19.04.2014
  • 23:29Ex-Rebellenführer in Nordirland am Karfreitag erschossen

  • 23:04Forscher klonen erstmals Stammzellen aus Hautzellen von Erwachsenen

  • 22:43Kapitän nach Fährunglück in Südkorea festgenommen

  • 22:25Raumtransporter "Dragon" auf dem Weg zur ISS

  • 21:47Papst Franziskus verfolgt mit Gläubigen Kreuzweg am Kolosseum

  • 20:57Südsudan: 58 Tote bei Angriff auf UN-Stützpunkt

  • 20:27Chinesischer Migrant erschießt in Vietnam sieben Menschen

  • 19:12Türkei: Präsident Gül gegen Ämtertausch mit Erdogan

  • 18:43Ermittler beantragen Haftbefehl gegen "Sewol"-Kapitän

  • 18:14Gauck macht offenbar Pressefreiheit zum zentralen Thema in Türkei

  • 17:47Bouteflika zum Sieger bei Präsidentenwahl in Algerien erklärt

  • 17:10Kiew will Sonderstatus für russische Sprache

  • 16:50Schweres Erdbeben der Stärke 7,5 erschüttert Mexiko

  • 16:38Hollande knüpft sein Schicksal an Rückgang der Arbeitslosigkeit

  • 16:26Schwer verdaulich: Goldiger Darminhalt

  • 16:02McAllister gegen EU-Erweiterung in den nächsten fünf Jahren

  • 15:5114 Tote bei Anschlag in Homs

  • 15:28Obama und Merkel machen Druck auf Moskau

  • 15:18Nigeria: Erst 30 entführte Schülerinnen frei

  • 15:06Ein Fünftel des chinesischen Agarlandes verseucht

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 23:29Ex-Rebellenführer in Nordirland am Karfreitag erschossen

  • 23:04Forscher klonen erstmals Stammzellen aus Hautzellen von Erwachsenen

  • 22:43Kapitän nach Fährunglück in Südkorea festgenommen

  • 22:25Raumtransporter "Dragon" auf dem Weg zur ISS

  • 21:47Papst Franziskus verfolgt mit Gläubigen Kreuzweg am Kolosseum

  • 20:57Südsudan: 58 Tote bei Angriff auf UN-Stützpunkt

  • 20:27Chinesischer Migrant erschießt in Vietnam sieben Menschen

  • 19:12Türkei: Präsident Gül gegen Ämtertausch mit Erdogan

  • 18:43Ermittler beantragen Haftbefehl gegen "Sewol"-Kapitän

  • 18:14Gauck macht offenbar Pressefreiheit zum zentralen Thema in Türkei

  • 17:47Bouteflika zum Sieger bei Präsidentenwahl in Algerien erklärt

  • 17:10Kiew will Sonderstatus für russische Sprache

  • 16:50Schweres Erdbeben der Stärke 7,5 erschüttert Mexiko

  • 16:38Hollande knüpft sein Schicksal an Rückgang der Arbeitslosigkeit

  • 16:26Schwer verdaulich: Goldiger Darminhalt

  • 16:02McAllister gegen EU-Erweiterung in den nächsten fünf Jahren

  • 15:5114 Tote bei Anschlag in Homs

  • 15:28Obama und Merkel machen Druck auf Moskau

  • 15:18Nigeria: Erst 30 entführte Schülerinnen frei

  • 15:06Ein Fünftel des chinesischen Agarlandes verseucht

  • 23:29Ex-Rebellenführer in Nordirland am Karfreitag erschossen

  • 20:57Südsudan: 58 Tote bei Angriff auf UN-Stützpunkt

  • 19:12Türkei: Präsident Gül gegen Ämtertausch mit Erdogan

  • 18:14Gauck macht offenbar Pressefreiheit zum zentralen Thema in Türkei

  • 17:47Bouteflika zum Sieger bei Präsidentenwahl in Algerien erklärt

  • 17:10Kiew will Sonderstatus für russische Sprache

  • 16:38Hollande knüpft sein Schicksal an Rückgang der Arbeitslosigkeit

  • 16:02McAllister gegen EU-Erweiterung in den nächsten fünf Jahren

  • 15:5114 Tote bei Anschlag in Homs

  • 15:28Obama und Merkel machen Druck auf Moskau

  • 15:18Nigeria: Erst 30 entführte Schülerinnen frei

  • 14:31Karfreitag: Tausende pilgern auf der Via Dolorosa

  • 14:18Putin-Interview: Snowden wehrt sich gegen Kritik

  • 13:2139 Tote bei zweitägigem Polizeistreik in WM-Stadt Salvador

  • 11:52Ostukraine: Separatisten stellen Bedingungen für Räumung

  • 11:39Ukraine ermöglicht internationale Ermittlungen gegen Janukowitsch

  • 11:05Ukraine: Bislang keine Entspannung spürbar

  • 11:00Ermittler: "Sewol"-Kapitän übergab vor Untergang die Schiffsführung

  • 10:48Obama spricht Südkorea Beileid aus

  • 09:57Mindestens 20 Tote bei Angriff auf UN-Stützpunkt im Südsudan

  • 15:06Ein Fünftel des chinesischen Agarlandes verseucht

  • 14:39Hendricks will Wohngeld für Geringverdiener anheben

  • 13:08Mehr Menschen wird der Strom gesperrt

  • 11:27Paris plant Maut für ausländische Lkw

  • 11:19Rechnungshof will offenbar Klimafonds auflösen

  • 15:2130.000 Arbeiter streiken in chinesischer Schuhfabrik

  • 14:56"Barbie" wird zum Ladenhüter: Mattel macht Miese

  • 13:47Streik bei Amazon in Leipzig und Bad Hersfeld

  • 12:18Verkehrsausschusschef erwartet BER-Eröffnung erst nach 2017

  • 11:23Autoindustrie verkauft europaweit deutlich mehr Fahrzeuge

  • 10:54Urteil: Weniger Geld für Pflege durch Angehörige rechtens

  • 07:25Starker Euro bremst SAP aus

  • 23:37Google enttäuscht Börse mit Quartalszahlen

  • 22:14US-Geldpolitik: Fed-Chefin bekräftigt neue Richtlinie

  • 21:21Agrar-Spekulationen: NGOs enttäuscht von Deutscher Bank

  • 20:54Hapag-Lloyd und chilenischer Konkurrent machen Fusion perfekt

  • 20:06"Cum-Ex"-Aktiendeals müssen erneut verhandelt werden

  • 17:38Steuereinnahmen durch Tabakwaren gehen zurück

  • 17:14Strenesse stellt Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung

  • 15:53RWE-Chef stimmt Aktionäre auf raue Zeiten ein

  • 23:04Forscher klonen erstmals Stammzellen aus Hautzellen von Erwachsenen

  • 22:43Kapitän nach Fährunglück in Südkorea festgenommen

  • 22:25Raumtransporter "Dragon" auf dem Weg zur ISS

  • 21:47Papst Franziskus verfolgt mit Gläubigen Kreuzweg am Kolosseum

  • 20:27Chinesischer Migrant erschießt in Vietnam sieben Menschen

  • 18:43Ermittler beantragen Haftbefehl gegen "Sewol"-Kapitän

  • 16:50Schweres Erdbeben der Stärke 7,5 erschüttert Mexiko

  • 16:26Schwer verdaulich: Goldiger Darminhalt

  • 13:46Ostermarschierer fordern Atom-Aus

  • 13:43Philippinen lassen sich kreuzigen

  • 12:38Südkorea: Schulleiter erhängt sich

  • 12:10Lyriden-Sternschnuppen gleich nach Ostern am Himmel

  • 10:21Zwölf Tote bei Lawinenunglück am Mount Everest

  • 09:38Christen erinnern im Heiligen Land an Leiden Jesu

  • 08:34Totgeglaubter Inder kommt drei Tage nach Einäscherung nach Hause

  • 08:11Taucher pumpen Luft in untergegangene südkoreanische Fähre

  • 07:08Mexiko ehrt toten Autor Garcia Marquez

  • 23:58Erdähnlicher Planet außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt

  • 23:03Weltweit Trauer um Garcia Marquez

  • 22:13Literaturnobelpreisträger Garcia Marquez gestorben

  • 22:51Atletico baut Vorsprung aus

  • 22:16Guter Start für deutsche Springreiter

  • 22:02Ronaldo zurück im Training

  • 21:09Toure fordert mehr Wertschätzung

  • 20:37Ausgabe der WM-Tickets gestartet

  • 20:02DEB-Team verliert erneut gegen Finnland

  • 19:51HSV: Westermann wohl in Startelf

  • 18:03Cavendish verzichtet auf Giro d'Italia

  • 17:27Düsseldorf: Fink erleidet Kreuzbandriss

  • 17:22FC Bayern beim Schlusslicht gefordert

  • 16:34Gewichtslimit macht es Piloten schwer

  • 16:28UHC-Damen im Halbfinale, BHC scheitert

  • 16:171860: Vallori aus dem Kader gestrichen

  • 15:04Nadal scheitert früh, Federer weiter

  • 14:37FSV Frankfurt: Konrad verlängert

  • 14:19Bayer: Sam und Wollscheid fallen aus

  • 14:13Verbeek über Geldstrafe empört

  • 13:49Siem und Kieffer schaffen Cut

  • 13:19EHL: Harvestehude erreicht Halbfinale

  • 13:18Klose vor Rückkehr ins Lauftraining

merkzettel

Deutscher Zukunftspreis Besseres Hören für alle Menschen

Bundespräsident vergibt Zukunftspreis für neue Hörgeräte-Technologie

Zum 16. Mal hat Bundespräsident Joachim Gauck in einer festlichen Veranstaltung den Deutschen Zukunftspreis verliehen. Mit der Verleihung des Preises für binaurale Hörgeräte, trägt die Jury der Tatsache Rechnung, dass in einer alternden Gesellschaft die Frage von verbesserten Hörhilfen immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. 

Prof. Dr. rer. nat. Volker Hohmann, Prof. Dr. rer.nat. Dr. med. Birger Kollmeier, Dr.-Ing. Torsten Niederdränk

Volker Hohmann, Birger Kollmeier und Torsten Niederdränk
Quelle: Deutscher Zukunftspreis/ Ansgar Pudenz

Das Hörvermögen ist die Grundlage der Kommunikationskultur. Dank der faszinierenden Vorgänge im Ohr ist der Mensch in der Lage, selbst in akustisch schwierigen Situationen zielgerichtet einer einzelnen Unterhaltung zu folgen. Dabei ist das Zusammenspiel zwischen beiden Ohren besonders wichtig. Das interdisziplinäre Team um Prof. Volker Hohmann, Prof. Birger Kollmeier und Dr.-Ing. Torsten Niederdränk vom Forschungsnetzwerk „Auditory Valley“ hat wesentliche Beiträge dazu geleistet, dass Schwerhörige mit binauralen Hörhilfen wieder besser räumlich hören und auch einzelnen Sprechern in großen Menschenmengen besser folgen können.

Zum Wohle Schwerhöriger

Das „Auditory Valley“ verbindet führende Forschungsinstitutionen mit Unternehmen aus dem audiologischen Umfeld. Zusammen mit dem von der Exzellenzinitiative des Bundes geförderten Exzellenzcluster „Hearing4all“ wird Forschung und Entwicklung zum Wohle Schwerhöriger auf breiter Basis und im Verbund von universitären und außeruniversitären Partnern in einer Vielzahl von Projekten fortgesetzt. Die Technologien werden dabei nicht nur schwer hörenden Menschen zu Gute kommen, sondern auch normal hörenden Menschen in akustisch anspruchsvollen Situationen.

Der Deutsche Zukunftspreis wird für Ideen verliehen, die zu marktreifen Projekten entwickelt werden und unterstreicht damit die Bedeutung von Innovationen für die Sicherung von Arbeitsplätzen. Neben dem Team von Auditory Valley beschäftigen sich die Nominierten in diesem Jahr auch mit anderen zukunftsweisenden Themen wie einem Verfahren, das die dreidimensionale Abbildung der Erde aus dem All ermöglicht und damit neue Anwendungen für Planung und Umweltbeobachtung bietet. Das ebenfalls nominierte Team 3 entwickelte im Bereich Informationstechnologie ein besonders sicheres Konzept zur Codierung von Daten und Team 4 ein neues Videocodierungs-Verfahren, das die Übertragungsmöglichkeiten von Bewegtbild revolutionieren könnte.

Links
Team 1: Binaurale Hörgeräte
Team 2: Radaraugen im All
Team 3: Integrity Guard
Team 4: Brillante Videos

Verleihung im Berliner Tempodrom

Seit 1997 wird der mit 250.000 Euro dotierte Preis verliehen, von Beginn an ist das ZDF Medienpartner. Veranstaltungsortes mit dem zeltartigen, 35 Meter hohen Dach verbindet Ästhetik und Ökologie. Das Gebäude wurde vom Architektenbüro Gerkan, Marg und Partner entworfen und 2001 eröffnet.

28.11.2012
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen