02.07.2016

Geiselnahme in Restaurant in Bangladesch beendet

  • 07:22Geiselnahme in Bangladesch beendet

  • 07:08Elektroautos: Kaufprämie kann ab sofort beantragt werden

  • 06:47Frankreich will Leugnung von Völkermord unter Strafe stellen

  • 06:25Parlamentswahlen in Australien begonnen

  • 06:06Dhaka: Explosionen bei Erstürmung

  • 05:47Bangladesch: Fünf Geiselnehmer sterben bei Erstürmung von Restaurant

  • 00:16SPD kommt zu Programmkonferenz für Bundestagswahlen 2017 zusammen

  • 23:48Nahost-Quartett verlangt Ende des israelischen Siedlungsbaus

  • 23:23Halbe Million Pilger zum Weltjugendtag in Krakau angemeldet

  • 23:06USA: Bis zu 116 Zivilisten bei Drohnenangriffen getötet

  • 22:50Wales wirft sensationell Belgien raus

  • 22:33Finanzaufsicht BaFin richtet Hotline für Whistleblower ein

  • 22:12Terrormiliz IS bekennt sich zu Angriff auf Restaurant in Dhaka

  • 21:57Ehrliche Traueranzeige: "Ihr seid alle ausgeladen!"

  • 21:46Kinderleiche im Wald entdeckt - Polizei ermittelt gegen Mutter

  • 21:18Assad wirft westlichen Regierungen Doppelzüngigkeit vor

  • 20:59Von der Leyen in Ankara: Kein Durchbruch im Streit um Incirlik

  • 20:41US-Absatz von Volkswagen bricht weiter ein

  • 20:34Löw: "Titel ist noch in weiter Ferne"

  • 20:21Feuergefechte im Diplomatenviertel von Dhaka

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 07:22Geiselnahme in Bangladesch beendet

  • 07:08Elektroautos: Kaufprämie kann ab sofort beantragt werden

  • 06:47Frankreich will Leugnung von Völkermord unter Strafe stellen

  • 06:25Parlamentswahlen in Australien begonnen

  • 06:06Dhaka: Explosionen bei Erstürmung

  • 05:47Bangladesch: Fünf Geiselnehmer sterben bei Erstürmung von Restaurant

  • 00:16SPD kommt zu Programmkonferenz für Bundestagswahlen 2017 zusammen

  • 23:48Nahost-Quartett verlangt Ende des israelischen Siedlungsbaus

  • 23:23Halbe Million Pilger zum Weltjugendtag in Krakau angemeldet

  • 23:06USA: Bis zu 116 Zivilisten bei Drohnenangriffen getötet

  • 22:50Wales wirft sensationell Belgien raus

  • 22:33Finanzaufsicht BaFin richtet Hotline für Whistleblower ein

  • 22:12Terrormiliz IS bekennt sich zu Angriff auf Restaurant in Dhaka

  • 21:57Ehrliche Traueranzeige: "Ihr seid alle ausgeladen!"

  • 21:46Kinderleiche im Wald entdeckt - Polizei ermittelt gegen Mutter

  • 21:18Assad wirft westlichen Regierungen Doppelzüngigkeit vor

  • 20:59Von der Leyen in Ankara: Kein Durchbruch im Streit um Incirlik

  • 20:41US-Absatz von Volkswagen bricht weiter ein

  • 20:34Löw: "Titel ist noch in weiter Ferne"

  • 20:21Feuergefechte im Diplomatenviertel von Dhaka

  • 07:22Geiselnahme in Bangladesch beendet

  • 06:47Frankreich will Leugnung von Völkermord unter Strafe stellen

  • 06:25Parlamentswahlen in Australien begonnen

  • 06:06Dhaka: Explosionen bei Erstürmung

  • 05:47Bangladesch: Fünf Geiselnehmer sterben bei Erstürmung von Restaurant

  • 00:16SPD kommt zu Programmkonferenz für Bundestagswahlen 2017 zusammen

  • 23:48Nahost-Quartett verlangt Ende des israelischen Siedlungsbaus

  • 23:06USA: Bis zu 116 Zivilisten bei Drohnenangriffen getötet

  • 21:18Assad wirft westlichen Regierungen Doppelzüngigkeit vor

  • 20:59Von der Leyen in Ankara: Kein Durchbruch im Streit um Incirlik

  • 19:32Drei Menschen sterben bei neuen Attacken im Westjordanland

  • 18:54Gedenken an Somme-Schlacht vor 100 Jahren

  • 18:14EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland bis Januar 2017

  • 17:36Brexit-Befürworter Gove würde erst 2017 EU-Austritt in die Wege leiten

  • 17:07Zehntausende protestieren in Hongkong

  • 16:44Kinderzuschlag wird um 20 Euro erhöht

  • 16:05Neues Lkw-Fahrverbot an Sommerwochenenden

  • 15:51Juncker: Zugang zum Binnenmarkt nur mit Freizügigkeit möglich

  • 15:30Tschechiens Präsident für EU-Referendum

  • 15:12Berliner Parteien schließen Bündnis gegen Rechts

  • 07:08Elektroautos: Kaufprämie kann ab sofort beantragt werden

  • 22:33Finanzaufsicht BaFin richtet Hotline für Whistleblower ein

  • 20:41US-Absatz von Volkswagen bricht weiter ein

  • 19:56Schäuble will "Schwarze Null" bis 2020 halten

  • 19:11Schwede Svensson wird neuer Lufthansa-Finanzchef

  • 13:55Ökostrom für griechische Inseln - Gabriel will helfen

  • 13:12Oracle soll drei Milliarden Dollar an HP Enterprise zahlen

  • 12:33Bund stockt Milliarden-Förderung für schnelles Internet auf

  • 11:59Osram-Aufspaltung weitgehend abgeschlossen

  • 11:16Gabriel: Elektroauto-Kaufprämien können ab Samstag beantragt werden

  • 10:52Mengeneinbußen und Wetterkapriolen setzen Spargelbauern 2016 zu

  • 10:27Medien: Apple hat Interesse am Streamingdienst Tidal

  • 10:05Schlechte Stimmung verdüstert Chinas Wachstumsaussichten

  • 09:38Größte Rentenerhöhung seit Jahren - Ost-West-Angleichung rückt näher

  • 06:55Mallorca führt umstrittene Touristensteuer ein

  • 21:12Hershey lehnt Übernahme durch Milka-Hersteller Mondelez ab

  • 20:38Telekom strukturiert Vorstand neu

  • 16:35Italienische Großbank Unicredit bekommt französischen Chef

  • 12:50Studie: Gewicht deutscher Konzerne in der Welt gesunken

  • 11:17Deutsche Arbeitslosenzahl auf tiefstem Stand seit 1991

  • 23:23Halbe Million Pilger zum Weltjugendtag in Krakau angemeldet

  • 22:12Terrormiliz IS bekennt sich zu Angriff auf Restaurant in Dhaka

  • 21:57Ehrliche Traueranzeige: "Ihr seid alle ausgeladen!"

  • 21:46Kinderleiche im Wald entdeckt - Polizei ermittelt gegen Mutter

  • 20:21Feuergefechte im Diplomatenviertel von Dhaka

  • 18:39Familientragödie: Frau und Stieftöchter mit Beil umgebracht

  • 17:54Neuer Limburger Bischof Bätzing will Miteinander von Kirche und Gläubigen

  • 16:21Tote bei Hochwasser in China, Indien und Nepal

  • 13:34Jan Assmann erhält Sigmund-Freud-Preis

  • 11:38Neuer Bischof von Limburg wird Triers Generalvikar Bätzing

  • 09:10Vater will Kinder nicht abgeben - Polizei mit Messer bedroht

  • 06:12ICE aus Angst vor Anschlag gestoppt und geräumt

  • 00:21Studie: Ozonschicht beginnt sich zu erholen

  • 23:29US-Behörde untersucht Tesla-Fahrzeug nach tödlichem Unfall

  • 23:06Erstes Ikea-Museum in Schweden eröffnet

  • 22:52Israel: Im Schlaf erstochenes Mädchen war US-Bürgerin

  • 21:42US-Militär öffnet sich für Transgender

  • 19:49Terence Hill nimmt Abschied von Bud Spencer - Trauerfeier in Rom

  • 18:52Nach Festival-Abbruch: "Rock am Ring"- Besucher bekommen Geld zurück

  • 15:19Bombenentschärfung in Oranienburg

  • 00:06Wilmots lässt Rücktritt offen

  • 23:54Rio: Polizei findet geraubte Container

  • 23:10Frankreich muss Startelf umbauen

  • 23:04Greipel und Kittel hoffen auf Gelb

  • 22:50Wales wirft sensationell Belgien raus

  • 22:23In Wimbledon wird am Sonntag gespielt

  • 21:42Holtby bricht sich Schlüsselbein

  • 20:42Belgien mit neuer Viererkette

  • 20:34Löw: "Titel ist noch in weiter Ferne"

  • 20:16Rehm verzichtet auf Olympia

  • 20:00Aus für Becker und Brown

  • 19:39Ibrahimovic-Wechsel perfekt

  • 19:32DFB-Elf in Bordeaux eingetroffen

  • 19:17Wetter wirbelt Spielplan durcheinander

  • 19:08IAAF sperrt russische Hochspringerin

  • 18:54Weltliga: DVV-Männer im Gruppen-Finale

  • 18:06Drei deutsche Duos im Halbfinale

  • 17:31Lautern holt Moritz und Albaner Aliji

  • 17:15Lisicki und Beck in Runde drei

  • 17:12Del Potro wirft Wawrinka raus

merkzettel

Preis für Internet-Videos Der Goldene Kratzbaum geht an ...

BildKatze auf Tisch
Katze sitzt auf einem Tisch

Gähnende Katze auf Tisch: Auch ein dankbares Thema für ein Internet-Video.

(Quelle: dpa)

Video"Nichts gegen Katzen, aber ..."

Firas al-Shater flüchtete aus Syrien. Jetzt erklärt er die Deutschen auf YouTube. Neuerdings auch mit Katzenvideos.

(05.02.2016)

VideoViral oder egal
Die Rocket Beans und Jan Böhmermann

Wir haben die Internetexperten der Rocket Beans eingeladen, um uns mal die Welt hinter den Katzenvideos und Pornoseiten zu zeigen. Was geht viral und was ist selbst für das World Wide Web zu egal?

(03.09.2015)

von Patrick Lipke

"Stalking Cat" guckt irre, und "Angry Cat" schreit wie verrückt. Wer ein Video davon ins Internet stellt, darf mit explodierenden Klickzahlen rechnen. Heute werden die besten Videos in Düsseldorf gekürt. Eine Art Oscar-Verleihung für Katzenfilme aus dem Netz. 

Stärkster Konkurrent im Kampf um Klickzahlen im Netz sind Babys. Vom Sujet her sind deren Filme mit denen der haarigen Protagonisten vergleichbar: Zwei Babys brabbeln in der Küche miteinander, von der Rhythmik und Betonung erinnert dies an eine richtige Konversationen, doch niemand versteht sie, weil es eben keine richtige Sprache ist. Das Gleiche sieht man in einem anderen Video, nur, dass zwei Katzen reden. Also Miau- und Schnurrgeräusche machen.

Katze: 1, Baby: 0

Ein weiterer Unterschied ist, dass sich die Tiere am Ende gegenseitig ablecken. Das machen die Babys nicht, obwohl das ein überraschender Verlauf gewesen wäre. Und genau dort liegt der Schwachpunkt des gesamten Genres: Babyvideos fangen stark an, enttäuschen aber hinten raus. Genauso wie der Klassiker "Baby betrachtet sich selbst im Spiegel". Im ersten Moment ist es natürlich drollig, wie sich der kleine Windelmensch mit großen Augen an der glatten Oberfläche selbst betatscht. Das filmische Katzen-Pendant ist ähnlich, wartet aber am Ende mit weitaus mehr Action auf. Bei Katze contra Spiegel zum Beispiel. Vor Aufregung über ihre erste Selbsterfahrung nimmt Kitty immer wieder Anlauf und stürmt in einem Affenzahn mit dem Kopf gegen den Spiegel. Da kann man nur sagen: Katze: 1, Baby: 0.

Das Internet Cat Video Festival

Heute veranstaltet das NRW-Forum in Düsseldorf in Kooperation mit dem Walker Art Center (Minnesota) das erste deutsche Katzenvideofestival: Das Internet Cat Video Festival ist in den USA bereits zum Kult avanciert.

Katzenvideos bis zum Abwinken werden in der einstündigen Filmrolle der weltbesten Stubentiger-Clips präsentiert. Außerdem wird aus einer Shortlist von 15 Filmen das beste deutsche Katzenvideo gekürt. Als Trophäe winkt dem Gewinner des Jury-Preises der Goldene Kratzbaum. Auch ein Publikumspreis wird vergeben. Während der Veranstaltung berät eine Katzenpsychologin bei Fragen zu den eigenwilligen Haustieren.


Auch in diesem Katzenvideo mit Krokodil spielt natürlich eine Mieze und kein Baby die Hauptrolle: Der Stubentiger sitzt entspannt am Tümpel-Ufer, tippt einem Krokodil immer wieder auf die Nase. Begleitet wird das Ganze von menschlichen Lachen hinter der Kamera. Katzen interagieren mit anderen Tieren: Sie massieren einen Hund oder klopfen einer Eule auf die Schulter. Oder - ganz untypisch: Katzen ignorieren Mäuse. Unglaubliche Tieraufnahmen, die Bernhard Grzimek oder BBC-Dokus in den Schatten stellen. Das Katzenvideo mit dem Krokodil bleibt aber unerreicht. Wobei man sich fragt, ob es auch so viele Klicks bei YouTube bekommen hätte, wenn das Reptil die freche Katze aufgefressen hätte anstatt kommentarlos im Tümpel zu verschwinden. Und überhaupt: Welcher Besitzer nimmt sein Haustier mit in den Zoo, um es dann in ein Krokodilgehege zu setzen?

Verblüffende Höchstleistungen

Dass eine Katze aufs Klo geht wie Menschen, teilweise sogar Klopapier nimmt und zu guter Letzt noch die Spülung betätigt, ist verblüffend genug. Die Klobürste benutzen Katzen so gut wie nie, eine Marotte, die sie aber mit einigen Menschen verbindet. Genauso verblüffend ist die Tatsache, dass viele Besitzer anscheinend keine Lust mehr haben, ständig das Katzenklo zu säubern. So gibt es im Netz unzählige Videos, in denen Katzen auf Klobrillen sitzen, mit halb zusammengekniffenen Augen in die Ferne blicken und ihr Geschäft verrichten. Plumps. Doch wie haben Herrchen oder Frauchen ihrem haarigen Freund das beigebracht? Wäre ein Making-of ein Klick-Garant? Wahrscheinlich nicht.

Katzen fürchten Gurken, sie haben sogar tierische Angst davor, auch das haben wir durch ihre Videos gelernt. Außerdem bekommen wir dort einen Einblick in die Lebensverhältnisse der Halter. Denn egal ob die Katze voller Angst vor einer Gurke durch ein Wohnzimmer in Buenos Aires, eine Küche in Melbourne oder ein Badezimmer in Frankfurt rast - überall schauen wir uns beim Zusehen auch in fremden Wohnungen um. Flüchtig, aber immerhin: Wir sehen einen Korb mit dreckiger Wäsche, vergilbte Veloursteppiche und Küchen mit spülbedürftigem Geschirr. Wir denken: "Auf der ganzen Welt sieht es ja aus wie bei mir."

Lachen ohne schlechtes Gewissen

Katzen werden voller Angst von einem Kleinkind in die Badewanne gezogen. Wir lachen. Katzen rutschen vom Regal und landen laut klatschend auf dem Fliesen. Wir lachen. Katzen werden unter einem Auto von einer Schlange mehrfach in den Schwanz gebissen. Vielleicht hätten wir auch über Menschen in diesen Situationen gelacht, aber mit schlechtem Gewissen. Bei Katzen sieht das anders aus, sie landen immer auf den Pfoten und wenn sie in einem Video mal hops gehen, was soll's, solange dies nicht schon sechsmal passiert ist.

19.02.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen