26.09.2016
  • 06:50Charlotte: Ausgangssperre wieder aufgehoben

  • 06:04Kanada-Programm der Royals: Treffen mit Flüchtlingen

  • 05:37Hilfskonvois erreichen belagerte Städte in Syrien

  • 04:09Trump will Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen

  • 23:57Ergebnisse der Regionalwahlen in Spanien

  • 23:20Verletzte bei Schießerei in Malmö

  • 22:47Bosnische Serben fast einstimmig für umstrittenen Feiertag

  • 22:20UN: Kein Durchbruch für Syrien

  • 21:55Trump trifft Netanjahu

  • 21:34HSV: Gisdol folgt auf Labbadia

  • 20:53Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor

  • 20:20UN-Sicherheitsrat: USA üben harsche Kritik an Russland

  • 19:53Papst unterstützt Opposition gegen Homo-Ehe in Mexiko

  • 19:27Islamkritischer Journalist in Jordanien erschossen

  • 19:06Clinton und Trump in der Wählergunst gleichauf

  • 18:40Ex-Bundespräsident Köhler kritisiert Flüchtlingspolitik

  • 18:18UN-Generalsekretär Ban "entsetzt" über Gewalt in Aleppo

  • 17:58Erster Turniersieg für A.Zverev

  • 17:50Kritik an Wiener Flüchtlingsgipfel

  • 17:30Autofreier Sonntag in Paris

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 06:50Charlotte: Ausgangssperre wieder aufgehoben

  • 06:04Kanada-Programm der Royals: Treffen mit Flüchtlingen

  • 05:37Hilfskonvois erreichen belagerte Städte in Syrien

  • 04:09Trump will Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen

  • 23:57Ergebnisse der Regionalwahlen in Spanien

  • 23:20Verletzte bei Schießerei in Malmö

  • 22:47Bosnische Serben fast einstimmig für umstrittenen Feiertag

  • 22:20UN: Kein Durchbruch für Syrien

  • 21:55Trump trifft Netanjahu

  • 21:34HSV: Gisdol folgt auf Labbadia

  • 20:53Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor

  • 20:20UN-Sicherheitsrat: USA üben harsche Kritik an Russland

  • 19:53Papst unterstützt Opposition gegen Homo-Ehe in Mexiko

  • 19:27Islamkritischer Journalist in Jordanien erschossen

  • 19:06Clinton und Trump in der Wählergunst gleichauf

  • 18:40Ex-Bundespräsident Köhler kritisiert Flüchtlingspolitik

  • 18:18UN-Generalsekretär Ban "entsetzt" über Gewalt in Aleppo

  • 17:58Erster Turniersieg für A.Zverev

  • 17:50Kritik an Wiener Flüchtlingsgipfel

  • 17:30Autofreier Sonntag in Paris

  • 05:37Hilfskonvois erreichen belagerte Städte in Syrien

  • 04:09Trump will Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen

  • 23:57Ergebnisse der Regionalwahlen in Spanien

  • 23:20Verletzte bei Schießerei in Malmö

  • 22:47Bosnische Serben fast einstimmig für umstrittenen Feiertag

  • 22:20UN: Kein Durchbruch für Syrien

  • 21:55Trump trifft Netanjahu

  • 20:20UN-Sicherheitsrat: USA üben harsche Kritik an Russland

  • 19:53Papst unterstützt Opposition gegen Homo-Ehe in Mexiko

  • 19:27Islamkritischer Journalist in Jordanien erschossen

  • 19:06Clinton und Trump in der Wählergunst gleichauf

  • 18:40Ex-Bundespräsident Köhler kritisiert Flüchtlingspolitik

  • 18:18UN-Generalsekretär Ban "entsetzt" über Gewalt in Aleppo

  • 17:50Kritik an Wiener Flüchtlingsgipfel

  • 17:10Flugsicherung: Viele Drohnenzwischenfälle

  • 15:15Snowden bekommt Kasseler Bürgerpreis

  • 12:48Westliche Außenminister: Geduld mit Russland nicht unbegrenzt

  • 12:24Türkei: Syrisches Regime begeht Kriegsverbrechen am eigenen Volk

  • 10:53Vor Referendum: Angst vor neuer Gewalt auf dem Balkan

  • 09:25Schweizer stimmen über mehr Befugnisse für Geheimdienst ab

  • 20:53Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor

  • 11:55IWF zu Griechenland: Schuldenerlass unumgänglich

  • 08:29Agrarminister Schmidt: Entspannung in Milchkrise nicht überbewerten

  • 07:35Nobelpreisträger: Globale Geldschwemme hilft Wachstum nicht

  • 22:00Moddy's stuft Kreditwürdigkeit der Türkei herab

  • 12:22Keime in Produktion - Hochwald ruft H-Milch zurück

  • 09:34Erste Klage gegen Yahoo nach Diebstahl von 500 Millionen Kundendaten

  • 07:22BDA-Präsident warnt vor Schäden für die Wirtschaft durch Fremdenfeindlichkeit

  • 06:10Mexiko will fünftgrößter Autobauer werden

  • 00:05Schenker-Chef Thewes tritt Haftstrafe in Singapur an

  • 22:42Berichte: Befragung des Audi-Chefs ergab keinen konkreten Verdacht

  • 18:56Neue IT-Panne: Umsätze auf Deutsche- Bank-Konten verzögert angezeigt

  • 16:59Vereinigung Cockpit lehnt Lufthansa-Tarifvorstoß ab

  • 14:31Post-Chef Appel erwartet 100.000 neue Arbeitsplätze im Konzern

  • 14:18Zerschlagungspläne für Kaiser's Tengelmann zunächst gestoppt

  • 13:28Milliardendeal: Indien kauft 36 französische Rafale-Jagdbomber

  • 12:02Kräftiges Auftragsplus auf dem Bau in Deutschland

  • 10:54Stromnetzbetreiber erhöht Netzentgelte um 80 Prozent

  • 10:12Chinesische Wanda-Gruppe steigt bei Sony Pictures ein

  • 06:40Tengelmann-Krisengipfel bringt kein Ergebnis

  • 06:50Charlotte: Ausgangssperre wieder aufgehoben

  • 06:04Kanada-Programm der Royals: Treffen mit Flüchtlingen

  • 17:30Autofreier Sonntag in Paris

  • 16:43Halbzeit-Bilanz auf der Wiesn: Ruhig und friedlich

  • 15:56Öltanker vor Mexiko in Brand geraten

  • 14:03Steinwurf auf Autobahn - Familie schwer verletzt

  • 13:40Streit wegen Drogen: 18-Jähriger lebensgefährlich verletzt

  • 11:34Jordanien: Attentäter erschießt islamkritischen Autor

  • 10:24Tausende Mexikaner aus Protest gegen Homo-Ehe auf der Straße

  • 09:56Explosion in Budapest - Zwei Polizisten verletzt

  • 08:57Brand in Flüchtlingsheim - kein fremdenfeindliches Tatmotiv

  • 08:06Umfrage: Die meisten Deutschen finden Selfiesticks peinlich

  • 06:04Polizei von Charlotte veröffentlicht Videos von tödlichen Schüssen

  • 05:48US-Polizei fasst Amokschützen im Bundesstaat Washington

  • 00:31Toter auf Dach von Berliner U-Bahn entdeckt

  • 20:40Mitschüler soll Zwölfjährigen lebensgefährlich verletzt haben

  • 19:40Nach tödlichen Schüssen in Mall: Polizei sucht weiter nach Täter

  • 17:56Schwerer Verkehrsunfall nach mutmaßlich illegalem Autorennen

  • 17:25Harry Potter zaubert wieder - Achter Band erscheint in Deutschland

  • 12:52Artenschutzkonferenz fordert härteres Vorgehen gegen Elfenbeinschmuggel

  • 22:08Europa-Auswahl im Finale

  • 21:34HSV: Gisdol folgt auf Labbadia

  • 21:18Kiel besiegt PSG, Löwen remis

  • 21:14DVV-Sieg bei Heynens Abschied

  • 20:57Wittmann nachträglich disqualifiziert

  • 19:11Füchse besiegen Schlusslicht

  • 19:06Atletico bereit für die Bayern

  • 19:02Löwen starten mit Unentschieden

  • 18:37Rolfes: HSV fehlt Ausrichtung

  • 17:58Erster Turniersieg für A.Zverev

  • 17:53Kaymer Sechster in Bad Griesbach

  • 17:21S04 verliert, Köln-Leipzig remis

  • 16:35Terpstra gewinnt Eneco-Tour

  • 16:23Ekström siegt, Wittmann Vierter

  • 16:05Fernandez stirbt bei Bootsunfall

  • 16:04FC Bayern kassiert Niederlage

  • 16:01MSV Duisburg ist Spitzenreiter

  • 15:31Sieg für den Deutschland-Achter

  • 15:21Nürnberg übergibt die Rote Laterne

  • 15:01250.Ligatreffer von Totti

merkzettel

Handball-EM | Finale GER- ESP Deutsche Handballer sind Europameister

VideoEM-Gold für deutsche Handballer
DHB-Team holt EM-Titel

Deutschlands Handballer haben ihren sensationellen Auftritt bei der EM mit Gold gekrönt. Das junge Team von Trainer Dagur Sigurdsson setzte sich im Finale mit 24:17 (10:6) gegen Spanien durch.

(31.01.2016)

LivecenterAlle Spiele, alle Tore

(Quelle: ZDF)

Kurzmeldung

  • Kroatien gewinnt Spiel um Platz drei 16:43 Uhr 31.01.2016
    Kroatien hat bei der Handball-EM in Polen die Bronzemedaille gewonnen. Das Team um den Kieler Domagoj Duvnjak besiegte Norwegen im Spiel um Platz drei in Krakau mit 31:24 (15:11) und sicherte sich damit auch die Teilnahme an der WM 2017 in Frankreich. Norwegen, das im Halbfinale gegen Deutschland (33:34 n.V.) verloren hatte, muss dagegen den Umweg über die WMPlay-Offs im Sommer gegen Slowenien nehmen. Für Kroatien ist es nach 1994 und 2012 die dritte Bronzemedaille bei einer EM.

Der Traum ist wahr geworden: Die deutschen Handballer haben die Europameisterschaft in Polen gewonnen. Im Finale gegen Spanien setzte sich das Team von Dagur Sigurdsson mit 24:17 (10:6) durch und sicherte sich zugleich das Olympia-Ticket. 

Sie tanzten vor dem Tor ihres überragenden Schlussmanns und sangen: "Oh, wie ist das schön." Deutschlands Handballer haben ihren sensationellen Auftritt bei der EM mit Gold gekrönt. Dank ihres schier unüberwindbaren Keepers Andreas Wolff und einer grandiosen Teamleistung setzte sich die junge Mannschaft von Trainer Dagur Sigurdsson mit 24:17 (10:6) gegen den zweimaligen Weltmeister Spanien durch.

Zahlreiche Gratulanten

Unmittelbar nach dem Abpfiff hagelte es Glückwünsche zum Triumph: "Das war eine unglaubliche Leistung.
ZITAT
Das war eine unglaubliche Leistung. Diese Mannschaft hat heute Geschichte geschrieben mit ihren jungen Jahren.
DHB-Vizepräsident Bob Hanning
Diese Mannschaft hat heute Geschichte geschrieben mit ihren jungen Jahren", sagte DHB-Vizepräsident Bon Hanning. "Ich ziehe meinen Hut vor dieser herausragenden Leistung", erklärte Bundesinnenminister Thomas de Maizière. "Dagur Sigurdsson hat aus der jungen Mannschaft ein tolles Kollektiv geformt, das uns alle begeistert hat. Stark für den deutschen Handball, stark für den deutschen Sport", meinte der für den Sport zuständige Minister.

"EUROPAMEISTER!! Ihr seid der absolute Wahnsinn! Glückwunsch", twitterte Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger. "Wahnsinn, Jungs. Gooold. Gratulation. Feiert schön", schrieb Basketball-Star und NBA-Champion Dirk Nowitzki auf Twitter.

Olympia-Ticket gesichert

Es ist der größte Erfolg für den Deutschen Handball-Bund seit dem WM-Titel 2007.
ZITAT
Dagur Sigurdsson hat aus der jungen Mannschaft ein tolles Kollektiv geformt, das uns alle begeistert hat.
Thomas de Maizière
Mit der Goldmedaille um den Hals und dem Direktticket für die Olympischen Spiele in Rio in der Tasche darf sich die DHB-Auswahl an diesem Montag bei der Party in Berlin feiern lassen. Dabei herrschte in der Tauron-Arena von Krakau schon Heimspiel-Atmosphäre. Als das deutsche Team den ersten Angriffsversuch der Spanier, die im ersten EM-Duell in Polen Deutschland noch 32:29 besiegt hatten, erfolgreich blockte und den Ball eroberte, brandete tosender Applaus unter den 15.000 Zuschauern aus. Erst recht beim 1:0 durch Linksaußen Rune Dahmke.

Worauf es ankam, um zum zweiten Mal nach 2004 den EM-Titel nach Deutschland zu holen, war klar. "Wir müssen eine sehr starke Abwehr haben", betonte Sigurdsson unmittelbar vor dem Anpfiff. Und seine Jungs, formiert in einer 6:0-Deckung, setzten das brillant um, erlaubten den Spaniern in den ersten sechs Minuten der Partie nicht mal einen einzigen Treffer. Erst per Siebenmeter überwanden die Iberer erstmals den überragenden Wolff.

"Andy-Wolff"-Sprechchöre

Unbeeindruckt setzte die deutsche Mannschaft auch Sigurdssons zweite Forderung um: Schnell Umschalten.
Links
Liveticker zur Handball-EM
Mehr zur Handball-EM
Die Folge: eine 4:1-Führung in der neunten Minuten nach dem dritten Tor von Joker Kai Häfner. Der Nachrücker hatte schon den entscheidenden Treffer im Halbfinale zum 34:33 nach Verlängerung gegen Norwegen erzielt. Die Treffer zeigten Wirkung bei den Spaniern. Die Blicke wurden schon etwas verzweifelt. Egal, was sie versuchten, letztlich kamen sie entweder am deutschen Abwehrblock oder am grandios aufgelegten Torwart nicht vorbei. Von den Rängen hallten bereits "Andy-Wolff"-Sprechchöre.

Und der 24 Jahre alte Keeper von der HSG Wetzlar zeigte weiter, warum er wie Rechtsaußen Tobias Reichmann ins EM-Allstar-Team gewählt wurde. "Andy hält überragend. Wir haben uns sehr gut auf die Spanier eingestellt. Und wenn mal einer durchkommt, hat er ihn", meinte der von Wolff als Nummer 1 verdrängte Carsten Lichtlein. Nach gut elf Minuten gelang den Spaniern erst das erste Feldtor.

Wolff bester Spieler der Partie

Mickrige sechs Treffer ließen Wolff und seine Vorderleute den Spaniern zu: Das bzw. noch weniger gab es bei allen vorangegangenen 47 EM-Spielen in Polen nur einmal (Frankreich - Weißrussland zur Pause 20:5). In einem EM-Finale gab es das aber noch nie. Und sie bröckelte auch nach der Pause nicht. Wolff, hernach zum besten Spieler der Partie gewählt, schraubte seine Paradenbilanz zwischenzeitig auf unfassbare 56 Prozent hoch.

Selbst der zweite verworfene Siebenmeter von Reichmann kurz nach der Pause war zu verschmerzen. Denn auch die Spanier trafen nicht aus sieben Metern, Wolff schien sie regelrecht zermürbt zu haben: 15 Minuten vor Ende der Partie führte Deutschland mit sieben Toren (16:9). Auf den Rängen fieberten auch die verletzten Leistungsträger Steffen Weinhold, Kapitän des Teams, und Christian Dissinger mit.

DHB-Team mit den richtigen Antworten

Doch selbst wenn die Spanier ihrerseits, meist durch Siebenmeter mal trafen. Die von Sigurdsson perfekt eingestellt Deutschen hatten stets die richtig Antwort. So wie Deutschlands erfolgreichster Werfer, Kai Häfner, als er mit seinem siebten Treffer wieder eine Sieben-Tore-Führung herstellte. Auf acht kam er insgesamt. Wie im Rausch setzten sie die Demütigung der hilflosen Spanier fort.
Weitere Reaktionen zum Triumph 
  • "Als jüngstes Team des Turniers haben Sie Hervorragendes geleistet. Mit Ihnen freut sich ganz Deutschland über diesen beeindruckenden Erfolg. Ich habe die meisten Ihrer Spiele verfolgt und war begeistert von dem Mannschaftsgeist, der Sie zum Erfolg geführt hat. Sie können mit Recht stolz auf diese großartige Leistung sein. Feiern Sie diesen Sieg!"


    (Bundespräsident Joachim Gauck)

  • "Sie sind nicht als Topfavorit ins Rennen gegangen, sondern als Außenseiter. Ich muss alle Hüte, die ich habe, ziehen!"

    (Fußball-Legende Franz Beckenbauer)

  • "Gänsehaut. Deutschland ist stolz. Die Welt staunt. Danke Jungs!"

    (Handball-Bundesligist Füchse Berlin)

  • "Was ist denn das bitte für ein geiles Sport-Wochenende!? Handball-Europameister und Angelique Kerber gewinnt die Australian Open...Gänsehaut pur!!!"


    (Paralympicssieger und Weitsprung-Weltrekordler Markus Rehm)

  • "Das ist unglaublich! Sowas von verdient! Genießt es!"


    (Michael Kraus, Handball-Weltmeister 2007)

  • "EUROPAMEISTER GEILLLL! Glückwunsch, Männer."

    (Fußball-Weltmeister Jerome Boateng)

  • "Eine bockstarke Leistung von den deutschen Handballern!! Wow - und jetzt viel Spaß beim Feiern, Jungs. Habt ihr euch mehr als verdient!"


    (Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan)

  • "Europameister!! Wahnsinn!! Herzlichen Glückwunsch, @DHB_Teams. Was für ein grandioses Spiel. Feiert schön!"

    (Auswärtiges Amt)

31.01.2016, Quelle: dpa, sid
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen