28.08.2016
  • 15:52Rosberg vor Ricciardo und Hamilton

  • 15:34Iran und Venezuela wollen stärker zusammenarbeiten

  • 14:50Papst will Erdbebenregion in Italien besuchen

  • 14:19Auf Rekordhitze folgt Abkühlung - Warnung vor Unwettern

  • 13:21Mehrere deutsche Bergsportler in Österreich verunglückt

  • 12:53Nach Erdbebenkatastrophe: Behörden in Italien untersuchen Gebäudesicherheit

  • 12:36Frankreich nimmt Schwager von "Charlie Hebdo"-Attentäter in U-Haft

  • 11:50Aktivisten: Türkische Armee tötet in Syrien mindestens 35 Zivilisten

  • 11:09Frontex-Direktor plant Stresstest für Europas Grenzen

  • 10:46Union will Einbrüche härter bestrafen

  • 10:21Berliner Regierungschef Müller gegen Freihandelsabkommen CETA

  • 09:58Fußgängerbrücke über britischer Autobahn eingestürzt

  • 09:04Kauder hält Steuerentlastung von 15 Milliarden Euro für möglich

  • 08:42Philippinen: Islamisten stürmen Gefängnis und befreien Häftlinge

  • 08:14Steinmeier trifft Kollegen aus Frankreich und Polen in Weimar

  • 07:48Weise: Integration von Flüchtlingen in Arbeitsmarkt wird lange dauern

  • 07:26NASA-Sonde "Juno" erreicht größte Annäherung an Jupiter

  • 06:44Bergbaugenossenschaftler in Bolivien wegen Mord an Minister angeklagt

  • 06:12Türkei: Raketenangriff auf Flughafen Diyarbakir

  • 00:33Sicherheitscheck für Bundeswehr-Bewerber geplant

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 15:52Rosberg vor Ricciardo und Hamilton

  • 15:34Iran und Venezuela wollen stärker zusammenarbeiten

  • 14:50Papst will Erdbebenregion in Italien besuchen

  • 14:19Auf Rekordhitze folgt Abkühlung - Warnung vor Unwettern

  • 13:21Mehrere deutsche Bergsportler in Österreich verunglückt

  • 12:53Nach Erdbebenkatastrophe: Behörden in Italien untersuchen Gebäudesicherheit

  • 12:36Frankreich nimmt Schwager von "Charlie Hebdo"-Attentäter in U-Haft

  • 11:50Aktivisten: Türkische Armee tötet in Syrien mindestens 35 Zivilisten

  • 11:09Frontex-Direktor plant Stresstest für Europas Grenzen

  • 10:46Union will Einbrüche härter bestrafen

  • 10:21Berliner Regierungschef Müller gegen Freihandelsabkommen CETA

  • 09:58Fußgängerbrücke über britischer Autobahn eingestürzt

  • 09:04Kauder hält Steuerentlastung von 15 Milliarden Euro für möglich

  • 08:42Philippinen: Islamisten stürmen Gefängnis und befreien Häftlinge

  • 08:14Steinmeier trifft Kollegen aus Frankreich und Polen in Weimar

  • 07:48Weise: Integration von Flüchtlingen in Arbeitsmarkt wird lange dauern

  • 07:26NASA-Sonde "Juno" erreicht größte Annäherung an Jupiter

  • 06:44Bergbaugenossenschaftler in Bolivien wegen Mord an Minister angeklagt

  • 06:12Türkei: Raketenangriff auf Flughafen Diyarbakir

  • 00:33Sicherheitscheck für Bundeswehr-Bewerber geplant

  • 11:50Aktivisten: Türkische Armee tötet in Syrien mindestens 35 Zivilisten

  • 11:09Frontex-Direktor plant Stresstest für Europas Grenzen

  • 10:46Union will Einbrüche härter bestrafen

  • 10:21Berliner Regierungschef Müller gegen Freihandelsabkommen CETA

  • 09:04Kauder hält Steuerentlastung von 15 Milliarden Euro für möglich

  • 08:42Philippinen: Islamisten stürmen Gefängnis und befreien Häftlinge

  • 08:14Steinmeier trifft Kollegen aus Frankreich und Polen in Weimar

  • 07:48Weise: Integration von Flüchtlingen in Arbeitsmarkt wird lange dauern

  • 06:12Türkei: Raketenangriff auf Flughafen Diyarbakir

  • 00:33Sicherheitscheck für Bundeswehr-Bewerber geplant

  • 00:01Syrien: Türkischer Soldat getötet

  • 23:14Aleppo: Mindestens 16 Tote bei Fassbombenangriff

  • 21:52Syrische Armee übernimmt Kontrolle über Daraja

  • 20:55Merkel will wohl erst 2017 über Kanzlerkandidatur entscheiden

  • 20:34Gabriel kritisiert Kanzlerin Merkel

  • 20:03Gabriel verteidigt "Stinkefinger"-Geste

  • 18:54Protest gegen Asylpolitik: Rechte besetzen Brandenburger Tor

  • 18:29Neuer Einigungsversuch von Bund und Ländern bei Erbschaftsteuer

  • 17:26Taliban erobern Bezirk im Osten von Afghanistan

  • 16:46Kauder lehnt Abzug deutscher Soldaten aus türkischem Incirlik ab

  • 15:34Iran und Venezuela wollen stärker zusammenarbeiten

  • 19:34Caravan-Messe in Düsseldorf gestartet

  • 13:54Japan will 30 Milliarden Dollar in Afrika investieren

  • 09:19Deutsche Bank verkauft argentinische Tochter an lokalen Rivalen

  • 23:52Stada-Aktionäre wählen Aufsichtsratschef Abend ab

  • 21:34Verbraucherstimmung verbessert sich trotz Terrors und Brexit-Votums

  • 20:36Türkei öffnet dritte Bosporus-Brücke

  • 19:38US-Notenbank will Leitzinsen anheben

  • 19:10Flughafenkoordinator: Weiter Chance auf BER-Eröffnung 2017

  • 17:16VW-Betriebsratschef bringt Beteiligung an Zulieferern ins Gespräch

  • 14:59Mehr Passagiere starten von deutschen Flughäfen

  • 14:17Rekordeinnahmen in Kommunen aus Gewerbe- und Grundsteuer

  • 12:20DIHK: 172.000 Ausbildungsplätze unbesetzt

  • 11:26Lufthansa-Chef will Streit mit Piloten noch dieses Jahr beenden

  • 06:20Neue Spionage-Software "Pegasus" späht Apple-Kunden aus

  • 00:18Abgasaffäre: VW vor weiteren Verhandlungen mit US-Behörden

  • 21:37WhatsApp teilt künftig Daten mit US-Mutterkonzern Facebook

  • 18:50IFA setzt auf stabiles Konsumklima

  • 18:22Umwelthilfe: Viele Händler verweigern Rücknahme von Elektroschrott

  • 16:42Rekordumsatz für Fairen Handel

  • 14:50Papst will Erdbebenregion in Italien besuchen

  • 14:19Auf Rekordhitze folgt Abkühlung - Warnung vor Unwettern

  • 13:21Mehrere deutsche Bergsportler in Österreich verunglückt

  • 12:53Nach Erdbebenkatastrophe: Behörden in Italien untersuchen Gebäudesicherheit

  • 12:36Frankreich nimmt Schwager von "Charlie Hebdo"-Attentäter in U-Haft

  • 09:58Fußgängerbrücke über britischer Autobahn eingestürzt

  • 07:26NASA-Sonde "Juno" erreicht größte Annäherung an Jupiter

  • 06:44Bergbaugenossenschaftler in Bolivien wegen Mord an Minister angeklagt

  • 22:35Hitze-Rekord: 37,9 Grad in Saarbrücken

  • 21:2370 Jahre Nordrhein-Westfalen

  • 17:51Moskau: 17 Tote bei Brand in Lagerhaus

  • 15:56Polizistinnen in der Türkei dürfen Kopftuch tragen

  • 15:23Italien nimmt Abschied von Erdbebenopfern

  • 14:09Timmerevers als Bischof von Dresden- Meißen ins Amt eingeführt

  • 12:57Großbrand zerstört Kulissenstadt der Prager Filmstudios

  • 12:30Rechte "Identitäre Bewegung" besetzt kurzzeitig Brandenburger Tor

  • 11:44Staatsakt für die Opfer der Erdbeben- katastrophe in Ascoli Piceno

  • 11:15Tag der offenen Tür: Bundesregierung öffnet Dienstgebäude

  • 09:38Italiens Präsident Mattarella besucht Erdbebengebiet

  • 07:13Tag der Staatstrauer nach Erdbeben in Italien

  • 15:57Dost-Wechsel zu Sporting perfekt

  • 15:52Rosberg vor Ricciardo und Hamilton

  • 15:40RB bedient sich wieder in Salzburg

  • 15:26Eintracht spitze, acht Tore auf der Alm

  • 14:51Leno nach K.o. einsatzbereit

  • 14:28Rennen nach Unfall unterbrochen

  • 13:37Laboureur/Sude beim Welttour-Finale

  • 13:19HSV vorerst ohne Jung

  • 12:36Schürrle sagt für Länderspiele ab

  • 12:24Infantino wehrt sich gegen Vorwürfe

  • 12:20Lautern mit Mujdza einig

  • 11:47Zaza geht zu West Ham United

  • 10:59VfB-Profis wechseln Reifen am Bus

  • 10:13Hertha empfängt den SC Freiburg

  • 10:06McEnroe trennt sich von Raonic

  • 22:24Morata und Kroos treffen für Real

  • 22:20Kimmich: Gebe immer mein Bestes

  • 22:11Speerwurf: Röhler Dritter

  • 22:08100 m Hürden: Roleder Fünfte

  • 21:37Maroh erleidet Rippenbruch

merkzettel

Strich drunter: Was für ein Tag Schweinefleisch-Pflicht: Das Wurst-Case-Szenario

BildDurch den Wolf gedreht
Schweinefleisch aus dem Fleischwolf

(Quelle: dpa)

VideoCDU: Recht auf Schweinefleisch
Bouletten

Die CDU Schleswig-Holstein will ein Recht auf Schweinefleisch in öffentlichen Kantinen. Die neue Hackordnung begründet sie mit dem Ziel der gesunden Ernährung. Der Vorschlag sorgt vor allem für Spott.

(02.03.2016)

von Kristina Hofmann

Wahlkampfzeiten sind immer verwirrend. Jeder hat etwas zu sagen. Jeder weiß es ganz genau. Nicht viel davon wird bleiben. Heute: Die CDU in Schleswig-Holstein fordert eine Schweinefleisch-Pflicht in Kita- und Schulkantinen. Hackt’s? Nein, das ist ernst. Für die Grünen das Wurst-Case-Szenario. 

Das Private ist politisch - ein schweinealter Sponti-Spruch. Dass die CDU einmal so weit nach links rückt und ihn so verinnerlicht, hätte man sich damals nicht ausdenken können. Jetzt ist es soweit. Die CDU, Landesverband Schleswig-Holstein, will die rot-grüne Landesregierung dazu bewegen, ein Schweinefleischangebot in Kita- und Schulkantinen durchzusetzen. "Der Minderheitenschutz - auch aus religiösen Gründen - darf nicht dazu führen, dass eine Mehrheit aus falsch verstandener Rücksichtnahme in ihrer freien Entscheidung überstimmt wird", heißt es etwas verschwurbelt in dem Antrag. In jedem Wahlkreis, sagt CDU-Fraktionschef Daniel Günther, werde aus Rücksicht auf muslimische Kinder in einer Kita oder Schule auf Schweinefleisch verzichtet. In einer! In einer Berufsschule in Itzehoe gebe es schon keine Mettbrötchen mehr. Keine Mettbrötchen!

Ohne Schweinefleisch ein Anti-Deutscher?

War was?
Kristina Hofmann

Am 13. März wählen drei Bundesländer ein neues Parlament: Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt. Mit der AfD könnte in allen drei eine neue Partei einziehen. Das macht nervös. Auch Berlin, wo eine Große Koalition gerade um Lösungen in der schwierigen Flüchtlingsfrage kämpft. Wahlkampf -Wahlkrampf? Am Ende des Tages zieht Kristina Hofmann, Redakteurin im ZDF-Hauptstadtstudio, einen Strich drunter.

Gut - dass Kinder muslimischen Glaubens gezwungen werden sollen, Schweinefleisch oder Mettbrötchen zu essen, davon hat niemand gesprochen. Auch die CDU Schleswig-Holstein nicht. Für alle wahlkämpfenden Parteien im Land ist die Schweinefleisch-Forderung aus dem Norden jedoch ein gefundenes Fressen. Da kommen Sachen hoch, die glaubte man längst verdaut. Da kann der grüne schleswig-holsteinische Landwirtschaftsminister Robert Habeck noch so spitz bemerken, dass er keinen staatlichen Handlungsbedarf sehe. "Schon gar nicht teile ich die Verkürzung unserer grundgesetzlichen Werte auf die Pflicht, Kotelett oder Hack zu essen." Hat nichts genützt. Denn alle anderen rufen hämisch: Veggieday!

Zur Erinnerung: Bei der Bundestagswahl 2013 hatten die Grünen sich die Einführung eines fleischlosen Tages für öffentliche Kantinen ins Programm geschrieben. Das hatte ihnen viel Häme eingebracht. Staatliche Vorschriften für das, was auf dem Teller liegt, machten einige für das nicht ganz so tolle Abschneiden der Grünen verantwortlich. Und jetzt das, zwei Wochen vor den drei Landtagswahlen, wo die Partei in Baden-Württemberg um den Sieg, in Sachsen-Anhalt um den Fall unter die Fünf-Prozent-Hürde und in Rheinland-Pfalz gegen den Rauswurf aus der Regierung kämpft.

Weitere Links zum Thema
Dementsprechend mühsam versuchten per Twitter die Grünen heute die Wurst wieder in die Pelle zu bekommen. Parteichefin Simone Peter sogar ernsthaft. "Also wir bringen lieber eine artgerechte #Tierhaltung voran statt mit #Schweinefleischpflicht auf Masse zu setzen", verkündete sie. Die Bundespartei sprach vom "Wurst Case Scenario" und meinte: "Jetzt wissen wir endlich, was die CDU mit #Leitkultur meint." Volker Beck, innenpolitischer Sprecher und Viel-Twitterer, quälte sich: "Wenn ich jetzt etwas essen gehe und es ist kein Schweinefleisch dabei, bin ich dann ein Anti-Deutscher? Wird alles immer schwieriger." Und er will das Gerücht gehört haben, dass auch über eine Biertrinkerpflicht nachgedacht werde.

Spiegelei mit irgendwas Gemüsigem

Irgendwie 1. April statt 1. März. Die FDP, die in alle drei Landtage so gern wieder einziehen würde, nutzte den Twitter-Hype und setzte den Hashtag #freiheit dazu. "Verrückte Idee: Wie wäre es, wenn einfach jeder selbst entscheidet, was er isst?", fragte Parteichef Christian Lindner. Und weil alle gerade so lustig drauf sind, twittern Liberale Bilder von ihrem Mittagessen. Bei FDP-Bundesgeschäftsführer Marco Buschmann gab es Pasta mit irgendwas Rotem drauf. Pressesprecher Nils Droste hatte einen leeren Suppenteller zu Mittag (Twittertrend zu spät mitbekommen?) und Christian Lindner ein Spiegelei mit irgendwas Gemüsigem drunter.

Wen wundert es da noch, dass SPD-Vizeparteichef Ralf Stegner, im Nebenberuf Schleswig-Holsteiner, will: "2x Rotkohl pro Woche! Mindestens …". Und er forderte: "Wir sollten uns wirklich nicht über diese wichtige Schweinefleischoffensive der Nord CDU lustig machen ;-)" Den Smiley hatte die SPD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag vielleicht nicht gesehen. Denn sie stichelte: "Liebe @CDUFraktionRLP, seid ihr wie eure CDU-Kollegen im Norden für eine #Schweinefleischpflicht in Kantinen?" Dort denkt man noch über eine Antwort nach. Oder ignorierte sie. Zu viel Gehirnschmalz darauf zu verwenden, wäre vielleicht tatsächlich Perlen vor die Säue.

P.S. Ja, es gibt auch Befürworter der Schweinefleisch-Offensive. Auch Rechte hatten am Dienstag dazu viel zu sagen. Muss man nicht wiederholen. Interessiert keine ... ach, zurück zur Tagesordnung.

01.03.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen