26.06.2016
  • 13:41Streit um laute Musik: Nachbar schießt

  • 13:35Somalia: Viele Tote bei Angriff auf Hotel in Mogadischu

  • 13:23Unwetter beim Hurricane-Festival: Kein einziges Konzert am Samstag

  • 12:43Lebenslage Haft für Angreifer auf Jerusalemer Schwulenparade

  • 12:15Iraks Armee nimmt IS-Hochburg Falludscha vollständig ein

  • 12:0135 Menschen sterben bei Busunglück in China

  • 11:54Nach erneutem Geldtransport-Überfall geht Polizei RAF-Spur nach

  • 11:19Schifffahrt bei Karlsruhe gestoppt

  • 11:10Altmaier rechnet nicht mit baldigem Antrag der Briten auf EU-Austritt

  • 10:45Papst stärkt mit Liturgie Beziehungen zu Armenischer Kirche

  • 10:19Mindestens 30 Menschen sterben bei Busunglück in China

  • 10:00West Virginia: 24 Tote durch Hochwasser

  • 09:40Labour-Chef Corbyn setzt Kritiker ab

  • 09:14Parlamentsneuwahl in Spanien begonnen

  • 08:50Von der Leyen will NATO-Stützpunkt Incirlik besuchen

  • 08:26Papst beendet Armenienbesuch

  • 07:45Modefotograf Bill Cunningham ist tot

  • 07:20Erweiterter Panamakanal öffnet seine Schleusentore

  • 07:00Gewitter treffen Niederbayern

  • 06:42Karl-May-Festspiele fallen ins Wasser

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 13:41Streit um laute Musik: Nachbar schießt

  • 13:35Somalia: Viele Tote bei Angriff auf Hotel in Mogadischu

  • 13:23Unwetter beim Hurricane-Festival: Kein einziges Konzert am Samstag

  • 12:43Lebenslage Haft für Angreifer auf Jerusalemer Schwulenparade

  • 12:15Iraks Armee nimmt IS-Hochburg Falludscha vollständig ein

  • 12:0135 Menschen sterben bei Busunglück in China

  • 11:54Nach erneutem Geldtransport-Überfall geht Polizei RAF-Spur nach

  • 11:19Schifffahrt bei Karlsruhe gestoppt

  • 11:10Altmaier rechnet nicht mit baldigem Antrag der Briten auf EU-Austritt

  • 10:45Papst stärkt mit Liturgie Beziehungen zu Armenischer Kirche

  • 10:19Mindestens 30 Menschen sterben bei Busunglück in China

  • 10:00West Virginia: 24 Tote durch Hochwasser

  • 09:40Labour-Chef Corbyn setzt Kritiker ab

  • 09:14Parlamentsneuwahl in Spanien begonnen

  • 08:50Von der Leyen will NATO-Stützpunkt Incirlik besuchen

  • 08:26Papst beendet Armenienbesuch

  • 07:45Modefotograf Bill Cunningham ist tot

  • 07:20Erweiterter Panamakanal öffnet seine Schleusentore

  • 07:00Gewitter treffen Niederbayern

  • 06:42Karl-May-Festspiele fallen ins Wasser

  • 13:35Somalia: Viele Tote bei Angriff auf Hotel in Mogadischu

  • 12:15Iraks Armee nimmt IS-Hochburg Falludscha vollständig ein

  • 11:10Altmaier rechnet nicht mit baldigem Antrag der Briten auf EU-Austritt

  • 10:45Papst stärkt mit Liturgie Beziehungen zu Armenischer Kirche

  • 09:40Labour-Chef Corbyn setzt Kritiker ab

  • 09:14Parlamentsneuwahl in Spanien begonnen

  • 08:50Von der Leyen will NATO-Stützpunkt Incirlik besuchen

  • 08:26Papst beendet Armenienbesuch

  • 06:10Island: Politik-Neuling Johannesson wird neuer Präsident

  • 00:04Spanien: Nach sechs Monaten erneut an die Wahlurne

  • 20:43Online-Petition: Über zwei Millionen Briten wollen zweites Referendum

  • 17:20Syrien: Mindestens 47 Tote bei Angriff auf IS-Stadt

  • 15:47Merkel: Besonnen mit Briten umgehen

  • 15:20Merkel und Seehofer betonen nach Flüchtlingsstreit Einigkeit

  • 14:36Putin in Peking: Partnerschaft betont

  • 14:05EU-Finanzkommissar Jonathan Hill legt Amt nach Brexit-Votum nieder

  • 13:31Schottland bereitet neues Unabhängigkeitsreferendum vor

  • 12:42Steinmeier: Verhandlungen über den Brexit so schnell wie möglich

  • 11:45Papst in Armenien: "Brücken bauen und Barrieren überwinden"

  • 11:19Präsidentenwahl in Island begonnen

  • 21:08DIHK: Schwierige Zeiten für britische Wirtschaft

  • 18:25Bayerischer Roboterbauer Kuka erhält Garantien bis Ende 2023

  • 21:52Börsenhochzeit durch Brexit nicht in Gefahr

  • 20:12Streit um Werbeblocker: Teilerfolg für Springer-Verlag

  • 18:13Nach Brexit-Votum: Wall Street startet im Minus

  • 16:49Abgasskandal: Südkorea erlässt Haftbefehl gegen VW-Manager

  • 12:22Deutsche Wirtschaft kurz vor Brexit noch hochzufrieden

  • 10:23US-Banken bestehen Stresstest

  • 10:02Aktienmärkte erleben "Black Friday" nach Brexit-Votum

  • 09:05Europas Börsen brechen nach Brexit-Votum ein

  • 08:00Brexit-Votum: Kurseinbrüche erwartet

  • 07:01Märkte reagieren heftig auf wahrscheinlichen Brexit

  • 05:44Euro rutscht Richtung 1,10 Dollar

  • 05:22Britisches Pfund auf 31-Jahres-Tief

  • 03:36Nach Brexit-Referendum: Pfund stürzt ab

  • 19:34DAX legt am Tag des Brexit-Referendums deutlich zu

  • 18:34Studie: Rund 154.000 freie Jobs für Flüchtlinge in Deutschland

  • 16:51Durchbruch bei Tarifverhandlungen der Chemieindustrie

  • 16:21Weniger Personal im öffentlichen Dienst - Anstieg nur bei kommunalen Kitas

  • 13:45Anleger-Sorgen vor Brexit sind geschwunden

  • 13:41Streit um laute Musik: Nachbar schießt

  • 13:23Unwetter beim Hurricane-Festival: Kein einziges Konzert am Samstag

  • 12:43Lebenslage Haft für Angreifer auf Jerusalemer Schwulenparade

  • 12:0135 Menschen sterben bei Busunglück in China

  • 11:54Nach erneutem Geldtransport-Überfall geht Polizei RAF-Spur nach

  • 11:19Schifffahrt bei Karlsruhe gestoppt

  • 10:19Mindestens 30 Menschen sterben bei Busunglück in China

  • 10:00West Virginia: 24 Tote durch Hochwasser

  • 07:45Modefotograf Bill Cunningham ist tot

  • 07:20Erweiterter Panamakanal öffnet seine Schleusentore

  • 07:00Gewitter treffen Niederbayern

  • 06:42Karl-May-Festspiele fallen ins Wasser

  • 06:27Zu viel Regen: "Hurricane" ohne ein einziges Konzert

  • 23:22Deutsche Gockelkrähmeisterschaft: Die Suche nach dem besten Kikeriki

  • 22:52Wetterchaos in den USA: Im Osten zu viel Regen - im Westen zu wenig

  • 20:15Schießerei im Leipziger Rockermilieu: Ein Toter, drei Verletzte

  • 19:25Whitney Houstons Sportschuh versteigert

  • 17:59Wieder schwere Unwetter in Deutschland: Mehr als 90 Verletzte

  • 16:29Wieder Festnahmen bei Anti-Terroraktionen in Belgien

  • 12:25Viele Verletzte bei "Southside"

  • 13:16Folger nach Regenabbruch Zehnter

  • 12:58Subotic vor Abschied beim BVB

  • 12:40Hambüchen holt DM-Titel

  • 12:25Bagnaia gewinnt - Öttl Elfter

  • 11:45Zweiter Sieg für Volleyballer

  • 11:40Kanuten holen zweimal EM-Silber

  • 11:19Kröger gewinnt Frauen-Straßenrennen

  • 11:13Düsseldorf holt Belgier Ngombo

  • 11:09Gomez: "Alle wollen gegen uns gewinnen"

  • 10:45Tamgho: Olympia-Aus nach Beinbruch

  • 09:10Volleyballerinnen sieglos abgestiegen

  • 08:44Hodgson will nicht um Job "betteln"

  • 08:39Rios Anti-Doping-Labor verliert Lizenz

  • 08:32Gomez ist "für alles offen"

  • 08:17Copa America: Klinsmann-Team Vierter

  • 23:32Portugal steht im Viertelfinale

  • 22:08Toba ist Mehrkampf-Meister

  • 21:08Wales bangt um seinen Kapitän

  • 20:54Kultstürmer Grigg ohne EM-Einsatz

  • 20:17Ronaldos 18.EM-Spiel

merkzettel

Messe in Barcelona Das sind die Trends bei Smartphone und Co.

BildMobile World Congress
Archiv: Besucher auf dem "Mobile World Congress" am 04.03.2015

(Quelle: dpa)

VideoZuckerberg beim MWC
In Barcelona startet die diesjährige Mobilfunk-Messe Mobile World Congress. Er gilt als Gipfel-Treffen der Mobilfunk-Branche. Mit dabei sein wird auch  Facebook-Gründer Mark Zuckerberg.

In Barcelona startet die diesjährige Mobilfunk-Messe Mobile World Congress. Er gilt als Gipfel-Treffen der Mobilfunk-Branche. Mit dabei sein wird auch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg.

(22.02.2016)

VideoLohnen sich neue Smartphones?
Kameratest an einem Smartphone im Technik-Labor der Computer Bild.

Sind die neuen Smartphones besser als ihre Vorgängermodelle? Steckt unter der schicken, teuren Schale auch tolle Technik? Wir haben drei Topmodelle von Apple, Samsung und LG verglichen.

(07.09.2015)

von Anatol Locker

Die Chinesen kommen, Wearables werden endlich unabhängig und Smartwatches schön: eine Vorschau auf die Trends des Mobile World Congress in Barcelona. 

In den nächsten Tagen darf man Barcelona getrost als das Zentrum der Hightech-Welt bezeichnen. Etwa 2.200 Hersteller buhlen auf dem Mobile World Congress (MWC) um die Gunst der 95.000 Fachbesucher. Während in den Messehallen Smartphones, Tablets und Wearables gezeigt werden, geht es auf dem Kongress um die Trends der Mobilbranche. Die Liste der Keynote-Sprecher ist dieses Jahr hochkarätig besetzt. Die Chefs von AT&T, China Mobile, Cisco, Ericsson, Ford, Huawei, Intel, PayPal, Telefónica sowie Vodafone sind angekündigt - und auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg kommt nach Barcelona.

Trend 1: China holt auf

Aber wie sieht es eigentlich heute auf dem Handymarkt aus? Laut statista.de wurden 2015 rund 1,43 Milliarden Smartphones abgesetzt. Im Jahr 2019 sollen es bereits 1,86 Milliarden Geräte sein. Derzeit haben Samsung und Apple das Smartphone-Geschäft fest im Griff - aber gibt es eigentlich etwas jenseits der  Galaxy-S- und iPhone-Reihen?

Lisa Brack, stellvertretende Chefredakteurin von chip.de, sieht vor allem chinesische Handyhersteller auf Aufholjagd. "Huawei ist stark im Kommen. Mit äußerst konkurrenzfähigen Produkten schafft es der Hersteller samt seiner Tochter Honor, die Aufmerksamkeit der Käufer zu erhaschen. Und dies nicht, wie anfangs noch, mit Billig-Handys." So wird auf dem MWC vermutlich auch das "MediaPad T2 10.0" gezeigt, ein üppig ausgestattetes Mittelklasse-Tablet. Spekuliert wird ebenfalls über ein "Matebook", das das erste Notebook der chinesischen Hersteller wäre.

Der Verlierer, sagt Lisa Brack, sei HTC. Der taiwanesische Hersteller kämpfe zwar mit einer Neuankündigung um sein Standing auf dem Markt, sei aber "gefühlt abgeschrieben". Der Grund: Aus Taiwan komme einfach viel zu wenig Neues. Die japanische Firma Sony dagegen habe sich mit schicken, robusten, teils wasserdichten Handys mit exzellenten Kameras etabliert. "Und nicht zu vergessen: Microsoft. Sie haben alleine mit Windows 10 viel Boden gutgemacht." Das gebe frischen Wind zwischen den OS-Allmächtigen von Google und Apple.

Trend 2: Update der Flaggschiffe

Programmgemäß wird Samsung das neue Modell seiner Galaxy-Serie vorstellen. Genaue Spezifikationen gibt's noch nicht, aber Internet-Leaks und Fotos lassen vermuten, dass das Galaxy S7 neben einem superstarken 3.000-Milliamperestunden-Akku ein Always-on-Display-Feature (AOD) erhält, mit dem sich Benachrichtigungen energieeffizienter anzeigen lassen. Auch Force Touch, wie man es vom iPhone 6s kennt, ist eine Option. Lisa Brack erwartet außerdem, "dass Samsung die Klagen seiner Kunden erhört hat und den microSD-Slot wieder ins Gerät zurückbringt. Gut möglich, dass auch eine S7-Edge-Variante sowie ein 'One more thing' präsentiert wird. Diese Neuheiten stehlen den anderen Geräten vermutlich die Show."

Weitere Links zum Thema
Weiterer Trend: Die QHD-Auflösung, also eine Auflösung von 2.560 mal 1.440 Bildpunkten, gilt inzwischen als State of the Art bei Handys. Die durchschnittliche Größe hat sich auf 5 bis 5,5 Zoll eingependelt. "Spannend könnten auch Geräte mit Zweitdisplay werden", so Lisa Brack, noch sei aber nichts angekündigt.

Trend 3: Wearables gehen ins Netz

Auf dem MWC geht es aber nicht allein um Handys und Tablets. "Nachdem Android-Uhren dank Android-Wear auch mit iPhones funktionieren", erläutert Lisa Brack, "dürften wir wohl in Barcelona viele Neuheiten sehen. Möglicherweise wird der eine oder andere klassische Uhrenhersteller vor Ort sein, um seine Smartwatch vorzustellen. TAG Heuer hat das ja schon vorgemacht." Generell gehe die Entwicklung bei Smartwatches auch in Richtung besseres Design. "Auch in punkto Tracker erwarten wir Neuigkeiten, viele mit Displays und GPS ausgestattet."

Noch kranken Wearables (wie Smartwatches, Sportschuhe, Fitnessbänder) daran, dass man sie umständlich mit seinem Computer oder Handy koppeln muss, um an ihre Daten zu kommen. Das könnte bald Geschichte sein: In den kommenden zehn Jahren soll die winzige eSIM die bisherigen Wechsel-SIM-Karten ablösen. eSIMs sind wesentlich kleiner, fest verbaut und lassen sich nicht austauschen. Bei der Inbetriebnahme stellt der Nutzer den gewünschten Betreiber ein - beispielsweise per QR-Code. Vodafone und O2 wollen bereits in Kürze die ersten eSIMs mit Bundles anbieten.

21.02.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen