26.03.2017
  • 00:15Brandenburg: Trauergottesdienst für getötete Polizisten

  • 23:49Nach Anti-Erdogan-Demo: Schweizer Vize-Botschafterin einbestellt

  • 23:15125 Jahre Künstlerkolonie in Ahrenshoop

  • 22:45Voßkuhle bedauert Scheitern von Wahlrecht-Reform

  • 22:20Höxter: Polizei überwältigt Busentführer nach Irrfahrt

  • 21:48UN-Bericht: Tötung von Kindern im Sudan

  • 21:16Weißrussland: Hunderte Festnahmen bei Oppositions-Demo

  • 20:49Mossul: Anti-IS-Koalition räumt Luftangriffe ein

  • 20:05Saarland-Wahl: Kauder attackiert SPD

  • 19:40Sommerzeit kommt: Uhren werden vorgestellt

  • 19:15Erdogan erwägt Referendum über EU-Beitritt

  • 18:51Konservative aus CDU und CSU gründen Dachverband

  • 18:20Diözese: Eine Million bei Papst-Messe - Mittagessen mit Häftlingen

  • 17:53Britische Ukip-Partei verliert einzigen Abgeordneten

  • 17:21CDU-Innenpolitiker: Schärfere Haltung in Asylpolitik

  • 16:52Zehntausende demonstrieren für EU

  • 16:26"Earth Hour": Lichter aus für den Umweltschutz

  • 16:04Hilfe für Flutopfer in Peru

  • 15:35Schäuble führt baden-württembergische Landesliste an

  • 15:17London-Anschlag: Polizei lässt Festgenommene frei

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 00:15Brandenburg: Trauergottesdienst für getötete Polizisten

  • 23:49Nach Anti-Erdogan-Demo: Schweizer Vize-Botschafterin einbestellt

  • 23:15125 Jahre Künstlerkolonie in Ahrenshoop

  • 22:45Voßkuhle bedauert Scheitern von Wahlrecht-Reform

  • 22:20Höxter: Polizei überwältigt Busentführer nach Irrfahrt

  • 21:48UN-Bericht: Tötung von Kindern im Sudan

  • 21:16Weißrussland: Hunderte Festnahmen bei Oppositions-Demo

  • 20:49Mossul: Anti-IS-Koalition räumt Luftangriffe ein

  • 20:05Saarland-Wahl: Kauder attackiert SPD

  • 19:40Sommerzeit kommt: Uhren werden vorgestellt

  • 19:15Erdogan erwägt Referendum über EU-Beitritt

  • 18:51Konservative aus CDU und CSU gründen Dachverband

  • 18:20Diözese: Eine Million bei Papst-Messe - Mittagessen mit Häftlingen

  • 17:53Britische Ukip-Partei verliert einzigen Abgeordneten

  • 17:21CDU-Innenpolitiker: Schärfere Haltung in Asylpolitik

  • 16:52Zehntausende demonstrieren für EU

  • 16:26"Earth Hour": Lichter aus für den Umweltschutz

  • 16:04Hilfe für Flutopfer in Peru

  • 15:35Schäuble führt baden-württembergische Landesliste an

  • 15:17London-Anschlag: Polizei lässt Festgenommene frei

  • 23:49Nach Anti-Erdogan-Demo: Schweizer Vize-Botschafterin einbestellt

  • 22:45Voßkuhle bedauert Scheitern von Wahlrecht-Reform

  • 21:48UN-Bericht: Tötung von Kindern im Sudan

  • 21:16Weißrussland: Hunderte Festnahmen bei Oppositions-Demo

  • 20:49Mossul: Anti-IS-Koalition räumt Luftangriffe ein

  • 20:05Saarland-Wahl: Kauder attackiert SPD

  • 19:15Erdogan erwägt Referendum über EU-Beitritt

  • 18:51Konservative aus CDU und CSU gründen Dachverband

  • 17:53Britische Ukip-Partei verliert einzigen Abgeordneten

  • 17:21CDU-Innenpolitiker: Schärfere Haltung in Asylpolitik

  • 16:52Zehntausende demonstrieren für EU

  • 15:35Schäuble führt baden-württembergische Landesliste an

  • 14:55Zahlreiche Festnahmen in Minsk

  • 14:21US-Republikaner gehen Steuerreform an

  • 13:53Demonstration in London gegen Brexit

  • 13:30Bundestagswahl: Schulz führt NRW-Landesliste an

  • 13:10Merkel: Verschiedene Geschwindigkeiten - gemeinsame Richtung

  • 12:40EU besiegelt Erklärung von Rom

  • 11:22Tote bei Syrien-Luftangriff

  • 10:54Juso-Chefin Uekermann will Wahlrecht ab Geburt

  • 11:17EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien

  • 07:44Zahl der Brauereien weiter gestiegen

  • 07:04Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren

  • 19:00Energieverband: Anzahl Stromtankstellen für E-Autos steigt

  • 16:48Bundesagentur: Vor neuen Rekorden am Arbeitsmarkt

  • 15:16USA: Umstrittene Öl-Pipeline darf erweitert werden

  • 15:07Börsen: Hickhack in den USA hemmt Aktienhandel

  • 14:28Kaiser's: Tengelmann: Ministerium muss Gros der Gerichtskosten tragen

  • 13:29BUND will Verkaufsstopp für Diesel

  • 12:38Frankreich senkt sein Haushaltsdefizit - geringer als geplant

  • 09:55BMW inzwischen weltweit drittgrößter Hersteller von E-Autos

  • 22:40Merck erhält in den USA erste Zulassung für neues Krebsmittel

  • 21:05Kein Ergebnis im Gerichtsstreit um Bonus für Ex-VW-Manager

  • 20:13Haribo will künftig auch in den USA produzieren

  • 12:45US-Investmentbanken suchen wegen Brexit nach Büros in Frankfurt

  • 12:02Fahrgastrekord bei der Bahn

  • 11:31Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn

  • 10:09Kräftiger Anstieg der Steuereinnahmen

  • 06:58Verivox: Strompreise steigen

  • 00:26Endgültige Rechnung 2016: Länderfinanzausgleich auf Rekordniveau

  • 00:15Brandenburg: Trauergottesdienst für getötete Polizisten

  • 23:15125 Jahre Künstlerkolonie in Ahrenshoop

  • 22:20Höxter: Polizei überwältigt Busentführer nach Irrfahrt

  • 19:40Sommerzeit kommt: Uhren werden vorgestellt

  • 18:20Diözese: Eine Million bei Papst-Messe - Mittagessen mit Häftlingen

  • 16:04Hilfe für Flutopfer in Peru

  • 15:17London-Anschlag: Polizei lässt Festgenommene frei

  • 12:07Laptop-Verbot auf USA-Flügen tritt in Kraft

  • 10:40Kapitän in Manila befreit

  • 10:21Verletzte bei Buschbränden auf Korsika

  • 06:51Besucherandrang auf der Buchmesse in Leipzig

  • 00:10Elf Tote bei Untergang eines Flüchtlingsboots vor der türkischen Küste

  • 22:20Untersuchung bestätigt: Toter ist HSV- Manager Timo Kraus

  • 20:25Französischer und US-Astronaut unternehmen Weltraumspaziergang

  • 19:46Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs

  • 18:17Opfer von Kriegsverbrechen im Kongo werden entschädigt

  • 16:22Gutachten verärgert Hinterbliebene

  • 15:49Nach Gewalt gegen RB Leipzig-Fans: Tatverdächtige identifiziert

  • 15:40Bootsunglück vor Libyen - mehr als 200 Tote befürchtet

  • 15:34Streit um Abschlussbericht

  • 23:20Max Meyer: "Lieber Confed-Cup"

  • 23:12Vogt: "Nicht viel geschenkt bekommen"

  • 22:56Belgien rettet Punkt im Spitzenspiel

  • 22:49Niederlande stolpern in Bulgarien

  • 22:22Melsungen verliert Topspiel

  • 21:57Andorra holt ersten Punkt seit 2005

  • 21:53A.Zverev in Miami in Runde drei

  • 20:40Löwen erhöhen Druck auf Flensburg

  • 19:55Drmic schießt Schweiz zum nächsten Sieg

  • 19:21Dresdner SC im Halbfinale

  • 18:40Motorrad-Quali in Katar abgesagt

  • 18:35Arrogate gewinnt Dubai World Cup

  • 18:32Torwart Hart Kapitän bei England

  • 18:13Abschiedsspiel für Marcelinho in Berlin

  • 17:45Snowboarderin Mittermüller Dritte

  • 17:38Katalonien: Valverde vor Gesamtsieg

  • 16:26Doping-Sperre gegen Joakim Noah

  • 16:093.Liga: Zebras festigen Platz eins

  • 14:45DFB-Team: Özil weiter fraglich

  • 13:54Irland: Coleman erleidet Beinbruch

merkzettel

Bildungsstudien "Ohne PISA hätten wir weiter geträumt"

BildSchüler in Schulklasse
Schüler in Schulklasse

(Quelle: dpa)

VideoIst alles vermessbar?
Richard David Precht im Gespräch mit Harald Lesch

Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte der allmählichen Quantifizierung der Welt. Doch können uns Zahlen die Welt, unser Leben erklären? Darüber spricht Richard David Precht mit dem Physiker, Philosophen und ZDF-Moderator Prof. Harald Lesch.

(16.11.2016)

VideoMehr Computer und WLAN an Schulen
digitale Bildung

Fünf Milliarden Euro will das Bildungsministerium bis 2021 in die digitale Bildung investieren. Das stößt auf Unmut beim Lehrerverband. Kritiker fordern die Sanierung von Klassenräumen.

(12.10.2016)

VideoBlogger: Lehrer digital besser ausbilden
Ingo Dachwitz

Ingo Dachwitz vom Blog netzpolitik.org wünscht sich vor allem bessere Bildung für Lehrer. Sie bräuchten Fortbildung für mehr digitale Kompetenz.

(26.03.2017)

Können deutsche Viertklässler in Mathe und Naturwissenschaften international mithalten? Die Leistungen in der TIMSS-Studie 2015 sind insgesamt gesunken. Allein: Wie aussagekräftig sind derlei Vergleiche, wenn Schüler gezielt auf die Aufgaben hin trainiert werden? Zwei Forscher erklären es. 

heute.de: TIMSS, PISA, IGLU, VERA - mittlerweile gibt es viele Studien, die sich damit befassen, wie der Lernstand von Kindern und Jugendlichen ist. Wie wichtig sind solche Tests?

Heike Wendt und Wilfried Bos ...
Heike Wendt

... forschen in der Schulentwicklung. Bos leitet das Institut für Schulentwicklungsforschung an der TU Dortmund und ist wissenschaftlicher Leiter von TIMSS 2015, deren Ergebnisse heute vorgestellt wurden. Heike Wendt ist Projektleiterin der Studie.

Heike Wendt:
Solche Tests sind generell wichtig, wenn man einen internationalen Vergleich wünscht. VERA und die IQB-Ländervergleiche sind beispielsweise national, andere Studien wie TIMSS, IGLU, PISA oder ICILS sind international. Es geht aber nicht nur darum herauszufinden, wie weit die Schüler in Deutschland und in anderen Ländern sind, sondern sich auch ein Bild davon zu machen, wie woanders unterrichtet wird, wie die Lehrpläne und die Ausbildung von Lehrern aussehen.

heute.de: Bildung in Deutschland als globales Thema?

Wilfried Bos: Sowohl auf europäischer Ebene als auch weltweit. Im Bildungsrahmen der EU hat man sich auf gemeinsame Bildungsziele geeinigt. Da ist es sehr sinnvoll, sich mit den Nachbarstaaten zu vergleichen. Und im Zuge der Globalisierung müssen wir uns natürlich fragen, ob wir am Ende der Schullaufbahn auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig sind. Wir haben früher ja immer geglaubt, unser Bildungssystem wäre super und wir sind spitze - bis zum Schock nach der ersten PISA-Studie. Ohne PISA hätten wir weiter geträumt.

Was sich hinter den Abkürzungen verbirgt 
  • TIMSS

    Der internationale Bildungsvergleichstest TIMSS (Trends in International Mathematics and Science Study) betrachtet, wie es um die Kompetenzen von Grundschülern in Mathematik und Naturwissenschaft steht.

  • PISA

    PISA ist die weltweit bekannteste Schulstudie. PISA steht für "Programme for International Student Assessment" und bewertet die drei Bereiche Lesekompetenz, mathematische Kompetenz und naturwissenschaftliche Grundbildung.

  • IGLU

    IGLU ist die deutsche Abkürzung für "Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung". Die internationale Bezeichnung ist PIRLS - "Progress in International Reading Literacy Study".

  • VERA

    Im Rahmen des Projekts VERA der Universität Koblenz-Landau führen die Bundesländer Vergleichsarbeiten in den Jahrgangsstufen drei und acht durch. 

  • IQB und KMK

    Das IQB ist das Institut für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen. Es unterstützt die Bundesländer bei der Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung im Schulunterricht. Grundlage seiner Arbeit sind nach eigenen Angaben die Bildungsstandards, die von der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK) verabschiedet werden.

  • ICILS

    Hinter ICILS verbirgt sich die "International Computer and Information Literacy Study". Sie erfasst den Umgang mit Computer- und Informationstechnik sowie die Medienkompetenzen von Schülern der achten Klasse und vergleicht sie international.

    Quellen: die jeweiligen Institute und Organisationen

heute.de: Wie hat die Bildungspolitik auf Studien der vergangenen Jahre reagiert und mit welchem Erfolg?

Bos: Gerade erst haben die Kultusministerkonferenz und das Bundesbildungsministerium ein Zehnjahresprogramm zur Förderung besonders begabter Kinder beschlossen. Das haben wir schon lange gefordert, endlich ist es so weit. Oder schauen wir auf eine Studie zum Thema Informationstechnologie: Die hat gezeigt, dass Deutschland beim Bereich IT in Schulen international abgehängt ist. Nun wird IT an Schulen gefördert.

Ein weiterer Erfolg ist der Ausbau von Ganztagsschulen. Hier hatte sich vor einigen Jahren eine enge Kopplung von sozialer Herkunft und Schülerleistung gezeigt. Heute hat jede zweite Grundschule ein Ganztagsangebot und zusätzliche Lernmöglichkeiten am Nachmittag können Schwächen im familiären Umfeld entgegenwirken. Und natürlich sehen wir auch Änderungen in den Lehrplänen – zum Beispiel mit den neuen Bildungsstandards, die 2006 verabschiedet wurden.

Wilfried Bos

Wilfried Bos
Quelle: Wilfried Bos

heute.de: Wie aussagefähig sind die Ergebnisse von Schülerstudien denn? Immerhin soll es manchen Lehrer geben, der die Aufgaben mit seinen Schülern im Vorfeld übt ...

Bos: Genau das ist doch auch Sinn der Sache! Wenn Lehrer den Stoff, der für Studien abgefragt wird, in ihren Unterricht integrieren, dann ist das doch gewollt. Es werden ja nicht exakt die Aufgaben geübt, die im Test gelöst werden müssen. Das Üben mit Aufgaben von vorherigen Tests halte ich für absolut sinnvoll.

heute.de: Welche Erkenntnisse über den Lernstand hinaus lassen sich außerdem durch solche Studien gewinnen?

Wendt: Wir betrachten nicht nur die Kompetenzen der einzelnen Schüler im internationalen Vergleich. Es geht um Verteilungen und Anteile zwischen Schwach und Stark, Jungen und Mädchen, sozialen Milieus, Schülern mit und ohne Migrationshintergrund.
Weitere Links zum Thema
Um mehr über Lebens- und Lernbedingungen zu erfahren, befragen wir nicht nur Schüler, sondern auch Eltern. Und darüber hinaus erfahren wir von Lehrern, wie sie den Unterricht gestalten. Schulleitungen geben Auskünfte zu den allgemeinen Rahmenbedingungen der schulischen Arbeit sowie den pädagogischen Schwerpunkten. Insgesamt bekommt man so einen sehr umfassenden Eindruck davon, unter welchen Bedingungen wir in Deutschland lernen und wie sich das von anderen Ländern unterscheidet.

heute.de: Was könnte man bei den Studien zum Lernstand von Schülern verbessern?

Bos: Unterrichtsbeobachtungen mit Videotechnik stehen ganz oben auf unserer Wunschliste, aber das ist teuer und aufwendig. Ende der 1990er Jahre hat es das mal bei TIMSS gegeben, und zwar in den USA, in Japan und in Deutschland. Das war sehr lehrreich. Außerdem würden wir sehr gerne Schüler über ihre gesamte Schullaufbahn verfolgen, also nicht nur einzelne Erhebungen über den Leistungsstand durchführen, sondern Erkenntnisse über die Lernentwicklung gewinnen. Das würde das gesamte Thema noch mal auf eine andere Ebene heben.

Das Interview führte Christian Thomann-Busse.

Gift im Klassenzimmer

Dokumentation

Grundschüler

Unterricht an Deutschlands Schulen kann gefährlich sein: Asbest, PCB und Formaldehyd belasten die Luft in den Klassenzimmern. Für über 30 Milliarden Euro müssten die Schulen saniert werden.

29.11.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen