26.09.2016
  • 12:15Defizit der Gemeinden steigt im ersten Halbjahr

  • 11:51Brand auf Öltanker vor Mexikos Küste gelöscht

  • 11:38Deutsche Welle klagt gegen türkisches Ministerium

  • 11:16Medienbericht: Airberlin auf Schrumpfkurs

  • 10:54Prozess gegen Ex-Geheimdienstagent Mauss hat begonnen

  • 10:35Ifo-Index steigt - Wirtschaft im September optimistischer

  • 10:03Indien will Klimaabkommen ratifizieren

  • 09:45Studie: Suche nach Studentenwohnung wird schwieriger

  • 09:18Minister Schmidt will neues Label für Tierwohl

  • 08:55Venezianer protestieren gegen große Kreuzfahrtschiffe

  • 08:27Erstes TV-Duell zwischen Trump und Clinton

  • 08:01Budapest: Polizei vermutet gezielten Anschlag auf Ordnungshüter

  • 07:47Bosnien: Sorge vor neuer Gewalt

  • 07:25Containerbrand in Biogasanlage

  • 06:50Charlotte: Ausgangssperre wieder aufgehoben

  • 06:04Kanada-Programm der Royals: Treffen mit Flüchtlingen

  • 05:37Hilfskonvois erreichen belagerte Städte in Syrien

  • 04:09Trump will Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen

  • 23:57Ergebnisse der Regionalwahlen in Spanien

  • 23:20Verletzte bei Schießerei in Malmö

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 12:15Defizit der Gemeinden steigt im ersten Halbjahr

  • 11:51Brand auf Öltanker vor Mexikos Küste gelöscht

  • 11:38Deutsche Welle klagt gegen türkisches Ministerium

  • 11:16Medienbericht: Airberlin auf Schrumpfkurs

  • 10:54Prozess gegen Ex-Geheimdienstagent Mauss hat begonnen

  • 10:35Ifo-Index steigt - Wirtschaft im September optimistischer

  • 10:03Indien will Klimaabkommen ratifizieren

  • 09:45Studie: Suche nach Studentenwohnung wird schwieriger

  • 09:18Minister Schmidt will neues Label für Tierwohl

  • 08:55Venezianer protestieren gegen große Kreuzfahrtschiffe

  • 08:27Erstes TV-Duell zwischen Trump und Clinton

  • 08:01Budapest: Polizei vermutet gezielten Anschlag auf Ordnungshüter

  • 07:47Bosnien: Sorge vor neuer Gewalt

  • 07:25Containerbrand in Biogasanlage

  • 06:50Charlotte: Ausgangssperre wieder aufgehoben

  • 06:04Kanada-Programm der Royals: Treffen mit Flüchtlingen

  • 05:37Hilfskonvois erreichen belagerte Städte in Syrien

  • 04:09Trump will Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen

  • 23:57Ergebnisse der Regionalwahlen in Spanien

  • 23:20Verletzte bei Schießerei in Malmö

  • 11:38Deutsche Welle klagt gegen türkisches Ministerium

  • 10:03Indien will Klimaabkommen ratifizieren

  • 08:27Erstes TV-Duell zwischen Trump und Clinton

  • 08:01Budapest: Polizei vermutet gezielten Anschlag auf Ordnungshüter

  • 07:47Bosnien: Sorge vor neuer Gewalt

  • 05:37Hilfskonvois erreichen belagerte Städte in Syrien

  • 04:09Trump will Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen

  • 23:57Ergebnisse der Regionalwahlen in Spanien

  • 22:47Bosnische Serben fast einstimmig für umstrittenen Feiertag

  • 22:20UN: Kein Durchbruch für Syrien

  • 21:55Trump trifft Netanjahu

  • 20:20UN-Sicherheitsrat: USA üben harsche Kritik an Russland

  • 19:53Papst unterstützt Opposition gegen Homo-Ehe in Mexiko

  • 19:27Islamkritischer Journalist in Jordanien erschossen

  • 19:06Clinton und Trump in der Wählergunst gleichauf

  • 18:40Ex-Bundespräsident Köhler kritisiert Flüchtlingspolitik

  • 18:18UN-Generalsekretär Ban "entsetzt" über Gewalt in Aleppo

  • 17:50Kritik an Wiener Flüchtlingsgipfel

  • 15:15Snowden bekommt Kasseler Bürgerpreis

  • 12:48Westliche Außenminister: Geduld mit Russland nicht unbegrenzt

  • 12:15Defizit der Gemeinden steigt im ersten Halbjahr

  • 11:16Medienbericht: Airberlin auf Schrumpfkurs

  • 10:35Ifo-Index steigt - Wirtschaft im September optimistischer

  • 09:18Minister Schmidt will neues Label für Tierwohl

  • 20:53Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor

  • 17:10Flugsicherung: Viele Drohnenzwischenfälle

  • 11:55IWF zu Griechenland: Schuldenerlass unumgänglich

  • 08:29Agrarminister Schmidt: Entspannung in Milchkrise nicht überbewerten

  • 07:35Nobelpreisträger: Globale Geldschwemme hilft Wachstum nicht

  • 22:00Moddy's stuft Kreditwürdigkeit der Türkei herab

  • 12:22Keime in Produktion - Hochwald ruft H-Milch zurück

  • 09:34Erste Klage gegen Yahoo nach Diebstahl von 500 Millionen Kundendaten

  • 07:22BDA-Präsident warnt vor Schäden für die Wirtschaft durch Fremdenfeindlichkeit

  • 06:10Mexiko will fünftgrößter Autobauer werden

  • 00:05Schenker-Chef Thewes tritt Haftstrafe in Singapur an

  • 22:42Berichte: Befragung des Audi-Chefs ergab keinen konkreten Verdacht

  • 18:56Neue IT-Panne: Umsätze auf Deutsche- Bank-Konten verzögert angezeigt

  • 16:59Vereinigung Cockpit lehnt Lufthansa-Tarifvorstoß ab

  • 14:31Post-Chef Appel erwartet 100.000 neue Arbeitsplätze im Konzern

  • 14:18Zerschlagungspläne für Kaiser's Tengelmann zunächst gestoppt

  • 11:51Brand auf Öltanker vor Mexikos Küste gelöscht

  • 10:54Prozess gegen Ex-Geheimdienstagent Mauss hat begonnen

  • 09:45Studie: Suche nach Studentenwohnung wird schwieriger

  • 08:55Venezianer protestieren gegen große Kreuzfahrtschiffe

  • 07:25Containerbrand in Biogasanlage

  • 06:50Charlotte: Ausgangssperre wieder aufgehoben

  • 06:04Kanada-Programm der Royals: Treffen mit Flüchtlingen

  • 23:20Verletzte bei Schießerei in Malmö

  • 17:30Autofreier Sonntag in Paris

  • 16:43Halbzeit-Bilanz auf der Wiesn: Ruhig und friedlich

  • 15:56Öltanker vor Mexiko in Brand geraten

  • 14:03Steinwurf auf Autobahn - Familie schwer verletzt

  • 13:40Streit wegen Drogen: 18-Jähriger lebensgefährlich verletzt

  • 11:34Jordanien: Attentäter erschießt islamkritischen Autor

  • 10:24Tausende Mexikaner aus Protest gegen Homo-Ehe auf der Straße

  • 09:56Explosion in Budapest - Zwei Polizisten verletzt

  • 08:57Brand in Flüchtlingsheim - kein fremdenfeindliches Tatmotiv

  • 08:06Umfrage: Die meisten Deutschen finden Selfiesticks peinlich

  • 06:04Polizei von Charlotte veröffentlicht Videos von tödlichen Schüssen

  • 05:48US-Polizei fasst Amokschützen im Bundesstaat Washington

  • 11:45Shenzhen: Mischa Zverev weiter

  • 11:14Rafael van der Vaart trifft wieder

  • 10:43De Bruyne droht wochenlange Pause

  • 10:04Weitere Verletzte bei Atletico

  • 09:56Wuhan: Auftaktpleite für Beck

  • 09:52Nouri wohl auch gegen 98 auf der Bank

  • 09:45Zverev klettert auf Platz 24

  • 09:18Bekele will Rekord angreifen

  • 08:56Golf-Legende Palmer gestorben

  • 08:48Son kehrt in Nationalelf zurück

  • 08:22Ludwig/Walkenhorst: Ziel ist Tokio

  • 08:15McIlroy sichert sich den Jackpot

  • 23:36Teurer Sieg für Atletico Madrid

  • 22:08Europa-Auswahl im Finale

  • 21:34HSV: Gisdol folgt auf Labbadia

  • 21:18Kiel besiegt PSG, Löwen remis

  • 21:14DVV-Sieg bei Heynens Abschied

  • 20:57Wittmann nachträglich disqualifiziert

  • 19:11Füchse besiegen Schlusslicht

  • 19:02Löwen starten mit Unentschieden

merkzettel

Maschine in Larnaka gelandet Flugzeugentführung in Zypern beendet

VideoÄgyptisches Flugzeug entführt
Ein entführtes ägyptisches Flugzeug ist auf dem Flughafen der zyprischen Hafenstadt Larnaka gelandet.  ZDF-Reporter Uli Gack mit einem Lagebericht.

Ein entführtes ägyptisches Flugzeug ist auf dem Flughafen der zyprischen Hafenstadt Larnaka gelandet. ZDF-Reporter Uli Gack mit einem Lagebericht.

(29.03.2016)

Wenige Stunden nach der Entführung eines ägyptischen Passagierflugzeugs haben die letzten Geiseln die Maschine verlassen. Der Entführer wurde festgenommen. Über seine Motive herrscht Unklarheit. 

Zyprische Sicherheitskräfte haben den Entführer einer ägyptischen Passagiermaschine festgenommen. Der Zugriff erfolgte am Dienstag mehrere Stunden nach der vom Täter erzwungenen Landung des EgyptAir-Flugzeugs auf dem Flughafen von Larnaka, wie Regierungssprecher Nikos Christodoulides im Kurzbotschaftendienst Twitter mitteilte.

Der aus Ägypten stammende Täter ergab sich widerstandslos. Nach Angaben des zyprischen Außenministers Ioannis Kassoulides trug der Entführer keine Waffen bei sich. Sein Sprengstoffgürtel sei eine Attrappe gewesen.

Kein terroristisches Motiv

Bereits vor der Festnahme des Täters waren die meisten Passagiere ausgestiegen. Laut dem ägyptischen Luftfahrtministerium blieben sieben Personen zunächst mit dem Entführer an Bord des Flugzeugs der EgyptAir, darunter vier Besatzungsmitglieder und drei Passagiere. Das Motiv des Flugzeugentführers war zunächst unklar. Doch sagte der zyprische Präsident Nikos Anastasiades, dass die Entführung nichts mit Terrorismus zu tun habe.

Der aus Ägypten stammende Entführer hatte nach den ersten Ermittlungen persönliche Motive. Er verlangte, seine zyprische Ex-Ehefrau zu sehen, mit der er gemeinsame Kinder hat.

Private oder politische Motive?

Aus Regierungskreisen verlautete, der Mann scheine verliebt zu sein. Einem Medienbericht zufolge stellte der Entführer neben persönlichen auch politische Forderungen. Wie das zyprische Staatsfernsehen (RIK) unter Berufung auf die Polizei berichtete, verlangte der Mann unter anderem die Freilassung einiger oppositioneller Frauen in Ägypten. RIK berichtete, der Mann wolle Asyl in Europa erhalten. Dies stünde in einem Brief, den er aus dem Fenster der Maschine warf und den die Polizei übersetzen ließ.

Die Maschine war am Morgen auf einem Inlandsflug von Alexandria nach Kairo entführt und nach Zypern umgeleitet worden. Die Flugzeit zwischen den beiden ägyptischen Städten beträgt normalerweise rund 30 Minuten. An Bord des entführten Airbus A320 waren nach zyprischen Behördenangaben 72 Menschen. 

Karte

Östliches Mittelmeer

Karte von Ägypten mit Kairo und Alexandria und Zypern mit Larnaka

29.03.2016, Quelle: dpa, reuters, ap, afp
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen