28.05.2016
  • 17:52Berlin: Raubüberfall auf dem Kudamm

  • 17:12Erdbeben der Stärke 2,9 in Bottrop

  • 16:50Wagenknecht unentschieden über Konsequenzen nach Tortenwurf

  • 16:13Bundestagsabgeordnete vor Armenien-Resolution unter Druck

  • 15:46IS-Extremisten rücken in Nordsyrien vor

  • 15:22Iran: Präsident Ruhani fordert Unterstützung von neuem Parlament

  • 15:03Kretschmann warnt vor Nationalismus und Populismus

  • 14:35WHO hält Olympia-Verschiebung wegen Zika-Virus für unnötig

  • 14:14Griechenland: Neues improvisiertes Flüchtlingslager nahe Idomeni

  • 13:50Riexinger ruft zu Bruch mit "neoliberaler" Politik auf

  • 13:34Göring-Eckart will neues Flüchtlingsabkommen mit der Türkei

  • 13:17Rubio will sich in US-Wahlkampf gegen Clinton engagieren

  • 12:49Maas: Werden uns nicht von Erdogan erpressen lassen

  • 12:32Schwere Stürme und Hagel: Neue Unwetter zum Wochenende

  • 11:44Maaßen lehnt AfD-Beobachtung weiter ab

  • 11:23Argentinien: Haftstrafen für Ex-Militärs wegen "Operation Condor"

  • 10:59Zika-Virus: Experten drängen auf Verschiebung der Olympischen Spiele

  • 10:22ELN-Guerilla lässt in Kolumbien entführte Journalisten frei

  • 09:37Wagenknecht warnt Linke vor Kuschelkurs gegenüber SPD

  • 09:09Putin: Status der Krim als Teil Russlands nicht verhandelbar

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 17:52Berlin: Raubüberfall auf dem Kudamm

  • 17:12Erdbeben der Stärke 2,9 in Bottrop

  • 16:50Wagenknecht unentschieden über Konsequenzen nach Tortenwurf

  • 16:13Bundestagsabgeordnete vor Armenien-Resolution unter Druck

  • 15:46IS-Extremisten rücken in Nordsyrien vor

  • 15:22Iran: Präsident Ruhani fordert Unterstützung von neuem Parlament

  • 15:03Kretschmann warnt vor Nationalismus und Populismus

  • 14:35WHO hält Olympia-Verschiebung wegen Zika-Virus für unnötig

  • 14:14Griechenland: Neues improvisiertes Flüchtlingslager nahe Idomeni

  • 13:50Riexinger ruft zu Bruch mit "neoliberaler" Politik auf

  • 13:34Göring-Eckart will neues Flüchtlingsabkommen mit der Türkei

  • 13:17Rubio will sich in US-Wahlkampf gegen Clinton engagieren

  • 12:49Maas: Werden uns nicht von Erdogan erpressen lassen

  • 12:32Schwere Stürme und Hagel: Neue Unwetter zum Wochenende

  • 11:44Maaßen lehnt AfD-Beobachtung weiter ab

  • 11:23Argentinien: Haftstrafen für Ex-Militärs wegen "Operation Condor"

  • 10:59Zika-Virus: Experten drängen auf Verschiebung der Olympischen Spiele

  • 10:22ELN-Guerilla lässt in Kolumbien entführte Journalisten frei

  • 09:37Wagenknecht warnt Linke vor Kuschelkurs gegenüber SPD

  • 09:09Putin: Status der Krim als Teil Russlands nicht verhandelbar

  • 16:50Wagenknecht unentschieden über Konsequenzen nach Tortenwurf

  • 16:13Bundestagsabgeordnete vor Armenien-Resolution unter Druck

  • 15:46IS-Extremisten rücken in Nordsyrien vor

  • 15:22Iran: Präsident Ruhani fordert Unterstützung von neuem Parlament

  • 14:14Griechenland: Neues improvisiertes Flüchtlingslager nahe Idomeni

  • 13:50Riexinger ruft zu Bruch mit "neoliberaler" Politik auf

  • 13:34Göring-Eckart will neues Flüchtlingsabkommen mit der Türkei

  • 13:17Rubio will sich in US-Wahlkampf gegen Clinton engagieren

  • 12:49Maas: Werden uns nicht von Erdogan erpressen lassen

  • 11:44Maaßen lehnt AfD-Beobachtung weiter ab

  • 11:23Argentinien: Haftstrafen für Ex-Militärs wegen "Operation Condor"

  • 10:22ELN-Guerilla lässt in Kolumbien entführte Journalisten frei

  • 09:37Wagenknecht warnt Linke vor Kuschelkurs gegenüber SPD

  • 09:09Putin: Status der Krim als Teil Russlands nicht verhandelbar

  • 08:19Innenminister de Maiziere beklagt wachsende Gewalt gegen Flüchtlinge

  • 07:00Linke wählt auf Magdeburger Parteitag Führung neu

  • 06:04USA: IS-Kommandeur und 70 weitere Kämpfer in Falludscha getötet

  • 21:55Russland und Griechenland wollen enger kooperieren

  • 21:05Katholikentag: Bundestagspräsident Lammert würdigt Ehrenamt

  • 20:45IS vertreibt syrische Rebellen aus Grenzgebiet zur Türkei

  • 22:50US-Notenbankchefin deutet baldige Leitzins-Anhebung an

  • 16:28Ostdeutsche Großstädte wie Leipzig holen wirtschaftlich deutlich auf

  • 16:02Brüssel genehmigt deutsche Beihilfen für Kraftwerks-Stilllegungen

  • 14:42Deutsche Flughäfen verbuchen deutlich mehr Passagiere

  • 14:14Facebook und Microsoft verlegen neues Highspeed-Transatlantikkabel

  • 12:54Google gewinnt gegen Oracle im Milliarden-Streit um Urheberrechte

  • 22:58Nahles: Reiche sollen Steuern zahlen statt spenden

  • 17:11Snapchat sammelt 1,8 Milliarden Dollar bei Investoren ein

  • 15:44BER-Eröffnung: Nächste Verschiebung deutet sich an

  • 13:08Studie: "Brexit" wäre Gefahr für deutschen Export

  • 11:02Mindestlohn-Kontrolleure verhängen kaum Bußgelder

  • 10:04Ölpreis erstmals in diesem Jahr über 50 Dollar

  • 09:16Proteste in Frankreich: Streiks auch in AKWs

  • 21:13Deutsche Schiffbauindustrie stark in schwachem Weltmarkt

  • 20:15Fischereiindustrie verzichtet auf Kabeljau aus norwegischer Arktis

  • 18:47Sprit-Blockaden treffen jede dritte Tankstelle in Frankreich

  • 18:16Deutsche Wirtschaft in Frühlingslaune

  • 17:52Bayer bleibt bei Monsanto am Ball

  • 17:23US-Paketdienst FedEx übernimmt Konkurrent TNT Express

  • 14:15Fertiggerichte-Hersteller Homann ruft Salate zurück

  • 17:52Berlin: Raubüberfall auf dem Kudamm

  • 17:12Erdbeben der Stärke 2,9 in Bottrop

  • 15:03Kretschmann warnt vor Nationalismus und Populismus

  • 14:35WHO hält Olympia-Verschiebung wegen Zika-Virus für unnötig

  • 12:32Schwere Stürme und Hagel: Neue Unwetter zum Wochenende

  • 10:59Zika-Virus: Experten drängen auf Verschiebung der Olympischen Spiele

  • 08:52Weltkriegs-Flieger in den Hudson River gestürzt - Pilot stirbt

  • 07:46Katholikentag beendet inhaltliche Arbeit - Europa als Thema

  • 07:2491-Jährige wird von Zug überfahren und überlebt

  • 00:15Brasilien: Jugendliche von 33 Männern vergewaltigt

  • 23:30Mittelmeer: Dutzende Flüchtlinge vor Küste Libyens ums Leben gekommen

  • 21:25Goldene Lola für "Der Staat gegen Fritz Bauer"

  • 18:45Wetterdienst sagt schwere Gewitter voraus

  • 18:081.800 Promis bei Lola-Gala in Berlin

  • 12:31Rauchalarm: Flugzeug der Korean Air in Tokio evakuiert

  • 11:02Boston: Schiffswrack bei Bauarbeiten entdeckt

  • 09:38"Super"-Erreger in den USA entdeckt - Bakterium gegen Antibiotika resistent

  • 08:59Aufblasen von Wohnmodul an der ISS fehlgeschlagen

  • 07:01Deutsche und zwei weitere Touristen bei Bootsunglück in Thailand getötet

  • 06:24Hochrangige Politiker diskutieren auf dem Leipziger Katholikentag

  • 17:43Nibali vor Giro-Gesamtsieg

  • 17:32Moguenara sorgt für Paukenschlag

  • 17:222012: Acht russische Sportler positiv

  • 17:17Deutsche Riege landet auf Rang fünf

  • 17:16Frankfurt verkürzt gegen Ulm

  • 17:01Hummels' Rückkehr ins Team ungewiss

  • 16:34Mamadou Sakho wieder spielberechtigt

  • 16:29Wieder Grund zum Feiern für Würzburg

  • 16:23Frankreich ohne Mathieu zur EM

  • 16:20Schwerer Unfall bei Belgien-Rundfahrt

  • 16:10Hildebrand knackt Olympia-Norm

  • 16:02Doppelvierer zieht in den Endlauf ein

  • 15:43FIFA weist Komplott-Vorwürfe zurück

  • 15:18Ricciardo auf der Pole in Monte Carlo

  • 14:34Wattenscheid 09 im DFB-Pokal dabei

  • 14:09Reifen werden 2017 breiter

  • 14:07Auch Zverev in Paris ausgeschieden

  • 13:38Löw: Einsatzgarantie für Neulinge

  • 12:57Borger/Büthe verbessern Aussichten

  • 12:27Rauhe/Liebscher schaffen Rio-Norm

merkzettel

Glücksspiel "Powerball" 1,5-Milliarden-Dollar-Jackpot in den USA

BildJackpot im Powerball
Jackpot im Powerball bei 1,5 Milliarden

(Quelle: ap)

Vor der Ziehung der US-Lotterie "Powerball" steigt in den USA das Lottofieber. Wochenlang wurde der Jackpot nicht geknackt - mittlerweile sind nach Angaben der Lottogesellschaft satte 1,5 Milliarden US-Dollar im Topf, das ist eine Rekordsumme. 

Bei dem Spiel geht es um fünf aus 69 Zahlen plus Zusatzzahl ("Powerball-Zahl"). "Powerball"-Tickets werden in 44 Bundesstaaten verkauft. Die Ziehung wird Mittwochabend (23 Uhr Ortszeit) online sowie USA-weit von hunderten Fernsehsendern übertragen. 

Weitere Links zum Thema

Chancen sind 1 zu 292 Millionen

Sollte der Topgewinner das Preisgeld in einer einmaligen Barzahlung wünschen, käme er allerdings lediglich auf rund 800 Millionen Dollar. Die größere Summe kann laut der in Tallahassee (Bundesstaat Florida) ansässigen Lottogesellschaft nur in 29 Jahresraten ausgezahlt werden.

Laut dem Technik-Magazin "Wired" stehen die Chancen auf den Lottogewinn bei 1 zu 292 Millionen. Die Aussichten, durch eine eigene Geschäftsidee zu Reichtum zu kommen oder heiliggesprochen zu werden, seien weitaus größer, kommentierte die Zeitung "USA Today".

Was man mit dem Geld tun könnte ...

- Zum Mond fliegen: Die US-Firma Golden Spike verspricht für 1,5 Milliarden Dollar ein Hin- und Rückflugticket für zwei Personen einschließlich Mondspaziergang. Der erste Flug ist für 2020 geplant.

- Bootfahren: Der russischen Milliardär Roman Abramowitsch ließ sich 2009 bei der Hamburger Werft Blohm und Voss die Luxusjacht "Eclipse" bauen. Dabei gingen Sicherheitsmaßnahmen wie Panzerungen und ein Raketenabwehrsystem tüchtig ins Geld. Branchenkenner schätzen, dass der Spaß den Freizeitkapitän knapp 1,3 Milliarden Dollar gekostet haben könnte.

- Mit dem Zug reisen: Statistisch gesehen könnten mit dem Gewinn alle jeweils 222.000 Einwohner der Städte Krefeld am Niederrhein oder Freiburg im Breisgau ein Jahr lang in Deutschland gratis Zug fahren - bei Kosten von 4.090 Euro für die Bahncard 100 in der zweiten Klasse.

- Ein Luxus-Stadion bauen: Der Neubau des New Yorker Yankee Baseball-Stadions war mit Baukosten von 1,5 Milliarden Dollar bei seiner Eröffnung 2009 die teuerste Sportstätte der Welt.

- Fußballfanträume verwirklichen: Für den Gewinn könnte man sich das komplette Team von Real Madrid zulegen. Mit einem Marktwert von 715 Millionen Euro gilt der spanische Club als wertvollste Mannschaft der Welt. Wer in der Bundesliga bleiben möchte, bekäme Bayern München (612 Millionen Euro) und Borussia Dortmund (296 Millionen) zusammen.

- Oder Gutes tun: Für 1,5 Milliarden Dollar könnte als Maßnahme gegen den Klimawandel in Afrika die dreifache Fläche Deutschlands neu aufgeforstet werden. Ein entsprechendes Projekt wurde im Dezember am Rand des Pariser Klimagipfels vorgestellt.

"6 aus 49" - der Lotterie-Klassiker

Millionen in Deutschland spielen Lotto

Lottoschein

Sechs kleine Kreuzchen helfen dem Glück auf die Sprünge, so lautet die Verheißung der Lotterie. Im Jahr 2013 haben über 18,4 Millionen Menschen deutschlandweit Lotto gespielt. Der Klassiker unter den Lotterien ist das Spiel "6 aus 49". Fragen und Antworten zu wichtigen Grundregeln.

Wie tippt man beim klassischen Lotto?

Ziel des Spiels ist es, aus den Zahlen 1 bis 49 die sechs Ziffern angekreuzt zu haben, die als Gewinnzahlen gezogen werden. Tippen kann man online und in Lotto-Annahmestellen. Dazu kreuzt man die Zahlen auf dem Tippschein an. Bis mittwochs 18 Uhr und samstags 19 Uhr können die Lottoscheine in den Annahmestellen abgegeben werden. Wichtig: Die Spielquittung muss man behalten. Denn nur mit diesem Nachweis werden etwaige Gewinne ausgeschüttet.

Was ist eine Superzahl?

Die Superzahl ist eine Ziffer zwischen 1 und 9, die zusätzlich zu den sechs Zahlen getippt wird. Sie befindet sich vorgedruckt auf dem Lottoschein, kann aber frei gewählt werden, indem ein Vordruck mit der Wunschziffer des Kunden herausgesucht wird.

Nach welchen Regeln wählt man die Zahlen?

Mathematiker raten, nicht auf Geburtsdaten zu tippen. Weil viele Spieler nach diesem Muster ankreuzen, ist das Risiko hoch, sich einen Gewinn mit mehreren anderen Tippern teilen zu müssen. An der Gewinnchance ändert es aber logischerweise nichts.

Wie hoch ist der Gewinn?

Über die Höhe des Gewinns entscheidet die Anzahl richtig getippter Zahlen. Bei zwei Richtigen plus korrekter Superzahl gewinnt der Spieler fünf Euro. Das ist die unterste Gewinnklasse. Den Jackpot knackt, wer sechs Richtige inklusive Superzahl getippt hat. In dieser Gewinnklasse geht's ab einer Million Euro aufwärts los.

Ist Lottospielen teuer?

Ein einfaches "6 aus 49"-Spiel, also sechs Kreuzchen innerhalb eines Feldes auf dem Lottoschein, kostet laut Lottogesellschaft einen Euro plus Bearbeitungsgebühr pro Spielschein. Maximal können Lottospieler auf jedem ihrer Tippscheine zwölf Felder ausfüllen.

Wie hoch ist die Chance zu gewinnen?

Die Chance, den Jackpot zu knacken, liegt bei etwa 1 zu 140 Millionen. In der untersten Gewinnklasse ist die Chance mit einer Wahrscheinlichkeit wesentlich höher.

Wird man über Gewinne informiert?

Wer anonym in einer Lotto-Annahmestelle getippt hat, muss selbst kontrollieren, ob man gewonnen hat. Gewinnsummen bis 1.000 Euro werden in den Annahmestellen ausgezahlt. Bei höheren Gewinnen muss man sich in der jeweiligen Lotto-Zentrale seines Bundeslandes melden. Nach Vorlage der Spielquittung wird der Gewinn überwiesen. 13 Wochen hat der Lottospieler Zeit, um seinen Gewinn einzufordern.

Was macht die Lotterie mit den Einnahmen?

Die Hälfte der Einnahmen werden über Gewinne an die Lottospieler ausgeschüttet. Die Lotterien sind staatlich. 40 Prozent der Einnahmen gehen deshalb an das jeweilige Bundesland. Lotto unterstützt damit wohltätige Zwecke und fördert beispielsweise Sport, Kunst, Natur, Stiftungen und Wohlfahrtsverbände. Am Ende bleiben der Lotterie etwa 1,4 Prozent der Einnahmen.

Wie hoch ist die Gefahr, süchtig zu werden?

Auch Lotto kann süchtig machen, allerdings ist die Chance einer Suchterkrankung geringer als beispielsweise bei Glücksspielautomaten - sagt zumindest eine Sprecherin von Westlotto in Münster. Das liege daran, dass Lottogewinne nicht sofort ausgeschüttet werden.

(Quelle: dpa)

13.01.2016, Quelle: dpa
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen