24.07.2014
  • 21:50UNO prüft Berichte über Genitalverstümmelung im Irak

  • 21:28München: Hebamme wegen Mordversuchs verhaftet

  • 21:18Kiew: Regierungschef tritt zurück

  • 21:01Entwicklungsbericht: Weltweites Ungleichgewicht wächst

  • 20:44Mehr als 70 Tote bei verschiedenen Anschlägen im Irak

  • 20:37Viereinhalb Jahre Lagerhaft für Putin-Kritiker Udalzow

  • 20:22Deutsche Börse macht weniger Gewinn

  • 20:05Mali: Flugzeugwrack entdeckt

  • 19:48Fluglinien dürfen wieder Tel Aviv anfliegen - Lufthansa verzichtet

  • 19:40Smartphone-Werbung macht Facebook reich

  • 19:17Verwirrung um Mütterrente

  • 18:59UN: 1,5 Milliarden Menschen leiden an Mangelerscheinungen

  • 18:39Rivlin neuer Präsident Israels

  • 17:52Israel greift UN-Schule an: 15 Tote

  • 17:19IWF senkt Prognose für Weltwirtschaft

  • 16:38Auch vier Deutsche offenbar im vermissten Jet

  • 16:27USA: Zwei Stunden qualvolle Hinrichtung

  • 16:16Deutsche Bahn legt im ersten Halbjahr wieder zu

  • 15:17Datendiebe klauen 20.000 E-Mail-Adressen von EZB-Website

  • 14:51UNO: Extremisten im Irak wollen Frauen Genitalien verstümmeln

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 21:50UNO prüft Berichte über Genitalverstümmelung im Irak

  • 21:28München: Hebamme wegen Mordversuchs verhaftet

  • 21:18Kiew: Regierungschef tritt zurück

  • 21:01Entwicklungsbericht: Weltweites Ungleichgewicht wächst

  • 20:44Mehr als 70 Tote bei verschiedenen Anschlägen im Irak

  • 20:37Viereinhalb Jahre Lagerhaft für Putin-Kritiker Udalzow

  • 20:22Deutsche Börse macht weniger Gewinn

  • 20:05Mali: Flugzeugwrack entdeckt

  • 19:48Fluglinien dürfen wieder Tel Aviv anfliegen - Lufthansa verzichtet

  • 19:40Smartphone-Werbung macht Facebook reich

  • 19:17Verwirrung um Mütterrente

  • 18:59UN: 1,5 Milliarden Menschen leiden an Mangelerscheinungen

  • 18:39Rivlin neuer Präsident Israels

  • 17:52Israel greift UN-Schule an: 15 Tote

  • 17:19IWF senkt Prognose für Weltwirtschaft

  • 16:38Auch vier Deutsche offenbar im vermissten Jet

  • 16:27USA: Zwei Stunden qualvolle Hinrichtung

  • 16:16Deutsche Bahn legt im ersten Halbjahr wieder zu

  • 15:17Datendiebe klauen 20.000 E-Mail-Adressen von EZB-Website

  • 14:51UNO: Extremisten im Irak wollen Frauen Genitalien verstümmeln

  • 21:50UNO prüft Berichte über Genitalverstümmelung im Irak

  • 21:28München: Hebamme wegen Mordversuchs verhaftet

  • 21:18Kiew: Regierungschef tritt zurück

  • 21:01Entwicklungsbericht: Weltweites Ungleichgewicht wächst

  • 20:44Mehr als 70 Tote bei verschiedenen Anschlägen im Irak

  • 20:37Viereinhalb Jahre Lagerhaft für Putin-Kritiker Udalzow

  • 20:05Mali: Flugzeugwrack entdeckt

  • 19:48Fluglinien dürfen wieder Tel Aviv anfliegen - Lufthansa verzichtet

  • 18:59UN: 1,5 Milliarden Menschen leiden an Mangelerscheinungen

  • 18:39Rivlin neuer Präsident Israels

  • 17:52Israel greift UN-Schule an: 15 Tote

  • 16:38Auch vier Deutsche offenbar im vermissten Jet

  • 14:51UNO: Extremisten im Irak wollen Frauen Genitalien verstümmeln

  • 14:29Menschenrechtsgericht verurteilt Polen: Illegale Inhaftierung

  • 13:54Irak: Kurde Massum zum Präsidenten gewählt

  • 12:42UN-Bericht: Deutschland auf 6. Platz

  • 12:28CDU-Ratsherr aus Niedersachsen tritt nach judenfeindlicher Äußerung zurück

  • 11:34MH17: Russland will Beweise sehen

  • 10:26Mehr als 40 Tote bei Bombenanschlägen im Norden Nigerias

  • 09:58MH17: Dutzende Leichen vermisst - Weiter Streit um Zugang zu Unglücksstelle

  • 20:22Deutsche Börse macht weniger Gewinn

  • 19:40Smartphone-Werbung macht Facebook reich

  • 19:17Verwirrung um Mütterrente

  • 17:19IWF senkt Prognose für Weltwirtschaft

  • 16:16Deutsche Bahn legt im ersten Halbjahr wieder zu

  • 15:17Datendiebe klauen 20.000 E-Mail-Adressen von EZB-Website

  • 22:18GM beordert erneut Hunderttausende Autos in die Werkstätten zurück

  • 20:31Französische Justiz ermittelt gegen Schweizer Großbank UBS

  • 19:28Letzte Instanz stimmt zu: Litauen führt 2015 Euro ein

  • 19:25VW kündigt Milliarden-Sparprogramm an

  • 14:59Regionalzeitungen behaupten sich

  • 14:21Boeing profitiert von starker Flugzeug-Nachfrage

  • 12:04Starker Gewinn bei Daimler

  • 11:37Apple bleibt dank iPhone eine Geldmaschine

  • 10:32Spargelrekordernte erwartet

  • 09:19Deutscher Maschinenbau boomt

  • 08:39Brüssel stellt Energieeffizienz-Ziele vor

  • 23:43Nokia sorgt für Delle in Microsofts Konzernbilanz

  • 21:14Flughafen Zweibrücken vor möglicher Insolvenz

  • 20:25Prokon-Gläubigerversammlung beschließt Insolvenzplan

  • 16:27USA: Zwei Stunden qualvolle Hinrichtung

  • 14:19Unsicherheit wegen Flugroute

  • 12:13Zum Tode verurteilte Sudanesin überraschend in Rom eingetroffen

  • 11:59Bericht: Algerisches Verkehrsflugzeug in Afrika vermisst - 110 Passagiere

  • 11:18Indien: Ärzte entfernen Jugendlichem 232 Zähne

  • 08:44Taiwan: Airline verspricht Entschädigungen nach Bruchlandung

  • 08:22Indien: Mindestens 13 Schulkinder sterben bei Verkehrsunfall

  • 07:44Teenager stirbt bei Rekordversuch

  • 07:27Taiwan: 48 Tote bei Flugzeugunglück

  • 06:02Polizist in Hessen erschossen - Täter flüchtig

  • 22:33Rumänien: Brücke aus 157.000 Plastikflaschen eröffnet

  • 21:54Lippstadt: Gefährliche Darmkeime auf Frühchen-Intensivstation

  • 20:19Costa Concordia auf dem Weg nach Genua

  • 19:02Deutscher Heiratsschwindler in der Schweiz gefasst

  • 15:36Viele Tote bei Flugzeugunglück in Taiwan

  • 14:41Löw bleibt Bundestrainer

  • 12:57Costa Concordia auf dem Weg nach Genua - Verschrottung dort

  • 23:12USA: Vier Monate nach Erdrutsch 43. Todesopfer geborgen

  • 20:10Polizei sucht Hinweise auf Täter nach gewaltsamen Tod eines Jungen

  • 15:57Gesetzes-Offensive: Bremer Senat will DFL zur Kasse bitten

  • 21:13Regen stoppt Struff in Gstaad

  • 20:25Vettel über die Formel E: "Käse"

  • 20:13Darmstadt: Stroh-Engel verlängert

  • 20:01S04: Verletzter Clemens reist ab

  • 18:36SCP: Mehr Sicherheit für Haifa-Spiel

  • 17:24Lampard zum FC New York City

  • 17:21Nibali triumphiert in Hautacam

  • 16:07Hannover holt Gülselam von Galatasaray

  • 15:44Eintracht Frankfurt leiht Piazon aus

  • 15:22DFB-Studie zum Fußball in der DDR

  • 14:40Heinrich Haussler steigt vom Rad

  • 14:23Bayern suchen weiteren Torwart

  • 14:19Aguirre wird Japans Nationaltrainer

  • 14:13Cigerci fehlt Hertha BSC lange

  • 14:11Blatter lobt Katars Emir

  • 13:17KSC verpflichtet Yamada aus Japan

  • 13:04Festerling bis 2018 bei Freezers

  • 12:57Kiyotake vor Wechsel nach Hannover

  • 12:54Jallouz von Kiel nach Barcelona

  • 12:51Nadine Müller muss Saison beenden

merkzettel

Deutscher Zukunftspreis Besseres Hören für alle Menschen

Bundespräsident vergibt Zukunftspreis für neue Hörgeräte-Technologie

Zum 16. Mal hat Bundespräsident Joachim Gauck in einer festlichen Veranstaltung den Deutschen Zukunftspreis verliehen. Mit der Verleihung des Preises für binaurale Hörgeräte, trägt die Jury der Tatsache Rechnung, dass in einer alternden Gesellschaft die Frage von verbesserten Hörhilfen immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. 

Prof. Dr. rer. nat. Volker Hohmann, Prof. Dr. rer.nat. Dr. med. Birger Kollmeier, Dr.-Ing. Torsten Niederdränk

Volker Hohmann, Birger Kollmeier und Torsten Niederdränk
Quelle: Deutscher Zukunftspreis/ Ansgar Pudenz

Das Hörvermögen ist die Grundlage der Kommunikationskultur. Dank der faszinierenden Vorgänge im Ohr ist der Mensch in der Lage, selbst in akustisch schwierigen Situationen zielgerichtet einer einzelnen Unterhaltung zu folgen. Dabei ist das Zusammenspiel zwischen beiden Ohren besonders wichtig. Das interdisziplinäre Team um Prof. Volker Hohmann, Prof. Birger Kollmeier und Dr.-Ing. Torsten Niederdränk vom Forschungsnetzwerk „Auditory Valley“ hat wesentliche Beiträge dazu geleistet, dass Schwerhörige mit binauralen Hörhilfen wieder besser räumlich hören und auch einzelnen Sprechern in großen Menschenmengen besser folgen können.

Zum Wohle Schwerhöriger

Das „Auditory Valley“ verbindet führende Forschungsinstitutionen mit Unternehmen aus dem audiologischen Umfeld. Zusammen mit dem von der Exzellenzinitiative des Bundes geförderten Exzellenzcluster „Hearing4all“ wird Forschung und Entwicklung zum Wohle Schwerhöriger auf breiter Basis und im Verbund von universitären und außeruniversitären Partnern in einer Vielzahl von Projekten fortgesetzt. Die Technologien werden dabei nicht nur schwer hörenden Menschen zu Gute kommen, sondern auch normal hörenden Menschen in akustisch anspruchsvollen Situationen.

Der Deutsche Zukunftspreis wird für Ideen verliehen, die zu marktreifen Projekten entwickelt werden und unterstreicht damit die Bedeutung von Innovationen für die Sicherung von Arbeitsplätzen. Neben dem Team von Auditory Valley beschäftigen sich die Nominierten in diesem Jahr auch mit anderen zukunftsweisenden Themen wie einem Verfahren, das die dreidimensionale Abbildung der Erde aus dem All ermöglicht und damit neue Anwendungen für Planung und Umweltbeobachtung bietet. Das ebenfalls nominierte Team 3 entwickelte im Bereich Informationstechnologie ein besonders sicheres Konzept zur Codierung von Daten und Team 4 ein neues Videocodierungs-Verfahren, das die Übertragungsmöglichkeiten von Bewegtbild revolutionieren könnte.

Links
Team 1: Binaurale Hörgeräte
Team 2: Radaraugen im All
Team 3: Integrity Guard
Team 4: Brillante Videos

Verleihung im Berliner Tempodrom

Seit 1997 wird der mit 250.000 Euro dotierte Preis verliehen, von Beginn an ist das ZDF Medienpartner. Veranstaltungsortes mit dem zeltartigen, 35 Meter hohen Dach verbindet Ästhetik und Ökologie. Das Gebäude wurde vom Architektenbüro Gerkan, Marg und Partner entworfen und 2001 eröffnet.

28.11.2012
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen