31.08.2016
  • 16:17Kabinett beschließt TV-Übertragungen aus dem Gerichtssaal

  • 15:49Neuer Rekord: Mehr als 125.000 Ceta-Gegner reichen Bürgerklage ein

  • 15:21Bundesregierung plant Milliardenpaket für Problemstadtteile

  • 14:527.000 Stahlkocher demonstrieren bei ThyssenKrupp

  • 14:24Arbeitslosigkeit in der Eurozone stagniert bei 10,1 Prozent

  • 14:00Dotcoms Auslieferungsverfahren live im Internet

  • 13:31Türkischer Minister widerspricht der Waffenruhe mit kurdischen Kämpfern

  • 13:08Trump trifft mexikanischen Präsidenten vor Rede zu Einwanderung

  • 12:42Frankfurter Flughafen: Betrieb nach Teilräumung wieder aufgenommen

  • 12:30Chemiewaffen: Russland blockiert Strafen gegen Assad

  • 12:13Bund und Länder beraten über Anti-Terror-Übungen mit Bundeswehr

  • 11:59Große Mehrheit der Bundesbürger hat keinen zweiten Vornamen

  • 11:30Die Flüchtlingskrise in Zahlen

  • 11:09Gesetzentwurf zur Auskunftspflicht von Kuckuckskindern beschlossen

  • 10:50Frankfurter Flughafen teils evakuiert

  • 10:29Arbeitslosenzahl in Deutschland steigt leicht nach Sommerpause

  • 10:03Altmaier verteidigt Flüchtlingspolitik: "Deutschland ist stark"

  • 09:39Linken-Fraktionschef gegen TTIP: "Dabei wird die Demokratie ausgehebelt"

  • 09:19Vor G20-Gipfel: Menschenrechtler fordern Ende der Verfolgung in China

  • 08:57Ex-Monsanto-Manager bekommt 22 Millionen Dollar für Enthüllung

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 16:17Kabinett beschließt TV-Übertragungen aus dem Gerichtssaal

  • 15:49Neuer Rekord: Mehr als 125.000 Ceta-Gegner reichen Bürgerklage ein

  • 15:21Bundesregierung plant Milliardenpaket für Problemstadtteile

  • 14:527.000 Stahlkocher demonstrieren bei ThyssenKrupp

  • 14:24Arbeitslosigkeit in der Eurozone stagniert bei 10,1 Prozent

  • 14:00Dotcoms Auslieferungsverfahren live im Internet

  • 13:31Türkischer Minister widerspricht der Waffenruhe mit kurdischen Kämpfern

  • 13:08Trump trifft mexikanischen Präsidenten vor Rede zu Einwanderung

  • 12:42Frankfurter Flughafen: Betrieb nach Teilräumung wieder aufgenommen

  • 12:30Chemiewaffen: Russland blockiert Strafen gegen Assad

  • 12:13Bund und Länder beraten über Anti-Terror-Übungen mit Bundeswehr

  • 11:59Große Mehrheit der Bundesbürger hat keinen zweiten Vornamen

  • 11:30Die Flüchtlingskrise in Zahlen

  • 11:09Gesetzentwurf zur Auskunftspflicht von Kuckuckskindern beschlossen

  • 10:50Frankfurter Flughafen teils evakuiert

  • 10:29Arbeitslosenzahl in Deutschland steigt leicht nach Sommerpause

  • 10:03Altmaier verteidigt Flüchtlingspolitik: "Deutschland ist stark"

  • 09:39Linken-Fraktionschef gegen TTIP: "Dabei wird die Demokratie ausgehebelt"

  • 09:19Vor G20-Gipfel: Menschenrechtler fordern Ende der Verfolgung in China

  • 08:57Ex-Monsanto-Manager bekommt 22 Millionen Dollar für Enthüllung

  • 16:17Kabinett beschließt TV-Übertragungen aus dem Gerichtssaal

  • 15:21Bundesregierung plant Milliardenpaket für Problemstadtteile

  • 13:31Türkischer Minister widerspricht der Waffenruhe mit kurdischen Kämpfern

  • 13:08Trump trifft mexikanischen Präsidenten vor Rede zu Einwanderung

  • 12:30Chemiewaffen: Russland blockiert Strafen gegen Assad

  • 12:13Bund und Länder beraten über Anti-Terror-Übungen mit Bundeswehr

  • 11:09Gesetzentwurf zur Auskunftspflicht von Kuckuckskindern beschlossen

  • 10:03Altmaier verteidigt Flüchtlingspolitik: "Deutschland ist stark"

  • 09:39Linken-Fraktionschef gegen TTIP: "Dabei wird die Demokratie ausgehebelt"

  • 09:19Vor G20-Gipfel: Menschenrechtler fordern Ende der Verfolgung in China

  • 06:57Britische Regierung berät über Brexit-Fahrplan

  • 06:38Rajoy stellt sich Vertrauensabstimmung im spanischen Parlament

  • 06:17Mindestlohn hilft nicht gegen Kinderarmut

  • 05:59Meuthen: AfD würde in Schwerin auch mit NPD stimmen

  • 05:40Chemiewaffeneinsatz: London und Paris fordern Sanktionen gegen Syrien

  • 00:30Türkischer Ex-Richter flieht nach Griechenland

  • 23:15Syrien: Kämpfe zwischen Türken und Kurden pausieren

  • 22:42Brasilien: Absetzungsverfahren gegen Präsidentin in letzter Phase

  • 21:52Türkei verbittet sich US-Kritik an Vorgehen in Syrien

  • 21:16IS-Miliz verkündet Tod seines Sprechers

  • 15:49Neuer Rekord: Mehr als 125.000 Ceta-Gegner reichen Bürgerklage ein

  • 14:527.000 Stahlkocher demonstrieren bei ThyssenKrupp

  • 14:24Arbeitslosigkeit in der Eurozone stagniert bei 10,1 Prozent

  • 10:29Arbeitslosenzahl in Deutschland steigt leicht nach Sommerpause

  • 08:57Ex-Monsanto-Manager bekommt 22 Millionen Dollar für Enthüllung

  • 08:20Amazon bringt "Dash"-Bestellknöpfe nach Deutschland

  • 07:58Deutlich weniger unbefristete Jobs als vor 20 Jahren

  • 22:58Ex-EU-Kommissar Verheugen zu VW-Skandal: Vorschriften eindeutig

  • 19:32Inflation in Deutschland im August unverändert bei 0,4 Prozent

  • 14:48Rentenangleichung im Osten droht zu scheitern

  • 14:24Chef des Weltstahlverbands: Notfalls Standorte schließen

  • 12:16Irland widerspricht Brüsseler Entscheidung zu Apple-Steuern

  • 11:57EU: Apple soll 13 Milliarden Euro Steuern in Irland nachzahlen

  • 09:02Früherer EU-Kommissar Verheugen sagt zum VW-Skandal aus

  • 06:26Immer mehr Rentner mit Minijobs

  • 23:10Mondelez verliert den Appetit auf Hershey

  • 23:02Viele US-Kunden wollen Regelung im VW-Dieselskandal annehmen

  • 19:42VW: Hamburg wird Zentrum für Projekte zur städtischen Mobilität

  • 18:07Nutonomy will bis 2020 in zehn Städten fahrerlose Taxis einsetzen

  • 17:10Tarifverdienste im zweiten Quartal nur wenig gestiegen

  • 14:00Dotcoms Auslieferungsverfahren live im Internet

  • 12:42Frankfurter Flughafen: Betrieb nach Teilräumung wieder aufgenommen

  • 11:59Große Mehrheit der Bundesbürger hat keinen zweiten Vornamen

  • 10:50Frankfurter Flughafen teils evakuiert

  • 08:45Neun Menschen in japanischem Seniorenheim bei Taifun getötet

  • 07:37US-Sänger Chris Brown nach stundenlanger Durchsuchung festgenommen

  • 07:11Verkehrsunfall bei Bayreuth mit zwei Toten und drei Schwerverletzten

  • 00:17Tschechien: Dramatischer Busunfall

  • 23:59BKA: Autodiebe mögen deutsche Marken

  • 23:36Australien: Riesen-Riff entdeckt

  • 22:13Niederlande: Neues Museum für moderne Kunst

  • 21:30Pärchen vergisst Drogen im Zug und geht zur Polizei

  • 20:59UN-Studie zu Keimen im Wasser

  • 18:14Familie aus Bayern verunglückt bei Verkehrsunfall auf Mallorca

  • 17:21Polizisten mit Motorsäge attackiert - Polizeikugel stoppt Angreifer

  • 16:00Amatrice bereitet sich auf Staatsbegräbnis vor

  • 13:07Drei deutsche Filme gewinnen Studenten-Oscars

  • 11:36Taifun bedroht Katastrophengebiet von Fukushima

  • 11:10Selbstmordanschlag auf chinesische Botschaft in Kirgisistan

  • 06:58Studie: Ersatz von Palmöl kann Umweltprobleme verschärfen

  • 15:45VfB verpflichtet Mane

  • 15:27ManCity verleiht Nasri an Sevilla

  • 14:55Leipzig verleiht Nukan

  • 14:50Abschiedsspiel für Marcelinho

  • 14:46Lukasik zum SV Sandhausen

  • 14:27Mainz holt Ramalho von Bayer

  • 14:13Monza-GP bleibt im Rennkalender

  • 14:01Lauterns Piossek geht zum SCP

  • 13:56Wetzlars Pöter fällt aus

  • 13:24Hart-Wechsel nach Turin perfekt

  • 13:20Darmstadt leiht Guwara von Bremen

  • 12:32Thiel hört als DSV-Präsidentin auf

  • 12:25FC Ingolstadt holt Tisserand

  • 12:02Gnabry wechselt zu Werder Bremen

  • 11:12FC Augsburg verleiht Ajeti

  • 10:36Eintracht leiht Tarashaj aus

  • 10:32Van Duinen verlässt Fortuna

  • 10:29Turnlegende Caslavska gestorben

  • 08:48Bridgewater droht Saisonaus

  • 08:43Murray problemlos weiter

merkzettel

Alleinerziehende Mütter "Ich bin nicht nur Kindererziehungsmaschine"

VideoSingle-Mütter - ein Trend?

Ungefähr 1,6 Million Alleinerziehende gibt es in Deutschland, 90 Prozent davon sind Frauen. Die Tendenz steigt. Was steckt dahinter?

(10.03.2016)

VideoWie lebt es sich als Single-Mutter?
Single-Mutter

Kristina ist 27 Jahre alt und hat eine 6- und eine 7-jährige Tochter. Welche Herausforderungen muss sie im Alltag meistern? Und kann sie das Familienleben alleine finanzieren? Eine Reportage.

(10.03.2016)

VideoAlleinerziehende in Wohnungsnot
Mutter mit Tochter sitzen am Rand eines Spielplatzes

Wie schwer es ist, eine bezahlbare Wohnung vor allem in Großstädten wie Berlin, Hamburg oder München zu finden, erleben besonders Alleinerziehende. Seit Jahren steigen die Mietpreise.

(03.11.2015)

VideoAlleinerziehend, männlich, türkisch
Mohammet Avcibas und seine Tochter

Die Zahl alleinerziehender Männer ist gering, unter Migranten noch geringer. Wie gehen solche Väter mit dieser Situation um, die gegen ihr häufig traditionelles Männerbild steht? Dilek Üsük berichtet.

(11.03.2016)

von Anna-Maria Schuck

Sie arbeiten, putzen, kochen und erziehen ihre Kinder – und das oft ganz allein. Über deutsche Super-Mamas zwischen Kinderziehung und Karriere. 

Kristina Bier ist müde. Es ist Mittwoch, einer dieser Tage, der nicht zu enden scheint. Gerade hat sie noch Tochter Joanna (6) vom Kindergarten abgeholt, jetzt wartet sie schon sehnsüchtig auf das Ende des Ballettunterrichts von Tochter Jewelyn (7). Um 16 Uhr ist ihr Tag schon über zehn Stunden lang. "Ich finde, die größte Herausforderung ist die Terminplanung. Gegen 16.30 Uhr sind wir zu Hause. Um 19.30 Uhr ist schon wieder Schlafenszeit. Das sind drei Stunden, die man noch mit den Kindern hat in der Woche."

90 Prozent der Alleinerziehenden sind Frauen

Alleinerziehende in Deutschland

Es gibt in Deutschland immer mehr Alleinerziehende mit minderjährigen Kindern. Von den rund 8,2 Millionen Familien mit minderjährigen Kindern sind inzwischen knapp 20 Prozent alleinerziehende Mütter oder Väter. In der Zeit von 1996 bis zum Jahr 2010 ist die Anzahl der Alleinerziehenden von 1,3 Millionen auf 1,6 Millionen gestiegen.

Kristina Bier ist eine von aktuell 1,6 Millionen Alleinerziehenden in Deutschland. Tendenz: steigend. Sie sind meist Anfang 20 bis Mitte 50, haben eines oder mehrere Kinder. Und: 90 Prozent von ihnen sind Frauen. "Kein Wunder", sagt Familiensoziologin Professor Anja Steinbach von der Universität Duisburg-Essen. Sie beschäftigt sich seit Jahren wissenschaftlich mit dem Thema – und der Frage nach dem Warum.

Steinbachs Antwort: "Wir leben in Deutschland noch viel zu sehr nach traditionellen Rollenbildern. Selbst bei strittigen Fällen, die vor Gericht ausgetragen werden, haben die Familienrichter oft ein sehr konservatives Familienbild. Selbst wenn die Männer ihren Anteil übernehmen möchten, wird meist den Frauen das Kind zugesprochen, weil ihnen offensichtlich mehr Kompetenzen diesbezüglich zugetraut werden."

Zwischen Kindererziehung und Karriere

Kristina Bier teilt sich das Sorgerecht mit ihrem Noch-Ehemann. Sie hat die Kinder unter der Woche, er am Wochenende. Dennoch bleibt es für sie ein Spagat zwischen Kindererziehung und Karriere. Vormittags, wenn Jewelyn und Joanna entweder in der Schule oder im Kindergarten sind, kümmert sich Bier um ihre anderen Jobs: Wenn sie nicht für die Uni lernt, arbeitet sie in einem Ingenieurbüro. "Es fühlt sich an, als ob man in einem Hamsterrad wäre. Man ist ja nicht nur Kindererziehungsmaschine, Putzmaschine und Arbeitsmaschine“, sagt Bier. Doch sie ist auf das Geld angewiesen. Denn auch wenn es nicht ihr Traumjob sei, verdiene sie genug Geld, "das uns über Wasser hält." Zusammen mit der Grundsicherung und dem Unterhaltsvorschuss komme sie so ganz gut über die Runden.

Weitere Links zum Thema
So wie ihr geht es knapp 40 Prozent der Alleinerziehenden, die auf Grundsicherung angewiesen sind. Sie leben häufig am Existenzminimum – und damit auch ihre minderjährigen Kinder. "Es geht hier um Armut von Frauen. Das Ganze basiert genau darauf, dass wir diese traditionellen Rollen haben, und Frauen aus dem Erwerbsleben sehr zeitig aussteigen, teilweise ganz und für immer und kein Einkommen erzielen, was dann zum Beispiel einen trägt, wenn man keinen Partner mehr hat", sagt Anja Steinbach.

Mit traditionellen Rollenbildern brechen

Ziel müsse es sein, nicht nur die Rahmenbedingungen zu verbessern, also zum Beispiel die Ganztagsbetreuung auszubauen, sondern auch das Rollenverständnis der Eltern selbst zu verändern. "Idealerweise müsse auch nach der Trennung das Sorgerecht und die Erziehung auf beide Schultern gleichermaßen verteilt werden", erklärt Anja Steinbach. Erst wenn das der Fall sei, würde sich die Situation von Alleinerziehenden wie Kristina Bier verbessern.

12.03.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen