25.06.2016
  • 17:20Syrien: Mindestens 47 Tote bei Angriff auf IS-Stadt

  • 16:47Somalia: Bombenanschlag auf Hotel

  • 16:29Wieder Festnahmen bei Anti-Terroraktionen in Belgien

  • 15:47Merkel: Besonnen mit Briten umgehen

  • 15:20Merkel und Seehofer betonen nach Flüchtlingsstreit Einigkeit

  • 15:00Löw: "Boateng wird spielen"

  • 14:36Putin in Peking: Partnerschaft betont

  • 14:30Schweiz gegen Polen mit Seferovic

  • 14:05EU-Finanzkommissar Jonathan Hill legt Amt nach Brexit-Votum nieder

  • 14:00Ronaldo: "Vergnügen, ihn zu trainieren"

  • 13:31Schottland bereitet neues Unabhängigkeitsreferendum vor

  • 13:10Island: Fußball statt Präsidentenwahl?

  • 12:42Steinmeier: Verhandlungen über den Brexit so schnell wie möglich

  • 12:28Bale: "Wir amüsieren uns"

  • 12:25Viele Verletzte bei "Southside"

  • 12:18Lewandowski trifft alte Bekannte

  • 11:52Slowakei bangt um Svento und Mak

  • 11:45Papst in Armenien: "Brücken bauen und Barrieren überwinden"

  • 11:19Präsidentenwahl in Island begonnen

  • 11:01Blitz und Donner über Deutschland

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 17:20Syrien: Mindestens 47 Tote bei Angriff auf IS-Stadt

  • 16:47Somalia: Bombenanschlag auf Hotel

  • 16:29Wieder Festnahmen bei Anti-Terroraktionen in Belgien

  • 15:47Merkel: Besonnen mit Briten umgehen

  • 15:20Merkel und Seehofer betonen nach Flüchtlingsstreit Einigkeit

  • 15:00Löw: "Boateng wird spielen"

  • 14:36Putin in Peking: Partnerschaft betont

  • 14:30Schweiz gegen Polen mit Seferovic

  • 14:05EU-Finanzkommissar Jonathan Hill legt Amt nach Brexit-Votum nieder

  • 14:00Ronaldo: "Vergnügen, ihn zu trainieren"

  • 13:31Schottland bereitet neues Unabhängigkeitsreferendum vor

  • 13:10Island: Fußball statt Präsidentenwahl?

  • 12:42Steinmeier: Verhandlungen über den Brexit so schnell wie möglich

  • 12:28Bale: "Wir amüsieren uns"

  • 12:25Viele Verletzte bei "Southside"

  • 12:18Lewandowski trifft alte Bekannte

  • 11:52Slowakei bangt um Svento und Mak

  • 11:45Papst in Armenien: "Brücken bauen und Barrieren überwinden"

  • 11:19Präsidentenwahl in Island begonnen

  • 11:01Blitz und Donner über Deutschland

  • 17:20Syrien: Mindestens 47 Tote bei Angriff auf IS-Stadt

  • 16:47Somalia: Bombenanschlag auf Hotel

  • 15:47Merkel: Besonnen mit Briten umgehen

  • 15:20Merkel und Seehofer betonen nach Flüchtlingsstreit Einigkeit

  • 14:36Putin in Peking: Partnerschaft betont

  • 14:05EU-Finanzkommissar Jonathan Hill legt Amt nach Brexit-Votum nieder

  • 13:31Schottland bereitet neues Unabhängigkeitsreferendum vor

  • 12:42Steinmeier: Verhandlungen über den Brexit so schnell wie möglich

  • 11:45Papst in Armenien: "Brücken bauen und Barrieren überwinden"

  • 11:19Präsidentenwahl in Island begonnen

  • 10:31Außenminister beraten über Brexit

  • 10:14Bericht: Kritik an unzureichender Kontrolle bei Asylverfahren

  • 09:13Venezuelas Opposition treibt Abwahlreferendum voran

  • 08:56Russlands Präsident Putin besucht China

  • 08:25Merkel und Seehofer stellen Leitthemen der Union vor

  • 07:46EU-Krisentreffen: Sechs Außenminister versuchen einen Neuanfang

  • 07:23Papst betet an armenischem Völkermorddenkmal

  • 00:31Nach Panama Papers: Isländer wählen neuen Präsidenten

  • 23:17Vor NATO-Gipfel: Polnischer Polizeichef tritt zurück

  • 22:49Regierungen in Dublin und Belfast gegen eine Vereinigung Irlands

  • 21:52Börsenhochzeit durch Brexit nicht in Gefahr

  • 20:12Streit um Werbeblocker: Teilerfolg für Springer-Verlag

  • 18:13Nach Brexit-Votum: Wall Street startet im Minus

  • 16:49Abgasskandal: Südkorea erlässt Haftbefehl gegen VW-Manager

  • 12:22Deutsche Wirtschaft kurz vor Brexit noch hochzufrieden

  • 10:23US-Banken bestehen Stresstest

  • 10:02Aktienmärkte erleben "Black Friday" nach Brexit-Votum

  • 09:05Europas Börsen brechen nach Brexit-Votum ein

  • 08:00Brexit-Votum: Kurseinbrüche erwartet

  • 07:01Märkte reagieren heftig auf wahrscheinlichen Brexit

  • 05:44Euro rutscht Richtung 1,10 Dollar

  • 05:22Britisches Pfund auf 31-Jahres-Tief

  • 03:36Nach Brexit-Referendum: Pfund stürzt ab

  • 19:34DAX legt am Tag des Brexit-Referendums deutlich zu

  • 18:34Studie: Rund 154.000 freie Jobs für Flüchtlinge in Deutschland

  • 16:51Durchbruch bei Tarifverhandlungen der Chemieindustrie

  • 16:21Weniger Personal im öffentlichen Dienst - Anstieg nur bei kommunalen Kitas

  • 13:45Anleger-Sorgen vor Brexit sind geschwunden

  • 13:26Reallöhne deutscher Arbeitnehmer steigen dank Mini-Inflation weiter

  • 13:04Sturz statt Schutz: Ikea ruft Treppengitter "Patrull" zurück

  • 16:29Wieder Festnahmen bei Anti-Terroraktionen in Belgien

  • 12:25Viele Verletzte bei "Southside"

  • 11:01Blitz und Donner über Deutschland

  • 08:08Tote bei Bränden in Kalifornien

  • 07:35Zehn Verletzte bei Bahnunglück am Rhein

  • 06:58Dieter Wedel zeigt eindringliche "Hexenjagd" zum Festspiel-Auftakt

  • 06:45Tote bei Hochwasser in West Virginia

  • 06:34Unwetter treffen Festivals

  • 06:02Unwetter sorgt für Hochwasser bei Stuttgart

  • 00:02Gutes Gespür: Polizist erschnüffelt Marihuana im Deoroller

  • 23:46Schwulen-Bar wird zum Nationaldenkmal

  • 23:31Grimme Online Awards für aktuelle Projekte - Böhmermann geht leer aus

  • 20:53"Hurricane"-Festival geht weiter - "Southside" unterbrochen

  • 20:36Tote bei Überschwemmungen in West Virginia

  • 18:30Unwetter sorgen wieder für Chaos in Deutschland

  • 17:25Unwetter: Musik-Festivals starten trotz Warnungen

  • 16:20Friedenspreis des Buchhandels für Carolin Emcke

  • 15:16Waldbrand zerstört 80 Häuser in Kalifornien

  • 12:02Toter Säugling in Wohnung gefunden: Mutter festgenommen

  • 11:2019-Jähriger aus Mannheim war Geiselnehmer von Viernheim

  • 17:49Polen siegt im Elfmeterschießen

  • 16:39Eintracht dementiert Farfan-Wechsel

  • 16:30"Club" bestätigt: Schwartz übernimmt

  • 15:49Darmstadt 98: Wagner vor Abschied

  • 15:39Cejka überzeugt auch im Dauerregen

  • 15:32Deutsche Speerwerfer spitze

  • 15:10Deschamps warnt vor "Iren mit Herz"

  • 15:00Löw: "Boateng wird spielen"

  • 14:45Issinbajewa befürchtet "Super-GAU"

  • 14:30Schweiz gegen Polen mit Seferovic

  • 14:26Norisring: Audi-Fahrer Mortara gewinnt

  • 14:00Ronaldo: "Vergnügen, ihn zu trainieren"

  • 13:21Säbelfechter verlieren Viertelfinale

  • 13:10Island: Fußball statt Präsidentenwahl?

  • 12:53Obama schickt O'Neal nach Kuba

  • 12:41Deutsche Kanuten in Olympia-Form

  • 12:38Volleyballerinnen steigen ab

  • 12:28Bale: "Wir amüsieren uns"

  • 12:18Lewandowski trifft alte Bekannte

  • 12:02Broeckx weiter im Koma

merkzettel

Jugendliche Obdachlose Hannah hat wieder ein Dach überm Kopf

VideoNie wieder obdachlos
Hanna hat Arbeit und eine Wohnung gefunden.

Wie geht es Hanna, die vor einem Jahr in Berlin auf der Straße lebte? Hat sie mittlerweile eine Wohnung und Arbeit gefunden?

(13.01.2016)

VideoRückblick: Obdachlose Kinder
Schätzungsweise einige tausend Jugendliche leben in Deutschland auf der Straße.

ZDFzoom hatte 2014 über Straßenkinder in Deutschland berichtet - auch über Hannah. Die Reportage von damals.

(17.12.2014)

von Stephanie Gargosch

Erst 17 und kein festes Dach über dem Kopf: Tausende Jugendliche leben in Deutschland auf der Straße. Vor mehr als einem Jahr hatte ZDF-Reporterin Stephanie Gargosch die Obdachlose Hannah eine Weile begleitet. Jetzt hat sie die junge Frau wiedergetroffen - und weiß Gutes zu berichten. 

Es ist ein trüber Oktobertag, als ich die Punkerin Hannah mit ihren blau gefärbten Haaren 2014 das erste mal treffe. Auf gut Glück hatten mein Kamerateam und ich ein Café für obdachlose Jugendliche aufgesucht. Hier können Jugendliche und Kinder, die auf der Straße leben, im Internet surfen, Tee trinken, sich aufwärmen. Der kleine Raum ist stickig, es riecht nach Schweiß und Zigarettenrauch. Hannah lebt schon seit mehreren Monaten immer wieder auf der Straße.

Was aus useren Geschichten wurde
ZDFzoom

Die Welt dreht sich weiter, ebenso einige Themen von ZDFzoom. Wo hat sich die Situation nach unserer Berichterstattung zum Guten gewendet, wo ist es noch dramatischer? Nachgezoomt 2016 - was aus unseren Geschichten wurde: 22:45 Uhr im ZDF.

Die 17-jährige ist aufgeweckt und gut erzogen, das fällt sofort auf. Und Hannah vertraut mir vom ersten Moment an. Eigentlich gelten obdachlose Kinder als sehr scheu. "Ich bin auf die Straße gegangen um das Jugendamt unter Druck zu setzen“, erzählt sie und dass sie nicht mehr mit ihrer Mutter klar kam. "Ich wollte raus und in ein betreutes Einzelwohnen, aber das Jugendamt genehmigte nur eine ambulante Hilfe. Aber was bringt mir das? Da kam einmal in der Woche eine Frau und redete mit mir. Das hat gar nichts gebracht." Also lief Hannah weg - von München nach Berlin.

Das Jugendhilfesystem ist zu träge

Dabei befolgte das Jugendamt in München nur das Standardverfahren: Ein Mitarbeiter redete mit Hannahs Mutter und billigte ein niederschwelliges Angebot, also eine Erziehungshilfe. Während meiner Recherche wird klar, dass dieses Verfahren aber für viele Jugendliche wie Hannah nicht greift - sie bräuchten sofort mehr Hilfe. Hannah ging schließlich auf die Straße - "um Druck auszuüben", wie sie mir erklärt. Druck "auf das Jugendamt, damit die endlich kapieren, wie ernst es mir ist". Hannah hat die mittlere Reife, will eine Ausbildung machen, "aber dafür brauche ich eine Wohnung".

Über drei Monate begleiteten wir Hannah und einige andere obdachlose Jugendliche, erlebten selbst, wie träge das Jugendhilfesystem arbeitet. Die Zeit auf der Straße setzt Hannah deutlich zu und es wird von Tag zu Tag kälter. "Am schlimmsten ist, dass du dich tagsüber nicht zurückziehen kannst, das macht einen irre, der Krach der Stadt." Ich frage nach der Kälte. Hannah zieht an ihrer gefühlt 100. selbst gedrehten Zigarette: "Ach, die Kälte das geht, musst halt mehrere Lagen anziehen."

Tausende von obdachlosen Jugendlichen

Anfang Dezember 2014, Berlin Alexanderplatz. Menschen eilen durch die Weihnachtsdekoration, um Geschenke zu kaufen. Wir sind wieder mit Hannah verabredet, die wie immer in Springerstiefeln und mit ihren blauen Haaren auf uns zukommt. Sie ist auf dem Weg zu einem Bus für Straßenkinder. Streetworker verteilen dort warmes Essen. Hungern muss in Deutschland niemand. Das Jugendamt in München sucht inzwischen nach einem betreuten Einzelwohnen für Hannah. Auch ihre Mutter unterstützt die Tochter bei ihrem Wunsch. "Eigentlich", sagt Hannah, "mag ich meine Mutter auch, aber wir kommen halt nicht miteinander klar."

Weitere Links zum Thema
Die Streetworker am Bus kennen die Punkerin bereits, helfen ihr aus mit Kleidung und eben Essen. Hannah setzt sich zu anderen obdachlosen Jugendlichen an einen Tisch. Wie viele Kinder und Jugendliche in Deutschland auf der Straße leben, weiß keiner genau. Zwischen 9.000 und 20.000 sollen es sein. Übernachten können sie in Berlin an einigen Tagen im Monat in einer Notschlafstelle. Sonst bleibt nur ein Kollege, wie sie andere Obdachlose nennen, der vielleicht kurzfristig ein Zimmer hat. Oder eben die Straße. Ganz selten zeigen Obdachlose wie Hannah wo sie schlafen, aus Scham, aber auch aus Angst vertrieben zu werden, aber Hannah nimmt mich mit.

Die Straße schafft jeden, irgendwann

Zusammen fahren wir mit der U-Bahn bis zum Tiergarten. Vorbei geht es an schicken Hotels und glänzenden Bürotürmen in einen kleinen Wald. Plötzlich Zelte: "Platte machen" nennen Obdachlose das. Hannah schläft hier in einem dreckigen vollgestopften Zelt zwischen anderen Obdachlosen, meist erwachsene Männer - unglaublich. "Wenn jemand stark ist, hält man das aus", sagt Hannah cool und wirkt dabei doch sehr verloren. "Wenn man nicht stark ist, hält man das aber nicht aus", ergänzt sie und zieht wieder an einer ihrer selbst gedrehten Zigaretten.

Kurz vor Weihnachten 2014 hält Hannah es dann fast nicht mehr aus - sie ist nun seit einem Jahr immer wieder auf der Straße. Immer noch sucht das Jugendamt für sie ein betreutes Einzelwohnen und angeblich soll Hannah tatsächlich auch bald die Straße verlassen können. Als ich sie Ende 2014 das vorerst letzte Mal sehe wirkt sie erschöpfter, nervöser, aggressiver als früher. Die Straße zwingt sie in die Knie, das ist deutlich zu spüren.

Die Wohnung änderte alles

Vor einem Monat, im Dezember 2015, treffe ich Hannah dann wieder. Ich hatte immer wieder Kontakt mit ihr und wusste, dass es mit dem betreuten Einzelwohnen in Berlin geklappt hatte, das Münchener Jugendamt hatte sich darum gekümmert und war fündig geworden. Aber als ich sie wirklich treffe, bin ich total überrascht: Vor mir steht eine andere Hannah. Die blauen Haare sind braun und kurz geschnitten, sie hat sicher zehn Kilo verloren und ihr Gesicht strahlt - kindlich und verschmitzt. Ich frage, ob all das die eigene Wohnung bewirkt hat: "Ja, und meine Ausbildung", sagt Hannah. Sie macht eine Lehre zum Maler und Lackierer. Wieder nimmt sie mich mit, aber dieses Mal nicht zu ihrem Zelt, sondern in ihre eigenen Wohnung: Bad, Wohnzimmer, Küche.

Es ist deutlich zu sehen, wie glücklich sie ist. "Wie kurz warst du damals davor abzurutschen, auf der Straße?", frage ich. "Sehr kurz", meint sie ernst. Sie macht mir einen Tee und erzählt von ihrer Lehre und dass sie sich jetzt eine Wohnung suchen will, die sie selbst bezahlt und nicht das Jugendamt. "Was hat es dir denn damals bedeutet, dass wir mit dir gedreht haben", frage ich noch. "Das war schon wichtig, dass die Leute einmal mitkriegen, dass es Jugendliche auf der Straße gibt, weil sie ja eigentlich nicht existieren."

Hannah hat es geschafft - heute träumt sie sogar wieder, von vielen Reisen rund um die Welt. Viele andere Kinder und Jugendliche aber leben weiterhin auf der Straße.

13.01.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen