30.09.2016
  • 00:10Dänemark kauft Daten aus Panama Papers

  • 23:53Obama unterzeichnet Übergangshaushalt und wendet den "Shutdown" ab

  • 23:28Krieg in Syrien: Papst beklagt "Spirale der Tatenlosigkeit"

  • 22:57Neue Anti-Terror-Mission im Mittelmeer

  • 22:33Trotz "Umvolkungs"-Tweet: Kudla bleibt in der Unionsfraktion

  • 21:57Deutschland will Thomas-Mann-Villa in Kalifornien kaufen

  • 21:30Beisetzung von Peres am Freitag

  • 20:59Rom steigt aus Olympia-Bewerbung aus

  • 20:33Syriendiplomatie: Steinmeier telefoniert mit Lawrow

  • 20:18Sprengsatz-Atrappe in Dresden sichergestellt

  • 19:58Erotikfilm in der Apotheke

  • 19:30Kaschmir-Konflikt: Indien greift Kämpfer in Pakistan an

  • 19:12Tesla mit Autopilot kracht in Bus

  • 18:42Nach Steinwurf auf A7: Verdächtiger festgenommen

  • 18:09Syrien: Merkel und Erdogan fordern Ende der Angriffe

  • 17:57Media Markt testet Lieferung per Roboter

  • 17:39Das "Junge Angebot" von ARD und ZDF heißt "funk"

  • 17:17Bericht: Millionen Privatversicherten droht Beitragssprung

  • 16:52Zugunglück bei New York: Mindestens ein Toter und mehr als Verletzte

  • 16:31Pro Asyl und Amnesty nennen EU-Flüchtlingspolitik verantwortungslos

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 00:10Dänemark kauft Daten aus Panama Papers

  • 23:53Obama unterzeichnet Übergangshaushalt und wendet den "Shutdown" ab

  • 23:28Krieg in Syrien: Papst beklagt "Spirale der Tatenlosigkeit"

  • 22:57Neue Anti-Terror-Mission im Mittelmeer

  • 22:33Trotz "Umvolkungs"-Tweet: Kudla bleibt in der Unionsfraktion

  • 21:57Deutschland will Thomas-Mann-Villa in Kalifornien kaufen

  • 21:30Beisetzung von Peres am Freitag

  • 20:59Rom steigt aus Olympia-Bewerbung aus

  • 20:33Syriendiplomatie: Steinmeier telefoniert mit Lawrow

  • 20:18Sprengsatz-Atrappe in Dresden sichergestellt

  • 19:58Erotikfilm in der Apotheke

  • 19:30Kaschmir-Konflikt: Indien greift Kämpfer in Pakistan an

  • 19:12Tesla mit Autopilot kracht in Bus

  • 18:42Nach Steinwurf auf A7: Verdächtiger festgenommen

  • 18:09Syrien: Merkel und Erdogan fordern Ende der Angriffe

  • 17:57Media Markt testet Lieferung per Roboter

  • 17:39Das "Junge Angebot" von ARD und ZDF heißt "funk"

  • 17:17Bericht: Millionen Privatversicherten droht Beitragssprung

  • 16:52Zugunglück bei New York: Mindestens ein Toter und mehr als Verletzte

  • 16:31Pro Asyl und Amnesty nennen EU-Flüchtlingspolitik verantwortungslos

  • 23:53Obama unterzeichnet Übergangshaushalt und wendet den "Shutdown" ab

  • 23:28Krieg in Syrien: Papst beklagt "Spirale der Tatenlosigkeit"

  • 22:57Neue Anti-Terror-Mission im Mittelmeer

  • 22:33Trotz "Umvolkungs"-Tweet: Kudla bleibt in der Unionsfraktion

  • 21:30Beisetzung von Peres am Freitag

  • 20:33Syriendiplomatie: Steinmeier telefoniert mit Lawrow

  • 19:30Kaschmir-Konflikt: Indien greift Kämpfer in Pakistan an

  • 18:09Syrien: Merkel und Erdogan fordern Ende der Angriffe

  • 16:31Pro Asyl und Amnesty nennen EU-Flüchtlingspolitik verantwortungslos

  • 16:12Zehntausende protestieren gegen Sozialpolitik der belgischen Regierung

  • 14:43Gauck in der Ukraine - Gedenken an NS-Massaker an den Kiewer Juden

  • 14:35Bundestag billigt Kompromiss zur Erbschaftsteuer

  • 14:18Grüne wollen ab 2030 Benzin- und Dieselfahrzeuge verbieten

  • 13:54Peer Steinbrück: Letzter Auftritt im Bundestag

  • 11:42Beate Zschäpe spricht erstmals im NSU-Prozess

  • 10:55Gute Chancen für Jobsucher

  • 09:44USA schicken weitere Soldaten in den Irak

  • 08:17Brexit: Hollande warnt vor "unklaren" Absprachen

  • 07:19Proteste auf griechischer Insel Chios

  • 06:30Russland will Zusammenarbeit mit USA fortsetzen

  • 00:10Dänemark kauft Daten aus Panama Papers

  • 17:57Media Markt testet Lieferung per Roboter

  • 17:17Bericht: Millionen Privatversicherten droht Beitragssprung

  • 15:15Inflation zieht auf niedrigem Niveau an

  • 13:19Brüssel verklagt Deutschland wegen Pkw-Maut

  • 12:33Emmissionsfreies Flugzeug hebt zu Erstflug ab

  • 11:19Herbstgutachten: Wirtschaftsforscher prophezeien mehr Wachstum

  • 10:57Commerzbank streicht 9.600 Stellen

  • 10:24Weniger Arbeitslose im September - Niedrigster Stand seit 25 Jahren

  • 06:50Tanken und Heizen wird wohl wieder teurer

  • 00:30Draghi verteidigt umstrittene Nullzinspolitik im Bundestag

  • 00:10Volkswagen gründet neue Marke für Mobilitätsdienste

  • 23:58EVG fordert bis zu 7 Prozent mehr Geld für Bahn-Beschäftigte

  • 23:36Agrarminister will verständlichere Haltbarkeitsangaben

  • 22:40Lufthansa übernimmt Brussels Airlines vollständig

  • 21:31Blackberry steigt aus Smartphone-Entwicklung aus

  • 21:10Air Berlin: Entlassungen und kleinere Flotte

  • 21:10Air Berlin: Entlassungen und kleinere Flotte

  • 18:48Brexit und Terrorangst hinterlassen beim Konsumklima Spuren

  • 17:30Ifo-Chef warnt vor Zinserhöhung

  • 21:57Deutschland will Thomas-Mann-Villa in Kalifornien kaufen

  • 20:59Rom steigt aus Olympia-Bewerbung aus

  • 20:18Sprengsatz-Atrappe in Dresden sichergestellt

  • 19:58Erotikfilm in der Apotheke

  • 19:12Tesla mit Autopilot kracht in Bus

  • 18:42Nach Steinwurf auf A7: Verdächtiger festgenommen

  • 17:39Das "Junge Angebot" von ARD und ZDF heißt "funk"

  • 16:52Zugunglück bei New York: Mindestens ein Toter und mehr als Verletzte

  • 15:50Unglück mit Pendlerzug in Bahnhof bei New York

  • 15:41Löwen im Leipziger Zoo ausgebrochen - ein Tier erschossen

  • 13:14Schwere Waldbrände in Kalifornien

  • 12:52Bestatter küren "Miss Abschied 2016"

  • 09:10China: 32 Vermisste nach Erdrutschen

  • 00:20Fahrgast rastet aus und droht - Zug in Leipzig geräumt

  • 22:18Umfrage: Für die Karriere verzichtet jeder Dritte auf Freizeit

  • 21:56Zwei 18-Jährige sterben in überfülltem Kleinwagen

  • 19:59Artenschutzkonferenz erhöht Schutz für bedrohte Schuppentiere

  • 19:38Dieter Nuhr mit Münchhausen-Preis ausgezeichnet

  • 17:09Mehr Kleinkinder in Betreuung

  • 14:20Indonesien: Vulkan auf Lombok ausgebrochen

  • 20:50Schalke auf Zwischenrunden-Kurs

  • 20:21WADA verteidigt Ausnahmegenehmigungen

  • 20:14Finanzspritze für Los Angeles

  • 18:38Schmidt wechselt 05-Sieg ein

  • 17:16Mönchengladbach vorerst ohne Raffael

  • 17:11Will Grigg fehlt gegen Deutschland

  • 16:48Antalyaspor begnadigt Eto'o

  • 16:212024: Rom zieht Bewerbung zurück

  • 15:28Hockenheim hat noch keinen Vertrag

  • 15:20Leipzigs Forsberg fit für Augsburg

  • 15:04UEFA bestraft Legia Warschau

  • 14:45Bergischer HC holt Criciotoiu

  • 13:57Gustavo fehlt Wolfsburg weiter

  • 13:30Halep erreicht WTA-Finals

  • 13:12Özcan bis 2020 beim FC Köln

  • 13:08FCA ohne Moravek nach Leipzig

  • 12:46Bayer: Pohjanpalo mit Mittelfußbruch

  • 12:25Hoffenheim testet Drohnen

  • 12:08Tardif fehlt Adlern zwei Wochen

  • 12:05Freund nach Hüft-OP vor Comeback

merkzettel

OLG Stuttgart Urteil: Kündigung des Bausparvertrags illegal

BildBausparkasse Wüstenrot
Bausparkasse Wüstenrot in Ludwigsburg

(Quelle: dpa)

VideoGeldanlage bei Nullzinsen
Sparschwein mit Giftspritze

Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins auf null Prozent abgesenkt. Was das für die Geldanlage und die Altersvorsorge bedeutet, erklärt WISO-Redaktionsleiter Martin Leutke.

(17.03.2016)

Im Streit um hoch verzinste Sparverträge hat eine Bausparkasse erstmals eine höherinstanzliche Niederlage hinnehmen müssen. Die Kündigung eines mit drei Prozent verzinsten Vertrags von 1978 durch die Bausparkasse Wüstenrot ist illegal, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart. 

Wüstenrot, Deutschlands zweitgrößte Bausparkasse, hatte gekündigt, weil die Kundin ihr angespartes Geld seit 22 Jahren auf dem Konto liegen ließ und drei Prozent Zinsen einstrich, statt das Darlehen abzurufen.

200.000 reife Verträge gekündigt

Die Bausparkassen haben in Deutschland etwa 200.000 reife Verträge gekündigt, weil sie angesichts von Marktzinsen nahe Null die vor vielen Jahren vereinbarten hohen Zinsen nicht mehr zahlen wollen. Bisher gab es rund 140 Urteile bundesweit, von denen 90 Prozent zugunsten der Bausparkassen ergingen. In den fünf Fällen, die bisher bei Oberlandesgerichten in Koblenz, Celle, Hamm und München gelandet waren, hatten die Sparer jeweils den Kürzeren gezogen.

Weitere Links zum Thema
Die Bausparkasse Wüstenrot habe kein Recht, den Vertrag zu kündigen, erklärte nun jedoch das Gericht in Stuttgart. "Der Vertrag ist fortzusetzen." Wüstenrot hatte argumentiert, der Vertrag sei mehr als zehn Jahre nach der Zuteilungsreife kündbar. "Wir teilen diese Auffassung nicht", sagte Richter Thomas Wetzel.

Die Bausparerin müsse auch weiterhin die Möglichkeit haben, das Darlehen in Anspruch zu nehmen, auch wenn sich das derzeit bei einem Zins von fünf Prozent nicht rechne. Die Zehnjahresfrist greife erst, sobald das Darlehen vollständig zugeteilt sei. Auch das gesetzliche Kündigungsrecht, auf das sich Wüstenrot berief, gelte nicht. Das wäre nur der Fall gewesen, wenn die Bausparkasse die Sparerin aufgefordert hätte, weiter Beiträge zu zahlen, und diese der Forderung nicht nachgekommen wäre.

Wüstenrot wird nun eine Revision gegen das Urteil vor dem Bundesgerichtshof prüfen, erklärte deren Anwalt. Davon geht das OLG Stuttgart fest aus. "Entschieden werden muss es vom BGH", sagte der Richter. Mit einem öffentlichen Urteil anstelle eines schriftlichen Beschlusses wolle er den Weg zum obersten deutschen Gericht ebnen. Es gehe schließlich um Millionen Spargelder, sagte Wetzel. (Az.: 9 U 171/15)

30.03.2016, Quelle: rtr, dpa
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen