12.02.2016
  • 08:41Russland und USA bilden Syrien- Arbeitsgruppe

  • 08:22Deutsche Wirtschaft im vierten Quartal um 0,3 Prozent gewachsen

  • 08:04Bundespräsident Gauck besucht deutsche Soldaten in Mali

  • 07:40Zahl der Toten nach Beben in Taiwan steigt

  • 07:18Bericht: Maas will rechtsextreme Straftaten schneller aufklären

  • 07:05Auschwitz-Prozess: Gericht hört weitere Zeugen

  • 06:49SPD will Edathy ausschließen

  • 06:30Papst Franziskus trifft russisch- orthodoxen Patriarch

  • 06:10Bericht: Hendricks fordert 1,3 Milliarden zusätzlich für Wohnungsbau

  • 05:58Syrien-Konferenz: Feuerpause soll binnen einer Woche erreicht werden

  • 00:35Von der Leyen: Kurden werden im Anti-IS-Kampf weiter unterstützt

  • 00:07Polens Regierungschefin zu Antrittsbesuch in Berlin

  • 23:27Südafrika: Proteste bei Zuma-Rede zur Lage der Nation

  • 22:50EU-Kommission: Reform-Zeugnis für Athen bis Ostern machbar

  • 22:32USA: Besetzung von Naturpark in Oregon beendet

  • 21:57Zwei Uber-Manager in Frankreich vor Gericht

  • 21:32Medwedew warnt vor Einsatz von Bodentruppen in Syrien

  • 21:03Berlinale: Viele Filme befassen sich mit Flüchtlingskrise

  • 20:26Nach Anschlag: Gauck sichert Nigeria Unterstützung zu

  • 20:13Hypotheken-Streit: Morgan Stanley zahlt 3,2 Milliarden Dollar

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 08:41Russland und USA bilden Syrien- Arbeitsgruppe

  • 08:22Deutsche Wirtschaft im vierten Quartal um 0,3 Prozent gewachsen

  • 08:04Bundespräsident Gauck besucht deutsche Soldaten in Mali

  • 07:40Zahl der Toten nach Beben in Taiwan steigt

  • 07:18Bericht: Maas will rechtsextreme Straftaten schneller aufklären

  • 07:05Auschwitz-Prozess: Gericht hört weitere Zeugen

  • 06:49SPD will Edathy ausschließen

  • 06:30Papst Franziskus trifft russisch- orthodoxen Patriarch

  • 06:10Bericht: Hendricks fordert 1,3 Milliarden zusätzlich für Wohnungsbau

  • 05:58Syrien-Konferenz: Feuerpause soll binnen einer Woche erreicht werden

  • 00:35Von der Leyen: Kurden werden im Anti-IS-Kampf weiter unterstützt

  • 00:07Polens Regierungschefin zu Antrittsbesuch in Berlin

  • 23:27Südafrika: Proteste bei Zuma-Rede zur Lage der Nation

  • 22:50EU-Kommission: Reform-Zeugnis für Athen bis Ostern machbar

  • 22:32USA: Besetzung von Naturpark in Oregon beendet

  • 21:57Zwei Uber-Manager in Frankreich vor Gericht

  • 21:32Medwedew warnt vor Einsatz von Bodentruppen in Syrien

  • 21:03Berlinale: Viele Filme befassen sich mit Flüchtlingskrise

  • 20:26Nach Anschlag: Gauck sichert Nigeria Unterstützung zu

  • 20:13Hypotheken-Streit: Morgan Stanley zahlt 3,2 Milliarden Dollar

  • 08:41Russland und USA bilden Syrien- Arbeitsgruppe

  • 08:04Bundespräsident Gauck besucht deutsche Soldaten in Mali

  • 07:18Bericht: Maas will rechtsextreme Straftaten schneller aufklären

  • 07:05Auschwitz-Prozess: Gericht hört weitere Zeugen

  • 06:49SPD will Edathy ausschließen

  • 06:10Bericht: Hendricks fordert 1,3 Milliarden zusätzlich für Wohnungsbau

  • 05:58Syrien-Konferenz: Feuerpause soll binnen einer Woche erreicht werden

  • 00:35Von der Leyen: Kurden werden im Anti-IS-Kampf weiter unterstützt

  • 00:07Polens Regierungschefin zu Antrittsbesuch in Berlin

  • 23:27Südafrika: Proteste bei Zuma-Rede zur Lage der Nation

  • 22:50EU-Kommission: Reform-Zeugnis für Athen bis Ostern machbar

  • 21:32Medwedew warnt vor Einsatz von Bodentruppen in Syrien

  • 20:26Nach Anschlag: Gauck sichert Nigeria Unterstützung zu

  • 18:57Steinmeier vor Syrien-Gesprächen in München: "Brauchen Durchbruch"

  • 18:40Hollande bildet Kabinett um - Ayrault wird Außenminister

  • 17:17Nahles fordert halbe Milliarde Euro mehr für Flüchtlinge

  • 16:27Russland und USA: Gespräche über Waffenruhe in Syrien

  • 15:12Sonderwirtschaftszone Kaesong in Nordkorea geschlossen

  • 14:43Regierung: Verlängerung der Grenzkontrollen wegen Flüchtlingen

  • 14:14Merkel: 500 Millionen Euro für Wiederaufbau im Irak

  • 08:22Deutsche Wirtschaft im vierten Quartal um 0,3 Prozent gewachsen

  • 21:57Zwei Uber-Manager in Frankreich vor Gericht

  • 20:13Hypotheken-Streit: Morgan Stanley zahlt 3,2 Milliarden Dollar

  • 20:10Lagarde für zweite Amtszeit an IWF-Spitze nominiert

  • 19:25DAX schließt auf 16-Monatstief

  • 15:38Ifo-Umfrage: Billiges Öl hilft Weltwirtschaft nicht

  • 12:35Sechstes Rekordjahr für Deutschland-Tourismus

  • 11:47Goldpreis steigt auf höchsten Stand seit Mai 2015

  • 10:40DGB-Studie: Überstunden sind an der Tagesordnung

  • 08:43Rubelverfall belastet Metro

  • 07:47Börse in Hongkong geht auf Talfahrt

  • 06:00Zahl der Twitter-Nutzer stagniert bei 320 Millionen

  • 21:57Tausende Londoner Taxifahrer protestieren gegen Uber

  • 18:12USA: VW und Daimler rufen 1,5 Millionen Autos zurück

  • 15:23Hamburger Hafen kämpft mit Einbrüchen im China- und Russlandhandel

  • 13:40Vonovia scheitert im Übernahmekampf um Deutsche Wohnen

  • 11:30DIHK-Umfrage: Firmen zuversichtlich

  • 10:35Chinesischer Fonds will Internetbrowser Opera kaufen

  • 10:31Suzuki will VW nach verunglückter Partnerschaft Schadenersatz zahlen

  • 08:41Grüne fordern mehr Teilzeitausbildung für Alleinerziehende

  • 07:40Zahl der Toten nach Beben in Taiwan steigt

  • 06:30Papst Franziskus trifft russisch- orthodoxen Patriarch

  • 22:32USA: Besetzung von Naturpark in Oregon beendet

  • 21:03Berlinale: Viele Filme befassen sich mit Flüchtlingskrise

  • 19:4166. Berlinale startet mit Gala und Hollywood-Satire "Hail, Caesar!"

  • 17:58Zugunglück von Bad Aibling: Zahl der Toten steigt auf elf

  • 17:08Mindestens 52 Tote bei Gefängnisrevolte in Mexiko

  • 16:53Sensation: Forscher weisen Einsteins Gravitationswellen nach

  • 15:29Preis für Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor

  • 14:28Internet-Datenbank informiert über gefährliche Produkte

  • 12:55Sechs Jugendliche sterben bei Bus-Unglück in Frankreich

  • 12:06Schwierige Aufräumarbeiten nach Zugunglück - Gedenken an die Opfer

  • 09:37Ostwestfalen: Unbekannter verschenkt 50-Euro-Scheine

  • 08:25Bergung der Züge in Bad Aibling fortgesetzt

  • 05:40Berlinale: Hollywood-Satire mit George Clooney zum Auftakt

  • 00:04Puerto Rico: Gefälschte Waren im Millionenwert

  • 23:08Harry Potter als Familienvater - neues Buch kommt im Sommer

  • 19:29Umfrage: Fast jeder zweite Radler fühlt sich unsicher

  • 16:41Bergung der Züge in Bad Aibling angelaufen

  • 16:25Dringende Nothilfe für Äthiopien angemahnt

  • 08:30Greiss führt Islanders zum Sieg

  • 08:19Zverev und Becker in Viertelfinals

  • 22:39Sevilla folgt Barca ins Pokalfinale

  • 22:29Bamberg kommt unter die Räder

  • 22:14Ehrhoff vorerst nicht mehr in der NHL

  • 21:57Beck & Co. scheitern in St.Petersburg

  • 21:24Sunderland feuert Stürmer Johnson

  • 21:14Löwen gewinnen mit Gensheimer

  • 20:43Ausnahmespieler Waldner macht Schluss

  • 20:09Nichts zu holen für Gössner und Co.

  • 19:11Große Ehre für Anna Seidel

  • 19:00Mainz 05 legt Vergütung offen

  • 18:42Papst-Klub gewinnt Superpokal

  • 18:06Pechstein mit starkem WM-Auftakt

  • 17:51DFL votiert für Videobeweis-Testphase

  • 17:41Lesser sprintet auf Rang vier

  • 16:4510.000 Meter: Beckert verpasst Podest

  • 16:31Kalla und Kriukow gewinnen Sprints

  • 16:26Katar: Cavendish wieder in Gold

  • 16:22DFL plädiert für Grindel als Präsident

merkzettel

Deutscher Zukunftspreis Besseres Hören für alle Menschen

Bundespräsident vergibt Zukunftspreis für neue Hörgeräte-Technologie

Zum 16. Mal hat Bundespräsident Joachim Gauck in einer festlichen Veranstaltung den Deutschen Zukunftspreis verliehen. Mit der Verleihung des Preises für binaurale Hörgeräte, trägt die Jury der Tatsache Rechnung, dass in einer alternden Gesellschaft die Frage von verbesserten Hörhilfen immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. 

Prof. Dr. rer. nat. Volker Hohmann, Prof. Dr. rer.nat. Dr. med. Birger Kollmeier, Dr.-Ing. Torsten Niederdränk

Volker Hohmann, Birger Kollmeier und Torsten Niederdränk
Quelle: Deutscher Zukunftspreis/ Ansgar Pudenz

Das Hörvermögen ist die Grundlage der Kommunikationskultur. Dank der faszinierenden Vorgänge im Ohr ist der Mensch in der Lage, selbst in akustisch schwierigen Situationen zielgerichtet einer einzelnen Unterhaltung zu folgen. Dabei ist das Zusammenspiel zwischen beiden Ohren besonders wichtig. Das interdisziplinäre Team um Prof. Volker Hohmann, Prof. Birger Kollmeier und Dr.-Ing. Torsten Niederdränk vom Forschungsnetzwerk „Auditory Valley“ hat wesentliche Beiträge dazu geleistet, dass Schwerhörige mit binauralen Hörhilfen wieder besser räumlich hören und auch einzelnen Sprechern in großen Menschenmengen besser folgen können.

Zum Wohle Schwerhöriger

Das „Auditory Valley“ verbindet führende Forschungsinstitutionen mit Unternehmen aus dem audiologischen Umfeld. Zusammen mit dem von der Exzellenzinitiative des Bundes geförderten Exzellenzcluster „Hearing4all“ wird Forschung und Entwicklung zum Wohle Schwerhöriger auf breiter Basis und im Verbund von universitären und außeruniversitären Partnern in einer Vielzahl von Projekten fortgesetzt. Die Technologien werden dabei nicht nur schwer hörenden Menschen zu Gute kommen, sondern auch normal hörenden Menschen in akustisch anspruchsvollen Situationen.

Der Deutsche Zukunftspreis wird für Ideen verliehen, die zu marktreifen Projekten entwickelt werden und unterstreicht damit die Bedeutung von Innovationen für die Sicherung von Arbeitsplätzen. Neben dem Team von Auditory Valley beschäftigen sich die Nominierten in diesem Jahr auch mit anderen zukunftsweisenden Themen wie einem Verfahren, das die dreidimensionale Abbildung der Erde aus dem All ermöglicht und damit neue Anwendungen für Planung und Umweltbeobachtung bietet. Das ebenfalls nominierte Team 3 entwickelte im Bereich Informationstechnologie ein besonders sicheres Konzept zur Codierung von Daten und Team 4 ein neues Videocodierungs-Verfahren, das die Übertragungsmöglichkeiten von Bewegtbild revolutionieren könnte.

Links
Team 1: Binaurale Hörgeräte
Team 2: Radaraugen im All
Team 3: Integrity Guard
Team 4: Brillante Videos

Verleihung im Berliner Tempodrom

Seit 1997 wird der mit 250.000 Euro dotierte Preis verliehen, von Beginn an ist das ZDF Medienpartner. Veranstaltungsortes mit dem zeltartigen, 35 Meter hohen Dach verbindet Ästhetik und Ökologie. Das Gebäude wurde vom Architektenbüro Gerkan, Marg und Partner entworfen und 2001 eröffnet.

28.11.2012
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen