24.06.2016
  • 21:52Börsenhochzeit durch Brexit nicht in Gefahr

  • 21:28Bislang heißester Tag des Jahres

  • 21:15Londoner fordern einen freien Stadtstaat

  • 20:53"Hurricane"-Festival geht weiter - "Southside" unterbrochen

  • 20:36Tote bei Überschwemmungen in West Virginia

  • 20:12Streit um Werbeblocker: Teilerfolg für Springer-Verlag

  • 19:55Trump begrüßt Brexit: Menschen sind unzufrieden mit "Strom" von Einwanderern

  • 19:31Nach dem Brexit-Votum: Krisentreffen in der Rest-EU

  • 19:14Unwetter sorgt für Unterbrechung des "Hurricane"-Festivals

  • 18:53Clinton will Brexit-Folgen für US-Wirtschaft eingrenzen

  • 18:30Unwetter sorgen wieder für Chaos in Deutschland

  • 18:13Nach Brexit-Votum: Wall Street startet im Minus

  • 17:56Steinmeier: "EU wieder stark machen"

  • 17:46Papst bezeichnet Verfolgung der Armenier wiederholt als Genozid

  • 17:25Unwetter: Musik-Festivals starten trotz Warnungen

  • 17:11Bundestag beschließt neues Anti-Terror-Gesetz

  • 16:49Abgasskandal: Südkorea erlässt Haftbefehl gegen VW-Manager

  • 16:20Friedenspreis des Buchhandels für Carolin Emcke

  • 16:01ZDF-Politbarometer: Deutsche sehen EU so positiv wie noch nie

  • 15:44BKA-Chef fordert technische Aufrüstung im Kampf gegen Islamisten

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 21:52Börsenhochzeit durch Brexit nicht in Gefahr

  • 21:28Bislang heißester Tag des Jahres

  • 21:15Londoner fordern einen freien Stadtstaat

  • 20:53"Hurricane"-Festival geht weiter - "Southside" unterbrochen

  • 20:36Tote bei Überschwemmungen in West Virginia

  • 20:12Streit um Werbeblocker: Teilerfolg für Springer-Verlag

  • 19:55Trump begrüßt Brexit: Menschen sind unzufrieden mit "Strom" von Einwanderern

  • 19:31Nach dem Brexit-Votum: Krisentreffen in der Rest-EU

  • 19:14Unwetter sorgt für Unterbrechung des "Hurricane"-Festivals

  • 18:53Clinton will Brexit-Folgen für US-Wirtschaft eingrenzen

  • 18:30Unwetter sorgen wieder für Chaos in Deutschland

  • 18:13Nach Brexit-Votum: Wall Street startet im Minus

  • 17:56Steinmeier: "EU wieder stark machen"

  • 17:46Papst bezeichnet Verfolgung der Armenier wiederholt als Genozid

  • 17:25Unwetter: Musik-Festivals starten trotz Warnungen

  • 17:11Bundestag beschließt neues Anti-Terror-Gesetz

  • 16:49Abgasskandal: Südkorea erlässt Haftbefehl gegen VW-Manager

  • 16:20Friedenspreis des Buchhandels für Carolin Emcke

  • 16:01ZDF-Politbarometer: Deutsche sehen EU so positiv wie noch nie

  • 15:44BKA-Chef fordert technische Aufrüstung im Kampf gegen Islamisten

  • 21:15Londoner fordern einen freien Stadtstaat

  • 17:46Papst bezeichnet Verfolgung der Armenier wiederholt als Genozid

  • 17:11Bundestag beschließt neues Anti-Terror-Gesetz

  • 16:01ZDF-Politbarometer: Deutsche sehen EU so positiv wie noch nie

  • 15:44BKA-Chef fordert technische Aufrüstung im Kampf gegen Islamisten

  • 15:02Glyphosat: Weiterhin keine Entscheidung über Zulassung

  • 14:47Nach Brexit: Schottland will weiteres Unabhängigkeits-Referendum

  • 14:26Spanien will nach Brexit geteilte Souveränität über Gibraltar

  • 14:03US-Präsidentenwahl: Sanders will Clinton wählen

  • 13:17Bundestag beschließt weitgehendes Fracking-Verbot

  • 11:39Außenminister Steinmeier: "Trauriger Tag für Europa und Großbritannien"

  • 10:45Politbarometer: EU wird wegen Brexit nicht zerbrechen

  • 09:25Britischer Premierminister Cameron kündigt Rücktritt an

  • 08:33Brexit: EU-Parlamentspräsident Schulz rechnet nicht mit Kettenreaktion

  • 08:22Endergebis: 51,9 Prozent für Brexit

  • 07:40Bundestag entscheidet über Anti-Terror-Gesetz

  • 07:27EU entscheidet über Zukunft von Glyphosat

  • 07:13Votum gegen die EU - Briten stimmen für Brexit

  • 06:50Prognose: Großbritannien für den Brexit

  • 06:04Wahrscheinlicher Brexit drückt Euro, Goldpreis auf Mehrmonatshoch

  • 21:52Börsenhochzeit durch Brexit nicht in Gefahr

  • 20:12Streit um Werbeblocker: Teilerfolg für Springer-Verlag

  • 18:13Nach Brexit-Votum: Wall Street startet im Minus

  • 16:49Abgasskandal: Südkorea erlässt Haftbefehl gegen VW-Manager

  • 12:22Deutsche Wirtschaft kurz vor Brexit noch hochzufrieden

  • 10:23US-Banken bestehen Stresstest

  • 10:02Aktienmärkte erleben "Black Friday" nach Brexit-Votum

  • 09:05Europas Börsen brechen nach Brexit-Votum ein

  • 08:00Brexit-Votum: Kurseinbrüche erwartet

  • 07:01Märkte reagieren heftig auf wahrscheinlichen Brexit

  • 05:44Euro rutscht Richtung 1,10 Dollar

  • 05:22Britisches Pfund auf 31-Jahres-Tief

  • 03:36Nach Brexit-Referendum: Pfund stürzt ab

  • 19:34DAX legt am Tag des Brexit-Referendums deutlich zu

  • 18:34Studie: Rund 154.000 freie Jobs für Flüchtlinge in Deutschland

  • 16:51Durchbruch bei Tarifverhandlungen der Chemieindustrie

  • 16:21Weniger Personal im öffentlichen Dienst - Anstieg nur bei kommunalen Kitas

  • 13:45Anleger-Sorgen vor Brexit sind geschwunden

  • 13:26Reallöhne deutscher Arbeitnehmer steigen dank Mini-Inflation weiter

  • 13:04Sturz statt Schutz: Ikea ruft Treppengitter "Patrull" zurück

  • 21:28Bislang heißester Tag des Jahres

  • 20:53"Hurricane"-Festival geht weiter - "Southside" unterbrochen

  • 20:36Tote bei Überschwemmungen in West Virginia

  • 19:14Unwetter sorgt für Unterbrechung des "Hurricane"-Festivals

  • 18:30Unwetter sorgen wieder für Chaos in Deutschland

  • 17:25Unwetter: Musik-Festivals starten trotz Warnungen

  • 16:20Friedenspreis des Buchhandels für Carolin Emcke

  • 15:16Waldbrand zerstört 80 Häuser in Kalifornien

  • 12:02Toter Säugling in Wohnung gefunden: Mutter festgenommen

  • 11:2019-Jähriger aus Mannheim war Geiselnehmer von Viernheim

  • 10:59US-Countrymusiker Ralph Stanley im Alter von 89 Jahren gestorben

  • 09:43Egyptair-Absturz: Flugschreiber kommen zur Reparatur nach Frankreich

  • 08:44Bisher heißester Tag des Jahres mit 35,7 Grad - Gewitter in Anmarsch

  • 06:34Ermittlungen nach Kino-Geiselnahme - Täter noch nicht identifiziert

  • 06:16Zahl der Toten nach Tornados und Unwettern in China steigt auf 98

  • 04:29Geiselnahme in hessischem Kino: Kein terroristischer Hintergrund

  • 22:14Mittelmeer: 4.500 Flüchtlinge gerettet

  • 21:52Fall Freddie Gray: Weiterer Polizist freigesprochen

  • 21:17Studie: Zahl der deutschen Millionäre steigt

  • 18:12Trotz schlechten Wetters lange Schlangen vor britischen Wahllokalen

  • 21:42"Sehe uns noch nicht im Viertelfinale"

  • 20:43WADA suspendiert Labor in Rio

  • 20:00Reus sprintet deutschen Rekord

  • 19:43Cejka auf Olympia-Kurs

  • 19:29Tatjana Maria im Hauptfeld

  • 19:11Serge Michel im Halbfinale

  • 17:09Pekarik und Mak können spielen

  • 16:4698er verlängern Platte-Ausleihe

  • 16:41Klitschko-Rückkampf verschoben

  • 16:36Anna Veith wieder auf Skiern

  • 16:19Brych darf weiterpfeifen

  • 16:09Klarer Sieg für Trixi Worrack

  • 15:18Deutsche Frauen vor dem Abstieg

  • 15:10FA: Brexit gut für die Liga

  • 15:03Falcao von Chelsea zu Monaco

  • 13:46Neuer: "Neue Drucksituation"

  • 13:41Keine Medaille für deutsche Fechter

  • 13:33DFB-Elf ist vor Slowakei gewarnt

  • 12:40Vier neue Schiedsrichter für Bundesliga

  • 12:35Italiens Candreva weiter angeschlagen

merkzettel

Preis für Internet-Videos Der Goldene Kratzbaum geht an ...

BildKatze auf Tisch
Katze sitzt auf einem Tisch

Gähnende Katze auf Tisch: Auch ein dankbares Thema für ein Internet-Video.

(Quelle: dpa)

Video"Nichts gegen Katzen, aber ..."

Firas al-Shater flüchtete aus Syrien. Jetzt erklärt er die Deutschen auf YouTube. Neuerdings auch mit Katzenvideos.

(05.02.2016)

VideoViral oder egal
Die Rocket Beans und Jan Böhmermann

Wir haben die Internetexperten der Rocket Beans eingeladen, um uns mal die Welt hinter den Katzenvideos und Pornoseiten zu zeigen. Was geht viral und was ist selbst für das World Wide Web zu egal?

(03.09.2015)

von Patrick Lipke

"Stalking Cat" guckt irre, und "Angry Cat" schreit wie verrückt. Wer ein Video davon ins Internet stellt, darf mit explodierenden Klickzahlen rechnen. Heute werden die besten Videos in Düsseldorf gekürt. Eine Art Oscar-Verleihung für Katzenfilme aus dem Netz. 

Stärkster Konkurrent im Kampf um Klickzahlen im Netz sind Babys. Vom Sujet her sind deren Filme mit denen der haarigen Protagonisten vergleichbar: Zwei Babys brabbeln in der Küche miteinander, von der Rhythmik und Betonung erinnert dies an eine richtige Konversationen, doch niemand versteht sie, weil es eben keine richtige Sprache ist. Das Gleiche sieht man in einem anderen Video, nur, dass zwei Katzen reden. Also Miau- und Schnurrgeräusche machen.

Katze: 1, Baby: 0

Ein weiterer Unterschied ist, dass sich die Tiere am Ende gegenseitig ablecken. Das machen die Babys nicht, obwohl das ein überraschender Verlauf gewesen wäre. Und genau dort liegt der Schwachpunkt des gesamten Genres: Babyvideos fangen stark an, enttäuschen aber hinten raus. Genauso wie der Klassiker "Baby betrachtet sich selbst im Spiegel". Im ersten Moment ist es natürlich drollig, wie sich der kleine Windelmensch mit großen Augen an der glatten Oberfläche selbst betatscht. Das filmische Katzen-Pendant ist ähnlich, wartet aber am Ende mit weitaus mehr Action auf. Bei Katze contra Spiegel zum Beispiel. Vor Aufregung über ihre erste Selbsterfahrung nimmt Kitty immer wieder Anlauf und stürmt in einem Affenzahn mit dem Kopf gegen den Spiegel. Da kann man nur sagen: Katze: 1, Baby: 0.

Das Internet Cat Video Festival

Heute veranstaltet das NRW-Forum in Düsseldorf in Kooperation mit dem Walker Art Center (Minnesota) das erste deutsche Katzenvideofestival: Das Internet Cat Video Festival ist in den USA bereits zum Kult avanciert.

Katzenvideos bis zum Abwinken werden in der einstündigen Filmrolle der weltbesten Stubentiger-Clips präsentiert. Außerdem wird aus einer Shortlist von 15 Filmen das beste deutsche Katzenvideo gekürt. Als Trophäe winkt dem Gewinner des Jury-Preises der Goldene Kratzbaum. Auch ein Publikumspreis wird vergeben. Während der Veranstaltung berät eine Katzenpsychologin bei Fragen zu den eigenwilligen Haustieren.


Auch in diesem Katzenvideo mit Krokodil spielt natürlich eine Mieze und kein Baby die Hauptrolle: Der Stubentiger sitzt entspannt am Tümpel-Ufer, tippt einem Krokodil immer wieder auf die Nase. Begleitet wird das Ganze von menschlichen Lachen hinter der Kamera. Katzen interagieren mit anderen Tieren: Sie massieren einen Hund oder klopfen einer Eule auf die Schulter. Oder - ganz untypisch: Katzen ignorieren Mäuse. Unglaubliche Tieraufnahmen, die Bernhard Grzimek oder BBC-Dokus in den Schatten stellen. Das Katzenvideo mit dem Krokodil bleibt aber unerreicht. Wobei man sich fragt, ob es auch so viele Klicks bei YouTube bekommen hätte, wenn das Reptil die freche Katze aufgefressen hätte anstatt kommentarlos im Tümpel zu verschwinden. Und überhaupt: Welcher Besitzer nimmt sein Haustier mit in den Zoo, um es dann in ein Krokodilgehege zu setzen?

Verblüffende Höchstleistungen

Dass eine Katze aufs Klo geht wie Menschen, teilweise sogar Klopapier nimmt und zu guter Letzt noch die Spülung betätigt, ist verblüffend genug. Die Klobürste benutzen Katzen so gut wie nie, eine Marotte, die sie aber mit einigen Menschen verbindet. Genauso verblüffend ist die Tatsache, dass viele Besitzer anscheinend keine Lust mehr haben, ständig das Katzenklo zu säubern. So gibt es im Netz unzählige Videos, in denen Katzen auf Klobrillen sitzen, mit halb zusammengekniffenen Augen in die Ferne blicken und ihr Geschäft verrichten. Plumps. Doch wie haben Herrchen oder Frauchen ihrem haarigen Freund das beigebracht? Wäre ein Making-of ein Klick-Garant? Wahrscheinlich nicht.

Katzen fürchten Gurken, sie haben sogar tierische Angst davor, auch das haben wir durch ihre Videos gelernt. Außerdem bekommen wir dort einen Einblick in die Lebensverhältnisse der Halter. Denn egal ob die Katze voller Angst vor einer Gurke durch ein Wohnzimmer in Buenos Aires, eine Küche in Melbourne oder ein Badezimmer in Frankfurt rast - überall schauen wir uns beim Zusehen auch in fremden Wohnungen um. Flüchtig, aber immerhin: Wir sehen einen Korb mit dreckiger Wäsche, vergilbte Veloursteppiche und Küchen mit spülbedürftigem Geschirr. Wir denken: "Auf der ganzen Welt sieht es ja aus wie bei mir."

Lachen ohne schlechtes Gewissen

Katzen werden voller Angst von einem Kleinkind in die Badewanne gezogen. Wir lachen. Katzen rutschen vom Regal und landen laut klatschend auf dem Fliesen. Wir lachen. Katzen werden unter einem Auto von einer Schlange mehrfach in den Schwanz gebissen. Vielleicht hätten wir auch über Menschen in diesen Situationen gelacht, aber mit schlechtem Gewissen. Bei Katzen sieht das anders aus, sie landen immer auf den Pfoten und wenn sie in einem Video mal hops gehen, was soll's, solange dies nicht schon sechsmal passiert ist.

19.02.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen