23.07.2016

Polizei München: Vor allem Jugendliche unter den Todesopfern

  • 11:05Hongkong warnt seine Bürger vor Reisen nach Deutschland

  • 10:43Seehofer verurteilt "brutale und menschenverachtende" Bluttat

  • 10:35Irland und Nordirland wollen auch nach Brexit Grenze offen halten

  • 10:24Sicherheitskabinett tagt in Berlin unter Vorsitz der Kanzlerin

  • 10:10Innenminister ordnet bundesweite Trauerbeflaggung an

  • 09:55Gewerkschaft lobt professionelle Arbeit der Münchener Polizei

  • 09:49Clinton macht erstmals mit designiertem Vize Wahlkampf

  • 09:25Nach Schießerei: Gewerkschaft will Polizei sichtbarer machen

  • 09:03G20-Finanzminister wollen strengere Steuerregeln für Konzerne

  • 08:40Iran verurteilt Angriff in München und sagt Deurtschland Solidarität zu

  • 08:23Schäuble: G20 wollen für sozial gerechte Steuerpolitik sorgen

  • 08:02Motiv des Täters von München weiter unklar

  • 07:43Musik-Festival in München nach Schießerei abgebrochen

  • 07:20Online-Händler müssen Elektro-Schrott annehmen

  • 06:58Skulptur von deutschem Künstler soll zurück nach Ground Zero

  • 06:30Hollande nennt Schießerei in München "terroristischen Angriff"

  • 06:08Türkei sichert G20-Partnern Einhaltung demokratischer Prinzipien zu

  • 05:49Nach Schießerei in München: Seehofer beruft Sondersitzung ein

  • 02:52US-Wahl: Clinton setzt auf Tim Kaine als Vizekandidaten

  • 02:33Attentäter war 18-jähriger Deutsch-Iraner aus München - Motiv unklar

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 11:05Hongkong warnt seine Bürger vor Reisen nach Deutschland

  • 10:43Seehofer verurteilt "brutale und menschenverachtende" Bluttat

  • 10:35Irland und Nordirland wollen auch nach Brexit Grenze offen halten

  • 10:24Sicherheitskabinett tagt in Berlin unter Vorsitz der Kanzlerin

  • 10:10Innenminister ordnet bundesweite Trauerbeflaggung an

  • 09:55Gewerkschaft lobt professionelle Arbeit der Münchener Polizei

  • 09:49Clinton macht erstmals mit designiertem Vize Wahlkampf

  • 09:25Nach Schießerei: Gewerkschaft will Polizei sichtbarer machen

  • 09:03G20-Finanzminister wollen strengere Steuerregeln für Konzerne

  • 08:40Iran verurteilt Angriff in München und sagt Deurtschland Solidarität zu

  • 08:23Schäuble: G20 wollen für sozial gerechte Steuerpolitik sorgen

  • 08:02Motiv des Täters von München weiter unklar

  • 07:43Musik-Festival in München nach Schießerei abgebrochen

  • 07:20Online-Händler müssen Elektro-Schrott annehmen

  • 06:58Skulptur von deutschem Künstler soll zurück nach Ground Zero

  • 06:30Hollande nennt Schießerei in München "terroristischen Angriff"

  • 06:08Türkei sichert G20-Partnern Einhaltung demokratischer Prinzipien zu

  • 05:49Nach Schießerei in München: Seehofer beruft Sondersitzung ein

  • 02:52US-Wahl: Clinton setzt auf Tim Kaine als Vizekandidaten

  • 02:33Attentäter war 18-jähriger Deutsch-Iraner aus München - Motiv unklar

  • 11:05Hongkong warnt seine Bürger vor Reisen nach Deutschland

  • 10:43Seehofer verurteilt "brutale und menschenverachtende" Bluttat

  • 10:35Irland und Nordirland wollen auch nach Brexit Grenze offen halten

  • 10:24Sicherheitskabinett tagt in Berlin unter Vorsitz der Kanzlerin

  • 10:10Innenminister ordnet bundesweite Trauerbeflaggung an

  • 09:55Gewerkschaft lobt professionelle Arbeit der Münchener Polizei

  • 09:49Clinton macht erstmals mit designiertem Vize Wahlkampf

  • 09:25Nach Schießerei: Gewerkschaft will Polizei sichtbarer machen

  • 08:40Iran verurteilt Angriff in München und sagt Deurtschland Solidarität zu

  • 08:02Motiv des Täters von München weiter unklar

  • 06:30Hollande nennt Schießerei in München "terroristischen Angriff"

  • 06:08Türkei sichert G20-Partnern Einhaltung demokratischer Prinzipien zu

  • 05:49Nach Schießerei in München: Seehofer beruft Sondersitzung ein

  • 02:52US-Wahl: Clinton setzt auf Tim Kaine als Vizekandidaten

  • 02:33Attentäter war 18-jähriger Deutsch-Iraner aus München - Motiv unklar

  • 01:36Entwarnung in München: Attentäter war laut Polizei Einzeltäter

  • 00:57De Maiziere reist nach München

  • 00:27Polizei: Noch keine Entwarnung

  • 23:52#OffeneTür: Unterkünfte für Schutzsuchende

  • 23:18Sicherheitskabinett tagt am Samstag

  • 09:03G20-Finanzminister wollen strengere Steuerregeln für Konzerne

  • 08:23Schäuble: G20 wollen für sozial gerechte Steuerpolitik sorgen

  • 07:20Online-Händler müssen Elektro-Schrott annehmen

  • 18:35Lufthansa Technik sichert Standort Hamburg - 700 Jobs fallen weg

  • 17:19Boeing räumt in Bilanz auf - Weniger Gewinn erwartet

  • 16:35Vodafone verliert in Deutschland Umsatz - Aber Wachstum im Festnetz

  • 13:20Bahn erwartet Nachteile durch Brexit

  • 12:32IW-Studie: Weniger Streiks im Land

  • 12:15VHS-Ära endet: Funai beendet Produktion

  • 11:42Online-Bezahldienst Paypal schließt Partnerschaft mit Visa

  • 07:49Smartphone-Marktführer Samsung reicht Patentklage gegen Huawei ein

  • 22:06Daimler beruft zweite Frau in den Vorstand

  • 19:50Kunden von fluege.de und ab-in-den-urlaub.de bangen um ihr Geld

  • 17:16Terrorangst macht Lufthansa und Easyjet zu schaffen

  • 15:22Opel fährt zurück in die Gewinnzone

  • 15:05Maklerprovisionen - Karlsruhe billigt "Bestellerprinzip"

  • 14:00Leitzins bleibt auf Rekordtief von null Prozent

  • 13:45BGH-Urteil: Sparkasse gewinnt gegen Santander

  • 13:01Istanbul: Anhaltende Kursverluste nach Putschversuch

  • 12:13375 Megabit pro Sekunde: Vodafone startet LTE-Turbo in Deutschland

  • 07:43Musik-Festival in München nach Schießerei abgebrochen

  • 06:58Skulptur von deutschem Künstler soll zurück nach Ground Zero

  • 17:37Norwegen gedenkt der Breivik-Opfer

  • 16:56Ermittlungen zum Brandanschlag auf Asylheim in Tröglitz eingestellt

  • 10:13Suche nach MH370 wird eingestellt

  • 09:48Am Wochenende drohen Unwetter

  • 08:57Fox-Chef tritt nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung zurück

  • 07:12Fünf Jahre nach den Breivik-Anschlägen: Norwegen gedenkt der Opfer

  • 23:36Starkregen überflutet Straßen - Feuerwehr im Dauereinsatz

  • 22:25Anklage wegen Handgranatenwurfs vor Flüchtlingsunterkunft

  • 20:32Neuseeländer stellt neuen Tieftauch-Rekord auf

  • 19:30Mutmaßlicher Mörder nach 34 Jahren überführt

  • 14:18Leichtes Spiel für Polizei: Einbrecher liegt schlafend im Bett

  • 13:24Fall Pistorius: Staatsanwaltschaft kündigt Berufung an

  • 12:30"Feiern mit Kondom": Rio startet Gratis-Ausgabe von 450.000 Stück

  • 22:15Physik-Student löst Terroralarm in Brüssel aus

  • 20:29Gregor Gysi spendet seine "Bundestags-Schuhe" an Museum

  • 16:56Weltweit heißester Juni seit Beginn der Wetter-Aufzeichnungen

  • 16:37Polizei befreit acht minderjährige Afghanen aus Lastwagen

  • 14:39DLRG fordert von Kommunen bessere Sicherung der Badeseen

  • 10:10Washington: Zverev im Halbfinale

  • 09:59Wahl zum Fahnenträger für Rio

  • 22:31100 m Hürden: Harrison läuft Weltrekord

  • 22:17DHB-Auswahl unterliegt Dänemark

  • 20:08U19-EM für DFB-Juniorinnen vorbei

  • 19:56DFB-Frauen mit Schützenfest gegen Ghana

  • 19:29Russen droht Aus für Paralympics

  • 19:02Nach Sturz: Froome gibt Entwarnung

  • 17:31Bardet gewinnt Etappe - Froome stürzt

  • 17:28Weltreiterspiele 2018 in Aachen?

  • 17:22Zweijahresvertrag für Allardyce

  • 17:18Steve Bruce verlässt Hull City

  • 17:01Bayreuth verpflichtet Joseph Lewis

  • 16:53Bastad: Deutsches Duell im Halbfinale

  • 16:49Kreuzbandriss bei Lisa Karl

  • 16:26Wolfsburg leiht Real-Talent aus

  • 16:10Test: BVB schlägt ManUnited klar

  • 16:04Tour: Dumoulin steigt nach Sturz aus

  • 15:49Putin: "Im Sport kein Platz für Doping"

  • 15:38Rosberg mit Tagesbestzeit

merkzettel

Stimmen zum Bayern-Sieg Guardiola: Loblied auf die "deutsche Mentalität"

VideoBayern - Juve alle Tore
Bayern - Juve

0:1, Paul Pogba (6. Min.); 0:2, Juan Cuadrado (28. Min.); 1:2, Robert Lewandowski (73. Min).

(16.03.2016)

BildPep Guardiola
Pep Guardiola nach dem Champions-League-Spiel in München am 16.03.2016

(Quelle: reuters)

Diesen Fußballabend wird in München keiner so schnell vergessen. Gegen Juve entgeht der FC Bayern haarscharf dem K.o., feiert nach einem 0:2 ein rauschendes Comeback. Die besten Stimmen zum Spiel. 

Als Pep Guardiola nach Mitternacht den irren Münchner Fußballabend analysierte, lobte der Spanier vor allem die "deutsche Mentalität". Mit großartiger Moral hatte der FC Bayern ein 4:2 (0:2, 2:2) nach Verlängerung gegen ein lange überlegenes Juventus Turin erzwungen und war ins Viertelfinale der Champions League gestürmt. Und so darf Bayern-Coach Guardiola weiter auf einen triumphalen Abschied aus München in diesem Sommer hoffen. Meisterschaft, DFB-Pokal, Champions League - das Titel-Triple ist weiter für ihn und die Bayern möglich.

Es hat wieder gemüllert

"Wir haben vier Tore geschossen gegen eine italienische Mannschaft - Wow!", schwärmte Guardiola. Und das nach einem beinahe aussichtslosen 0:2-Rückstand. Die Torjäger Robert Lewandowski (73. Minute) und Thomas Müller (90.+1) erzwangen mit ihren späten Treffern die Verlängerung, in der die Glücks-Joker Thiago (108.) und Kingsley Coman (110.) das umjubelte und bestaunte Comeback des deutschen Meisters krönten. "Die Spieler, die reingekommen sind, haben einen überragenden Job gemacht. Es war ein unglaublicher Abend", erklärte Kapitän Philipp Lahm. Die 70.000 Zuschauer feierten ihre Helden.

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender Bayern München): "Es war ein sehr emotionales Spiel mit Vorteilen für Juve in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ist unsere Mannschaft gut zurückgekommen und wir haben dann einen extrem ehrgeizigen FC Bayern gesehen. Wir hatten heute das notwendige Quäntchen Glück, was du für so ein Spiel auch brauchst."

Torjägerliste: Thomas überholt Gerd

Weltmeister Thomas Müller hat am Mittwoch im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Juventus Turin (4:2 n.V.) mit seinem 35. Treffer "Bomber" Gerd Müller überholt. Der Weltmeister von 1974 hatte 34-mal im Europapokal der Landesmeister getroffen. Das Müller-Duo erzielte alle seine Tore in europäischen Wettbewerben für den deutschen Rekordmeister Bayern München. Gerd Müller erzielte allerdings insgesamt 62 Treffer in allen UEFA-Vereinswettbewerben - und das in 71 Spielen. Auch die Torquote des viermaligen Torschützenkönigs scheint mit 34 Toren in 35 Spielen im Europapokal der Landesmeister wohl "ewig" unerreichbar zu sein (im Schnitt 0,97 Tore pro Spiel) und bleibt Europarekord.

Sammer: Quäntchen Glück war da

Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Wir haben uns am Anfang auch aufgrund der Strategie von Juve sehr schwer getan und haben mental eine Weile gebraucht, um auch emotional in dieses Spiel zu kommen. Das ist uns aber dann sehr gut gelungen und da muss man der Mannschaft ein riesen Kompliment machen. Wir haben eine gute Mentalität gezeigt und hatten am Ende auch das Quäntchen Glück, was man braucht."
Manuel Neuer (Torhüter Bayern München): "Wir haben Juve durch unsere Fehler 2:0 in Front gebracht. Aber die Mannschaft, die hier den besseren Fußball gezeigt hat, ist auch verdient weitergekommen."

David Alaba (Bayern München): "Wir sind alle sehr erleichtert. Das Spiel hat nicht so begonnen, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir haben aber an uns geglaubt und sind sehr stark aus der Halbzeit zurückgekommen und haben verdient gewonnen."

Franz Beckenbauer: "Es war ein fantastisches Spiel. Gegen Juventus Turin, die für ihre Defensiv-Künste bekannt sind. Ein solches Spiel zu drehen, davor kannst du nur den Hut ziehen."

Bayern gegen Juventus: Pressestimmen

Sieg in der Champions League

Nach der sensationellen Aufholjagd des FC Bayern München gegen Juventus Turin stehen die Münchner im Viertelfinale der Champions League. Die italienische Presse schwankt zwischen Bewunderung und Entsetzen.

Gazzetta dello Sport

"So ist es grausam! Ein großartiges Juve streift die Heldentat und ist sauer auf den Schiedsrichter: 2:0 und ein reguläres Tor aberkannt. Wut bei Juve, sie hätten das Weiterkommen verdient. Die Verlängerung und der Schiedsrichter waren fatal."

Tuttosport

"Das ist nicht gerecht. Juve dominiert mehr als eine Stunde lang in München, führt 2:0 und bekommt ein reguläres Tor aberkannt, leidet dann aber unter der Rückkehr des FC Bayern. Vom Traum zum grausamen Hohn."

Corriere dello Sport

"Wütendes Juve! Bayern kommt in der Verlängerung weiter, der Schiedsrichter ein Desaster. Trotz der Ungerechtigkeiten eine großartige Leistung. Was für eine Enttäuschung! Verrücktes Bayern, Juve, so tut es weh."

La Repubblica

"Juve, so tut es besonders weh. Bayern stoppt sie in der 91. Minute und kommt dann in der Verlängerung weiter. Eine erste Halbzeit wie im Traum, vergebene Torchancen und ein nicht gegebener Treffer. Aber zum Schluss kommt die deutsche Aufholjagd."

Corriere della Sera

"Der Traum von Juve zerfließt in der Verlängerung. Juve, wie schade! Mit zwei Toren in Führung, in der 91. Minute der Ausgleich. Ein ruiniertes Meisterwerk. Eine Nacht, die hätte ruhmreich werden können, nimmt ein schlechtes Ende."

Quelle: dpa

Juves Trainer: Waren besser als im Hinspiel

Massimiliano Allegri (Trainer Juventus Turin): "Natürlich bin ich enttäuscht, es tut weh, aber ich muss ein Kompliment an meine Mannschaft aussprechen - wir haben gegen einen der Favoriten gespielt. Wir waren besser als im Hinspiel, haben 60, 65 Minuten nichts zugelassen, hatten Chancen auf mehr Tore. Wir haben erst in der Nachspielzeit einen Fehler gemacht, da hätten wir besser reagieren müssen. Jetzt müssen wir uns auf die Meisterschaft konzentrieren."

Am Freitag (12.00 Uhr) findet in der UEFA-Zentrale in Nyon die Auslosung des Viertelfinals der Königsklasse statt. Dabei sind alle Duelle möglich. Der FC Bayern könnte also auf Titelverteidiger FC Barcelona, Real Madrid oder Pep Guardiolas künftigen Klub Manchester City treffen. Auch ein deutscher Vergleich mit dem VfL Wolfsburg wäre möglich.
Torwart Manuel Neuer ist es "egal, gegen wen wir spielen. Es wünscht sich auch keiner Bayern München als Gegner". Kapitän Philipp Lahm betonte, dass er nicht unbedingt gegen Wolfsburg ran wolle.

Fakten zur Champions League

Die Champions-League-Sieger (seit 1993)

Feier FC Barcelona Champions League Finale

1993 Olympique Marseille

1994 AC Mailand

1995 Ajax Amsterdam

1996 Juventus Turin

1997 Borussia Dortmund

1998 Real Madrid

1999 Manchester United

2000 Real Madrid

2001 Bayern München

2002 Real Madrid

2003 AC Mailand

2004 FC Porto

2005 FC Liverpool

2006 FC Barcelona

2007 AC Mailand

2008 Manchester United

2009 FC Barcelona

2010 Inter Mailand

2011 FC Barcelona

2012 FC Chelsea

2013 Bayern München

2014 Real Madrid

2015 FC Barcelona

2016 Real Madrid

Meiste Siege:

5 x Real Madrid

4 x FC Barcelona

3 x AC Mailand

2 x Manchester United

2 x Bayern München

Acht weitere Mannschaften haben die Champions League je einmal gewonnen.

Die Sieger des Landesmeisterpokals (1955 - 1992)

1956 Real Madrid
1957 Real Madrid
1958 Real Madrid
1959 Real Madrid
1960 Real Madrid
1961 Benfica Lissabon
1962 Benfica Lissabon
1963 AC Mailand
1964 Inter Mailand
1965 Inter Mailand
1966 Real Madrid
1967 Celtic Glasgow
1968 Manchester United
1969 AC Mailand
1970 Feyenoord Rotterdam
1971 Ajax Amsterdam
1972 Ajax Amsterdam
1973 Ajax Amsterdam
1974 Bayern München
1975 Bayern München
1976 Bayern München

1977 FC Liverpool
1978 FC Liverpool
1979 Nottingham Forest
1980 Nottingham Forest
1981 FC Liverpool
1982 Aston Villa
1983 Hamburger SV
1984 FC Liverpool
1985 Juventus Turin
1986 Steaua Bukarest
1987 FC Porto
1988 PSV Eindhoven
1989 AC Mailand
1990 AC Mailand
1991 Roter Stern Belgrad
1992 FC Barcelona

Meiste Siege:

6 x Real Madrid

4 x FC Liverpool

4 x AC Mailand

3 x Ajax Amsterdam

3 x Bayern München

Die erfolgreichsten Trainer

Rekordhalter: Reals Trainer Carlo Ancelotti

22 Mal wurden bislang Champions-League-Sieger gekürt. Carlo Ancelotti hat den Titel als einziger Trainer drei Mal gewonnen.

Meiste Champions-League-Titelgewinne als Trainer
3 x Carlo Ancelotti/ITA (2003 und 2007 mit dem AC Mailand, 2014 mit Real Madrid)
2 x Jose Mourinho/POR (2004 mit dem FC Porto, 2010 mit Inter Mailand)
2 x Josep Guardiola/ESP (2009 und 2011 mit dem FC Barcelona)
2 x Vicente del Bosque/ESP (2000 und 2002 mit Real Madrid)
2 x Ottmar Hitzfeld/GER (1997 mit Borussia Dortmund und 2001 mit Bayern München)
2 x Alex Ferguson/SCO (1999 und 2008 mit Manchester United)
2 x Jupp Heynkes/GER (1998 mit Real Madrid und 2013 mit Bayern München)

Meiste Endspiel-Teilnahmen als Trainer
4 x Carlo Ancelotti/ITA (2003*, 2005, 2007* mit dem AC Mailand, 2014* mit Real Madrid)
4 x Alex Ferguson/SCO (1999*, 2008*, 2009, 2011 mit Manchester United)
4 x Marcello Lippi/ITA (1996*, 1997, 1998, 2003 mit Juventus Turin)
3 x Ottmar Hitzfeld/GER (1997* mit Borussia Dortmund, 1999, 2001* mit Bayern München)
3 x Fabio Capello/ITA (1993, 1994*, 1995 mit dem AC Mailand)
3 x Louis van Gaal/NED (1995*,1996 mit Ajax Amsterdam, 2010 mit Bayern München)
3 x Jupp Heynckes/GER (1998* mit Real Madrid, 2012 und 2013* mit Bayern München)

Deutsche Trainer im Champions-League-Finale
3 x Ottmar Hitzfeld (1997* mit Borussia Dortmund, 1999 und 2001* mit Bayern München)
3 x Jupp Heynckes (1998* mit Real Madrid, 2012 und 2013* mit Bayern München)
1 x Klaus Toppmöller (2002 mit Bayer Leverkusen)
1 x Jürgen Klopp (2013 mit Borussia Dortmund)

*Champions-League-Sieger

Europas Rekordtorschützen

Cristiano Ronaldo und Messi

Cristiano Ronaldo/POR (94 Tore)

Lionel Messi/ARG (83 Tore)

Raul Gonzalez/ESP (71 Tore)

Ruud van Nistelrooy/NED (60 Tore)

Andriy Shevchenko/UKR ( 59 Tore)

Thierry Henry/FRA (51 Tore)

Filippo Inzaghi/ITA (50 Tore)

Zlatan Ibrahimovic/SWE (49 Tore)

Alfredo di Stéfano/ESP (49 Tore)

Eusébio/POR (47 Tore)

Karim Benzema/FRA (46 Tore)

Didier Drogba/CIV (44 Tore)

Alessandro del Piero/ITA (44 Tore)

Fernando Morientes/ESP (37 Tore)

Thomas Müller/GER (36 Tore)

Ferenc Puskás/HUN (35 Tore)
Gerd Müller/GER (34 Tore)

Wayne Rooney/ENG (34 Tore)

Samuel Eto'o/KAM (33 Tore),

Francisco Gento/ESP (32 Tore)

David Trezeguet/FRA (32 Tore)

Robert Lewandowski/POL (32 Tore)

Serhiy Rebrov/UKR (31 Tore)

Rivaldo/BRA (31 Tore)

Steven Gerrard/ENG (30 Tore)

Ryan Giggs/WAL (30 Tore)

Kaká/BRA (30 Tore)

Patrick Kluivert/NED (30 Tore)

[Fett = Spieler noch bei europäischem Klub aktiv;

inkl. Qualifikation und Play-Off-Spielen;

Quelle: uefa.com; Stand: 10.05.2016]

17.03.2016, Quelle: sid, dpa
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen