31.07.2015
  • 12:53Australien: Surfer wehrt Hai-Attacke mit bloßen Fäusten ab

  • 12:17Regierung von Simbabwe fordert Auslieferung von US-Löwenjäger

  • 11:43Kaum Preisanstieg in der Eurozone

  • 11:26Olympische Winterspiele 2022 in Peking

  • 11:04Berlin fordert Informationen über französische Atommüll-Pläne

  • 10:59IOC: Elektronik-Panne bei Olympia-Wahl

  • 10:30A67 gesperrt: Tanklastzug in Flammen

  • 10:08München: Not-Zelte für Flüchtlinge

  • 09:44Neugeborenes in Flughafentoilette in München gefunden

  • 09:02Dresden: Weitere Notaufnahme für Flüchtlinge

  • 08:21Als Bonbons getarnt: Münchener Zoll stellt Chrystal Meth sicher

  • 07:52A67 gesperrt: Tanklastzug in Flammen

  • 07:27Verhandlungen über Hilfspaket beginnen

  • 07:02Tsipras: Partei-Querelen beenden

  • 06:32Eurotunnel: Fluchtversuche verhindert

  • 06:05Cameron beruft Sicherheitskabinett ein

  • 00:13Airlines müssen Endpreis bei Online-Buchungen sofort anzeigen

  • 23:54Promi-Streit um Kloster in Kalifornien

  • 23:32Bayern richtet erstes Aufnahmezentrum für Balkan-Flüchtlinge ein

  • 23:28Überfüllung: München schlägt zusätzlich Zelte für Flüchtlinge auf

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 12:53Australien: Surfer wehrt Hai-Attacke mit bloßen Fäusten ab

  • 12:17Regierung von Simbabwe fordert Auslieferung von US-Löwenjäger

  • 11:43Kaum Preisanstieg in der Eurozone

  • 11:26Olympische Winterspiele 2022 in Peking

  • 11:04Berlin fordert Informationen über französische Atommüll-Pläne

  • 10:59IOC: Elektronik-Panne bei Olympia-Wahl

  • 10:30A67 gesperrt: Tanklastzug in Flammen

  • 10:08München: Not-Zelte für Flüchtlinge

  • 09:44Neugeborenes in Flughafentoilette in München gefunden

  • 09:02Dresden: Weitere Notaufnahme für Flüchtlinge

  • 08:21Als Bonbons getarnt: Münchener Zoll stellt Chrystal Meth sicher

  • 07:52A67 gesperrt: Tanklastzug in Flammen

  • 07:27Verhandlungen über Hilfspaket beginnen

  • 07:02Tsipras: Partei-Querelen beenden

  • 06:32Eurotunnel: Fluchtversuche verhindert

  • 06:05Cameron beruft Sicherheitskabinett ein

  • 00:13Airlines müssen Endpreis bei Online-Buchungen sofort anzeigen

  • 23:54Promi-Streit um Kloster in Kalifornien

  • 23:32Bayern richtet erstes Aufnahmezentrum für Balkan-Flüchtlinge ein

  • 23:28Überfüllung: München schlägt zusätzlich Zelte für Flüchtlinge auf

  • 11:04Berlin fordert Informationen über französische Atommüll-Pläne

  • 10:08München: Not-Zelte für Flüchtlinge

  • 09:02Dresden: Weitere Notaufnahme für Flüchtlinge

  • 07:27Verhandlungen über Hilfspaket beginnen

  • 07:02Tsipras: Partei-Querelen beenden

  • 06:32Eurotunnel: Fluchtversuche verhindert

  • 06:05Cameron beruft Sicherheitskabinett ein

  • 00:13Airlines müssen Endpreis bei Online-Buchungen sofort anzeigen

  • 23:54Promi-Streit um Kloster in Kalifornien

  • 23:32Bayern richtet erstes Aufnahmezentrum für Balkan-Flüchtlinge ein

  • 23:28Überfüllung: München schlägt zusätzlich Zelte für Flüchtlinge auf

  • 21:55Prokurdische HDP bestreitet Beziehungen zu PKK

  • 19:57Neuer Ebola-Fall: Ganzes Dorf in Sierra Leone unter Quarantäne

  • 19:18Internationale Empörung nach Russlands Veto gegen MH17-Tribunal

  • 18:47IWF-Vertreter: Fonds beteiligt sich vorerst nicht an Griechen-Hilfen

  • 18:38Parlament in Moldau bestätigt neuen Regierungschef

  • 18:30Medien: Türkische Justiz ermittelt gegen Kurdenpartei-Chef Demirtas

  • 18:27UN: Anti-Wilderei-Resolution verabschiedet

  • 18:13Bundesanwaltschaft ermittelt gegen Journalisten von Netzpolitik.org

  • 16:28Taliban bestimmen Mansur als neuen Anführer

  • 11:43Kaum Preisanstieg in der Eurozone

  • 23:17Deutschland: Sommerflaute lässt Arbeitslosigkeit steigen

  • 23:12US-Wirtschaft wächst im zweiten Quartal um 2,3 Prozent

  • 23:04Greenpeace protestiert gegen geplante Ölbohrungen in der Arktis

  • 17:30Fiat Chrysler hebt Jahresziele nach Gewinnsprung an

  • 16:35Lufthansa will trotz Gewinnsprungs weiter sparen

  • 14:21Euro-Zone auf "Erholungskurs"

  • 14:10Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend eingestuft

  • 12:35Prognose: Spaniens Wirtschaft wächst 2015 um drei Prozent

  • 12:03Zwei Drittel der Einsprüche gegen Steuerbescheid erfolgreich

  • 11:43Übersättigter Smartphone-Markt: Samsung mit Gewinneinbußen

  • 23:42Facebook: Gewinn sinkt, Kosten steigen

  • 21:01US-Notenbank hält an Nullzinsen fest

  • 14:45Microsoft: Startschuss für Windows 10

  • 12:52Immer mehr Senioren arbeiten über das 65. Lebensjahr hinaus

  • 10:05Trinkwasserverbrauch in Deutschland gesunken

  • 07:59Panzer made in Europe? Deutsch-französische Rüstungsriesen planen Fusion

  • 23:20Twitter: Viel Umsatz, aber rote Zahlen

  • 23:08Hypo Group Alpe Adria: Deutsche Banken können auf verlorenes Geld hoffen

  • 22:26Griechische Börse bereitet Wiedereröffnung vor

  • 12:53Australien: Surfer wehrt Hai-Attacke mit bloßen Fäusten ab

  • 12:17Regierung von Simbabwe fordert Auslieferung von US-Löwenjäger

  • 10:30A67 gesperrt: Tanklastzug in Flammen

  • 09:44Neugeborenes in Flughafentoilette in München gefunden

  • 08:21Als Bonbons getarnt: Münchener Zoll stellt Chrystal Meth sicher

  • 07:52A67 gesperrt: Tanklastzug in Flammen

  • 22:53Nigeria: Fast 60 Geiseln aus Boko-Haram-Lagern befreit

  • 21:36Umfrage: Deutsche misstrauen der "Cloud" am meisten

  • 20:39"Recht auf Vergessen": Google widersetzt sich französischen Datenschützern

  • 19:34Ultraorthodoxer Jude sticht sechs Menschen bei Schwulenparade nieder

  • 17:54Ai Weiwei in Deutschland gelandet

  • 16:41Französischer Hubschrauber sucht Meer vor La Reunion ab

  • 15:55Wacken rockt - Heavy-Metal-Festival startet mit Regen und Matsch

  • 13:56Auch Kofferteil an Strand in Reunion gefunden - Herkunft unklar

  • 12:56Großbritannien verweigert Ai Weiwei Arbeitsvisum

  • 10:42Wacken-Open-Air versinkt im Regen

  • 09:53Zahl der Bafög-Empfänger weiter zurückgegangen

  • 09:33Mordanklage gegen weißen Polizisten erhoben

  • 07:21Möglicherweise Wrackteil der verschwundenen MH370 entdeckt

  • 06:37Verantwortlicher der Bombenanschläge in Mumbai hingerichtet

  • 12:58Hannover: Pech für Bech

  • 12:33Bogenschützen sichern Olympia-Tickets

  • 12:25Marozsan fehlt zum Saisonstart

  • 11:49Jugend-Winterspiele 2020 in Lausanne

  • 11:33U23: Neuseeland legt Protest ein

  • 11:29FIFA-Wahl: Zico nimmt erste Hürde

  • 11:26Olympische Winterspiele 2022 in Peking

  • 11:09UEFA ermittelt nach Spielabbruch

  • 10:59IOC: Elektronik-Panne bei Olympia-Wahl

  • 10:46Ulmer wechselt nach Würzburg

  • 10:44Laboureur/Sude im Viertelfinale

  • 10:41Gavel für DBB: Veto der Slowakei

  • 10:31Mavs verpflichten Tunesier Mejri

  • 09:52Woods startet leicht verbessert

  • 09:10Stabhochspringerin querschnittsgelähmt

  • 08:21Tuchel kritisiert Großkreutz

  • 22:39Becker scheitert in Atlanta

  • 22:32BVB bringt knappen Sieg über die Zeit

  • 21:26Spiegelburg und Stahl in guter Form

  • 21:15Hockey-Herren starten mit Sieg

merkzettel

Deutscher Zukunftspreis Besseres Hören für alle Menschen

Bundespräsident vergibt Zukunftspreis für neue Hörgeräte-Technologie

Zum 16. Mal hat Bundespräsident Joachim Gauck in einer festlichen Veranstaltung den Deutschen Zukunftspreis verliehen. Mit der Verleihung des Preises für binaurale Hörgeräte, trägt die Jury der Tatsache Rechnung, dass in einer alternden Gesellschaft die Frage von verbesserten Hörhilfen immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. 

Prof. Dr. rer. nat. Volker Hohmann, Prof. Dr. rer.nat. Dr. med. Birger Kollmeier, Dr.-Ing. Torsten Niederdränk

Volker Hohmann, Birger Kollmeier und Torsten Niederdränk
Quelle: Deutscher Zukunftspreis/ Ansgar Pudenz

Das Hörvermögen ist die Grundlage der Kommunikationskultur. Dank der faszinierenden Vorgänge im Ohr ist der Mensch in der Lage, selbst in akustisch schwierigen Situationen zielgerichtet einer einzelnen Unterhaltung zu folgen. Dabei ist das Zusammenspiel zwischen beiden Ohren besonders wichtig. Das interdisziplinäre Team um Prof. Volker Hohmann, Prof. Birger Kollmeier und Dr.-Ing. Torsten Niederdränk vom Forschungsnetzwerk „Auditory Valley“ hat wesentliche Beiträge dazu geleistet, dass Schwerhörige mit binauralen Hörhilfen wieder besser räumlich hören und auch einzelnen Sprechern in großen Menschenmengen besser folgen können.

Zum Wohle Schwerhöriger

Das „Auditory Valley“ verbindet führende Forschungsinstitutionen mit Unternehmen aus dem audiologischen Umfeld. Zusammen mit dem von der Exzellenzinitiative des Bundes geförderten Exzellenzcluster „Hearing4all“ wird Forschung und Entwicklung zum Wohle Schwerhöriger auf breiter Basis und im Verbund von universitären und außeruniversitären Partnern in einer Vielzahl von Projekten fortgesetzt. Die Technologien werden dabei nicht nur schwer hörenden Menschen zu Gute kommen, sondern auch normal hörenden Menschen in akustisch anspruchsvollen Situationen.

Der Deutsche Zukunftspreis wird für Ideen verliehen, die zu marktreifen Projekten entwickelt werden und unterstreicht damit die Bedeutung von Innovationen für die Sicherung von Arbeitsplätzen. Neben dem Team von Auditory Valley beschäftigen sich die Nominierten in diesem Jahr auch mit anderen zukunftsweisenden Themen wie einem Verfahren, das die dreidimensionale Abbildung der Erde aus dem All ermöglicht und damit neue Anwendungen für Planung und Umweltbeobachtung bietet. Das ebenfalls nominierte Team 3 entwickelte im Bereich Informationstechnologie ein besonders sicheres Konzept zur Codierung von Daten und Team 4 ein neues Videocodierungs-Verfahren, das die Übertragungsmöglichkeiten von Bewegtbild revolutionieren könnte.

Links
Team 1: Binaurale Hörgeräte
Team 2: Radaraugen im All
Team 3: Integrity Guard
Team 4: Brillante Videos

Verleihung im Berliner Tempodrom

Seit 1997 wird der mit 250.000 Euro dotierte Preis verliehen, von Beginn an ist das ZDF Medienpartner. Veranstaltungsortes mit dem zeltartigen, 35 Meter hohen Dach verbindet Ästhetik und Ökologie. Das Gebäude wurde vom Architektenbüro Gerkan, Marg und Partner entworfen und 2001 eröffnet.

28.11.2012
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen