29.07.2016
  • 23:44Drogenhändler in Indonesien hingerichtet

  • 23:18Trump relativiert Aufruf an Russland zum Hacken von Clintons E-Mails

  • 22:59Amazon meldet weiteren Rekord- Quartalsgewinn

  • 22:37Türkei: Armeechef Akar bleibt im Amt

  • 22:13Ibisevic führt Hertha zum Sieg

  • 21:43Syrische Al-Nusra-Front sagt sich von Al-Kaida los

  • 21:14Neuer peruanischer Präsident Kuczynski vereidigt

  • 20:49Obama empfiehlt Hillary Clinton leidenschaftlich als Nachfolgerin

  • 20:21Springsteen bringt unveröffentlichte Songs aus den 60er Jahren heraus

  • 19:50Papst kommt mit Straßenbahn und wünscht sich eine "rebellische" Jugend

  • 19:27Cockpitschutz "Halo" abgelehnt

  • 19:08Großeinsatz gegen Hildesheimer Moscheeverein

  • 18:48Türkei verlangt von Deutschland Auslieferung von Gülen-Anhängern

  • 18:16Lautstarker Igel-Sex führt zu Polizei-Einsatz

  • 17:59Touristenzahlen in der Türkei brechen ein

  • 17:29Holländischer Zeitungsschnipsel weist RAF-Spur in die Niederlande

  • 16:48Taucher bergen 340 Jahre alten Käse

  • 16:09Merkel: Kein zusätzlicher militärischer Beitrag im Anti-IS-Kampf

  • 15:56Stiftung Warentest empfiehlt Leitungswasser

  • 15:43Bezahlfernsehen: Sky Deutschland schafft die Wende

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 23:44Drogenhändler in Indonesien hingerichtet

  • 23:18Trump relativiert Aufruf an Russland zum Hacken von Clintons E-Mails

  • 22:59Amazon meldet weiteren Rekord- Quartalsgewinn

  • 22:37Türkei: Armeechef Akar bleibt im Amt

  • 22:13Ibisevic führt Hertha zum Sieg

  • 21:43Syrische Al-Nusra-Front sagt sich von Al-Kaida los

  • 21:14Neuer peruanischer Präsident Kuczynski vereidigt

  • 20:49Obama empfiehlt Hillary Clinton leidenschaftlich als Nachfolgerin

  • 20:21Springsteen bringt unveröffentlichte Songs aus den 60er Jahren heraus

  • 19:50Papst kommt mit Straßenbahn und wünscht sich eine "rebellische" Jugend

  • 19:27Cockpitschutz "Halo" abgelehnt

  • 19:08Großeinsatz gegen Hildesheimer Moscheeverein

  • 18:48Türkei verlangt von Deutschland Auslieferung von Gülen-Anhängern

  • 18:16Lautstarker Igel-Sex führt zu Polizei-Einsatz

  • 17:59Touristenzahlen in der Türkei brechen ein

  • 17:29Holländischer Zeitungsschnipsel weist RAF-Spur in die Niederlande

  • 16:48Taucher bergen 340 Jahre alten Käse

  • 16:09Merkel: Kein zusätzlicher militärischer Beitrag im Anti-IS-Kampf

  • 15:56Stiftung Warentest empfiehlt Leitungswasser

  • 15:43Bezahlfernsehen: Sky Deutschland schafft die Wende

  • 23:44Drogenhändler in Indonesien hingerichtet

  • 23:18Trump relativiert Aufruf an Russland zum Hacken von Clintons E-Mails

  • 22:37Türkei: Armeechef Akar bleibt im Amt

  • 21:43Syrische Al-Nusra-Front sagt sich von Al-Kaida los

  • 21:14Neuer peruanischer Präsident Kuczynski vereidigt

  • 20:49Obama empfiehlt Hillary Clinton leidenschaftlich als Nachfolgerin

  • 18:48Türkei verlangt von Deutschland Auslieferung von Gülen-Anhängern

  • 17:29Holländischer Zeitungsschnipsel weist RAF-Spur in die Niederlande

  • 16:09Merkel: Kein zusätzlicher militärischer Beitrag im Anti-IS-Kampf

  • 14:55Nach gescheitertem Putsch: Türkischer Militärrat berät Umbau der Armeespitze

  • 14:49EU besorgt über Vorgehen der türkischen Regierung gegen Medien

  • 14:31Frankreich will nach Terror Nationalgarde gründen

  • 14:26Hilfe für Flüchtlinge in Türkei: EU gibt 1,4 Milliarden Euro frei

  • 13:51Merkel mahnt Erdogan zu "Verhältnismäßigkeit" in der Türkei

  • 13:14Merkel verurteilt Anschläge als "islamistischen Terror"

  • 12:47Herrmann: Bundeswehreinsätze im Inland ermöglichen

  • 11:59Aleppo: Russland kündigt humanitäre Korridore an

  • 11:27Tausende Venezolaner demonstrieren gegen Präsident Maduro

  • 10:57Bayern beschließt Anti-Terror-Konzept "Sicherheit durch Stärke"

  • 09:44Anschlag auf französische Kirche: Zweiter Terrorist identifiziert

  • 22:59Amazon meldet weiteren Rekord- Quartalsgewinn

  • 17:59Touristenzahlen in der Türkei brechen ein

  • 15:43Bezahlfernsehen: Sky Deutschland schafft die Wende

  • 15:14Deutsche Inflation steigt auf höchsten Wert seit Januar

  • 14:03Bierabsatz leicht gestiegen

  • 12:30Britische Bank Lloyds streicht weitere 3.000 Stellen

  • 10:43Apple: Eine Milliarde iPhones verkauft

  • 10:16Arbeitslosenzahl im Juli auf 2,661 Millionen gestiegen

  • 06:48Facebook verdreifacht Gewinn dank boomender Werbeeinnahmen

  • 23:49Deutsche Börse profitiert von Brexit-Referendum

  • 20:59Fußball-EM verhilft Puma zu Umsatzplus

  • 20:32VW verkauft wieder mehr Autos - trotz Dieselskandal

  • 19:20Einigung im Tarifstreit von DRK und ver.di

  • 15:03Bundesagentur: Hohe Nachfrage nach Arbeitskräften

  • 14:44Defizitsünder: Keine Geldstrafen für Spanien und Portugal

  • 12:38Deutsche Bahn steigert Halbjahresgewinn

  • 07:55Niedrige Öl- und Gaspreise drücken auf BASF-Bilanz

  • 06:23EU-Kommission entscheidet über Strafen für Defizitsünder Spanien und Portugal

  • 00:03Twitter-Aktie nach Quartalsbericht unter Druck

  • 22:30Apple erneut mit Einbußen: Deutlich weniger iPhones verkauft

  • 20:21Springsteen bringt unveröffentlichte Songs aus den 60er Jahren heraus

  • 19:50Papst kommt mit Straßenbahn und wünscht sich eine "rebellische" Jugend

  • 19:08Großeinsatz gegen Hildesheimer Moscheeverein

  • 18:16Lautstarker Igel-Sex führt zu Polizei-Einsatz

  • 16:48Taucher bergen 340 Jahre alten Käse

  • 15:56Stiftung Warentest empfiehlt Leitungswasser

  • 12:08Papst feiert Messe mit hunderttausenden Gläubigen in Tschenstochau

  • 11:11Nepal: 58 Tote bei Überschwemmungen

  • 09:40Festnahme wegen Amokplänen - Ermittler prüfen Herkunft der Waffen

  • 08:33Vorwürfe gegen Polizisten im Fall Freddie Gray fallengelassen

  • 07:54Papst Franziskus setzt Polen-Reise fort

  • 07:31Polizisten durchsuchen Hildesheimer Moschee

  • 06:17Polizei fasst geflüchteten Psychiatriepatienten in Bremen

  • 00:02Neues Antibiotikum in Nase entdeckt

  • 23:18Erneute Unwetter über Deutschland: Vielerorts Überschwemmungen

  • 22:26Schutz für Pokemon-Fans in Düsseldorf

  • 21:50Ansbach: Chat-Kontakt unmittelbar vor Anschlag

  • 20:27Udo Lindenberg wird Gronauer Ehrenbürger

  • 17:30Barmer: Immer mehr krankhaft Übergewichtige in Deutschland

  • 16:12Weltjugendtag: Papst in Krakau gelandet

  • 22:13Ibisevic führt Hertha zum Sieg

  • 22:04Copa: Drei Tote nach Finale

  • 21:53Heimniederlage für Fink

  • 21:12Verletzter Gabius sagt Start ab

  • 20:49Tänak und Mikkelsen führen

  • 20:15Harting fordert Startprämie

  • 19:57Sabotage im olympischen Dorf?

  • 19:52US-Basketballer auf Luxusliner

  • 19:33ManUnited: "Schweini" vor dem Aus?

  • 19:27Cockpitschutz "Halo" abgelehnt

  • 18:1916 von 17 russischen Ringern dabei

  • 18:02Drei Radsportler ausgeschlossen

  • 16:35"Club" verpflichtet Alushi

  • 16:28Tumulte bei Fackellauf

  • 16:01BVB unterliegt Manchester City

  • 15:57Ribery sendet Grüße an Guardiola

  • 15:28Würzburg holt Aufbauspieler Coleman

  • 13:22Bolt in Rio de Janeiro eingetroffen

  • 13:04Russische Reiter nehmen teil

  • 12:34KSC holt Innenverteidiger Figueras

merkzettel

Messe in Barcelona Das sind die Trends bei Smartphone und Co.

BildMobile World Congress
Archiv: Besucher auf dem "Mobile World Congress" am 04.03.2015

(Quelle: dpa)

VideoZuckerberg beim MWC
In Barcelona startet die diesjährige Mobilfunk-Messe Mobile World Congress. Er gilt als Gipfel-Treffen der Mobilfunk-Branche. Mit dabei sein wird auch  Facebook-Gründer Mark Zuckerberg.

In Barcelona startet die diesjährige Mobilfunk-Messe Mobile World Congress. Er gilt als Gipfel-Treffen der Mobilfunk-Branche. Mit dabei sein wird auch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg.

(22.02.2016)

VideoLohnen sich neue Smartphones?
Kameratest an einem Smartphone im Technik-Labor der Computer Bild.

Sind die neuen Smartphones besser als ihre Vorgängermodelle? Steckt unter der schicken, teuren Schale auch tolle Technik? Wir haben drei Topmodelle von Apple, Samsung und LG verglichen.

(07.09.2015)

von Anatol Locker

Die Chinesen kommen, Wearables werden endlich unabhängig und Smartwatches schön: eine Vorschau auf die Trends des Mobile World Congress in Barcelona. 

In den nächsten Tagen darf man Barcelona getrost als das Zentrum der Hightech-Welt bezeichnen. Etwa 2.200 Hersteller buhlen auf dem Mobile World Congress (MWC) um die Gunst der 95.000 Fachbesucher. Während in den Messehallen Smartphones, Tablets und Wearables gezeigt werden, geht es auf dem Kongress um die Trends der Mobilbranche. Die Liste der Keynote-Sprecher ist dieses Jahr hochkarätig besetzt. Die Chefs von AT&T, China Mobile, Cisco, Ericsson, Ford, Huawei, Intel, PayPal, Telefónica sowie Vodafone sind angekündigt - und auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg kommt nach Barcelona.

Trend 1: China holt auf

Aber wie sieht es eigentlich heute auf dem Handymarkt aus? Laut statista.de wurden 2015 rund 1,43 Milliarden Smartphones abgesetzt. Im Jahr 2019 sollen es bereits 1,86 Milliarden Geräte sein. Derzeit haben Samsung und Apple das Smartphone-Geschäft fest im Griff - aber gibt es eigentlich etwas jenseits der  Galaxy-S- und iPhone-Reihen?

Lisa Brack, stellvertretende Chefredakteurin von chip.de, sieht vor allem chinesische Handyhersteller auf Aufholjagd. "Huawei ist stark im Kommen. Mit äußerst konkurrenzfähigen Produkten schafft es der Hersteller samt seiner Tochter Honor, die Aufmerksamkeit der Käufer zu erhaschen. Und dies nicht, wie anfangs noch, mit Billig-Handys." So wird auf dem MWC vermutlich auch das "MediaPad T2 10.0" gezeigt, ein üppig ausgestattetes Mittelklasse-Tablet. Spekuliert wird ebenfalls über ein "Matebook", das das erste Notebook der chinesischen Hersteller wäre.

Der Verlierer, sagt Lisa Brack, sei HTC. Der taiwanesische Hersteller kämpfe zwar mit einer Neuankündigung um sein Standing auf dem Markt, sei aber "gefühlt abgeschrieben". Der Grund: Aus Taiwan komme einfach viel zu wenig Neues. Die japanische Firma Sony dagegen habe sich mit schicken, robusten, teils wasserdichten Handys mit exzellenten Kameras etabliert. "Und nicht zu vergessen: Microsoft. Sie haben alleine mit Windows 10 viel Boden gutgemacht." Das gebe frischen Wind zwischen den OS-Allmächtigen von Google und Apple.

Trend 2: Update der Flaggschiffe

Programmgemäß wird Samsung das neue Modell seiner Galaxy-Serie vorstellen. Genaue Spezifikationen gibt's noch nicht, aber Internet-Leaks und Fotos lassen vermuten, dass das Galaxy S7 neben einem superstarken 3.000-Milliamperestunden-Akku ein Always-on-Display-Feature (AOD) erhält, mit dem sich Benachrichtigungen energieeffizienter anzeigen lassen. Auch Force Touch, wie man es vom iPhone 6s kennt, ist eine Option. Lisa Brack erwartet außerdem, "dass Samsung die Klagen seiner Kunden erhört hat und den microSD-Slot wieder ins Gerät zurückbringt. Gut möglich, dass auch eine S7-Edge-Variante sowie ein 'One more thing' präsentiert wird. Diese Neuheiten stehlen den anderen Geräten vermutlich die Show."

Weitere Links zum Thema
Weiterer Trend: Die QHD-Auflösung, also eine Auflösung von 2.560 mal 1.440 Bildpunkten, gilt inzwischen als State of the Art bei Handys. Die durchschnittliche Größe hat sich auf 5 bis 5,5 Zoll eingependelt. "Spannend könnten auch Geräte mit Zweitdisplay werden", so Lisa Brack, noch sei aber nichts angekündigt.

Trend 3: Wearables gehen ins Netz

Auf dem MWC geht es aber nicht allein um Handys und Tablets. "Nachdem Android-Uhren dank Android-Wear auch mit iPhones funktionieren", erläutert Lisa Brack, "dürften wir wohl in Barcelona viele Neuheiten sehen. Möglicherweise wird der eine oder andere klassische Uhrenhersteller vor Ort sein, um seine Smartwatch vorzustellen. TAG Heuer hat das ja schon vorgemacht." Generell gehe die Entwicklung bei Smartwatches auch in Richtung besseres Design. "Auch in punkto Tracker erwarten wir Neuigkeiten, viele mit Displays und GPS ausgestattet."

Noch kranken Wearables (wie Smartwatches, Sportschuhe, Fitnessbänder) daran, dass man sie umständlich mit seinem Computer oder Handy koppeln muss, um an ihre Daten zu kommen. Das könnte bald Geschichte sein: In den kommenden zehn Jahren soll die winzige eSIM die bisherigen Wechsel-SIM-Karten ablösen. eSIMs sind wesentlich kleiner, fest verbaut und lassen sich nicht austauschen. Bei der Inbetriebnahme stellt der Nutzer den gewünschten Betreiber ein - beispielsweise per QR-Code. Vodafone und O2 wollen bereits in Kürze die ersten eSIMs mit Bundles anbieten.

21.02.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen