28.05.2016
  • 00:15Brasilien: Jugendliche von 33 Männern vergewaltigt

  • 23:30Mittelmeer: Dutzende Flüchtlinge vor Küste Libyens ums Leben gekommen

  • 22:50US-Notenbankchefin deutet baldige Leitzins-Anhebung an

  • 21:55Russland und Griechenland wollen enger kooperieren

  • 21:25Goldene Lola für "Der Staat gegen Fritz Bauer"

  • 21:05Katholikentag: Bundestagspräsident Lammert würdigt Ehrenamt

  • 20:45IS vertreibt syrische Rebellen aus Grenzgebiet zur Türkei

  • 19:50Israelischer Minister tritt wegen Rechtsrucks der Regierung zurück

  • 19:16EU verhängt weitere Sanktionen gegen Nordkorea

  • 18:45Wetterdienst sagt schwere Gewitter voraus

  • 18:081.800 Promis bei Lola-Gala in Berlin

  • 17:22Putin in Griechenland eingetroffen

  • 16:49Fünf deutsche Touristen sterben bei Boots- und Badeunfällen

  • 16:28Ostdeutsche Großstädte wie Leipzig holen wirtschaftlich deutlich auf

  • 16:02Brüssel genehmigt deutsche Beihilfen für Kraftwerks-Stilllegungen

  • 15:41Sawtschenko kann sich ukrainischen Präsidentenjob vorstellen

  • 15:10Lammert verlangt Anstrengungen zur Integration

  • 14:42Deutsche Flughäfen verbuchen deutlich mehr Passagiere

  • 14:14Facebook und Microsoft verlegen neues Highspeed-Transatlantikkabel

  • 13:46Französische Gewerkschaften rufen zu neuen Protestaktionen auf

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 00:15Brasilien: Jugendliche von 33 Männern vergewaltigt

  • 23:30Mittelmeer: Dutzende Flüchtlinge vor Küste Libyens ums Leben gekommen

  • 22:50US-Notenbankchefin deutet baldige Leitzins-Anhebung an

  • 21:55Russland und Griechenland wollen enger kooperieren

  • 21:25Goldene Lola für "Der Staat gegen Fritz Bauer"

  • 21:05Katholikentag: Bundestagspräsident Lammert würdigt Ehrenamt

  • 20:45IS vertreibt syrische Rebellen aus Grenzgebiet zur Türkei

  • 19:50Israelischer Minister tritt wegen Rechtsrucks der Regierung zurück

  • 19:16EU verhängt weitere Sanktionen gegen Nordkorea

  • 18:45Wetterdienst sagt schwere Gewitter voraus

  • 18:081.800 Promis bei Lola-Gala in Berlin

  • 17:22Putin in Griechenland eingetroffen

  • 16:49Fünf deutsche Touristen sterben bei Boots- und Badeunfällen

  • 16:28Ostdeutsche Großstädte wie Leipzig holen wirtschaftlich deutlich auf

  • 16:02Brüssel genehmigt deutsche Beihilfen für Kraftwerks-Stilllegungen

  • 15:41Sawtschenko kann sich ukrainischen Präsidentenjob vorstellen

  • 15:10Lammert verlangt Anstrengungen zur Integration

  • 14:42Deutsche Flughäfen verbuchen deutlich mehr Passagiere

  • 14:14Facebook und Microsoft verlegen neues Highspeed-Transatlantikkabel

  • 13:46Französische Gewerkschaften rufen zu neuen Protestaktionen auf

  • 21:55Russland und Griechenland wollen enger kooperieren

  • 21:05Katholikentag: Bundestagspräsident Lammert würdigt Ehrenamt

  • 20:45IS vertreibt syrische Rebellen aus Grenzgebiet zur Türkei

  • 19:50Israelischer Minister tritt wegen Rechtsrucks der Regierung zurück

  • 19:16EU verhängt weitere Sanktionen gegen Nordkorea

  • 17:22Putin in Griechenland eingetroffen

  • 16:49Fünf deutsche Touristen sterben bei Boots- und Badeunfällen

  • 15:41Sawtschenko kann sich ukrainischen Präsidentenjob vorstellen

  • 15:10Lammert verlangt Anstrengungen zur Integration

  • 13:46Französische Gewerkschaften rufen zu neuen Protestaktionen auf

  • 13:17G7 wollen Kooperation bei Flüchtlingskrise

  • 12:15Putin reist zu politischen Gesprächen nach Griechenland

  • 11:56Obama fordert Reduzierung der weltweiten Atomwaffenarsenale

  • 11:28Ernährungsminister will Verschwendung in Kantinen reduzieren

  • 10:37G7 wollen Irak mit 3,2 Milliarden Euro unterstützen

  • 10:24Obama würdigt Opfer der US-Atombombenangriffe

  • 09:58Gewaltsame Zusammenstöße bei Studenten-Demo in Chile

  • 09:23Krawalle im Flüchtlingslager von Calais

  • 08:34Steinmeier beendet Baltikum-Reise in Estland

  • 08:16Wagenknecht wehrt sich gegen Gysis Kritik and der Linkspartei

  • 22:50US-Notenbankchefin deutet baldige Leitzins-Anhebung an

  • 16:28Ostdeutsche Großstädte wie Leipzig holen wirtschaftlich deutlich auf

  • 16:02Brüssel genehmigt deutsche Beihilfen für Kraftwerks-Stilllegungen

  • 14:42Deutsche Flughäfen verbuchen deutlich mehr Passagiere

  • 14:14Facebook und Microsoft verlegen neues Highspeed-Transatlantikkabel

  • 12:54Google gewinnt gegen Oracle im Milliarden-Streit um Urheberrechte

  • 22:58Nahles: Reiche sollen Steuern zahlen statt spenden

  • 17:11Snapchat sammelt 1,8 Milliarden Dollar bei Investoren ein

  • 15:44BER-Eröffnung: Nächste Verschiebung deutet sich an

  • 13:08Studie: "Brexit" wäre Gefahr für deutschen Export

  • 11:02Mindestlohn-Kontrolleure verhängen kaum Bußgelder

  • 10:04Ölpreis erstmals in diesem Jahr über 50 Dollar

  • 09:16Proteste in Frankreich: Streiks auch in AKWs

  • 21:13Deutsche Schiffbauindustrie stark in schwachem Weltmarkt

  • 20:15Fischereiindustrie verzichtet auf Kabeljau aus norwegischer Arktis

  • 18:47Sprit-Blockaden treffen jede dritte Tankstelle in Frankreich

  • 18:16Deutsche Wirtschaft in Frühlingslaune

  • 17:52Bayer bleibt bei Monsanto am Ball

  • 17:23US-Paketdienst FedEx übernimmt Konkurrent TNT Express

  • 14:15Fertiggerichte-Hersteller Homann ruft Salate zurück

  • 00:15Brasilien: Jugendliche von 33 Männern vergewaltigt

  • 23:30Mittelmeer: Dutzende Flüchtlinge vor Küste Libyens ums Leben gekommen

  • 21:25Goldene Lola für "Der Staat gegen Fritz Bauer"

  • 18:45Wetterdienst sagt schwere Gewitter voraus

  • 18:081.800 Promis bei Lola-Gala in Berlin

  • 12:31Rauchalarm: Flugzeug der Korean Air in Tokio evakuiert

  • 11:02Boston: Schiffswrack bei Bauarbeiten entdeckt

  • 09:38"Super"-Erreger in den USA entdeckt - Bakterium gegen Antibiotika resistent

  • 08:59Aufblasen von Wohnmodul an der ISS fehlgeschlagen

  • 07:01Deutsche und zwei weitere Touristen bei Bootsunglück in Thailand getötet

  • 06:24Hochrangige Politiker diskutieren auf dem Leipziger Katholikentag

  • 22:19Kairo: Trauerfeier für EgyptAir-Opfer

  • 21:23Costa Concordia: Wrack fast ganz zerlegt

  • 20:55Zwei US-Kampfjets kollidieren über dem Atlantik

  • 19:54Vier Deutsche sterben bei Badeunfällen im Ausland

  • 19:05Thailand: Python beißt Mann in Penis

  • 13:36Aufrüstung verpasst: US-Militär nutzt noch Floppy-Disks und IBM 1

  • 12:10Katholikentag: Erzbischof Koch wirbt für solidarische Gesellschaft

  • 08:32Cola-Getränke im Test: Nur vier von 30 mit "gut" bewertet

  • 08:26Weg frei für europäisches Riesen-Teleskop in Chile

  • 22:38Rashford trifft mit erstem Schuss

  • 20:56Berlin gewinnt Champions League

  • 20:30Deutsche Springreiter wieder Vierte

  • 20:16Wawrinka und Murray ohne Mühe

  • 20:09Zidane: "Gibt keinen Favoriten"

  • 19:29Hoeneß als Bayern-Präsident willkommen

  • 19:15Maria erwägt rechtliche Schritte

  • 19:11Reinartz beendet Karriere mit 27

  • 19:08Erdmann/Matysik machen Boden gut

  • 19:01Chandler nicht zur Copa America

  • 18:12Atletico will "neues Kapitel schreiben"

  • 17:45Kroatien zweimal ohne Zuschauer

  • 17:42Schöneborn holt WM-Bronze

  • 17:17Kruijswijk gestürzt - Chaves in Rosa

  • 17:14Paderborn verpflichtet Michel

  • 17:10MSV Duisburg meldet U23 ab

  • 17:06Nadal steigt bei French Open aus

  • 16:29WM-2006-Recherche kostet 5 Millionen

  • 16:16Murray diesmal im Schnelldurchgang

  • 16:14Fäth bangt um Olympia-Start

merkzettel

Stimmen zum Bayern-Sieg Guardiola: Loblied auf die "deutsche Mentalität"

VideoBayern - Juve alle Tore
Bayern - Juve

0:1, Paul Pogba (6. Min.); 0:2, Juan Cuadrado (28. Min.); 1:2, Robert Lewandowski (73. Min).

(16.03.2016)

BildPep Guardiola
Pep Guardiola nach dem Champions-League-Spiel in München am 16.03.2016

(Quelle: reuters)

Diesen Fußballabend wird in München keiner so schnell vergessen. Gegen Juve entgeht der FC Bayern haarscharf dem K.o., feiert nach einem 0:2 ein rauschendes Comeback. Die besten Stimmen zum Spiel. 

Als Pep Guardiola nach Mitternacht den irren Münchner Fußballabend analysierte, lobte der Spanier vor allem die "deutsche Mentalität". Mit großartiger Moral hatte der FC Bayern ein 4:2 (0:2, 2:2) nach Verlängerung gegen ein lange überlegenes Juventus Turin erzwungen und war ins Viertelfinale der Champions League gestürmt. Und so darf Bayern-Coach Guardiola weiter auf einen triumphalen Abschied aus München in diesem Sommer hoffen. Meisterschaft, DFB-Pokal, Champions League - das Titel-Triple ist weiter für ihn und die Bayern möglich.

Es hat wieder gemüllert

"Wir haben vier Tore geschossen gegen eine italienische Mannschaft - Wow!", schwärmte Guardiola. Und das nach einem beinahe aussichtslosen 0:2-Rückstand. Die Torjäger Robert Lewandowski (73. Minute) und Thomas Müller (90.+1) erzwangen mit ihren späten Treffern die Verlängerung, in der die Glücks-Joker Thiago (108.) und Kingsley Coman (110.) das umjubelte und bestaunte Comeback des deutschen Meisters krönten. "Die Spieler, die reingekommen sind, haben einen überragenden Job gemacht. Es war ein unglaublicher Abend", erklärte Kapitän Philipp Lahm. Die 70.000 Zuschauer feierten ihre Helden.

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender Bayern München): "Es war ein sehr emotionales Spiel mit Vorteilen für Juve in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ist unsere Mannschaft gut zurückgekommen und wir haben dann einen extrem ehrgeizigen FC Bayern gesehen. Wir hatten heute das notwendige Quäntchen Glück, was du für so ein Spiel auch brauchst."

Torjägerliste: Thomas überholt Gerd

Weltmeister Thomas Müller hat am Mittwoch im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Juventus Turin (4:2 n.V.) mit seinem 35. Treffer "Bomber" Gerd Müller überholt. Der Weltmeister von 1974 hatte 34-mal im Europapokal der Landesmeister getroffen. Das Müller-Duo erzielte alle seine Tore in europäischen Wettbewerben für den deutschen Rekordmeister Bayern München. Gerd Müller erzielte allerdings insgesamt 62 Treffer in allen UEFA-Vereinswettbewerben - und das in 71 Spielen. Auch die Torquote des viermaligen Torschützenkönigs scheint mit 34 Toren in 35 Spielen im Europapokal der Landesmeister wohl "ewig" unerreichbar zu sein (im Schnitt 0,97 Tore pro Spiel) und bleibt Europarekord.

Sammer: Quäntchen Glück war da

Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Wir haben uns am Anfang auch aufgrund der Strategie von Juve sehr schwer getan und haben mental eine Weile gebraucht, um auch emotional in dieses Spiel zu kommen. Das ist uns aber dann sehr gut gelungen und da muss man der Mannschaft ein riesen Kompliment machen. Wir haben eine gute Mentalität gezeigt und hatten am Ende auch das Quäntchen Glück, was man braucht."
Manuel Neuer (Torhüter Bayern München): "Wir haben Juve durch unsere Fehler 2:0 in Front gebracht. Aber die Mannschaft, die hier den besseren Fußball gezeigt hat, ist auch verdient weitergekommen."

David Alaba (Bayern München): "Wir sind alle sehr erleichtert. Das Spiel hat nicht so begonnen, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir haben aber an uns geglaubt und sind sehr stark aus der Halbzeit zurückgekommen und haben verdient gewonnen."

Franz Beckenbauer: "Es war ein fantastisches Spiel. Gegen Juventus Turin, die für ihre Defensiv-Künste bekannt sind. Ein solches Spiel zu drehen, davor kannst du nur den Hut ziehen."

Bayern gegen Juventus: Pressestimmen

Sieg in der Champions League

Nach der sensationellen Aufholjagd des FC Bayern München gegen Juventus Turin stehen die Münchner im Viertelfinale der Champions League. Die italienische Presse schwankt zwischen Bewunderung und Entsetzen.

Gazzetta dello Sport

"So ist es grausam! Ein großartiges Juve streift die Heldentat und ist sauer auf den Schiedsrichter: 2:0 und ein reguläres Tor aberkannt. Wut bei Juve, sie hätten das Weiterkommen verdient. Die Verlängerung und der Schiedsrichter waren fatal."

Tuttosport

"Das ist nicht gerecht. Juve dominiert mehr als eine Stunde lang in München, führt 2:0 und bekommt ein reguläres Tor aberkannt, leidet dann aber unter der Rückkehr des FC Bayern. Vom Traum zum grausamen Hohn."

Corriere dello Sport

"Wütendes Juve! Bayern kommt in der Verlängerung weiter, der Schiedsrichter ein Desaster. Trotz der Ungerechtigkeiten eine großartige Leistung. Was für eine Enttäuschung! Verrücktes Bayern, Juve, so tut es weh."

La Repubblica

"Juve, so tut es besonders weh. Bayern stoppt sie in der 91. Minute und kommt dann in der Verlängerung weiter. Eine erste Halbzeit wie im Traum, vergebene Torchancen und ein nicht gegebener Treffer. Aber zum Schluss kommt die deutsche Aufholjagd."

Corriere della Sera

"Der Traum von Juve zerfließt in der Verlängerung. Juve, wie schade! Mit zwei Toren in Führung, in der 91. Minute der Ausgleich. Ein ruiniertes Meisterwerk. Eine Nacht, die hätte ruhmreich werden können, nimmt ein schlechtes Ende."

Quelle: dpa

Juves Trainer: Waren besser als im Hinspiel

Massimiliano Allegri (Trainer Juventus Turin): "Natürlich bin ich enttäuscht, es tut weh, aber ich muss ein Kompliment an meine Mannschaft aussprechen - wir haben gegen einen der Favoriten gespielt. Wir waren besser als im Hinspiel, haben 60, 65 Minuten nichts zugelassen, hatten Chancen auf mehr Tore. Wir haben erst in der Nachspielzeit einen Fehler gemacht, da hätten wir besser reagieren müssen. Jetzt müssen wir uns auf die Meisterschaft konzentrieren."

Am Freitag (12.00 Uhr) findet in der UEFA-Zentrale in Nyon die Auslosung des Viertelfinals der Königsklasse statt. Dabei sind alle Duelle möglich. Der FC Bayern könnte also auf Titelverteidiger FC Barcelona, Real Madrid oder Pep Guardiolas künftigen Klub Manchester City treffen. Auch ein deutscher Vergleich mit dem VfL Wolfsburg wäre möglich.
Torwart Manuel Neuer ist es "egal, gegen wen wir spielen. Es wünscht sich auch keiner Bayern München als Gegner". Kapitän Philipp Lahm betonte, dass er nicht unbedingt gegen Wolfsburg ran wolle.

Fakten zur Champions League 2015/16

Endspiel

28. Mai, 20.45 Uhr: Real Madrid - Atletico Madrid

Real Madrid

logo Real Madrid

vollst. Name:            Real Madrid Club de Fútbol

Spitzname:               Los Blancos, Los Merengues, Los Vikingos

gegründet:               06.03.1902

Farben:                      weiß-blau

Mitgliederzahl:        90.699

Sportarten:              Fußball, Basketball

Stadion:                    Santiago Bernabéu, 85.454 Plätze

Homepage:   www.realmadrid.es

E-Mail:           legal@corp.realmadrid.com

Erfolge:

3 x Weltpokalsieger: 1960  1998  2002

1 x Klub-Weltmeister 2014

10 x Champions-League-Sieger: 1956  1957  1958  1959  1960  1966  1998  2000  2002  2014

2 x Europa-League-Sieger: 1985  1986

2 x Europäischer Supercupsieger: 2002  2014

32 x Spanischer Meister:

1932  1933  1954  1955  1957  1958  1961  1962  1963  1964  1965  1967  1968  1969  1972  1975  1976  1978  1979  1980  1986  1987  1988  1989  1990  1995  1997  2001  2003  2007  2008  2012

19 x Spanischer Pokalsieger: 1905  1906  1907  1908  1917  1934  1936  1946  1947  1962  1970  1974  1975  1980  1982  1989  1993  2011  2014

10 x Spanischer Supercupsieger: 1947  1988  1989  1990  1993  1997  2001  2003  2008  2012

Atletico Madrid

Atletico Madrid  Logo

vollst. Name: Club Atlético de Madrid, S.A.D.

Spitzname:  Colchoneros, Indios, Rojiblancos

gegründet:  26.04.1903

Farben:  rot-weiß-blau

Mitgliederzahl:  42.000

Sportarten: Fußball, Handball, Basketball, Volleyball, Autorennen, FutSal

Stadion: Vicente Calderón, 54.851 Plätze

Erfolge

1 x Weltpokalsieger: 1974

2 x Europa-League-Sieger: 2010  2012

2 x Europäischer Supercupsieger: 2010  2012

1 x Europapokalsieger der Pokalsieger: 1962

10 x Spanischer Meister: 1940  1941  1950  1951  1966  1970  1973  1977  1996  2014

1 x Segunda División: 2002

10 x Spanischer Pokalsieger 1960  1961  1965  1972  1976  1985  1991  1992  1996  2013

4 x Spanischer Supercupsieger: 1940  1951  1985  2014

Das Final-Stadion in Mailand

Das Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand

Das Finale der Champions League findet am 28. Mai 2016 im Stadio Giuseppe Meazza im Mailänder Stadtteil San Siro statt. Am 2. März 1980 wurde das Stadion in Gedenken an den kurz zuvor verstorbenen Mailänder Fußballspieler Guiseppe Meazza umbenannt. Zuvor hieß es Stadio San Siro.

Eröffnung: 19. September 1926
Fassungsvermögen: bisher 80.018. Bis zum CL-Finale wird das Stadion modernisiert. Dann werden ca. 60.000 Zuschauer auf den Rängen Platz finden.
Bisherige Endspiele (Landesmeister, Champions League) im Giuseppe-Meazza-Stadion:
Landesmeister-Finale 1965: Inter Mailand – Benfica Lissabon 1:0
Landesmeister-Finale 1970: Feyenoord Rotterdam – Celtic Glasgow 2:1
Champions-League-Finale 2001: Bayern München – FC Valencia 5:4 i.E.

Europas Rekordtorschützen

Cristiano Ronaldo und Messi

Cristiano Ronaldo/POR (94 Tore)

Lionel Messi/ARG (83 Tore)

Raul Gonzalez/ESP (71 Tore)

Ruud van Nistelrooy/NED (60 Tore)

Andriy Shevchenko/UKR ( 59 Tore)

Thierry Henry/FRA (51 Tore)

Filippo Inzaghi/ITA (50 Tore)

Zlatan Ibrahimovic/SWE (49 Tore)

Alfredo di Stéfano/ESP (49 Tore)

Eusébio/POR (47 Tore)

Karim Benzema/FRA (46 Tore)

Didier Drogba/CIV (44 Tore)

Alessandro del Piero/ITA (44 Tore)

Fernando Morientes/ESP (37 Tore)

Thomas Müller/GER (36 Tore)

Ferenc Puskás/HUN (35 Tore)
Gerd Müller/GER (34 Tore)

Wayne Rooney/ENG (34 Tore)

Samuel Eto'o/KAM (33 Tore),

Francisco Gento/ESP (32 Tore)

David Trezeguet/FRA (32 Tore)

Robert Lewandowski/POL (32 Tore)

Serhiy Rebrov/UKR (31 Tore)

Rivaldo/BRA (31 Tore)

Steven Gerrard/ENG (30 Tore)

Ryan Giggs/WAL (30 Tore)

Kaká/BRA (30 Tore)

Patrick Kluivert/NED (30 Tore)

[Fett = Spieler noch bei europäischem Klub aktiv;

inkl. Qualifikation und Play-Off-Spielen;

Quelle: uefa.com; Stand: 10.05.2016]

Die Champions-League-Sieger (seit 1993)

Feier FC Barcelona Champions League Finale

1993 Olympique Marseille

1994 AC Mailand

1995 Ajax Amsterdam

1996 Juventus Turin

1997 Borussia Dortmund

1998 Real Madrid

1999 Manchester United

2000 Real Madrid

2001 Bayern München

2002 Real Madrid

2003 AC Mailand

2004 FC Porto

2005 FC Liverpool

2006 FC Barcelona

2007 AC Mailand

2008 Manchester United

2009 FC Barcelona

2010 Inter Mailand

2011 FC Barcelona

2012 FC Chelsea

2013 Bayern München

2014 Real Madrid

2015 FC Barcelona

Meiste Siege:

4 x Real Madrid

4 x FC Barcelona

3 x AC Mailand

2 x Manchester United

2 x Bayern München

Acht weitere Mannschaften haben die Champions League je einmal gewonnen.

Die Sieger des Landesmeisterpokals (1955 - 1992)

1956 Real Madrid
1957 Real Madrid
1958 Real Madrid
1959 Real Madrid
1960 Real Madrid
1961 Benfica Lissabon
1962 Benfica Lissabon
1963 AC Mailand
1964 Inter Mailand
1965 Inter Mailand
1966 Real Madrid
1967 Celtic Glasgow
1968 Manchester United
1969 AC Mailand
1970 Feyenoord Rotterdam
1971 Ajax Amsterdam
1972 Ajax Amsterdam
1973 Ajax Amsterdam
1974 Bayern München
1975 Bayern München
1976 Bayern München

1977 FC Liverpool
1978 FC Liverpool
1979 Nottingham Forest
1980 Nottingham Forest
1981 FC Liverpool
1982 Aston Villa
1983 Hamburger SV
1984 FC Liverpool
1985 Juventus Turin
1986 Steaua Bukarest
1987 FC Porto
1988 PSV Eindhoven
1989 AC Mailand
1990 AC Mailand
1991 Roter Stern Belgrad
1992 FC Barcelona

Meiste Siege:

6 x Real Madrid

4 x FC Liverpool

4 x AC Mailand

3 x Ajax Amsterdam

3 x Bayern München

Die erfolgreichsten Trainer

Rekordhalter: Reals Trainer Carlo Ancelotti

22 Mal wurden bislang Champions-League-Sieger gekürt. Carlo Ancelotti hat den Titel als einziger Trainer drei Mal gewonnen.

Meiste Champions-League-Titelgewinne als Trainer
3 x Carlo Ancelotti/ITA (2003 und 2007 mit dem AC Mailand, 2014 mit Real Madrid)
2 x Jose Mourinho/POR (2004 mit dem FC Porto, 2010 mit Inter Mailand)
2 x Josep Guardiola/ESP (2009 und 2011 mit dem FC Barcelona)
2 x Vicente del Bosque/ESP (2000 und 2002 mit Real Madrid)
2 x Ottmar Hitzfeld/GER (1997 mit Borussia Dortmund und 2001 mit Bayern München)
2 x Alex Ferguson/SCO (1999 und 2008 mit Manchester United)
2 x Jupp Heynkes/GER (1998 mit Real Madrid und 2013 mit Bayern München)

Meiste Endspiel-Teilnahmen als Trainer
4 x Carlo Ancelotti/ITA (2003*, 2005, 2007* mit dem AC Mailand, 2014* mit Real Madrid)
4 x Alex Ferguson/SCO (1999*, 2008*, 2009, 2011 mit Manchester United)
4 x Marcello Lippi/ITA (1996*, 1997, 1998, 2003 mit Juventus Turin)
3 x Ottmar Hitzfeld/GER (1997* mit Borussia Dortmund, 1999, 2001* mit Bayern München)
3 x Fabio Capello/ITA (1993, 1994*, 1995 mit dem AC Mailand)
3 x Louis van Gaal/NED (1995*,1996 mit Ajax Amsterdam, 2010 mit Bayern München)
3 x Jupp Heynckes/GER (1998* mit Real Madrid, 2012 und 2013* mit Bayern München)

Deutsche Trainer im Champions-League-Finale
3 x Ottmar Hitzfeld (1997* mit Borussia Dortmund, 1999 und 2001* mit Bayern München)
3 x Jupp Heynckes (1998* mit Real Madrid, 2012 und 2013* mit Bayern München)
1 x Klaus Toppmöller (2002 mit Bayer Leverkusen)
1 x Jürgen Klopp (2013 mit Borussia Dortmund)

*Champions-League-Sieger

17.03.2016, Quelle: sid, dpa
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen