26.09.2016
  • 20:5150 Menschen aus Schleusergewalt befreit

  • 20:29US-Polizei erschießt Schützen aus Einkaufszentrum

  • 20:01Steinmeier: Kolumbien beweist, dass Frieden möglich ist

  • 19:46Serbenführer Dodik nach untersagtem Referendum als Verdächtiger befragt

  • 19:20UNICEF wirft UN-Sicherheitsrat Versagen in Syrien vor

  • 18:59CDU-Politikerin: Sexismus ein gesamtgesellschaftliches Problem

  • 18:38Zehn Tote bei mutmaßlichen PKK-Attackenin der Türkei

  • 18:17Deutsche-Bank-Aktie rutscht auf Rekordtief

  • 17:45Zwei Schwerverletzte nach Schüssen in Supermarkt bei Paris

  • 17:24Bahnkunden häufiger Opfer von Dieben

  • 16:59Pariser Schnellstraße wird zur Fußgängerzone

  • 16:36Berlin: Empfehlung für rot-rot-grüne Koalitionsgespräche

  • 16:20Schütze verletzt mehrere Menschen in Einkaufszentrum in Houston

  • 15:59Ermittlungen gegen Linken-Politiker Dehm

  • 15:35Steinwurf auf Autobahn - Polizei ermittelt wegen Mordversuchs

  • 15:11Maas: Kampf gegen Hass im Netz zu langsam

  • 14:45Piloten fordern schnelle Klarheit bei Air Berlin

  • 14:20Deutscher Lehrerpreis verliehen

  • 13:55Türkei: Drei Tote bei mutmaßlichem PKK-Anschlag

  • 13:27Bundesregierung beklagt Barbarei in Syrien

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 20:5150 Menschen aus Schleusergewalt befreit

  • 20:29US-Polizei erschießt Schützen aus Einkaufszentrum

  • 20:01Steinmeier: Kolumbien beweist, dass Frieden möglich ist

  • 19:46Serbenführer Dodik nach untersagtem Referendum als Verdächtiger befragt

  • 19:20UNICEF wirft UN-Sicherheitsrat Versagen in Syrien vor

  • 18:59CDU-Politikerin: Sexismus ein gesamtgesellschaftliches Problem

  • 18:38Zehn Tote bei mutmaßlichen PKK-Attackenin der Türkei

  • 18:17Deutsche-Bank-Aktie rutscht auf Rekordtief

  • 17:45Zwei Schwerverletzte nach Schüssen in Supermarkt bei Paris

  • 17:24Bahnkunden häufiger Opfer von Dieben

  • 16:59Pariser Schnellstraße wird zur Fußgängerzone

  • 16:36Berlin: Empfehlung für rot-rot-grüne Koalitionsgespräche

  • 16:20Schütze verletzt mehrere Menschen in Einkaufszentrum in Houston

  • 15:59Ermittlungen gegen Linken-Politiker Dehm

  • 15:35Steinwurf auf Autobahn - Polizei ermittelt wegen Mordversuchs

  • 15:11Maas: Kampf gegen Hass im Netz zu langsam

  • 14:45Piloten fordern schnelle Klarheit bei Air Berlin

  • 14:20Deutscher Lehrerpreis verliehen

  • 13:55Türkei: Drei Tote bei mutmaßlichem PKK-Anschlag

  • 13:27Bundesregierung beklagt Barbarei in Syrien

  • 20:5150 Menschen aus Schleusergewalt befreit

  • 20:01Steinmeier: Kolumbien beweist, dass Frieden möglich ist

  • 19:46Serbenführer Dodik nach untersagtem Referendum als Verdächtiger befragt

  • 19:20UNICEF wirft UN-Sicherheitsrat Versagen in Syrien vor

  • 18:59CDU-Politikerin: Sexismus ein gesamtgesellschaftliches Problem

  • 18:38Zehn Tote bei mutmaßlichen PKK-Attackenin der Türkei

  • 16:36Berlin: Empfehlung für rot-rot-grüne Koalitionsgespräche

  • 15:59Ermittlungen gegen Linken-Politiker Dehm

  • 15:11Maas: Kampf gegen Hass im Netz zu langsam

  • 13:55Türkei: Drei Tote bei mutmaßlichem PKK-Anschlag

  • 13:27Bundesregierung beklagt Barbarei in Syrien

  • 12:47Hollande: Ende für Flüchtlingslager in Calais

  • 12:35UNICEF: 100.000 Kinder in Aleppo in akuter Gefahr

  • 11:38Deutsche Welle klagt gegen türkisches Ministerium

  • 10:03Indien will Klimaabkommen ratifizieren

  • 08:27Erstes TV-Duell zwischen Trump und Clinton

  • 08:01Budapest: Polizei vermutet gezielten Anschlag auf Ordnungshüter

  • 07:47Bosnien: Sorge vor neuer Gewalt

  • 05:37Hilfskonvois erreichen belagerte Städte in Syrien

  • 04:09Trump will Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen

  • 18:17Deutsche-Bank-Aktie rutscht auf Rekordtief

  • 14:45Piloten fordern schnelle Klarheit bei Air Berlin

  • 13:02Ausgaben für Arzneimittel auf Rekordniveau

  • 12:15Defizit der Gemeinden steigt im ersten Halbjahr

  • 11:16Medienbericht: Air Berlin auf Schrumpfkurs

  • 10:35Ifo-Index steigt - Wirtschaft im September optimistischer

  • 09:18Minister Schmidt will neues Label für Tierwohl

  • 20:53Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor

  • 17:10Flugsicherung: Viele Drohnenzwischenfälle

  • 11:55IWF zu Griechenland: Schuldenerlass unumgänglich

  • 08:29Agrarminister Schmidt: Entspannung in Milchkrise nicht überbewerten

  • 07:35Nobelpreisträger: Globale Geldschwemme hilft Wachstum nicht

  • 22:00Moddy's stuft Kreditwürdigkeit der Türkei herab

  • 12:22Keime in Produktion - Hochwald ruft H-Milch zurück

  • 09:34Erste Klage gegen Yahoo nach Diebstahl von 500 Millionen Kundendaten

  • 07:22BDA-Präsident warnt vor Schäden für die Wirtschaft durch Fremdenfeindlichkeit

  • 06:10Mexiko will fünftgrößter Autobauer werden

  • 00:05Schenker-Chef Thewes tritt Haftstrafe in Singapur an

  • 22:42Berichte: Befragung des Audi-Chefs ergab keinen konkreten Verdacht

  • 18:56Neue IT-Panne: Umsätze auf Deutsche- Bank-Konten verzögert angezeigt

  • 20:29US-Polizei erschießt Schützen aus Einkaufszentrum

  • 17:45Zwei Schwerverletzte nach Schüssen in Supermarkt bei Paris

  • 17:24Bahnkunden häufiger Opfer von Dieben

  • 16:59Pariser Schnellstraße wird zur Fußgängerzone

  • 16:20Schütze verletzt mehrere Menschen in Einkaufszentrum in Houston

  • 15:35Steinwurf auf Autobahn - Polizei ermittelt wegen Mordversuchs

  • 14:20Deutscher Lehrerpreis verliehen

  • 11:51Brand auf Öltanker vor Mexikos Küste gelöscht

  • 10:54Prozess gegen Ex-Geheimdienstagent Mauss hat begonnen

  • 09:45Studie: Suche nach Studentenwohnung wird schwieriger

  • 08:55Venezianer protestieren gegen große Kreuzfahrtschiffe

  • 07:25Containerbrand in Biogasanlage

  • 06:50Charlotte: Ausgangssperre wieder aufgehoben

  • 06:04Kanada-Programm der Royals: Treffen mit Flüchtlingen

  • 23:20Verletzte bei Schießerei in Malmö

  • 17:30Autofreier Sonntag in Paris

  • 16:43Halbzeit-Bilanz auf der Wiesn: Ruhig und friedlich

  • 15:56Öltanker vor Mexiko in Brand geraten

  • 14:03Steinwurf auf Autobahn - Familie schwer verletzt

  • 13:40Streit wegen Drogen: 18-Jähriger lebensgefährlich verletzt

  • 18:04FCA: Bobadilla fehlt mehrere Wochen

  • 17:41Laudrup trainiert in Katar

  • 16:45Zuschauer-Teilausschluss für Frankfurt

  • 16:3805: Muskelfaserriss bei Balogun

  • 16:33DSV-Männer doch in der Weltliga

  • 16:11Dortmunds Lazarett lichtet sich

  • 15:58Anti-Rassismus-Taskforce abgeschafft

  • 15:17Haftstrafe für PSG-Profi Aurier

  • 14:35Ter Stegen freut sich auf "alte Liebe"

  • 14:27Hoffenheim vorerst ohne Uth

  • 14:25Gisdol will Leichtigkeit vermitteln

  • 14:23Bayer mit Bender und Calhanoglu

  • 14:18Sitzblockade: Köln droht Strafe

  • 13:45RB fordert lebenslanges Stadionverbot

  • 13:41Juventus: Rugani und Asamoah verletzt

  • 13:06Wuhan: Beck und Görges draußen

  • 11:45Shenzhen: Mischa Zverev weiter

  • 11:14Rafael van der Vaart trifft wieder

  • 10:43De Bruyne droht wochenlange Pause

  • 10:04Weitere Verletzte bei Atletico

merkzettel

Kriminalstatistik Einbrüche auf höchstem Stand seit über 20 Jahren

VideoZahl der Einbrüche in Deutschland steigt
Ein Einbrecher schlägt eine Fensterscheibe ein.

Im Jahr 2015 verzeichnet die polizeiliche Kriminalstatistik den höchsten Stand der Wohnungseinbrüche seit mehr als 20 Jahren. Vor allem in Hamburg und Nordrhein-Westfalen ist die Rate besonders hoch.

(30.03.2016)

VideoVersicherungsschutz bei Einbruch
Elke Weidenbach und Ingo Nommsen

Wenn eingebrochen wird, zahlt die Hausratversicherung eine Entschädigung. Damit der Schadensfall reguliert wird, sollte man aber einiges beachten. Versicherungsexpertin Elke Weidenbach hat die Infos.

(03.03.2016)

VideoPolizei sucht Einbrecher-Banden
Polizisten

In Schleswig-Holstein haben die Einbruchsfälle zugenommen. Die Polizei sucht jetzt verstärkt mit Kontrollen nach den Tätern.

(02.02.2016)

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände - das ist ein Horror für Wohnungseigentümer und Mieter. Die Zahl der Delikte ist auf den höchsten Stand seit 23 Jahren gestiegen, im Vergleich zu 2014 um knapp zehn Prozent. Für die Gewerkschaft der Polizei gibt es einen eindeutigen Grund. 


Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland ist einem Bericht zufolge auf den höchsten Stand seit mehr als 20 Jahren gestiegen. Für das Jahr 2015 weise die Kriminalstatistik 167.136 erfasste Fälle aus und damit 9,9 Prozent mehr als im Jahr davor, berichtete "Die Welt" unter Berufung auf die neue Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS). So hoch lag die Zahl der Wohnungseinbrüche demnach zuletzt 1993. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wolle die Kriminalstatistik voraussichtlich im Mai in Berlin offiziell vorstellen, schreibt die Zeitung.

Polizei: Stellenabbau schuld

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) führt den Anstieg bei Wohnungseinbrüchen auf Personalabbau bei der Polizei zurück. "Die Polizei ist gezwungen, sich aus der Fläche zurückzuziehen. Deshalb hat die Polizei schon Reviere schließen müssen", sagte der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Jörg Radek. Seit 2005 stieg die Zahl der Wohnungseinbrüche laut GdP um rund 52 Prozent - durchschnittlich geschehe alle drei Minuten ein Einbruch.

Weitere Links zum Thema
"Wir brauchen dringend die Einrichtung eines Länderübergreifenden Vorgangsbearbeitungssystems, das recherchefähig sein muss", sagte der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt. Die Behörden müssten besser gegen kriminelle Banden vorgehen, die in mehreren Bundesländern aktiv seien.

Die Zahl aller in Deutschland polizeilich erfassten Straftaten wuchs im vergangenen Jahr gegenüber 2014 um 4,1 Prozent auf insgesamt 6,33 Millionen, wie die Zeitung unter Verweis auf die Kriminalstatistik weiter berichtet. Die Aufklärungsquote betrage 56,3 Prozent - eine Verbesserung um 1,4 Prozentpunkte. Der Statistik zufolge handelte es sich bei fast 40 Prozent aller Straftaten um Diebstähle. Hohe Zuwachsraten seien etwa auch beim Laden- (plus 7,1 Prozent) und beim Taschendiebstahl (plus 7 Prozent) verzeichnet worden.

Wohnungseinbrüche

Zahlen aus den Ländern

Fenster nach Einbruch

 

Land                     

Fälle 2014 

Fälle 2015

Zu-/Abnahme 

in %

Baden- Württemberg

13.483

12.255

-1.228

-9,1

Bayern

8.210

7.480

-730

-8,9

Berlin

12.159

11.815

-344

-2,8

Brandenburg

2.306

2.639

+333

+14,4

Bremen

3.057

3.544

+487

+15,9

Hamburg

7.490

9.006

+1.516

+20,52

Hessen

10.978

11.595

+617

+5,6

Mecklenburg-Vorpommern

1.530

 

 

 

Niedersachsen

14.655

16.575

+1.921

+13,11

NRW

52.794

62.362

+9.568

+18,1

Rheinland-Pfalz

5.819

 

 

 

Saarland

2.485

2.437

-48

-1,9

Sachsen

3.869

 

 

 

Sachsen-Anhalt

2.598

2.795

197

+7,6

Schleswig-Holstein

8.456

9.383

+927

+12,3

Thüringen

1.992

2.517

+525

+26,4

 

 

 

 

 

(Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik, LKA)

30.03.2016, Quelle: dpa
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen