24.10.2017
  • 00:15Durchbruch für neue EU-Regeln gegen Sozialdumping

  • 23:55Fast 2,5 Tonnen Kokain in Kolumbien beschlagnahmt

  • 23:12AC/DC-Mentor George Young gestorben

  • 22:36EU beklagt gestreute Informationen zum May-Besuch

  • 22:29Remis in Sandhausen

  • 22:00Ronaldo zum 5. Mal Weltfußballer

  • 21:55SPD fordert Kanzler-Fragestunde

  • 21:23Zidane und Wiegman sind Welttrainer

  • 21:14A.Zverev und Kohlschreiber weiter

  • 21:07Buffon ist Welttorhüter des Jahres

  • 21:01Rios Polizei tötet Touristin aus Spanien

  • 20:05Oppermann soll Bundestagsvizepräsident werden

  • 19:21Köln trennt sich von Schmadtke

  • 18:26Göring-Eckardt: "Keine Posten gefordert"

  • 17:30Eurokurs sinkt weiter

  • 16:56Rekordzahl toter Kegelrobben "besorgniserregende Häufung"

  • 16:30Deutschland billigt U-Boot-Deal mit Israel

  • 15:56US-Außenminister besucht Afghanistan

  • 15:37Kartellverdacht: EU-Ermittler besuchen Daimler und VW

  • 15:14Polizei verfolgt 18-Jährigen mit 21 Einsatzwagen

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 00:15Durchbruch für neue EU-Regeln gegen Sozialdumping

  • 23:55Fast 2,5 Tonnen Kokain in Kolumbien beschlagnahmt

  • 23:12AC/DC-Mentor George Young gestorben

  • 22:36EU beklagt gestreute Informationen zum May-Besuch

  • 22:29Remis in Sandhausen

  • 22:00Ronaldo zum 5. Mal Weltfußballer

  • 21:55SPD fordert Kanzler-Fragestunde

  • 21:23Zidane und Wiegman sind Welttrainer

  • 21:14A.Zverev und Kohlschreiber weiter

  • 21:07Buffon ist Welttorhüter des Jahres

  • 21:01Rios Polizei tötet Touristin aus Spanien

  • 20:05Oppermann soll Bundestagsvizepräsident werden

  • 19:21Köln trennt sich von Schmadtke

  • 18:26Göring-Eckardt: "Keine Posten gefordert"

  • 17:30Eurokurs sinkt weiter

  • 16:56Rekordzahl toter Kegelrobben "besorgniserregende Häufung"

  • 16:30Deutschland billigt U-Boot-Deal mit Israel

  • 15:56US-Außenminister besucht Afghanistan

  • 15:37Kartellverdacht: EU-Ermittler besuchen Daimler und VW

  • 15:14Polizei verfolgt 18-Jährigen mit 21 Einsatzwagen

  • 00:15Durchbruch für neue EU-Regeln gegen Sozialdumping

  • 22:36EU beklagt gestreute Informationen zum May-Besuch

  • 21:55SPD fordert Kanzler-Fragestunde

  • 20:05Oppermann soll Bundestagsvizepräsident werden

  • 18:26Göring-Eckardt: "Keine Posten gefordert"

  • 16:30Deutschland billigt U-Boot-Deal mit Israel

  • 15:56US-Außenminister besucht Afghanistan

  • 14:31Rohingya: UN sagen 340 Millionen Dollar zu

  • 13:46Lars Klingbeil soll neuer SPD-Generalsekretär werden

  • 13:25Rohingya-Flüchtlingskrise: UN schlagen Alarm

  • 13:00Kataloniens Parlament berät offenbar am Donnerstag über Madrids Plan

  • 12:25EU stockt Hilfe für Rohingya auf

  • 11:40Aktivisten: IS-Miliz tötet mehr als hundert Zivilisten in Syrien

  • 09:02Tauber vor Jamaika-Sondierungen: "Prioritätenliste" für Ausgaben

  • 08:36Parlamentswahl in Japan: Haushoher Sieg für Regierungschef Abe

  • 07:31Argentinien: Macri erhält Rückenwind bei Parlamentswahl

  • 06:57Genf: UN-Geberkonferenz für Rohingya-Flüchtlinge

  • 06:28Grüne für zwei Vize-Kanzler in einem Jamaika-Bündnis

  • 06:13Fraktionen bereiten erste Sitzung des Bundestags vor

  • 05:45Norditalien: Bürger in Lombardei und Venetien für mehr Autonomie

  • 17:30Eurokurs sinkt weiter

  • 15:37Kartellverdacht: EU-Ermittler besuchen Daimler und VW

  • 14:08Bundesbank: Kräftiger Aufschwung der Wirtschaft hält an

  • 10:12Deutsche Bahn setzt sich neue Klimaziele

  • 23:21Hellofresh will mit Börsengang bis zu 357 Millionen Euro einnehmen

  • 17:58GEW fordert Milliarden für Bildung

  • 15:13Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks

  • 14:33Fachkräftemangel: Bahn veranstaltet Job-Casting im Schnellverfahren

  • 12:14Unbezahlte Rechnungen: Weiter viele Stromabschaltungen

  • 11:33Patientenschützer mahnen rasch neuen Pflege-TÜV an

  • 21:37DGB-Chef warnt vor einer "Koalition für Besserverdienende"

  • 16:53EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet

  • 15:43Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps

  • 12:31Nach PSA-Kritik an Opel-Strukturen: Betriebsrat gibt GM die Schuld

  • 11:22Ifo-Präsident ruft Air-Berlin-Chef zu teilweisem Gehaltsverzicht auf

  • 10:37Balearen: Klagenflut von Betrügern

  • 08:23Woelki: Ausbeutung von Migranten

  • 07:00Rentenzahlungen ins Ausland steigen deutlich

  • 15:51Durchsuchungen der EU-Kommission bei BMW wegen Kartellvorwürfen

  • 15:29Supermarktkette Real bleibt Metro-Sorgenkind

  • 23:55Fast 2,5 Tonnen Kokain in Kolumbien beschlagnahmt

  • 23:12AC/DC-Mentor George Young gestorben

  • 21:01Rios Polizei tötet Touristin aus Spanien

  • 16:56Rekordzahl toter Kegelrobben "besorgniserregende Häufung"

  • 15:14Polizei verfolgt 18-Jährigen mit 21 Einsatzwagen

  • 14:53Korsika: Brand vernichtet 1.600 Hektar Land

  • 12:11Herrmann: Urteil gegen "Reichsbürger" hart, aber gerecht

  • 10:57Polizistenmord: Lebenslange Haft für "Reichsbürger"

  • 10:49Überschwemmungen nach Taifun in Japan - Mindestens vier Tote

  • 09:34Studie: Jedes fünfte Kind lebt längere Zeit in Armut

  • 07:42Schweiz: 17-Jähriger verletzt mehrere Menschen mit Axt

  • 22:51Polizei beendet Geiselnahme in englischem Bowling-Center

  • 20:1621-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen

  • 17:2519-Jähriger stirbt bei Sturz von Autobahnbrücke

  • 16:31Autobesitzer fasst Autoknacker

  • 14:56Taifun überzieht Japan - Todesopfer

  • 12:41Zehntausende feiern 175 Jahre Walhalla

  • 10:54Kanada gegen Mugabe als WHO-Botschafter

  • 10:33Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle

  • 10:11Augsburg:Friedenspreis für Martin Junge

  • 22:52Lazio-Fans im Fokus der Polizei

  • 22:29Remis in Sandhausen

  • 22:00Ronaldo zum 5. Mal Weltfußballer

  • 21:44Fairplay-Preis an Lebensretter Kone

  • 21:34Kroos in die Weltelf gewählt

  • 21:23Zidane und Wiegman sind Welttrainer

  • 21:14A.Zverev und Kohlschreiber weiter

  • 21:07Buffon ist Welttorhüter des Jahres

  • 20:58Giroud gelingt Schuss des Jahres

  • 20:01Toro Rosso: Kwjat muss Cockpit räumen

  • 19:21Köln trennt sich von Schmadtke

  • 19:00Köln: Pizarro fehlt gegen Hertha

  • 18:55BVB ohne Aubameyang und Toprak

  • 17:58Kurtagic neuer Coach bei Hüttenberg

  • 17:11Sperren gegen Nazarov und Heise

  • 16:16Halep und Wozmiacki siegen klar

  • 16:09HSV: Jung zwei Spiele gesperrt

  • 16:06Neuer Angreifer für Bremerhaven

  • 16:04Würzburg befördert Schiele

  • 16:01Flensburg holt zwei Norweger

merkzettel

Sternschnuppenspektakel Sternschnuppen: Große Wünsche, kleine Schritte

BildSternschnuppe
Sternschnuppe

(Quelle: dpa)

Video#_MME_2_Thomann-Busse zu Perseiden
Sternschnuppennächte: Der Schauer der Perseiden

Meteorschauer: Warum Sie in der Nacht zum 13. August besonders viele Sternschnuppen sehen können.

(11.08.2017)

VideoWarum gibt es im August viele Perseiden
Professor Harald Lesch vor Sternenhimmel

Immer um den 12. August gibt es die meisten Sternschnuppen am Himmel zu sehen. Harald Lesch weis warum das so ist.

(12.08.2014)

von Christian Thomann-Busse

Massenhaft Wünsche frei? Das wäre was! Ja, und vielleicht wird ja sogar was draus an diesem Wochenende: In der Nacht zu Sonntag werden viele hundert Sternschnuppen zu sehen sein. Wenn da nicht mal endlich die Richtige für einen passenden Wunsch dabei ist! Aber für welchen eigentlich? 

Die Perseiden sind da. Bis zu 150 Sternschnuppen pro Stunde - theoretisch zumindest: Dass wir uns in der kommenden Nacht über so viele Glücksbringer freuen dürfen, haben wir dem Kometen 109P/Swift-Tuttle zu verdanken. Die Spur an Staub, die er im All hinterlassen hat, das sind die Perseiden. Und diese kommen uns dieser Tage - wie jeden August - so nah, dass die Kleinteilchen in die Atmosphäre der Erde eintreten und dort verglühen. Sternschnuppenalarm also.

Wer nichts tut, erreicht auch nichts

Soziologe D. Dallwitz-Wegner

Dominik Dallwitz-Wegner
Quelle: Geiger Images

Auch wenn so ein Himmelsspektakel für manchen früher vielleicht einmal bedrohlich war: Uns Erdbewohner freut es heute, wenn Luftmoleküle da im Sekundentakt zum Leuchten gebracht werden - seit nachgewiesen mehr als 2000 Jahren schon. Und fast immer wird die Sichtung einer Sternschnuppe hiermit in einem Atemzug genannt: Wünsch dir was! Und ab da wird es auch schon komplizierter. Schließlich sollen Wünsche ja in Erfüllung gehen, sonst bleibt am Ende möglicherweise nur Frust darüber, dass das Gewünschte eben doch nicht eingetreten ist.

Also: Was darf ich mir eigentlich wünschen, was ist im Rahmen des, sagen wir mal Anständigen? "Natürlich dürfen wir uns Tagträumen hingeben und zunächst auch ganz unrealistische Wünsche haben", sagt Dominik Dallwitz-Wegner. Glück ist das Spezialgebiet des Hamburger Soziologen. Langfristig jedoch machen einen die ganz großen, weit entfernten Wunschvorstellungen alleine nicht glücklich: "Wenn ich nur zu Hause auf dem Sofa sitze und gar nichts tue, wird auch nichts passieren."

Weiß ich überhaupt, was ich will?

Visionen und Wünsche dürfen, so Dallwitz-Wegner, ruhig ein Leuchtturm sein, "den ich vielleicht auch nie erreiche". Viel spannender aber seien die kleinen Stationen dazwischen. "Wenn ich den großen Gipfel erträume, kann ich mich doch auf dem Weg dorthin an dem kleinen See und den Blumen und Kräutern am Hang freuen. Dies sind die Punkte, die uns glücklich machen, wenn wir uns auf ein Ziel hin bewegen." Wer ausschließlich die großen Ideen vor Augen habe, erlebe deutlich schneller Frust.

Womit auch schon die nächste Frage im Raum steht: Weiß ich überhaupt, was ich will? "Die meisten sagen da erst einmal 'ja'. Aber dann sehe ich, wie die Räder im Hirn anfangen zu arbeiten", berichtet der Soziologe. "Ich frage in meinen Seminaren dann gerne, auf was man wohl am liebsten zurückblicken möchte, wenn man seinen 80. Geburtstag feiert." Ja, da sind mein Haus, mein Boot, meine Pferde dann eben oft nicht genug.

Erfolg garantiert noch kein Glück

Ohnehin hat so manche Umfrage schon ergeben, dass sich Menschen, hätten sie drei Wünsche frei, beispielsweise eher für ein sicheres Einkommen statt für unermesslichen Reichtum und für Gesundheit für sich und die Familie statt für ewiges Leben entscheiden würden. Immer noch große Ziele - für die man aber tatsächlich selbst aktiv werden kann. "Wenn ich möchte, dass meine Familie gesund bleibt, verzichte ich eher auf Fertignahrung und Süßigkeiten und koche häufiger gemeinsam frisch", so der Soziologe. "Und am Ende des Monats schaue ich auf die Bilanz: Haben wir weniger Süßigkeiten und mehr Obst und Salat gegessen?" So einfach? Scheint so.

Womit wir, wenn wir einmal bei den erfüllten kleinen Zielen sind, schon wieder den nächsten Stolperstein hätten: unsere eigene Zufriedenheit damit. Stichwort beruflicher Erfolg und Wohlstand. "Es gibt so einige Führungskräfte, die einfach nicht genießen können, was sie erreicht haben. Erfolg garantiert noch lange kein Glück." Nicht jedem falle es leicht, Achtsamkeit und Freude zu empfinden, weiß der Glücks-Coach.

Ein Sechser im Lotto? Die Chancen sind bekannt

Alles eben - wie so oft im Leben - eine Frage des Blickwinkels. Natürlich darf ich mir einen Sechser im Lotto wünschen. Die Chancen sind bekannt. Ich kann mir aber auch mehr Glück in der Familie wünschen - und im Umkehrschluss zunächst zwei Stunden mehr Zeit pro Woche für die Kinder freischaufeln. Und später dann drei oder vier... . Große Wünsche, kleine Schritte: Vielleicht ein schöner Ansatz für alle, die sich auf das Wunschkonzert in der kommenden Nacht freuen. Perseiden, wir kommen!

PS: Und jetzt noch ein ganz einfacher Wunsch: heute Nacht bitte freie Sicht.

12.08.2017
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen