02.10.2014
  • 08:23Hongkong: Proteste ohne Pause

  • 08:09Luftfahrt-Pionierin Geraldine Mock gestorben

  • 08:01Dobrindt: 4,8 Milliarden Euro mehr für Straßen ab dem Jahr 2018

  • 07:49Zahl der Fehltage wegen psychischer Erkrankungen verdoppelt

  • 07:25Zehntausende Walrosse vor Alaska gestrandet

  • 07:18Grüne: Seelisch Kranken besser helfen

  • 07:07Türkei entscheidet über Anti-Terror-Mandat

  • 06:49Ukraine: Mindestens zehn Tote

  • 06:34Kampf mit IS an türkischer Grenze: Ankara stimmt über Einsatz ab

  • 06:13Ukraine: Merkel und Putin besorgt

  • 22:57Eindringling im Weißen Haus bekennt sich nicht schuldig

  • 22:34WHO: Mehr als 3.000 Menschen seit Jahresbeginn an Ebola gestorben

  • 22:11USA: Kontaktpersonen von erstem Ebola-Fall werden überwacht

  • 22:03Queen sucht Reinigungskraft zum Abkratzen von Kaugummis

  • 21:39Secret-Service-Chefin Julia Pierson tritt zurück

  • 21:24EU-Parlament will Briten Jonathan Hill erneut anhören

  • 20:57Polnische Regierungschefin Kopacz gewinnt Vertrauensabstimmung

  • 20:34Griechische Regierung will Vertrauensfrage stellen

  • 20:10Start-up-Schmiede Rocket Internet geht an die Börse

  • 19:44Neuer NATO-Generalsekretär hofft auf Einlenken Putins

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 08:23Hongkong: Proteste ohne Pause

  • 08:09Luftfahrt-Pionierin Geraldine Mock gestorben

  • 08:01Dobrindt: 4,8 Milliarden Euro mehr für Straßen ab dem Jahr 2018

  • 07:49Zahl der Fehltage wegen psychischer Erkrankungen verdoppelt

  • 07:25Zehntausende Walrosse vor Alaska gestrandet

  • 07:18Grüne: Seelisch Kranken besser helfen

  • 07:07Türkei entscheidet über Anti-Terror-Mandat

  • 06:49Ukraine: Mindestens zehn Tote

  • 06:34Kampf mit IS an türkischer Grenze: Ankara stimmt über Einsatz ab

  • 06:13Ukraine: Merkel und Putin besorgt

  • 22:57Eindringling im Weißen Haus bekennt sich nicht schuldig

  • 22:34WHO: Mehr als 3.000 Menschen seit Jahresbeginn an Ebola gestorben

  • 22:11USA: Kontaktpersonen von erstem Ebola-Fall werden überwacht

  • 22:03Queen sucht Reinigungskraft zum Abkratzen von Kaugummis

  • 21:39Secret-Service-Chefin Julia Pierson tritt zurück

  • 21:24EU-Parlament will Briten Jonathan Hill erneut anhören

  • 20:57Polnische Regierungschefin Kopacz gewinnt Vertrauensabstimmung

  • 20:34Griechische Regierung will Vertrauensfrage stellen

  • 20:10Start-up-Schmiede Rocket Internet geht an die Börse

  • 19:44Neuer NATO-Generalsekretär hofft auf Einlenken Putins

  • 08:23Hongkong: Proteste ohne Pause

  • 08:01Dobrindt: 4,8 Milliarden Euro mehr für Straßen ab dem Jahr 2018

  • 07:49Zahl der Fehltage wegen psychischer Erkrankungen verdoppelt

  • 07:18Grüne: Seelisch Kranken besser helfen

  • 07:07Türkei entscheidet über Anti-Terror-Mandat

  • 06:49Ukraine: Mindestens zehn Tote

  • 06:34Kampf mit IS an türkischer Grenze: Ankara stimmt über Einsatz ab

  • 06:13Ukraine: Merkel und Putin besorgt

  • 22:57Eindringling im Weißen Haus bekennt sich nicht schuldig

  • 22:34WHO: Mehr als 3.000 Menschen seit Jahresbeginn an Ebola gestorben

  • 22:11USA: Kontaktpersonen von erstem Ebola-Fall werden überwacht

  • 22:03Queen sucht Reinigungskraft zum Abkratzen von Kaugummis

  • 21:39Secret-Service-Chefin Julia Pierson tritt zurück

  • 21:24EU-Parlament will Briten Jonathan Hill erneut anhören

  • 20:57Polnische Regierungschefin Kopacz gewinnt Vertrauensabstimmung

  • 20:34Griechische Regierung will Vertrauensfrage stellen

  • 19:44Neuer NATO-Generalsekretär hofft auf Einlenken Putins

  • 19:16US-Behörden prüfen weiteren Ebola-Verdachtsfall

  • 18:48Österreichs Eurofighter weisen ebenfalls Probleme auf

  • 18:29Flughafen Donezk offenbar in Hand der Separatisten

  • 20:10Start-up-Schmiede Rocket Internet geht an die Börse

  • 17:51Zalando-Aktie schließt auf Ausgabepreis

  • 17:27Aldi Nord verhandelt über neue Arbeitszeiten für Mitarbeiter

  • 15:53Google zeigt von einigen Verlagen nur noch Überschriften an

  • 13:14Frankreich erwartet leichtes Wachstum in kommenden Jahren

  • 12:39Post will Brief-Porto erhöhen

  • 12:17EU-Kommission: Beihilfen für Nürburgring unzulässig

  • 11:39Negativpreis für Nestle

  • 09:39Zalandos Börsendebüt über Ausgabewert

  • 07:51Lufthansa nimmt nach Streik Normalbetrieb auf

  • 07:46Start für Kleinanleger-Hilfe

  • 06:02Ökoenergie erstmals Nr.1 in Deutschland

  • 20:44Kalifornien verbietet als erster US-Bundesstaat Plastiktüten

  • 18:52Argentinien will Zahlungsverbot von US-Richter umgehen

  • 17:51Lufthansa-Piloten streiken - Chaos bleibt aus

  • 15:51Ebay spaltet Tochter PayPal ab

  • 15:24Studie: Hälfte der Alten ohne Rente

  • 13:20Studie: Pkw-Bestand erreicht in acht Jahren seinen Gipfel

  • 11:31Eurozone: Inflationsrate auf 5-Jahres-Tief

  • 10:01Arbeitslosigkeit sinkt leicht

  • 08:09Luftfahrt-Pionierin Geraldine Mock gestorben

  • 07:25Zehntausende Walrosse vor Alaska gestrandet

  • 15:30Tumulte zum Prozessauftakt im Fall Dano

  • 14:18Bundesregierung beruft Ebola-Beauftragten

  • 10:55Zwölf weitere Leichen nach Vulkanausbruch in Japan entdeckt

  • 10:29ZDF im September auf Platz eins

  • 08:51Erstmals Ebola außerhalb von Afrika

  • 07:16Verunglückter Höhlenforscher in Peru nach zwölf Tagen gerettet

  • 22:52Polizei stoppt Schwimmstar Michael Phelps - Zu schnell und mit Promille

  • 16:00Mützenpflicht für Piloten aufgehoben

  • 14:37Keine weiteren Manipulationen bei Transplantationszentren

  • 11:53Regenfälle in Region Montpellier zwingen Menschen in Notunterkünfte

  • 10:42WWF-Kritik an deutschem Konsumstil

  • 10:20WWF: Erdreserven dramatisch bedroht

  • 09:26Männer-Mützen vor Bundesarbeitsgericht

  • 08:41Bayerische Staatsoper ist Opernhaus des Jahres

  • 08:29Deutsche Wanderin in Tirol tödlich verunglückt

  • 08:11Udo Jürgens wird 80 Jahre

  • 07:38Südkoreanisches Kreuzfahrtschiff aufgelaufen: Alle an Bord gerettet

  • 20:34EU-Fahne löst Terroralarm aus

  • 08:20MLB: Giants erreichen Viertelfinale

  • 08:02Taifun könnte für viel Regen sorgen

  • 23:16Basel überrascht den FC Liverpool

  • 22:57Viertelfinale ist komplett

  • 22:54Arsenal beeindruckt gegen Galatasaray

  • 22:30Dortmund gewinnt in Anderlecht

  • 22:26Leverkusen überzeugt gegen Benfica

  • 22:11Löwen festigen Tabellenführung

  • 22:06DVV-Frauen setzen Talfahrt fort

  • 21:59EHF-Pokal: Polster für Melsungen

  • 20:30IOC lobt Rios Fortschritte

  • 20:03Spitzenteams feiern Siege

  • 19:57Keine Tore zwischen Zenit und Monaco

  • 19:44Bobfahrer Frullani gesperrt

  • 19:34Winterspiele 2022: Aus für Oslo

  • 19:08BBL-Saison startet heute

  • 18:21Torres bis 2018 beim Karlsruher SC

  • 17:41Göttingen verpflichtet Njei

  • 17:31Spartak wegen Rassismus bestraft

  • 17:29Kölner Haie legen im Sturm nach

merkzettel

heute plus Hinter den Nachrichten-Kulissen

Sendungsmacher stehen Rede und Antwort

Was Sie schon immer von unseren Moderatoren, Korrespondenten und Redakteuren wissen wollten. Jetzt haben Sie das Wort - immer freitags 19.30 Uhr bei heuteplus auf ZDFinfo. Wir sammeln die ganze Woche Fragen, Kritik und Anregungen zu unseren heute-Nachrichten und den Top-Themen der Woche. Diskutieren Sie mit - während der Sendung live hier im Chat oder schon vorab bei Twitter #heuteplus sowie unter heute.de auf Facebook. E-Mails schicken Sie an heuteplus@zdf.de. 

Sendungsbereich: heute-Nachrichten

Diese Anwendung benötigt Frameunterstützung.

Freitags nach den 19 Uhr heute-Nachrichten geht es hoch her im Studio. Der Moderator geht um den großen Tisch herum, der Schlussredakteur verlässt seinen Platz in der Regie und eilt ins Studio, ein Kameramann schnappt sich die Handkamera und der Gastgeber der "heute plus" geht auf Position.

Denn schon wenige Minuten nach der Verabschiedung in der "heute" heißt es wieder "Guten Abend" aus dem Nachrichten-Studio. Wir freuen uns auf Ihre Fragen zur Redaktion, zum Studio, zu den Nachrichten - aktuell oder ganz persönlich. Unsere Moderatoren Petra Gerster, Barbara Hahlweg und Matthias Fornoff stellen sich. Machen Sie mit!

Zu sehen ist die Sendung in ZDFinfo und im Livestream. Nach der Sendung beantwortet meist einer der Redaktionsleiter weitere Fragen im Chat.

Wie geht's?

Sie können Ihre Fragen über verschiedene Wege loswerden:

Im Chat:

Den Chat findet Sie jeden Freitag ab 19 Uhr auf dieser Seite.

Videofragen bei youtube:

Schnappen Sie sich Ihr Smartphone oder eine Kamera und laden Sie Ihre Videofrage bei youtube hoch. Link bitte an heuteplus@zdf.de.

Per Twitter:

Wir sammeln die ganze Woche Ihre Fragen bei Twitter unter #heuteplus.

Bei Facebook:

Diskutieren Sie mit unter heute.de bei facebook.

Per Mail:
Jederzeit, nicht nur während der Sendung an heuteplus@zdf.de .

21.02.2014
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen