25.05.2015
  • 08:54Starkes Beben lässt Gebäude in Tokio wanken

  • 08:15Israels Ex-Premier Olmert wegen Korruption verurteilt

  • 07:39UN-Vertreter: Jemen- Friedensgespräche verschoben

  • 07:16Die Rolle des Präsidenten in Polen

  • 07:10Malaysias Polizei: 139 Gräber mutmaßlicher Flüchtlinge entdeckt

  • 06:54Cameron schließt bei EU-Referendum die meisten EU-Bürger aus

  • 06:43Regionalwahlen in Spanien: Rückschlag für Rajoys Konservative

  • 06:24Prognose: Duda gewinnt Präsidentenwahl in Polen

  • 22:22Drei Deutsche sterben bei Angelausflug vor Norwegen

  • 21:02Seehofer erkennt neuen Umgang der Tschechen mit Vertreibung

  • 20:20Cannes: Goldene Palme für französischen Film "Dheepan"

  • 19:35Justizminister Maas kündigt mehr Rechte für homosexuelle Paare an

  • 18:43Grenzübergang zwischen Saudi-Arabien und Jemen zerstört

  • 18:14USA: Iraker ohne Kampfeswillen

  • 17:57BND-Affäre: SPD will Entscheidung

  • 17:41Medien: S04 trennt sich von Di Matteo

  • 17:40Erster ökumenischer Leitfaden für Bistum und Landeskirche

  • 17:19Lilien steigen auf, KSC gegen HSV

  • 16:56Gabriel zu Spähaffäre: Parlament am Zug

  • 16:42Nobelpreisträger Nash ist tot - Leben verfilmt - Vier Oscars

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 08:54Starkes Beben lässt Gebäude in Tokio wanken

  • 08:15Israels Ex-Premier Olmert wegen Korruption verurteilt

  • 07:39UN-Vertreter: Jemen- Friedensgespräche verschoben

  • 07:16Die Rolle des Präsidenten in Polen

  • 07:10Malaysias Polizei: 139 Gräber mutmaßlicher Flüchtlinge entdeckt

  • 06:54Cameron schließt bei EU-Referendum die meisten EU-Bürger aus

  • 06:43Regionalwahlen in Spanien: Rückschlag für Rajoys Konservative

  • 06:24Prognose: Duda gewinnt Präsidentenwahl in Polen

  • 22:22Drei Deutsche sterben bei Angelausflug vor Norwegen

  • 21:02Seehofer erkennt neuen Umgang der Tschechen mit Vertreibung

  • 20:20Cannes: Goldene Palme für französischen Film "Dheepan"

  • 19:35Justizminister Maas kündigt mehr Rechte für homosexuelle Paare an

  • 18:43Grenzübergang zwischen Saudi-Arabien und Jemen zerstört

  • 18:14USA: Iraker ohne Kampfeswillen

  • 17:57BND-Affäre: SPD will Entscheidung

  • 17:41Medien: S04 trennt sich von Di Matteo

  • 17:40Erster ökumenischer Leitfaden für Bistum und Landeskirche

  • 17:19Lilien steigen auf, KSC gegen HSV

  • 16:56Gabriel zu Spähaffäre: Parlament am Zug

  • 16:42Nobelpreisträger Nash ist tot - Leben verfilmt - Vier Oscars

  • 08:15Israels Ex-Premier Olmert wegen Korruption verurteilt

  • 07:39UN-Vertreter: Jemen- Friedensgespräche verschoben

  • 07:10Malaysias Polizei: 139 Gräber mutmaßlicher Flüchtlinge entdeckt

  • 06:54Cameron schließt bei EU-Referendum die meisten EU-Bürger aus

  • 06:43Regionalwahlen in Spanien: Rückschlag für Rajoys Konservative

  • 06:24Prognose: Duda gewinnt Präsidentenwahl in Polen

  • 21:02Seehofer erkennt neuen Umgang der Tschechen mit Vertreibung

  • 19:35Justizminister Maas kündigt mehr Rechte für homosexuelle Paare an

  • 18:43Grenzübergang zwischen Saudi-Arabien und Jemen zerstört

  • 18:14USA: Iraker ohne Kampfeswillen

  • 17:57BND-Affäre: SPD will Entscheidung

  • 16:56Gabriel zu Spähaffäre: Parlament am Zug

  • 16:42Nobelpreisträger Nash ist tot - Leben verfilmt - Vier Oscars

  • 16:17Nahles: Mehr Geld für Eingliederung von Flüchtlingen am Arbeitsmarkt nötig

  • 14:45Athen: Kein Geld für IWF-Schulden

  • 14:33Polen: Stichwahl ums Präsidentenamt

  • 13:59Burundi: Führender Oppositionspolitiker erschossen

  • 13:13Varoufakis bestätigt Mitschnitte bei Eurogruppen-Treffen

  • 12:54Bund-Länder-Finanzstreit festgefahren

  • 11:21Kirchen für Multikulti-Geist

  • 15:57Daimler und Qualcomm arbeiten an Auto-Technologie der Zukunft

  • 15:37Dobrindt: Keine Funklöcher mehr ab 2018

  • 15:06Amazon versteuert Gewinne offenbar in Deutschland

  • 14:21Dobrindt: Bahn-Schlichtung ist Verpflichtung zum Kompromiss

  • 17:39Saudi-Arabien will bis 2035 Mega-Stadt am Roten Meer bauen

  • 14:15Bank of England prüft Folgen eines möglichen EU-Austritts

  • 11:31Nationalpark Hunsrück-Hochwald eröffnet

  • 10:17Tarifabschluss in Versicherungs-Branche

  • 10:01Bahn-Verkehr nach Streik wieder planmäßig

  • 08:58BlackBerry kündigt zusätzlichen Stellenabbau an

  • 23:02Mitfahrdienst Uber scheitert mit Verfassungsklage in Frankreich

  • 17:16Daimler investiert 500 Millionen Euro in Berliner Werk

  • 12:38Cockpit und Beamtenbund wollen gegen Tarifeinheitsgesetz klagen

  • 12:28EU-Kommissar Oettinger beschwört digitale Aufholjagd Europas

  • 12:17Benzinpreis vor Pfingsten stabil - Billigphase hielt nicht lange an

  • 11:38Athen hofft auf Einigung mit Gläubigern binnen zehn Tagen

  • 10:52Draghi fordert Euro-Länder zu Reformen auf

  • 10:47Geschäftsklimaindex leicht gesunken

  • 09:11Außenhandel bremst deutsche Konjunktur zum Jahresstart

  • 08:02Amazon-Mitarbeiter in Leipzig streiken

  • 08:54Starkes Beben lässt Gebäude in Tokio wanken

  • 22:22Drei Deutsche sterben bei Angelausflug vor Norwegen

  • 20:20Cannes: Goldene Palme für französischen Film "Dheepan"

  • 17:40Erster ökumenischer Leitfaden für Bistum und Landeskirche

  • 11:38Nepal: Tausende fliehen vor drohender Flutwelle

  • 10:17Feuer in Großbäckerei verursacht zweistelligen Millionenschaden

  • 01:26Mans Zelmerlöw ist "Hero" des Abends

  • 00:47Schweden gewinnt den ESC

  • 22:18Australier fordern Feiertag, falls Guy Sebastian gewinnt

  • 20:55Wien: 27 Länder kämpfen beim 60. Eurovision Song Contest um den Sieg

  • 20:51Ermordeter Erzbischof Romero in San Salvador seliggesprochen

  • 18:43Mehr als 200 Tote bei Hitzewelle in Indien

  • 17:59Bayern: Sechs Tote nach Großbrand in Gästehaus

  • 17:26Wuppertal: Erster von Muslimen geführter Friedhof geplant

  • 13:29Münchner Feinkosthändler Gerd Käfer gestorben

  • 23:24Österreich: Fünf Tote bei Zusammenstoß von Auto und Zug

  • 21:18ZDF ausgezeichnet: Blauer Panther auch für Claus Kleber

  • 18:15Eiffelturm bleibt wegen Taschendieben geschlossen

  • 17:52Pilotenchecks und Akteneinsicht sollen Luftsicherheit verbessern

  • 16:24Tödlicher Schuss auf Rocker - Polizei fürchtet eskalierende Rivalität

  • 22:35Falcao zurück nach Monaco

  • 22:26Offel gewinnt in Wiesbaden

  • 22:17Montoya gewinnt Indy 500

  • 22:03APOEL Nikosia holt das Double

  • 21:55Betis Sevilla steigt wieder auf

  • 19:59Salzburg holt den Meistertitel

  • 19:54Weitspringerin Moguenara siegt

  • 19:50Schlägereien nach KSC-Spiel

  • 19:46Dynamo verliert an Boden

  • 18:58Berlin gewinnt erstes Spiel

  • 18:41Kaymer mit guter Schlussrunde

  • 18:25Flensburg gewinnt Nordderby

  • 18:00Arsenal spielt Champions League

  • 17:41Medien: S04 trennt sich von Di Matteo

  • 17:26Aue steigt ab, 1860 in Relegation

  • 17:19Lilien steigen auf, KSC gegen HSV

  • 17:13AC Florenz in Europa-League dabei

  • 17:06Contador verteidigt Führung

  • 16:46Elf Abgänge bei Hansa Rostock

  • 16:39Lauda nach Fehler stinksauer

merkzettel

Deutscher Zukunftspreis Besseres Hören für alle Menschen

Bundespräsident vergibt Zukunftspreis für neue Hörgeräte-Technologie

Zum 16. Mal hat Bundespräsident Joachim Gauck in einer festlichen Veranstaltung den Deutschen Zukunftspreis verliehen. Mit der Verleihung des Preises für binaurale Hörgeräte, trägt die Jury der Tatsache Rechnung, dass in einer alternden Gesellschaft die Frage von verbesserten Hörhilfen immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. 

Prof. Dr. rer. nat. Volker Hohmann, Prof. Dr. rer.nat. Dr. med. Birger Kollmeier, Dr.-Ing. Torsten Niederdränk

Volker Hohmann, Birger Kollmeier und Torsten Niederdränk
Quelle: Deutscher Zukunftspreis/ Ansgar Pudenz

Das Hörvermögen ist die Grundlage der Kommunikationskultur. Dank der faszinierenden Vorgänge im Ohr ist der Mensch in der Lage, selbst in akustisch schwierigen Situationen zielgerichtet einer einzelnen Unterhaltung zu folgen. Dabei ist das Zusammenspiel zwischen beiden Ohren besonders wichtig. Das interdisziplinäre Team um Prof. Volker Hohmann, Prof. Birger Kollmeier und Dr.-Ing. Torsten Niederdränk vom Forschungsnetzwerk „Auditory Valley“ hat wesentliche Beiträge dazu geleistet, dass Schwerhörige mit binauralen Hörhilfen wieder besser räumlich hören und auch einzelnen Sprechern in großen Menschenmengen besser folgen können.

Zum Wohle Schwerhöriger

Das „Auditory Valley“ verbindet führende Forschungsinstitutionen mit Unternehmen aus dem audiologischen Umfeld. Zusammen mit dem von der Exzellenzinitiative des Bundes geförderten Exzellenzcluster „Hearing4all“ wird Forschung und Entwicklung zum Wohle Schwerhöriger auf breiter Basis und im Verbund von universitären und außeruniversitären Partnern in einer Vielzahl von Projekten fortgesetzt. Die Technologien werden dabei nicht nur schwer hörenden Menschen zu Gute kommen, sondern auch normal hörenden Menschen in akustisch anspruchsvollen Situationen.

Der Deutsche Zukunftspreis wird für Ideen verliehen, die zu marktreifen Projekten entwickelt werden und unterstreicht damit die Bedeutung von Innovationen für die Sicherung von Arbeitsplätzen. Neben dem Team von Auditory Valley beschäftigen sich die Nominierten in diesem Jahr auch mit anderen zukunftsweisenden Themen wie einem Verfahren, das die dreidimensionale Abbildung der Erde aus dem All ermöglicht und damit neue Anwendungen für Planung und Umweltbeobachtung bietet. Das ebenfalls nominierte Team 3 entwickelte im Bereich Informationstechnologie ein besonders sicheres Konzept zur Codierung von Daten und Team 4 ein neues Videocodierungs-Verfahren, das die Übertragungsmöglichkeiten von Bewegtbild revolutionieren könnte.

Links
Team 1: Binaurale Hörgeräte
Team 2: Radaraugen im All
Team 3: Integrity Guard
Team 4: Brillante Videos

Verleihung im Berliner Tempodrom

Seit 1997 wird der mit 250.000 Euro dotierte Preis verliehen, von Beginn an ist das ZDF Medienpartner. Veranstaltungsortes mit dem zeltartigen, 35 Meter hohen Dach verbindet Ästhetik und Ökologie. Das Gebäude wurde vom Architektenbüro Gerkan, Marg und Partner entworfen und 2001 eröffnet.

28.11.2012
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen