30.06.2016
  • 00:19EU weitet Beitrittsverhandlungen mit der Türkei aus

  • 23:53Deutsche Bank fällt bei US-Stresstest wieder durch

  • 23:30Ankara und CIA sehen Islamischen Staat hinter Angriff auf Istanbuler Flughafen

  • 23:09Blackbox bestätigt Rauch an Bord des abgestürzten Egyptair-Jets

  • 22:51Schottlands Regierungschefin "optimistisch" für EU-Verbleib

  • 22:24Rekord-Rohdiamant findet bei Auktion keinen Käufer

  • 21:43Nach Anschlag auf Atatürk-Flughafen: Ermittler schildern Tatablauf

  • 21:18Britische Konservative suchen Nachfolger von Cameron

  • 20:59UN: Millionen Menschen im Südsudan vom Hunger bedroht

  • 20:37Trump fordert erneut Waterboarding-Folter

  • 20:13Ärger um Freihandelsabkommen CETA - Berlin attackiert Brüssel

  • 19:58Syrerin wird 68. Trierer Weinkönigin

  • 19:35Brexit-Gipfel ohne klaren Ausweg

  • 19:09EM: Verdienstmedaille für irische Fans

  • 18:52UN stärken Blauhelmtruppe in Mali

  • 18:34Niedersachsen: Ein Toter bei Schlägerei auf Campingplatz

  • 18:11Bundesanstalt für Geowissenschaften wird Käuflichkeit vorgeworfen

  • 17:53Russland verlängert Einfuhrverbot für westliche Lebensmittel bis 2017

  • 17:24Umweltschützer kritisieren verlängerte Glyphosat-Zulassung

  • 16:50Abschied von Bud Spencer

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 00:19EU weitet Beitrittsverhandlungen mit der Türkei aus

  • 23:53Deutsche Bank fällt bei US-Stresstest wieder durch

  • 23:30Ankara und CIA sehen Islamischen Staat hinter Angriff auf Istanbuler Flughafen

  • 23:09Blackbox bestätigt Rauch an Bord des abgestürzten Egyptair-Jets

  • 22:51Schottlands Regierungschefin "optimistisch" für EU-Verbleib

  • 22:24Rekord-Rohdiamant findet bei Auktion keinen Käufer

  • 21:43Nach Anschlag auf Atatürk-Flughafen: Ermittler schildern Tatablauf

  • 21:18Britische Konservative suchen Nachfolger von Cameron

  • 20:59UN: Millionen Menschen im Südsudan vom Hunger bedroht

  • 20:37Trump fordert erneut Waterboarding-Folter

  • 20:13Ärger um Freihandelsabkommen CETA - Berlin attackiert Brüssel

  • 19:58Syrerin wird 68. Trierer Weinkönigin

  • 19:35Brexit-Gipfel ohne klaren Ausweg

  • 19:09EM: Verdienstmedaille für irische Fans

  • 18:52UN stärken Blauhelmtruppe in Mali

  • 18:34Niedersachsen: Ein Toter bei Schlägerei auf Campingplatz

  • 18:11Bundesanstalt für Geowissenschaften wird Käuflichkeit vorgeworfen

  • 17:53Russland verlängert Einfuhrverbot für westliche Lebensmittel bis 2017

  • 17:24Umweltschützer kritisieren verlängerte Glyphosat-Zulassung

  • 16:50Abschied von Bud Spencer

  • 00:19EU weitet Beitrittsverhandlungen mit der Türkei aus

  • 23:30Ankara und CIA sehen Islamischen Staat hinter Angriff auf Istanbuler Flughafen

  • 22:51Schottlands Regierungschefin "optimistisch" für EU-Verbleib

  • 21:43Nach Anschlag auf Atatürk-Flughafen: Ermittler schildern Tatablauf

  • 21:18Britische Konservative suchen Nachfolger von Cameron

  • 20:59UN: Millionen Menschen im Südsudan vom Hunger bedroht

  • 20:37Trump fordert erneut Waterboarding-Folter

  • 20:13Ärger um Freihandelsabkommen CETA - Berlin attackiert Brüssel

  • 19:35Brexit-Gipfel ohne klaren Ausweg

  • 18:52UN stärken Blauhelmtruppe in Mali

  • 18:11Bundesanstalt für Geowissenschaften wird Käuflichkeit vorgeworfen

  • 17:53Russland verlängert Einfuhrverbot für westliche Lebensmittel bis 2017

  • 15:29Merkel wünscht sich schnelles Austrittsverfahren

  • 14:40Annäherung zwischen Russland und Türkei

  • 13:45Weltweite Solidarität mit der Türkei

  • 12:47Opferzahl nach Anschlag in Istanbul gestiegen

  • 10:35Syrische Rebellen rücken auf die Grenze zum Irak vor

  • 09:47Nach Brexit: Zweiter Tag beim EU-Gipfel

  • 09:27Tausende demonstrieren in London für Verbleib in der EU

  • 08:47Urteile zu "LuxLeaks"-Skandal erwartet

  • 23:53Deutsche Bank fällt bei US-Stresstest wieder durch

  • 17:24Umweltschützer kritisieren verlängerte Glyphosat-Zulassung

  • 16:30Verkauf des Flughafens Hahn droht zu platzen

  • 15:15EU-Kommission verlängert Zulassung von Glyphosat

  • 15:00Urteil: Mindestlohn auch bei Bereitschaftsdiensten

  • 14:22Hunderttausende gegen Patente auf Pflanzen und Tiere

  • 13:25Höchster Krankenstand seit 15 Jahren

  • 13:09Telekom und Fraunhofer starten "Volksverschlüsselung"

  • 11:42Rukwied bleibt Bauernpräsident

  • 10:55Bankenverband: Finanzplatz Deutschland kann von Brexit profitieren

  • 10:11Flixbus übernimmt Megabus-Geschäft

  • 08:24Die Deutschen sind in Kauflaune

  • 08:11Toyota ruft erneut Fahrzeuge zurück

  • 21:52Bauerntag startet im Zeichen der Milchkrise

  • 18:52Fusion: Hapag-Lloyd und arabische Reederei UASC sind sich einig

  • 18:05DAX erholt sich etwas von Brexit-Verlusten

  • 17:25US-Justizministerium: VW-Dieselskandal hat historische Ausmaße

  • 16:50Ifo-Institut: Flüchtlinge positiv für Konjunktur in Ostdeutschland

  • 12:52Besucherzahlen in der Türkei brechen weiter ein

  • 11:37Adidas fasst durch Kooperation in China stärker Fuß

  • 23:09Blackbox bestätigt Rauch an Bord des abgestürzten Egyptair-Jets

  • 22:24Rekord-Rohdiamant findet bei Auktion keinen Käufer

  • 19:58Syrerin wird 68. Trierer Weinkönigin

  • 19:09EM: Verdienstmedaille für irische Fans

  • 18:34Niedersachsen: Ein Toter bei Schlägerei auf Campingplatz

  • 16:50Abschied von Bud Spencer

  • 16:10Schulkinder in Nationalpark in Wales vermisst

  • 14:05Morddrohung gegen Satirezeitung "Charlie Hebdo"

  • 12:14Ikea ruft nach Tod von Kleinkindern Kommoden zurück

  • 11:55Bundesminister Schmidt fordert strengere Regeln für Tattoos

  • 06:38NASA testet neue Rakete für Mars-Missionen

  • 21:16Neue Proteste gegen Reform versperren Touristen den Eiffelturm

  • 20:06Feierstunde mit zwei Päpsten: 65. Priesterjubiläum von Benedikt XVI.

  • 18:34Syrischer Flüchtling gibt gefundenes Vermögen ab

  • 17:41Häftling stirbt nach Schlägerei in Gefängniszelle

  • 14:54Marsrover entdeckt Hinweise auf sauerstoffreiche Atmosphäre

  • 13:46Angestellter aus Franken knackt Lotto-Jackpot

  • 13:10Rotfeuerfische breiten sich im Mittelmeer aus

  • 12:00Südafrikas Präsident Zuma soll Steuergeld zurückzahlen

  • 09:58Schriftsteller Marcel Beyer erhält Georg-Büchner-Preis

  • 23:08Presse: Wagner nach Hoffenheim

  • 22:56Brasilien verspricht sichere Spiele

  • 22:18Silber für Gegenheimer

  • 22:14Hazard schwerer verletzt als gedacht

  • 22:02Santos versteht Hype um große Spieler

  • 21:12Damen-Duos starten erfolgreich

  • 20:17Preisgeld-Erhöhung bei der Tour

  • 20:11Federer stoppt Auftritt von Willis

  • 19:34Mayer scheitert an Thiem

  • 19:20Maria scheitert in Runde eins

  • 19:14Zverev zieht in Runde zwei ein

  • 19:06Toro Rosso setzt weiter auf Sainz Jr.

  • 18:15Coman zurück im Mannschaftstraining

  • 18:04Runder Tisch gegen schlechtes Benehmen

  • 17:29Costa in brasilianischem Olympia-Kader

  • 17:20Luiz Gustavo hat deutschen Pass

  • 17:061860 holt Matmour, Schindler geht

  • 16:48Lukas Rupp wechselt nach Hoffenheim

  • 16:33Regen stoppt deutsches Quintett

  • 16:27De Rossi und Candreva wohl nicht fit

merkzettel

Trends im Online-Handel Online informieren - offline kaufen

BildGeöffnet: Schild eines Ladens
Ladenschild "Geöffnet"

Der Online-Handel boomt weiter. Davon können auch die Händler um die Ecke profitieren: Immer mehr Kunden informieren sich zwar online, aber kaufen dann im Ladengeschäft.

(Quelle: dpa)

VideoAlles anders: Online-Handel
Postbote mit Paketen. Im Vordergrund in gelber Schrift:

Vor 20 Jahren ging Amazon online. Wie kein zweites Unternehmen hat Amazon den Einzelhandel aufgemischt und unseren Konsum nachhaltig verändert. Aber was hat der Riese eigentlich aus uns gemacht?

(15.07.2015)

VideoAmazon vs. Spielzeughändler
Schaufenster eines Spielwarenladens mit dem Schriftzug

Alle 13 Spielwarenläden in Wuppertal – verschwunden. Spielzeug gibt´s jetzt bei Amazon. Doch an die Wand gedrängt entdecken Spielzeughändler ihre Stärken wieder.

(03.11.2015)

von Alfred Krüger

Die Lust am Online-Shopping ist ungebrochen. Sie bescherte Amazon, Zalando und Co. 2015 ein sattes Umsatzplus. Lichtblicke gibt es aber auch für den Händler um die Ecke: Immer mehr Kunden informieren sich online, kaufen dann aber im Ladengeschäft. 

Der Online-Handel brummt. 46,9 Milliarden Euro sind laut Bundesverband E-Commerce und (bevh) 2015 in die Kassen der deutschen Online-Shops geflossen. Der Verband legte heute in Hamburg die Ergebnisse seiner Verbraucherstudie zum "Interaktiven Handel in Deutschland 2015" vor. Danach sind die Umsätze im Online-Handel letztes Jahr um 9,5 Prozent gestiegen. Doch nicht alle Shops profitieren von dem Boom.

Was kaufen die Deutschen im Netz?

Bei Modeshops wie Zalando klingelten die Kassen besonders laut. Rund zehn Milliarden Euro gaben Online-Shopper 2015 allein für Bekleidung aus, 18 Prozent mehr als 2014. Selbst Schuhe werden immer öfter online gekauft. Ihr Umsatz erhöhte sich um 15 Prozent auf 3,3 Milliarden Euro. Auch Smartphones, Tablets und andere Elektronikartikel legten zu. Hier stieg der Umsatz laut bevh um ein Drittel auf 7,5 Milliarden Euro.

Einen Umsatzrückgang von acht Prozent gab es hingegen bei Büchern und E-Books. Auch CDs, DVDs sowie Musik- und Video-Downloads wurden seltener gekauft (minus 20 Prozent). Hier macht sich offenbar bemerkbar, dass immer mehr Nutzer Streaming-Dienste abonnieren und sich per Flatrate mit Musik und Filmen versorgen. Besonders hohe Einbußen gab es in der Warengruppe "Auto, Motorrad und Zubehör" (minus 38 Prozent). Auch an den Online-Apotheken geht der Boom zurzeit vorbei. Ihr Umsatz sank um 29 Prozent auf 575 Millionen Euro.

Weniger "Beratungsklau"

Dennoch bleibt festzuhalten: Die Lust der Deutschen am Online-Shopping ist ungebrochen. Kein Wunder also, dass viele stationäre Einzelhändler über ihre Online-Konkurrenten klagen. Besonders unbeliebt sind Kunden, die sich im Geschäft beraten lassen, dann aber online kaufen. Manch einer spricht hier von "Beratungsklau". Doch Marktforscher geben Entwarnung.

"Die Befürchtung, Online-Shopping mache den stationären Handel überflüssig, bewahrheitet sich nicht", sagt das US-Beratungsunternehmen Nielsen: "Viele Deutsche beginnen inzwischen ihren Einkaufsbummel online und kaufen anschließend offline." Von allen Käufen, die stationär stattfänden, sei bei 40 Prozent eine Online-Recherche vorausgegangen, hat eine Studie des Kölner Instituts für Handelsforschung ergeben. Der Beratungsklau scheine also kaum noch ein Thema zu sein, meinen die Kölner Marktbeobachter.

"Webrooming" liegt im Trend

Weitere Links zum Thema
Online informieren, offline kaufen: Experten sprechen von "Webrooming". Ein Trend, der zuerst in den USA, dem Mutterland des Online-Handels, beobachtet wurde und nun offenbar nach Deutschland schwappt. Gut vorbereitet auf diesen Trend sind jene stationären Läden, die bereits jetzt zweigleisig fahren: also on- und offline Flagge zeigen - und sei es nur durch eine Homepage, die im Netz für den stationären Laden wirbt.

Umgekehrt sind mittlerweile auch viele Web-Shops zweigleisig unterwegs. Sie vertreiben ihre Produkte nicht mehr nur ausschließlich online, sondern zunehmend auch über stationäre Läden. Von den tausend größten deutschen Online-Shops betreibe bereits jeder zweite auch ein Ladengeschäft, heißt es in einer Analyse des Kölner EHI Retail Institute. Dazu passt, dass Gerüchten zufolge selbst Internetriese Amazon stationäre Buchläden plant.

Shopping to go

Deutsche Online-Shopper nutzen zum Einkaufen immer öfter ihr Smartphone (37 Prozent) oder ihr Tablet (zwölf Prozent), wie das Berliner Unternehmen Webtrekk ermittelt hat. Nur noch eine knappe Mehrheit von 51 Prozent setze sich zum Shoppen an Laptop oder PC. Viele große Online-Shops haben auf den Trend zum mobilen Einkaufen reagiert und längst eigene Einkaufs-Apps auf den Markt geworfen.

Befragt nach ihrem Lieblings-Shop geben 57 Prozent der deutschen Online-Käufer Amazon an. Das ergab eine Studie der Beratungsfirma Fittkau & Maaß. Die Plattformen eBay (sechs Prozent) und Zalando (drei Prozent) folgen abgeschlagen auf den Plätzen zwei und drei. Aber ein wirklich gutes Gefühl haben die meisten Kunden beim Amazon-Einkauf offenbar nicht. Schuld seien die umstrittenen Arbeitsbedingungen in den Logistikzentren des Unternehmens, heißt es in der Studie.

16.02.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen