27.05.2016
  • 08:16Wagenknecht wehrt sich gegen Gysis Kritik and der Linkspartei

  • 07:51G7 warnen vor britischem EU-Austritt

  • 07:27EKD-Ratsvorsitzender für flächendeckenden Islamunterricht

  • 07:01Deutsche und zwei weitere Touristen bei Bootsunglück in Thailand getötet

  • 06:48Obama reist zu historischem Besuch nach Hiroshima

  • 06:24Hochrangige Politiker diskutieren auf dem Leipziger Katholikentag

  • 05:58G7 setzen Gipfeltreffen fort

  • 00:19Großbritannien: Einwanderung weiter nahe Rekordhoch

  • 23:44Historischer Besuch: Obama besucht Hiroshima

  • 23:23Ärztetag gegen "Landarztquote"

  • 22:58Nahles: Reiche sollen Steuern zahlen statt spenden

  • 22:19Kairo: Trauerfeier für EgyptAir-Opfer

  • 21:50Bootsunglück vor Libyen: Bis zu 100 Tote befürchtet

  • 21:23Costa Concordia: Wrack fast ganz zerlegt

  • 20:55Zwei US-Kampfjets kollidieren über dem Atlantik

  • 20:24Offizielle Rüge wegen E-Mails belastet Clinton-Wahlkampf

  • 19:54Vier Deutsche sterben bei Badeunfällen im Ausland

  • 19:28Idomeni: Räumung von Lager beendet

  • 19:05Thailand: Python beißt Mann in Penis

  • 18:41Gauck beklagt Hetze und Schüren von Ängsten

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 08:16Wagenknecht wehrt sich gegen Gysis Kritik and der Linkspartei

  • 07:51G7 warnen vor britischem EU-Austritt

  • 07:27EKD-Ratsvorsitzender für flächendeckenden Islamunterricht

  • 07:01Deutsche und zwei weitere Touristen bei Bootsunglück in Thailand getötet

  • 06:48Obama reist zu historischem Besuch nach Hiroshima

  • 06:24Hochrangige Politiker diskutieren auf dem Leipziger Katholikentag

  • 05:58G7 setzen Gipfeltreffen fort

  • 00:19Großbritannien: Einwanderung weiter nahe Rekordhoch

  • 23:44Historischer Besuch: Obama besucht Hiroshima

  • 23:23Ärztetag gegen "Landarztquote"

  • 22:58Nahles: Reiche sollen Steuern zahlen statt spenden

  • 22:19Kairo: Trauerfeier für EgyptAir-Opfer

  • 21:50Bootsunglück vor Libyen: Bis zu 100 Tote befürchtet

  • 21:23Costa Concordia: Wrack fast ganz zerlegt

  • 20:55Zwei US-Kampfjets kollidieren über dem Atlantik

  • 20:24Offizielle Rüge wegen E-Mails belastet Clinton-Wahlkampf

  • 19:54Vier Deutsche sterben bei Badeunfällen im Ausland

  • 19:28Idomeni: Räumung von Lager beendet

  • 19:05Thailand: Python beißt Mann in Penis

  • 18:41Gauck beklagt Hetze und Schüren von Ängsten

  • 08:16Wagenknecht wehrt sich gegen Gysis Kritik and der Linkspartei

  • 07:51G7 warnen vor britischem EU-Austritt

  • 07:27EKD-Ratsvorsitzender für flächendeckenden Islamunterricht

  • 06:48Obama reist zu historischem Besuch nach Hiroshima

  • 05:58G7 setzen Gipfeltreffen fort

  • 00:19Großbritannien: Einwanderung weiter nahe Rekordhoch

  • 23:44Historischer Besuch: Obama besucht Hiroshima

  • 23:23Ärztetag gegen "Landarztquote"

  • 21:50Bootsunglück vor Libyen: Bis zu 100 Tote befürchtet

  • 20:24Offizielle Rüge wegen E-Mails belastet Clinton-Wahlkampf

  • 19:28Idomeni: Räumung von Lager beendet

  • 18:41Gauck beklagt Hetze und Schüren von Ängsten

  • 18:22UN warnen vor humanitärer Katastrophe im irakischen Falludscha

  • 17:56Trump hat genügend Deligierten-Stimmen

  • 17:40Katholikentag: Dialog zwischen Christen und Nicht-Gläubigen

  • 16:46Flüchtlingslager Idomeni geräumt

  • 16:25Proteste in Frankreich treffen AKWs

  • 16:07Neue Flüchtlingstragödie vor Libyen - mehr als 20 Tote befürchtet

  • 15:5715 Prozent der Mitarbeiter des Bundes haben Migrationshintergrund

  • 15:22G7 einig über Programm zur Ankurbelung der Konjunktur

  • 22:58Nahles: Reiche sollen Steuern zahlen statt spenden

  • 17:11Snapchat sammelt 1,8 Milliarden Dollar bei Investoren ein

  • 15:44BER-Eröffnung: Nächste Verschiebung deutet sich an

  • 13:08Studie: "Brexit" wäre Gefahr für deutschen Export

  • 11:02Mindestlohn-Kontrolleure verhängen kaum Bußgelder

  • 10:04Ölpreis erstmals in diesem Jahr über 50 Dollar

  • 09:16Proteste in Frankreich: Streiks auch in AKWs

  • 21:13Deutsche Schiffbauindustrie stark in schwachem Weltmarkt

  • 20:15Fischereiindustrie verzichtet auf Kabeljau aus norwegischer Arktis

  • 18:47Sprit-Blockaden treffen jede dritte Tankstelle in Frankreich

  • 18:16Deutsche Wirtschaft in Frühlingslaune

  • 17:52Bayer bleibt bei Monsanto am Ball

  • 17:23US-Paketdienst FedEx übernimmt Konkurrent TNT Express

  • 14:15Fertiggerichte-Hersteller Homann ruft Salate zurück

  • 13:00Blockaden von Treibstoffdepots: Frankreich zapft Reserven an

  • 10:25Volle Auftragsbücher im Baugewerbe

  • 09:07Toyota steigt beim Fahrdienst Uber ein, VW bei Gett

  • 06:06Bundesarbeitsgericht fällt erstes Urteil zum Mindestlohn

  • 00:29Euro-Finanzminister verhandeln um Griechenland-Hilfe

  • 00:09Ärzte stärken ihren Präsidenten - Gröhe fordert Ende des Streits

  • 07:01Deutsche und zwei weitere Touristen bei Bootsunglück in Thailand getötet

  • 06:24Hochrangige Politiker diskutieren auf dem Leipziger Katholikentag

  • 22:19Kairo: Trauerfeier für EgyptAir-Opfer

  • 21:23Costa Concordia: Wrack fast ganz zerlegt

  • 20:55Zwei US-Kampfjets kollidieren über dem Atlantik

  • 19:54Vier Deutsche sterben bei Badeunfällen im Ausland

  • 19:05Thailand: Python beißt Mann in Penis

  • 13:36Aufrüstung verpasst: US-Militär nutzt noch Floppy-Disks und IBM 1

  • 12:10Katholikentag: Erzbischof Koch wirbt für solidarische Gesellschaft

  • 08:32Cola-Getränke im Test: Nur vier von 30 mit "gut" bewertet

  • 08:26Weg frei für europäisches Riesen-Teleskop in Chile

  • 07:16"Solar Impulse" beendet 13. Etappe auf geplanter Weltumrundung

  • 07:01Katholikentag startet inhaltliche Arbeit - Gauck erwartet

  • 06:20Autounfall in NRW: Vier Tote und vier Verletzte

  • 22:49Katholikentag in Leipzig eröffnet

  • 16:03Papst-Botschaft zum Katholikentag

  • 15:12Haftstrafe im KaDeWe-Prozess

  • 14:30Tote bei Flüchtlingsunglück vor Libyen

  • 11:39Straße im Zentrum von Florenz abgesackt - 200 Meter langes Loch

  • 08:20Missbrauchsvorwürfe: US-Komiker Cosby wird der Prozess gemacht

  • 08:27Kühnhackl im Stanley-Cup-Finale

  • 22:43Poldi köpft Galatasaray zum Pokalsieg

  • 21:42Petkovic, Maria und Görges gescheitert

  • 21:26Guter Start für Kaymer

  • 21:03Götze trifft bei Testspiel-Sieg

  • 20:42Lyon schlägt Wolfsburgs Frauen

  • 20:29Deutsche Turner erreichen Team-Finale

  • 20:04Kenia hat neues Anti-Doping-Gesetz

  • 19:16Deutsche Männer enttäuschen im Einzel

  • 18:12Schreck nach Kanaldeckel-Flug

  • 18:09Dresden holt Konrad vom FSV Frankfurt

  • 17:07Kruijswijk bleibt auf Kurs

  • 17:04A.Zverev in Runde drei

  • 16:14Nadal hat "La Decima" im Blick

  • 16:09Djokovic in Runde drei

  • 15:47Gesperrte Scharapowa im Kader

  • 15:35Löwen verpflichten Manaskov

  • 13:41Poss übernimmt Salzburg

  • 13:33Ludwig/Walkenhorst weiter

  • 13:28Sobiech bleibt am Millerntor

merkzettel

Messe in Barcelona Das sind die Trends bei Smartphone und Co.

BildMobile World Congress
Archiv: Besucher auf dem "Mobile World Congress" am 04.03.2015

(Quelle: dpa)

VideoZuckerberg beim MWC
In Barcelona startet die diesjährige Mobilfunk-Messe Mobile World Congress. Er gilt als Gipfel-Treffen der Mobilfunk-Branche. Mit dabei sein wird auch  Facebook-Gründer Mark Zuckerberg.

In Barcelona startet die diesjährige Mobilfunk-Messe Mobile World Congress. Er gilt als Gipfel-Treffen der Mobilfunk-Branche. Mit dabei sein wird auch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg.

(22.02.2016)

VideoLohnen sich neue Smartphones?
Kameratest an einem Smartphone im Technik-Labor der Computer Bild.

Sind die neuen Smartphones besser als ihre Vorgängermodelle? Steckt unter der schicken, teuren Schale auch tolle Technik? Wir haben drei Topmodelle von Apple, Samsung und LG verglichen.

(07.09.2015)

von Anatol Locker

Die Chinesen kommen, Wearables werden endlich unabhängig und Smartwatches schön: eine Vorschau auf die Trends des Mobile World Congress in Barcelona. 

In den nächsten Tagen darf man Barcelona getrost als das Zentrum der Hightech-Welt bezeichnen. Etwa 2.200 Hersteller buhlen auf dem Mobile World Congress (MWC) um die Gunst der 95.000 Fachbesucher. Während in den Messehallen Smartphones, Tablets und Wearables gezeigt werden, geht es auf dem Kongress um die Trends der Mobilbranche. Die Liste der Keynote-Sprecher ist dieses Jahr hochkarätig besetzt. Die Chefs von AT&T, China Mobile, Cisco, Ericsson, Ford, Huawei, Intel, PayPal, Telefónica sowie Vodafone sind angekündigt - und auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg kommt nach Barcelona.

Trend 1: China holt auf

Aber wie sieht es eigentlich heute auf dem Handymarkt aus? Laut statista.de wurden 2015 rund 1,43 Milliarden Smartphones abgesetzt. Im Jahr 2019 sollen es bereits 1,86 Milliarden Geräte sein. Derzeit haben Samsung und Apple das Smartphone-Geschäft fest im Griff - aber gibt es eigentlich etwas jenseits der  Galaxy-S- und iPhone-Reihen?

Lisa Brack, stellvertretende Chefredakteurin von chip.de, sieht vor allem chinesische Handyhersteller auf Aufholjagd. "Huawei ist stark im Kommen. Mit äußerst konkurrenzfähigen Produkten schafft es der Hersteller samt seiner Tochter Honor, die Aufmerksamkeit der Käufer zu erhaschen. Und dies nicht, wie anfangs noch, mit Billig-Handys." So wird auf dem MWC vermutlich auch das "MediaPad T2 10.0" gezeigt, ein üppig ausgestattetes Mittelklasse-Tablet. Spekuliert wird ebenfalls über ein "Matebook", das das erste Notebook der chinesischen Hersteller wäre.

Der Verlierer, sagt Lisa Brack, sei HTC. Der taiwanesische Hersteller kämpfe zwar mit einer Neuankündigung um sein Standing auf dem Markt, sei aber "gefühlt abgeschrieben". Der Grund: Aus Taiwan komme einfach viel zu wenig Neues. Die japanische Firma Sony dagegen habe sich mit schicken, robusten, teils wasserdichten Handys mit exzellenten Kameras etabliert. "Und nicht zu vergessen: Microsoft. Sie haben alleine mit Windows 10 viel Boden gutgemacht." Das gebe frischen Wind zwischen den OS-Allmächtigen von Google und Apple.

Trend 2: Update der Flaggschiffe

Programmgemäß wird Samsung das neue Modell seiner Galaxy-Serie vorstellen. Genaue Spezifikationen gibt's noch nicht, aber Internet-Leaks und Fotos lassen vermuten, dass das Galaxy S7 neben einem superstarken 3.000-Milliamperestunden-Akku ein Always-on-Display-Feature (AOD) erhält, mit dem sich Benachrichtigungen energieeffizienter anzeigen lassen. Auch Force Touch, wie man es vom iPhone 6s kennt, ist eine Option. Lisa Brack erwartet außerdem, "dass Samsung die Klagen seiner Kunden erhört hat und den microSD-Slot wieder ins Gerät zurückbringt. Gut möglich, dass auch eine S7-Edge-Variante sowie ein 'One more thing' präsentiert wird. Diese Neuheiten stehlen den anderen Geräten vermutlich die Show."

Weitere Links zum Thema
Weiterer Trend: Die QHD-Auflösung, also eine Auflösung von 2.560 mal 1.440 Bildpunkten, gilt inzwischen als State of the Art bei Handys. Die durchschnittliche Größe hat sich auf 5 bis 5,5 Zoll eingependelt. "Spannend könnten auch Geräte mit Zweitdisplay werden", so Lisa Brack, noch sei aber nichts angekündigt.

Trend 3: Wearables gehen ins Netz

Auf dem MWC geht es aber nicht allein um Handys und Tablets. "Nachdem Android-Uhren dank Android-Wear auch mit iPhones funktionieren", erläutert Lisa Brack, "dürften wir wohl in Barcelona viele Neuheiten sehen. Möglicherweise wird der eine oder andere klassische Uhrenhersteller vor Ort sein, um seine Smartwatch vorzustellen. TAG Heuer hat das ja schon vorgemacht." Generell gehe die Entwicklung bei Smartwatches auch in Richtung besseres Design. "Auch in punkto Tracker erwarten wir Neuigkeiten, viele mit Displays und GPS ausgestattet."

Noch kranken Wearables (wie Smartwatches, Sportschuhe, Fitnessbänder) daran, dass man sie umständlich mit seinem Computer oder Handy koppeln muss, um an ihre Daten zu kommen. Das könnte bald Geschichte sein: In den kommenden zehn Jahren soll die winzige eSIM die bisherigen Wechsel-SIM-Karten ablösen. eSIMs sind wesentlich kleiner, fest verbaut und lassen sich nicht austauschen. Bei der Inbetriebnahme stellt der Nutzer den gewünschten Betreiber ein - beispielsweise per QR-Code. Vodafone und O2 wollen bereits in Kürze die ersten eSIMs mit Bundles anbieten.

21.02.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen