27.09.2016
  • 00:16Termin für Verfassungsreferendum in Italien bekannt gegeben

  • 00:00Bericht: Commerzbank will 9.000 Stellen streichen

  • 23:41EU will FARC-Rebellen von Terrorliste streichen

  • 23:20Kopf- an Kopfrennen zwischen Clinton und Trump

  • 23:02Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt

  • 22:44CDU-Politikerin Kudla löscht umstrittenen "Umvolkung"-Tweet

  • 22:12Fünf Nominierungen für Deutschland bei den internationalen Emmys

  • 21:47Audi-Entwicklungsvorstand muss gehen

  • 21:26Zahl der Morde in den USA im Jahr 2015 stark gestiegen

  • 20:5150 Menschen aus Schleusergewalt befreit

  • 20:29US-Polizei erschießt Schützen aus Einkaufszentrum

  • 20:01Steinmeier: Kolumbien beweist, dass Frieden möglich ist

  • 19:46Serbenführer Dodik nach untersagtem Referendum als Verdächtiger befragt

  • 19:20UNICEF wirft UN-Sicherheitsrat Versagen in Syrien vor

  • 18:59CDU-Politikerin: Sexismus ein gesamtgesellschaftliches Problem

  • 18:38Zehn Tote bei mutmaßlichen PKK-Attackenin der Türkei

  • 18:17Deutsche-Bank-Aktie rutscht auf Rekordtief

  • 17:45Zwei Schwerverletzte nach Schüssen in Supermarkt bei Paris

  • 17:24Bahnkunden häufiger Opfer von Dieben

  • 16:59Pariser Schnellstraße wird zur Fußgängerzone

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 00:16Termin für Verfassungsreferendum in Italien bekannt gegeben

  • 00:00Bericht: Commerzbank will 9.000 Stellen streichen

  • 23:41EU will FARC-Rebellen von Terrorliste streichen

  • 23:20Kopf- an Kopfrennen zwischen Clinton und Trump

  • 23:02Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt

  • 22:44CDU-Politikerin Kudla löscht umstrittenen "Umvolkung"-Tweet

  • 22:12Fünf Nominierungen für Deutschland bei den internationalen Emmys

  • 21:47Audi-Entwicklungsvorstand muss gehen

  • 21:26Zahl der Morde in den USA im Jahr 2015 stark gestiegen

  • 20:5150 Menschen aus Schleusergewalt befreit

  • 20:29US-Polizei erschießt Schützen aus Einkaufszentrum

  • 20:01Steinmeier: Kolumbien beweist, dass Frieden möglich ist

  • 19:46Serbenführer Dodik nach untersagtem Referendum als Verdächtiger befragt

  • 19:20UNICEF wirft UN-Sicherheitsrat Versagen in Syrien vor

  • 18:59CDU-Politikerin: Sexismus ein gesamtgesellschaftliches Problem

  • 18:38Zehn Tote bei mutmaßlichen PKK-Attackenin der Türkei

  • 18:17Deutsche-Bank-Aktie rutscht auf Rekordtief

  • 17:45Zwei Schwerverletzte nach Schüssen in Supermarkt bei Paris

  • 17:24Bahnkunden häufiger Opfer von Dieben

  • 16:59Pariser Schnellstraße wird zur Fußgängerzone

  • 00:16Termin für Verfassungsreferendum in Italien bekannt gegeben

  • 23:41EU will FARC-Rebellen von Terrorliste streichen

  • 23:20Kopf- an Kopfrennen zwischen Clinton und Trump

  • 22:44CDU-Politikerin Kudla löscht umstrittenen "Umvolkung"-Tweet

  • 20:5150 Menschen aus Schleusergewalt befreit

  • 20:01Steinmeier: Kolumbien beweist, dass Frieden möglich ist

  • 19:46Serbenführer Dodik nach untersagtem Referendum als Verdächtiger befragt

  • 19:20UNICEF wirft UN-Sicherheitsrat Versagen in Syrien vor

  • 18:59CDU-Politikerin: Sexismus ein gesamtgesellschaftliches Problem

  • 18:38Zehn Tote bei mutmaßlichen PKK-Attackenin der Türkei

  • 16:36Berlin: Empfehlung für rot-rot-grüne Koalitionsgespräche

  • 15:59Ermittlungen gegen Linken-Politiker Dehm

  • 15:11Maas: Kampf gegen Hass im Netz zu langsam

  • 13:55Türkei: Drei Tote bei mutmaßlichem PKK-Anschlag

  • 13:27Bundesregierung beklagt Barbarei in Syrien

  • 12:47Hollande: Ende für Flüchtlingslager in Calais

  • 12:35UNICEF: 100.000 Kinder in Aleppo in akuter Gefahr

  • 11:38Deutsche Welle klagt gegen türkisches Ministerium

  • 10:03Indien will Klimaabkommen ratifizieren

  • 08:27Erstes TV-Duell zwischen Trump und Clinton

  • 00:00Bericht: Commerzbank will 9.000 Stellen streichen

  • 23:02Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt

  • 21:47Audi-Entwicklungsvorstand muss gehen

  • 18:17Deutsche-Bank-Aktie rutscht auf Rekordtief

  • 14:45Piloten fordern schnelle Klarheit bei Air Berlin

  • 13:02Ausgaben für Arzneimittel auf Rekordniveau

  • 12:15Defizit der Gemeinden steigt im ersten Halbjahr

  • 11:16Medienbericht: Air Berlin auf Schrumpfkurs

  • 10:35Ifo-Index steigt - Wirtschaft im September optimistischer

  • 09:18Minister Schmidt will neues Label für Tierwohl

  • 20:53Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor

  • 17:10Flugsicherung: Viele Drohnenzwischenfälle

  • 11:55IWF zu Griechenland: Schuldenerlass unumgänglich

  • 08:29Agrarminister Schmidt: Entspannung in Milchkrise nicht überbewerten

  • 07:35Nobelpreisträger: Globale Geldschwemme hilft Wachstum nicht

  • 22:00Moddy's stuft Kreditwürdigkeit der Türkei herab

  • 12:22Keime in Produktion - Hochwald ruft H-Milch zurück

  • 09:34Erste Klage gegen Yahoo nach Diebstahl von 500 Millionen Kundendaten

  • 07:22BDA-Präsident warnt vor Schäden für die Wirtschaft durch Fremdenfeindlichkeit

  • 06:10Mexiko will fünftgrößter Autobauer werden

  • 22:12Fünf Nominierungen für Deutschland bei den internationalen Emmys

  • 21:26Zahl der Morde in den USA im Jahr 2015 stark gestiegen

  • 20:29US-Polizei erschießt Schützen aus Einkaufszentrum

  • 17:45Zwei Schwerverletzte nach Schüssen in Supermarkt bei Paris

  • 17:24Bahnkunden häufiger Opfer von Dieben

  • 16:59Pariser Schnellstraße wird zur Fußgängerzone

  • 16:20Schütze verletzt mehrere Menschen in Einkaufszentrum in Houston

  • 15:35Steinwurf auf Autobahn - Polizei ermittelt wegen Mordversuchs

  • 14:20Deutscher Lehrerpreis verliehen

  • 11:51Brand auf Öltanker vor Mexikos Küste gelöscht

  • 10:54Prozess gegen Ex-Geheimdienstagent Mauss hat begonnen

  • 09:45Studie: Suche nach Studentenwohnung wird schwieriger

  • 08:55Venezianer protestieren gegen große Kreuzfahrtschiffe

  • 07:25Containerbrand in Biogasanlage

  • 06:50Charlotte: Ausgangssperre wieder aufgehoben

  • 06:04Kanada-Programm der Royals: Treffen mit Flüchtlingen

  • 23:20Verletzte bei Schießerei in Malmö

  • 17:30Autofreier Sonntag in Paris

  • 16:43Halbzeit-Bilanz auf der Wiesn: Ruhig und friedlich

  • 15:56Öltanker vor Mexiko in Brand geraten

  • 22:03Union Berlin eilt von Sieg zu Sieg

  • 21:471.FC Köln mit Rekordbilanzen

  • 21:43Pierce hört nach der Saison auf

  • 18:04FCA: Bobadilla fehlt mehrere Wochen

  • 17:41Laudrup trainiert in Katar

  • 16:45Zuschauer-Teilausschluss für Frankfurt

  • 16:3805: Muskelfaserriss bei Balogun

  • 16:33DSV-Männer doch in der Weltliga

  • 16:11Dortmunds Lazarett lichtet sich

  • 15:58Anti-Rassismus-Taskforce abgeschafft

  • 15:17Haftstrafe für PSG-Profi Aurier

  • 14:35Ter Stegen freut sich auf "alte Liebe"

  • 14:27Hoffenheim vorerst ohne Uth

  • 14:25Gisdol will Leichtigkeit vermitteln

  • 14:23Bayer mit Bender und Calhanoglu

  • 14:18Sitzblockade: Köln droht Strafe

  • 13:45RB fordert lebenslanges Stadionverbot

  • 13:41Juventus: Rugani und Asamoah verletzt

  • 13:06Wuhan: Beck und Görges draußen

  • 11:45Shenzhen: Mischa Zverev weiter

merkzettel

Nach Brüsseler Anschlägen Weitere Festnahme in Italien

BildCarabinieri in Italien
Carabinieri in Italien nach den Terroranschlägen in Brüssel (Archivbild)

(Archivbild)

(Quelle: dpa)

VideoTerrorverdächtiger festgenommen
Ein Bild einer Sicherheitskamera zeigt die Mutmaßlichen Täter des Attentats im Brüsseler Flughafen.

Bei einem in Brüssel festgenommen Mann soll es sich belgischen Medien zufolge um einen der Flughafen-Attentäter handeln. Parallel zu den Ermittlungen läuft die Fehlersuche bei den Behörden.

(26.03.2016)

VideoOstern vom Terror überschattet
Poliezistreife vor dem Brandenburger Tor

Flüge von Frankfurt nach Brüssel abgesagt, Kontrollen an der deutsch-belgischen Grenze, in Berlin massive Polizeipräsenz vor dem Länderspiel gegen England – der Terror hallt auch an Ostern nach.

(26.03.2016)

VideoFahndung nach Komplizen
Nach dem Terror von Brüssel fahnden die Behörden weiter nach Komplizen und Hintermännern. Vier Tage nach den Anschlägen ist aber weiter unklar, wie viele Extremisten noch auf der Flucht sind.

Nach dem Terror von Brüssel fahnden die Behörden weiter nach Komplizen und Hintermännern. Vier Tage nach den Anschlägen ist aber weiter unklar, wie viele Extremisten noch auf der Flucht sind.

(26.03.2016)

Nach den Anschlägen in Brüssel hat die italienische Polizei einen mutmaßlichen Unterstützer der Terroristen festgenommen. Der in Belgien gesuchte Algerier wurde mit einem europäischen Haftbefehl gesucht. 

Der Mann gehöre zu einer Bande von Passfälschern, die mit den Attentätern in Verbindung gestanden habe, teilte die italienische Polizei am Samstagabend auf Twitter mit. Die Nachrichtenagentur Ansa berichtete, der Mann sei am Samstag im süditalienischen Salerno festgenommen und zuvor von den belgischen Behörden mit einem europäischen Haftbefehl gesucht worden.

Abdeslam soll gefälschte Papiere bezogen haben

Demnach soll die Passfälscher-Bande auch Dokumente produziert haben, die von den Attentätern der Anschläge in Brüssel am vergangenen Dienstag und in Paris im November genutzt wurden. Der Name des Algeriers sei erstmals im Jahr 2015 bei Durchsuchungen in Brüssel aufgetaucht, berichtete die Ansa.

Weitere Links zum Thema
Demzufolge sollen mindestens einer der Attentäter in Brüssel, einer der Angreifer von Paris sowie der inzwischen festgenommene Terrorverdächtige Salah Abdeslam von der Bande gefälschte Papiere genutzt haben.

Flughafengebäude in Brüssel stabil

Währenddessen teilte der Airport Zaventem mit:  Das von Attentätern heimgesuchte Flughafengebäude in Brüssel ist laut Ingenieuren und Technikern solide. Eine vorläufige Untersuchung des Terminals habe auf keinerlei Stabilitätsprobleme nach dem Bombenanschlag hingedeutet, dies sei das Ergebnis des Expertenteams.

Auch ein Verbindungsgebäude, indem Sicherheitskontrollen ausgeführt und Handgepäck geprüft werde, sei als sicher eingestuft worden. Den Angaben zufolge ist der Flughafenbetreiber bereit, mit dem Aufbau vorübergehender Abfertigungsschalter beginnen. Der Flugbetrieb könne frühestens am kommenden Dienstag wieder aufgenommen werden. Am Airport werden jährlich rund 23,5 Millionen Passagiere abgefertigt.

27.03.2016, Quelle: ap, dpa, afp
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen