24.02.2017

Frankreich: Justiz weitet Ermittlungen gegen Kandidaten Fillon aus

  • 20:06Volkswagen zurück in der Gewinnzone

  • 19:39IAEA: Der Iran setzt das Atomabkommen problemlos um

  • 19:16Gabriel gegen Auffanglager für Flüchtlinge in Nordafrika

  • 18:49Marke Eigenbau: Jugendliche mit selbstgebautem Wagen unterwegs

  • 18:26160 Bundestagsabgeordnete fordern Freilassung von Deniz Yücel

  • 18:04Carina Vogt holt wieder WM-Gold

  • 17:51Russischer Raumtransporter bringt Essen und Treibstoff zur ISS

  • 17:26Le Pen verweigert Aussage in Scheinbeschäftigungs-Affäre

  • 17:01Berlins Einwohnerzahl wächst weiter

  • 16:37Merkel besucht Ägypten und Tunesien - Migration im Mittelpunkt

  • 16:18Streit um Verhinderung von Lebensmittelverschwendung per Gesetz

  • 15:57Immer mehr türkische Diplomaten beantragen Asyl in Deutschland

  • 15:35Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Spitzenkandidaten Müller ein

  • 15:16Tote bei Selbstmordanschlag im Jemen

  • 14:55Bundesregierung schließt bilaterales Handelsabkommen mit USA aus

  • 14:28Untersuchung nach Bruchlandung am Amsterdamer Flughafen

  • 14:05Irakische Truppen rücken in ersten Stadtteil in West-Mossul ein

  • 13:42Bundesliga-Duell in Europa League

  • 13:25Abfahrt: Dreßen glänzt als Sechster

  • 13:01Alle Medaillen an DSV-Kombinierer

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 20:06Volkswagen zurück in der Gewinnzone

  • 19:39IAEA: Der Iran setzt das Atomabkommen problemlos um

  • 19:16Gabriel gegen Auffanglager für Flüchtlinge in Nordafrika

  • 18:49Marke Eigenbau: Jugendliche mit selbstgebautem Wagen unterwegs

  • 18:26160 Bundestagsabgeordnete fordern Freilassung von Deniz Yücel

  • 18:04Carina Vogt holt wieder WM-Gold

  • 17:51Russischer Raumtransporter bringt Essen und Treibstoff zur ISS

  • 17:26Le Pen verweigert Aussage in Scheinbeschäftigungs-Affäre

  • 17:01Berlins Einwohnerzahl wächst weiter

  • 16:37Merkel besucht Ägypten und Tunesien - Migration im Mittelpunkt

  • 16:18Streit um Verhinderung von Lebensmittelverschwendung per Gesetz

  • 15:57Immer mehr türkische Diplomaten beantragen Asyl in Deutschland

  • 15:35Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Spitzenkandidaten Müller ein

  • 15:16Tote bei Selbstmordanschlag im Jemen

  • 14:55Bundesregierung schließt bilaterales Handelsabkommen mit USA aus

  • 14:28Untersuchung nach Bruchlandung am Amsterdamer Flughafen

  • 14:05Irakische Truppen rücken in ersten Stadtteil in West-Mossul ein

  • 13:42Bundesliga-Duell in Europa League

  • 13:25Abfahrt: Dreßen glänzt als Sechster

  • 13:01Alle Medaillen an DSV-Kombinierer

  • 19:39IAEA: Der Iran setzt das Atomabkommen problemlos um

  • 19:16Gabriel gegen Auffanglager für Flüchtlinge in Nordafrika

  • 18:26160 Bundestagsabgeordnete fordern Freilassung von Deniz Yücel

  • 17:26Le Pen verweigert Aussage in Scheinbeschäftigungs-Affäre

  • 16:37Merkel besucht Ägypten und Tunesien - Migration im Mittelpunkt

  • 16:18Streit um Verhinderung von Lebensmittelverschwendung per Gesetz

  • 15:57Immer mehr türkische Diplomaten beantragen Asyl in Deutschland

  • 15:35Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Spitzenkandidaten Müller ein

  • 15:16Tote bei Selbstmordanschlag im Jemen

  • 14:55Bundesregierung schließt bilaterales Handelsabkommen mit USA aus

  • 14:05Irakische Truppen rücken in ersten Stadtteil in West-Mossul ein

  • 12:37Macron will 60 Milliarden einsparen

  • 12:19Kipping gegen Mehrausgaben für Militär

  • 11:58Ukip verliert bei Nachwahlen in Großbritannien

  • 11:36Israel geht auf Konfrontation zu Human Rights Watch

  • 09:55Syrien: Mindestens 42 Tote bei Anschlag in Al-Bab

  • 09:35BAMF: Rekord bei Integrationskursen

  • 07:40Trump will Atomwaffenarsenal ausbauen

  • 06:55Nach Anschlag auf Kims Halbbruder Nervengas-Spuren gefunden

  • 06:35Trump-Berater Bannon nennt Medien "Oppositionspartei"

  • 20:06Volkswagen zurück in der Gewinnzone

  • 11:15Royal Bank of Scotland mit neuntem Verlustjahr in Folge

  • 10:55Zypries und Sapin warnen vor "technologischer Plünderung"

  • 10:35Audi-Chef Stadler darf im Amt bleiben

  • 10:15Baubranche mit bestem Neugeschäft seit 1996

  • 08:35China erstmals wichtigster Handelspartner Deutschlands

  • 08:15Streit um Roboter-Technik: Alphabet-Tochter verklagt Uber

  • 07:55BASF legt beim Gewinn wieder zu

  • 21:43Staatsanwaltschaft Wien eröffnet Verfahren gegen Airbus

  • 20:11Russland unterliegt im Schweine-Streit erneut gegen EU

  • 19:52Nordex senkt Prognose - Aktie rutscht ab

  • 18:28Dax schließt erneut unter 12.000 Punkten

  • 16:46Autobauer PSA mit deutlichem Gewinn

  • 15:46PSA-Chef: Opel soll deutsches Unternehmen bleiben

  • 15:23Fielmann steigert Gewinn

  • 13:57Peugeot verspricht bei Opel-Übernahme rasche Erfolge

  • 12:41Mutmaßlicher Hacker nach Angriff auf Deutsche Telekom gefasst

  • 11:42Bundesbank-Gewinn 2016 auf eine Milliarde Euro gesunken

  • 10:58Ghosn gibt Amt als Vorstandschef bei Nissan ab

  • 10:40DAX startet neuen Angriff auf 12.000-Punkte-Marke

  • 18:49Marke Eigenbau: Jugendliche mit selbstgebautem Wagen unterwegs

  • 17:51Russischer Raumtransporter bringt Essen und Treibstoff zur ISS

  • 17:01Berlins Einwohnerzahl wächst weiter

  • 14:28Untersuchung nach Bruchlandung am Amsterdamer Flughafen

  • 09:1061. Wiener Opernball mit Schweigeminute eröffnet

  • 08:55Zahl der Verkehrstoten auf Rekordtief

  • 07:15Sturm legt mehrere Bahnstrecken lahm

  • 05:45Sturmtief "Thomas" über Deutschland: Nacht ruhig

  • 22:43Vatikan kauft bei Landwirten in der italinenischen Erdbebenregion

  • 20:49Wetterdienst: Sturmtief "Thomas" dürfte Freitag schwächer werden

  • 19:0013 Flüchtinge in Container in Libyen erstickt

  • 17:34Ministerium warnt vor gepanschtem Wodka

  • 17:07Orkanböen: Zehntausende Briten ohne Strom

  • 16:21Sturmwarnung: Düsseldorf sagt Open-Air-Karneval in Altstadt ab

  • 16:02Weiberfastnacht vom Winde verweht - Sturmwarnungen und Regen

  • 12:00Explosion in pakistanischer Großstadt Lahore - Mindestens sieben Tote

  • 11:11Weiberfastnacht eröffnet Straßenkarneval

  • 10:21Nach Turbinen-Explosion - Flughafen in Sao Paulo gesperrt

  • 23:27Brit Awards vergeben

  • 22:53UN-Chef Guterres ruft zum Kampf gegen Hungersnöte auf

  • 20:25Union Berlin bleibt Dritter

  • 18:50Ranieri: "Traum geplatzt"

  • 18:29Schalke kauft Leihgabe Bentaleb

  • 18:17Kerber in Dubai ausgeschieden

  • 18:04Carina Vogt holt wieder WM-Gold

  • 18:02Skeletonis mit starkem WM-Start

  • 17:41A-Jugendspieler in CL-Kader

  • 17:34Werth gewinnt fünften Weltcup

  • 17:15Vogt nach erstem WM-Durchgang Dritte

  • 15:35Brignone gewinnt, Dürr Achte

  • 15:31Alle Deutsche qualifiziert

  • 14:57Hauchdünner Sieg für Kittel

  • 14:51Alle vier DSV-Adler qualifiziert

  • 14:41Görges erreicht das Halbfinale

  • 14:35Dejagah erhält Spielberechtigung

  • 14:28Stimmen zur Europa-League-Auslosung

  • 14:17Schalke: Saison-Aus für Naldo

  • 13:44Sperre gegen Leckie bleibt bestehen

  • 13:42Bundesliga-Duell in Europa League

  • 13:38Ribery ist bereit für Comeback

merkzettel

heute plus Hinter den Nachrichten-Kulissen

Sendungsmacher stehen Rede und Antwort

Was Sie schon immer von unseren Moderatoren, Korrespondenten und Redakteuren wissen wollten. Jetzt haben Sie das Wort - immer freitags 19.30 Uhr bei heuteplus auf ZDFinfo. Wir sammeln die ganze Woche Fragen, Kritik und Anregungen zu unseren heute-Nachrichten und den Top-Themen der Woche. Diskutieren Sie mit - während der Sendung live hier im Chat oder schon vorab bei Twitter #heuteplus sowie unter heute.de auf Facebook. E-Mails schicken Sie an heuteplus@zdf.de. 

Sendungsbereich: heute-Nachrichten

Diese Anwendung benötigt Frameunterstützung.

Freitags nach den 19 Uhr heute-Nachrichten geht es hoch her im Studio. Der Moderator geht um den großen Tisch herum, der Schlussredakteur verlässt seinen Platz in der Regie und eilt ins Studio, ein Kameramann schnappt sich die Handkamera und der Gastgeber der "heute plus" geht auf Position.

Denn schon wenige Minuten nach der Verabschiedung in der "heute" heißt es wieder "Guten Abend" aus dem Nachrichten-Studio. Wir freuen uns auf Ihre Fragen zur Redaktion, zum Studio, zu den Nachrichten - aktuell oder ganz persönlich. Unsere Moderatoren Petra Gerster, Barbara Hahlweg und Matthias Fornoff stellen sich. Machen Sie mit!

Zu sehen ist die Sendung in ZDFinfo und im Livestream. Nach der Sendung beantwortet meist einer der Redaktionsleiter weitere Fragen im Chat.

Wie geht's?

Sie können Ihre Fragen über verschiedene Wege loswerden:

Im Chat:

Den Chat findet Sie jeden Freitag ab 19 Uhr auf dieser Seite.

Videofragen bei youtube:

Schnappen Sie sich Ihr Smartphone oder eine Kamera und laden Sie Ihre Videofrage bei youtube hoch. Link bitte an heuteplus@zdf.de.

Per Twitter:

Wir sammeln die ganze Woche Ihre Fragen bei Twitter unter #heuteplus.

Bei Facebook:

Diskutieren Sie mit unter heute.de bei facebook.

Per Mail:
Jederzeit, nicht nur während der Sendung an heuteplus@zdf.de .

21.02.2014
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen