29.05.2016
  • 23:43Münchner Biennale eröffnet mit Opern-Uraufführung

  • 22:55Starkregen und Hagel in vielen Teilen Deutschlands

  • 22:53Real ist Champions-League-Sieger

  • 21:44De Maiziere: Zahl der Angriffe gegen Flüchtlinge nimmt weiter zu

  • 20:59Putin besucht heiligen Berg Athos

  • 20:23Rheinland-Pfalz: 35 Menschen nach Blitzeinschlag in Klinik

  • 19:50Kipping und Riexinger als Linke- Vorsitzende wiedergewählt

  • 19:11Gabriel kritisiert Merkels TTIP-Kurs

  • 18:25Französische Regierung sieht Besserung bei Benzinversorgung

  • 17:52Berlin: Raubüberfall auf dem Kudamm

  • 17:12Erdbeben der Stärke 2,9 in Bottrop

  • 16:50Wagenknecht unentschieden über Konsequenzen nach Tortenwurf

  • 16:13Bundestagsabgeordnete vor Armenien-Resolution unter Druck

  • 15:46IS-Extremisten rücken in Nordsyrien vor

  • 15:22Iran: Präsident Ruhani fordert Unterstützung von neuem Parlament

  • 15:03Kretschmann warnt vor Nationalismus und Populismus

  • 14:35WHO hält Olympia-Verschiebung wegen Zika-Virus für unnötig

  • 14:14Griechenland: Neues improvisiertes Flüchtlingslager nahe Idomeni

  • 13:50Riexinger ruft zu Bruch mit "neoliberaler" Politik auf

  • 13:34Göring-Eckart will neues Flüchtlingsabkommen mit der Türkei

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 23:43Münchner Biennale eröffnet mit Opern-Uraufführung

  • 22:55Starkregen und Hagel in vielen Teilen Deutschlands

  • 22:53Real ist Champions-League-Sieger

  • 21:44De Maiziere: Zahl der Angriffe gegen Flüchtlinge nimmt weiter zu

  • 20:59Putin besucht heiligen Berg Athos

  • 20:23Rheinland-Pfalz: 35 Menschen nach Blitzeinschlag in Klinik

  • 19:50Kipping und Riexinger als Linke- Vorsitzende wiedergewählt

  • 19:11Gabriel kritisiert Merkels TTIP-Kurs

  • 18:25Französische Regierung sieht Besserung bei Benzinversorgung

  • 17:52Berlin: Raubüberfall auf dem Kudamm

  • 17:12Erdbeben der Stärke 2,9 in Bottrop

  • 16:50Wagenknecht unentschieden über Konsequenzen nach Tortenwurf

  • 16:13Bundestagsabgeordnete vor Armenien-Resolution unter Druck

  • 15:46IS-Extremisten rücken in Nordsyrien vor

  • 15:22Iran: Präsident Ruhani fordert Unterstützung von neuem Parlament

  • 15:03Kretschmann warnt vor Nationalismus und Populismus

  • 14:35WHO hält Olympia-Verschiebung wegen Zika-Virus für unnötig

  • 14:14Griechenland: Neues improvisiertes Flüchtlingslager nahe Idomeni

  • 13:50Riexinger ruft zu Bruch mit "neoliberaler" Politik auf

  • 13:34Göring-Eckart will neues Flüchtlingsabkommen mit der Türkei

  • 21:44De Maiziere: Zahl der Angriffe gegen Flüchtlinge nimmt weiter zu

  • 20:59Putin besucht heiligen Berg Athos

  • 19:50Kipping und Riexinger als Linke- Vorsitzende wiedergewählt

  • 16:50Wagenknecht unentschieden über Konsequenzen nach Tortenwurf

  • 16:13Bundestagsabgeordnete vor Armenien-Resolution unter Druck

  • 15:46IS-Extremisten rücken in Nordsyrien vor

  • 15:22Iran: Präsident Ruhani fordert Unterstützung von neuem Parlament

  • 14:14Griechenland: Neues improvisiertes Flüchtlingslager nahe Idomeni

  • 13:50Riexinger ruft zu Bruch mit "neoliberaler" Politik auf

  • 13:34Göring-Eckart will neues Flüchtlingsabkommen mit der Türkei

  • 13:17Rubio will sich in US-Wahlkampf gegen Clinton engagieren

  • 12:49Maas: Werden uns nicht von Erdogan erpressen lassen

  • 11:44Maaßen lehnt AfD-Beobachtung weiter ab

  • 11:23Argentinien: Haftstrafen für Ex-Militärs wegen "Operation Condor"

  • 10:22ELN-Guerilla lässt in Kolumbien entführte Journalisten frei

  • 09:37Wagenknecht warnt Linke vor Kuschelkurs gegenüber SPD

  • 09:09Putin: Status der Krim als Teil Russlands nicht verhandelbar

  • 08:19Innenminister de Maiziere beklagt wachsende Gewalt gegen Flüchtlinge

  • 07:00Linke wählt auf Magdeburger Parteitag Führung neu

  • 06:04USA: IS-Kommandeur und 70 weitere Kämpfer in Falludscha getötet

  • 19:11Gabriel kritisiert Merkels TTIP-Kurs

  • 18:25Französische Regierung sieht Besserung bei Benzinversorgung

  • 22:50US-Notenbankchefin deutet baldige Leitzins-Anhebung an

  • 16:28Ostdeutsche Großstädte wie Leipzig holen wirtschaftlich deutlich auf

  • 16:02Brüssel genehmigt deutsche Beihilfen für Kraftwerks-Stilllegungen

  • 14:42Deutsche Flughäfen verbuchen deutlich mehr Passagiere

  • 14:14Facebook und Microsoft verlegen neues Highspeed-Transatlantikkabel

  • 12:54Google gewinnt gegen Oracle im Milliarden-Streit um Urheberrechte

  • 22:58Nahles: Reiche sollen Steuern zahlen statt spenden

  • 17:11Snapchat sammelt 1,8 Milliarden Dollar bei Investoren ein

  • 15:44BER-Eröffnung: Nächste Verschiebung deutet sich an

  • 13:08Studie: "Brexit" wäre Gefahr für deutschen Export

  • 11:02Mindestlohn-Kontrolleure verhängen kaum Bußgelder

  • 10:04Ölpreis erstmals in diesem Jahr über 50 Dollar

  • 09:16Proteste in Frankreich: Streiks auch in AKWs

  • 21:13Deutsche Schiffbauindustrie stark in schwachem Weltmarkt

  • 20:15Fischereiindustrie verzichtet auf Kabeljau aus norwegischer Arktis

  • 18:47Sprit-Blockaden treffen jede dritte Tankstelle in Frankreich

  • 18:16Deutsche Wirtschaft in Frühlingslaune

  • 17:52Bayer bleibt bei Monsanto am Ball

  • 00:27Bericht: Acht Festnahmen wegen "obszöner" Musikvideos im Iran

  • 23:43Münchner Biennale eröffnet mit Opern-Uraufführung

  • 22:55Starkregen und Hagel in vielen Teilen Deutschlands

  • 20:23Rheinland-Pfalz: 35 Menschen nach Blitzeinschlag in Klinik

  • 17:52Berlin: Raubüberfall auf dem Kudamm

  • 17:12Erdbeben der Stärke 2,9 in Bottrop

  • 15:03Kretschmann warnt vor Nationalismus und Populismus

  • 14:35WHO hält Olympia-Verschiebung wegen Zika-Virus für unnötig

  • 12:32Schwere Stürme und Hagel: Neue Unwetter zum Wochenende

  • 10:59Zika-Virus: Experten drängen auf Verschiebung der Olympischen Spiele

  • 08:52Weltkriegs-Flieger in den Hudson River gestürzt - Pilot stirbt

  • 07:46Katholikentag beendet inhaltliche Arbeit - Europa als Thema

  • 07:2491-Jährige wird von Zug überfahren und überlebt

  • 00:15Brasilien: Jugendliche von 33 Männern vergewaltigt

  • 23:30Mittelmeer: Dutzende Flüchtlinge vor Küste Libyens ums Leben gekommen

  • 21:25Goldene Lola für "Der Staat gegen Fritz Bauer"

  • 18:45Wetterdienst sagt schwere Gewitter voraus

  • 18:081.800 Promis bei Lola-Gala in Berlin

  • 12:31Rauchalarm: Flugzeug der Korean Air in Tokio evakuiert

  • 11:02Boston: Schiffswrack bei Bauarbeiten entdeckt

  • 23:51Kroos: "War auch ein bisschen Glück"

  • 22:56NBA-Profi stirbt an Schussverletzung

  • 22:53Real ist Champions-League-Sieger

  • 22:14Löw: Ruhe im Götze-Bayern-Konflikt

  • 21:10Melsungen im internationalen Wettbewerb

  • 21:02Hull kehrt in Premier League zurück

  • 20:55Beerbaum gewinnt in Chantilliy

  • 20:09Kiel verpasst Einzug ins Finale knapp

  • 20:01Mladen Petric beendet Karriere

  • 20:00Kroos in Reals Startelf

  • 18:52Kazmirek nach Tag eins auf Rang zwei

  • 18:21Djokovic steht im Achtelfinale

  • 17:43Nibali vor Giro-Gesamtsieg

  • 17:32Moguenara sorgt für Paukenschlag

  • 17:222012: Acht russische Sportler positiv

  • 17:17Deutsche Riege landet auf Rang fünf

  • 17:16Frankfurt verkürzt gegen Ulm

  • 17:01Hummels' Rückkehr ins Team ungewiss

  • 16:34Mamadou Sakho wieder spielberechtigt

  • 16:29Wieder Grund zum Feiern für Würzburg

merkzettel

Strich drunter: Was für ein Tag Schweinefleisch-Pflicht: Das Wurst-Case-Szenario

BildDurch den Wolf gedreht
Schweinefleisch aus dem Fleischwolf

(Quelle: dpa)

VideoCDU: Recht auf Schweinefleisch
Bouletten

Die CDU Schleswig-Holstein will ein Recht auf Schweinefleisch in öffentlichen Kantinen. Die neue Hackordnung begründet sie mit dem Ziel der gesunden Ernährung. Der Vorschlag sorgt vor allem für Spott.

(02.03.2016)

von Kristina Hofmann

Wahlkampfzeiten sind immer verwirrend. Jeder hat etwas zu sagen. Jeder weiß es ganz genau. Nicht viel davon wird bleiben. Heute: Die CDU in Schleswig-Holstein fordert eine Schweinefleisch-Pflicht in Kita- und Schulkantinen. Hackt’s? Nein, das ist ernst. Für die Grünen das Wurst-Case-Szenario. 

Das Private ist politisch - ein schweinealter Sponti-Spruch. Dass die CDU einmal so weit nach links rückt und ihn so verinnerlicht, hätte man sich damals nicht ausdenken können. Jetzt ist es soweit. Die CDU, Landesverband Schleswig-Holstein, will die rot-grüne Landesregierung dazu bewegen, ein Schweinefleischangebot in Kita- und Schulkantinen durchzusetzen. "Der Minderheitenschutz - auch aus religiösen Gründen - darf nicht dazu führen, dass eine Mehrheit aus falsch verstandener Rücksichtnahme in ihrer freien Entscheidung überstimmt wird", heißt es etwas verschwurbelt in dem Antrag. In jedem Wahlkreis, sagt CDU-Fraktionschef Daniel Günther, werde aus Rücksicht auf muslimische Kinder in einer Kita oder Schule auf Schweinefleisch verzichtet. In einer! In einer Berufsschule in Itzehoe gebe es schon keine Mettbrötchen mehr. Keine Mettbrötchen!

Ohne Schweinefleisch ein Anti-Deutscher?

War was?
Kristina Hofmann

Am 13. März wählen drei Bundesländer ein neues Parlament: Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt. Mit der AfD könnte in allen drei eine neue Partei einziehen. Das macht nervös. Auch Berlin, wo eine Große Koalition gerade um Lösungen in der schwierigen Flüchtlingsfrage kämpft. Wahlkampf -Wahlkrampf? Am Ende des Tages zieht Kristina Hofmann, Redakteurin im ZDF-Hauptstadtstudio, einen Strich drunter.

Gut - dass Kinder muslimischen Glaubens gezwungen werden sollen, Schweinefleisch oder Mettbrötchen zu essen, davon hat niemand gesprochen. Auch die CDU Schleswig-Holstein nicht. Für alle wahlkämpfenden Parteien im Land ist die Schweinefleisch-Forderung aus dem Norden jedoch ein gefundenes Fressen. Da kommen Sachen hoch, die glaubte man längst verdaut. Da kann der grüne schleswig-holsteinische Landwirtschaftsminister Robert Habeck noch so spitz bemerken, dass er keinen staatlichen Handlungsbedarf sehe. "Schon gar nicht teile ich die Verkürzung unserer grundgesetzlichen Werte auf die Pflicht, Kotelett oder Hack zu essen." Hat nichts genützt. Denn alle anderen rufen hämisch: Veggieday!

Zur Erinnerung: Bei der Bundestagswahl 2013 hatten die Grünen sich die Einführung eines fleischlosen Tages für öffentliche Kantinen ins Programm geschrieben. Das hatte ihnen viel Häme eingebracht. Staatliche Vorschriften für das, was auf dem Teller liegt, machten einige für das nicht ganz so tolle Abschneiden der Grünen verantwortlich. Und jetzt das, zwei Wochen vor den drei Landtagswahlen, wo die Partei in Baden-Württemberg um den Sieg, in Sachsen-Anhalt um den Fall unter die Fünf-Prozent-Hürde und in Rheinland-Pfalz gegen den Rauswurf aus der Regierung kämpft.

Weitere Links zum Thema
Dementsprechend mühsam versuchten per Twitter die Grünen heute die Wurst wieder in die Pelle zu bekommen. Parteichefin Simone Peter sogar ernsthaft. "Also wir bringen lieber eine artgerechte #Tierhaltung voran statt mit #Schweinefleischpflicht auf Masse zu setzen", verkündete sie. Die Bundespartei sprach vom "Wurst Case Scenario" und meinte: "Jetzt wissen wir endlich, was die CDU mit #Leitkultur meint." Volker Beck, innenpolitischer Sprecher und Viel-Twitterer, quälte sich: "Wenn ich jetzt etwas essen gehe und es ist kein Schweinefleisch dabei, bin ich dann ein Anti-Deutscher? Wird alles immer schwieriger." Und er will das Gerücht gehört haben, dass auch über eine Biertrinkerpflicht nachgedacht werde.

Spiegelei mit irgendwas Gemüsigem

Irgendwie 1. April statt 1. März. Die FDP, die in alle drei Landtage so gern wieder einziehen würde, nutzte den Twitter-Hype und setzte den Hashtag #freiheit dazu. "Verrückte Idee: Wie wäre es, wenn einfach jeder selbst entscheidet, was er isst?", fragte Parteichef Christian Lindner. Und weil alle gerade so lustig drauf sind, twittern Liberale Bilder von ihrem Mittagessen. Bei FDP-Bundesgeschäftsführer Marco Buschmann gab es Pasta mit irgendwas Rotem drauf. Pressesprecher Nils Droste hatte einen leeren Suppenteller zu Mittag (Twittertrend zu spät mitbekommen?) und Christian Lindner ein Spiegelei mit irgendwas Gemüsigem drunter.

Wen wundert es da noch, dass SPD-Vizeparteichef Ralf Stegner, im Nebenberuf Schleswig-Holsteiner, will: "2x Rotkohl pro Woche! Mindestens …". Und er forderte: "Wir sollten uns wirklich nicht über diese wichtige Schweinefleischoffensive der Nord CDU lustig machen ;-)" Den Smiley hatte die SPD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag vielleicht nicht gesehen. Denn sie stichelte: "Liebe @CDUFraktionRLP, seid ihr wie eure CDU-Kollegen im Norden für eine #Schweinefleischpflicht in Kantinen?" Dort denkt man noch über eine Antwort nach. Oder ignorierte sie. Zu viel Gehirnschmalz darauf zu verwenden, wäre vielleicht tatsächlich Perlen vor die Säue.

P.S. Ja, es gibt auch Befürworter der Schweinefleisch-Offensive. Auch Rechte hatten am Dienstag dazu viel zu sagen. Muss man nicht wiederholen. Interessiert keine ... ach, zurück zur Tagesordnung.

01.03.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen