25.09.2016
  • 19:06Clinton und Trump in der Wählergunst gleichauf

  • 18:40Ex-Bundespräsident Köhler kritisiert Flüchtlingspolitik

  • 18:18UN-Generalsekretär Ban "entsetzt" über Gewalt in Aleppo

  • 17:58Erster Turniersieg für A.Zverev

  • 17:50Kritik an Wiener Flüchtlingsgipfel

  • 17:30Autofreier Sonntag in Paris

  • 17:21Nächste Niederlage für Schalke

  • 17:10Flugsicherung: Viele Drohnenzwischenfälle

  • 16:43Halbzeit-Bilanz auf der Wiesn: Ruhig und friedlich

  • 15:56Öltanker vor Mexiko in Brand geraten

  • 15:15Snowden bekommt Kasseler Bürgerpreis

  • 14:03Steinwurf auf Autobahn - Familie schwer verletzt

  • 13:40Streit wegen Drogen: 18-Jähriger lebensgefährlich verletzt

  • 12:48Westliche Außenminister: Geduld mit Russland nicht unbegrenzt

  • 12:24Türkei: Syrisches Regime begeht Kriegsverbrechen am eigenen Volk

  • 11:55IWF zu Griechenland: Schuldenerlass unumgänglich

  • 11:34Jordanien: Attentäter erschießt islamkritischen Autor

  • 11:30Aus für Labbadia, Gisdol Favorit

  • 10:53Vor Referendum: Angst vor neuer Gewalt auf dem Balkan

  • 10:24Tausende Mexikaner aus Protest gegen Homo-Ehe auf der Straße

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 19:06Clinton und Trump in der Wählergunst gleichauf

  • 18:40Ex-Bundespräsident Köhler kritisiert Flüchtlingspolitik

  • 18:18UN-Generalsekretär Ban "entsetzt" über Gewalt in Aleppo

  • 17:58Erster Turniersieg für A.Zverev

  • 17:50Kritik an Wiener Flüchtlingsgipfel

  • 17:30Autofreier Sonntag in Paris

  • 17:21Nächste Niederlage für Schalke

  • 17:10Flugsicherung: Viele Drohnenzwischenfälle

  • 16:43Halbzeit-Bilanz auf der Wiesn: Ruhig und friedlich

  • 15:56Öltanker vor Mexiko in Brand geraten

  • 15:15Snowden bekommt Kasseler Bürgerpreis

  • 14:03Steinwurf auf Autobahn - Familie schwer verletzt

  • 13:40Streit wegen Drogen: 18-Jähriger lebensgefährlich verletzt

  • 12:48Westliche Außenminister: Geduld mit Russland nicht unbegrenzt

  • 12:24Türkei: Syrisches Regime begeht Kriegsverbrechen am eigenen Volk

  • 11:55IWF zu Griechenland: Schuldenerlass unumgänglich

  • 11:34Jordanien: Attentäter erschießt islamkritischen Autor

  • 11:30Aus für Labbadia, Gisdol Favorit

  • 10:53Vor Referendum: Angst vor neuer Gewalt auf dem Balkan

  • 10:24Tausende Mexikaner aus Protest gegen Homo-Ehe auf der Straße

  • 19:06Clinton und Trump in der Wählergunst gleichauf

  • 18:40Ex-Bundespräsident Köhler kritisiert Flüchtlingspolitik

  • 18:18UN-Generalsekretär Ban "entsetzt" über Gewalt in Aleppo

  • 17:50Kritik an Wiener Flüchtlingsgipfel

  • 17:10Flugsicherung: Viele Drohnenzwischenfälle

  • 15:56Öltanker vor Mexiko in Brand geraten

  • 15:15Snowden bekommt Kasseler Bürgerpreis

  • 12:48Westliche Außenminister: Geduld mit Russland nicht unbegrenzt

  • 12:24Türkei: Syrisches Regime begeht Kriegsverbrechen am eigenen Volk

  • 10:53Vor Referendum: Angst vor neuer Gewalt auf dem Balkan

  • 09:25Schweizer stimmen über mehr Befugnisse für Geheimdienst ab

  • 06:39UN-Sicherheitsrat tagt zu Gewalt in Syrien

  • 00:16Präsidentenwahl in Estland erneut gescheitert

  • 00:03New York Times schlägt sich im Wahlkampf auf Clintons Seite

  • 23:42Tausende Polen demonstrieren erneut gegen Regierung

  • 23:28Ted Cruz will früheren Rivalen Trump unterstützen

  • 23:10Hollande will Flüchtlinge aus Calais auf ganz Frankreich verteilen

  • 22:44Obama legt Veto gegen 9/11-Gesetz ein

  • 22:23Syrische Regierung glaubt an militärischen Sieg

  • 21:30Gauck würdigt Mannheimer als großartigen Menschen

  • 11:55IWF zu Griechenland: Schuldenerlass unumgänglich

  • 08:29Agrarminister Schmidt: Entspannung in Milchkrise nicht überbewerten

  • 07:35Nobelpreisträger: Globale Geldschwemme hilft Wachstum nicht

  • 22:00Moddy's stuft Kreditwürdigkeit der Türkei herab

  • 12:22Keime in Produktion - Hochwald ruft H-Milch zurück

  • 09:34Erste Klage gegen Yahoo nach Diebstahl von 500 Millionen Kundendaten

  • 07:22BDA-Präsident warnt vor Schäden für die Wirtschaft durch Fremdenfeindlichkeit

  • 06:10Mexiko will fünftgrößter Autobauer werden

  • 00:05Schenker-Chef Thewes tritt Haftstrafe in Singapur an

  • 22:42Berichte: Befragung des Audi-Chefs ergab keinen konkreten Verdacht

  • 18:56Neue IT-Panne: Umsätze auf Deutsche- Bank-Konten verzögert angezeigt

  • 16:59Vereinigung Cockpit lehnt Lufthansa-Tarifvorstoß ab

  • 14:31Post-Chef Appel erwartet 100.000 neue Arbeitsplätze im Konzern

  • 14:18Zerschlagungspläne für Kaiser's Tengelmann zunächst gestoppt

  • 13:28Milliardendeal: Indien kauft 36 französische Rafale-Jagdbomber

  • 12:02Kräftiges Auftragsplus auf dem Bau in Deutschland

  • 10:54Stromnetzbetreiber erhöht Netzentgelte um 80 Prozent

  • 10:12Chinesische Wanda-Gruppe steigt bei Sony Pictures ein

  • 06:40Tengelmann-Krisengipfel bringt kein Ergebnis

  • 00:01Samsung zu zusätzlichen Prüfungen beim Galaxy Note 7 aufgefordert

  • 17:30Autofreier Sonntag in Paris

  • 16:43Halbzeit-Bilanz auf der Wiesn: Ruhig und friedlich

  • 14:03Steinwurf auf Autobahn - Familie schwer verletzt

  • 13:40Streit wegen Drogen: 18-Jähriger lebensgefährlich verletzt

  • 11:34Jordanien: Attentäter erschießt islamkritischen Autor

  • 10:24Tausende Mexikaner aus Protest gegen Homo-Ehe auf der Straße

  • 09:56Explosion in Budapest - Zwei Polizisten verletzt

  • 08:57Brand in Flüchtlingsheim - kein fremdenfeindliches Tatmotiv

  • 08:06Umfrage: Die meisten Deutschen finden Selfiesticks peinlich

  • 06:04Polizei von Charlotte veröffentlicht Videos von tödlichen Schüssen

  • 05:48US-Polizei fasst Amokschützen im Bundesstaat Washington

  • 00:31Toter auf Dach von Berliner U-Bahn entdeckt

  • 20:40Mitschüler soll Zwölfjährigen lebensgefährlich verletzt haben

  • 19:40Nach tödlichen Schüssen in Mall: Polizei sucht weiter nach Täter

  • 17:56Schwerer Verkehrsunfall nach mutmaßlich illegalem Autorennen

  • 17:25Harry Potter zaubert wieder - Achter Band erscheint in Deutschland

  • 12:52Artenschutzkonferenz fordert härteres Vorgehen gegen Elfenbeinschmuggel

  • 11:30Holocaust-Überlebender Max Mannheimer mit 96 Jahren gestorben

  • 09:10Verdacht auf Brandstiftung in Flüchtlingsheim in Mecklenburg-Vorpommern

  • 08:54Bundesländer bereiten Rettungsdienste auf Terrorfall vor

  • 19:11Füchse besiegen Schlusslicht

  • 19:06Atletico bereit für die Bayern

  • 19:02Löwen starten mit Unentschieden

  • 18:37Rolfes: HSV fehlt Ausrichtung

  • 17:58Erster Turniersieg für A.Zverev

  • 17:53Kaymer Sechster in Bad Griesbach

  • 17:21Nächste Niederlage für Schalke

  • 16:35Terpstra gewinnt Eneco-Tour

  • 16:23Ekström siegt, Wittmann Vierter

  • 16:05Fernandez stirbt bei Bootsunfall

  • 16:04FC Bayern kassiert Niederlage

  • 16:01MSV Duisburg ist Spitzenreiter

  • 15:31Sieg für den Deutschland-Achter

  • 15:21Nürnberg übergibt die Rote Laterne

  • 15:01250.Ligatreffer von Totti

  • 14:54Bradl Zehnter, Marquez siegt

  • 13:33Siegemund weiter, Lisicki draußen

  • 13:14Folger wird Zehnter in Alcaniz

  • 12:48Katar holt Trainer Fossati zurück

  • 12:00Binder vorzeitig Moto3-Weltmeister

merkzettel

Nach Brüsseler Anschlägen Weitere Festnahme in Italien

BildCarabinieri in Italien
Carabinieri in Italien nach den Terroranschlägen in Brüssel (Archivbild)

(Archivbild)

(Quelle: dpa)

VideoTerrorverdächtiger festgenommen
Ein Bild einer Sicherheitskamera zeigt die Mutmaßlichen Täter des Attentats im Brüsseler Flughafen.

Bei einem in Brüssel festgenommen Mann soll es sich belgischen Medien zufolge um einen der Flughafen-Attentäter handeln. Parallel zu den Ermittlungen läuft die Fehlersuche bei den Behörden.

(26.03.2016)

VideoOstern vom Terror überschattet
Poliezistreife vor dem Brandenburger Tor

Flüge von Frankfurt nach Brüssel abgesagt, Kontrollen an der deutsch-belgischen Grenze, in Berlin massive Polizeipräsenz vor dem Länderspiel gegen England – der Terror hallt auch an Ostern nach.

(26.03.2016)

VideoFahndung nach Komplizen
Nach dem Terror von Brüssel fahnden die Behörden weiter nach Komplizen und Hintermännern. Vier Tage nach den Anschlägen ist aber weiter unklar, wie viele Extremisten noch auf der Flucht sind.

Nach dem Terror von Brüssel fahnden die Behörden weiter nach Komplizen und Hintermännern. Vier Tage nach den Anschlägen ist aber weiter unklar, wie viele Extremisten noch auf der Flucht sind.

(26.03.2016)

Nach den Anschlägen in Brüssel hat die italienische Polizei einen mutmaßlichen Unterstützer der Terroristen festgenommen. Der in Belgien gesuchte Algerier wurde mit einem europäischen Haftbefehl gesucht. 

Der Mann gehöre zu einer Bande von Passfälschern, die mit den Attentätern in Verbindung gestanden habe, teilte die italienische Polizei am Samstagabend auf Twitter mit. Die Nachrichtenagentur Ansa berichtete, der Mann sei am Samstag im süditalienischen Salerno festgenommen und zuvor von den belgischen Behörden mit einem europäischen Haftbefehl gesucht worden.

Abdeslam soll gefälschte Papiere bezogen haben

Demnach soll die Passfälscher-Bande auch Dokumente produziert haben, die von den Attentätern der Anschläge in Brüssel am vergangenen Dienstag und in Paris im November genutzt wurden. Der Name des Algeriers sei erstmals im Jahr 2015 bei Durchsuchungen in Brüssel aufgetaucht, berichtete die Ansa.

Weitere Links zum Thema
Demzufolge sollen mindestens einer der Attentäter in Brüssel, einer der Angreifer von Paris sowie der inzwischen festgenommene Terrorverdächtige Salah Abdeslam von der Bande gefälschte Papiere genutzt haben.

Flughafengebäude in Brüssel stabil

Währenddessen teilte der Airport Zaventem mit:  Das von Attentätern heimgesuchte Flughafengebäude in Brüssel ist laut Ingenieuren und Technikern solide. Eine vorläufige Untersuchung des Terminals habe auf keinerlei Stabilitätsprobleme nach dem Bombenanschlag hingedeutet, dies sei das Ergebnis des Expertenteams.

Auch ein Verbindungsgebäude, indem Sicherheitskontrollen ausgeführt und Handgepäck geprüft werde, sei als sicher eingestuft worden. Den Angaben zufolge ist der Flughafenbetreiber bereit, mit dem Aufbau vorübergehender Abfertigungsschalter beginnen. Der Flugbetrieb könne frühestens am kommenden Dienstag wieder aufgenommen werden. Am Airport werden jährlich rund 23,5 Millionen Passagiere abgefertigt.

27.03.2016, Quelle: ap, dpa, afp
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen