30.07.2016
  • 00:01Feuer im Olympischen Dorf: Haus der Australier kurzzeitig evakuiert

  • 23:22Erdogan will Verfahren wegen Präsidentenbeleidigung einstellen

  • 23:07Bankenaufsicht: Europas Großbanken bewähren sich in Stresstest

  • 22:31Wieder Hackerangriff auf US-Demokraten

  • 22:04Rettungsplan für Bank Monte Paschi steht

  • 21:51Weltjugendtag: Papst heißt Flüchtlinge willkommen

  • 21:21Eurojackpot geknackt: Hesse gewinnt Rekordsumme von 84,8 Millionen Euro

  • 20:48Urteil im ersten Prozess um den Anschlag auf Essener Sikh-Tempel

  • 20:31Russische Gewichtheber gesperrt

  • 20:20Niedersachsen stellt Strafanzeige wegen Geheimnisverrats vor Moschee-Razzia

  • 20:00Bericht: Geburtsklinik in Syrien bombardiert

  • 19:28Söder unzufrieden mit Merkels Flüchtlingspolitik

  • 19:02Fast 2 Millionen Jahre alt: Ältester menschlicher Tumor entdeckt

  • 18:33USA: Zika-Virus erstmals nachweislich durch Mücken übertragen

  • 18:11UN wollen Fluchtkorridore für Aleppo verwalten

  • 17:50CIA: Lage in der Türkei behindert Kampf gegen den IS

  • 17:23Valls will Finanzierung von Moscheen aus dem Ausland stoppen

  • 17:02Türkei: Jetzt über 18.000 Festnahmen

  • 16:41Feuerwehrauto gestohlen und mit Blaulicht auf Fehmarn unterwegs

  • 16:23Erste Einigung zwischen Edeka und ver.di zu Supermarkt-Fusion

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 00:01Feuer im Olympischen Dorf: Haus der Australier kurzzeitig evakuiert

  • 23:22Erdogan will Verfahren wegen Präsidentenbeleidigung einstellen

  • 23:07Bankenaufsicht: Europas Großbanken bewähren sich in Stresstest

  • 22:31Wieder Hackerangriff auf US-Demokraten

  • 22:04Rettungsplan für Bank Monte Paschi steht

  • 21:51Weltjugendtag: Papst heißt Flüchtlinge willkommen

  • 21:21Eurojackpot geknackt: Hesse gewinnt Rekordsumme von 84,8 Millionen Euro

  • 20:48Urteil im ersten Prozess um den Anschlag auf Essener Sikh-Tempel

  • 20:31Russische Gewichtheber gesperrt

  • 20:20Niedersachsen stellt Strafanzeige wegen Geheimnisverrats vor Moschee-Razzia

  • 20:00Bericht: Geburtsklinik in Syrien bombardiert

  • 19:28Söder unzufrieden mit Merkels Flüchtlingspolitik

  • 19:02Fast 2 Millionen Jahre alt: Ältester menschlicher Tumor entdeckt

  • 18:33USA: Zika-Virus erstmals nachweislich durch Mücken übertragen

  • 18:11UN wollen Fluchtkorridore für Aleppo verwalten

  • 17:50CIA: Lage in der Türkei behindert Kampf gegen den IS

  • 17:23Valls will Finanzierung von Moscheen aus dem Ausland stoppen

  • 17:02Türkei: Jetzt über 18.000 Festnahmen

  • 16:41Feuerwehrauto gestohlen und mit Blaulicht auf Fehmarn unterwegs

  • 16:23Erste Einigung zwischen Edeka und ver.di zu Supermarkt-Fusion

  • 23:22Erdogan will Verfahren wegen Präsidentenbeleidigung einstellen

  • 22:31Wieder Hackerangriff auf US-Demokraten

  • 20:20Niedersachsen stellt Strafanzeige wegen Geheimnisverrats vor Moschee-Razzia

  • 20:00Bericht: Geburtsklinik in Syrien bombardiert

  • 19:28Söder unzufrieden mit Merkels Flüchtlingspolitik

  • 18:11UN wollen Fluchtkorridore für Aleppo verwalten

  • 17:50CIA: Lage in der Türkei behindert Kampf gegen den IS

  • 17:23Valls will Finanzierung von Moscheen aus dem Ausland stoppen

  • 17:02Türkei: Jetzt über 18.000 Festnahmen

  • 15:55Clinton verspricht Konjunkturprogramm

  • 15:12Brasilianische Polizei nimmt wieder Terrorverdächtigen fest

  • 14:46Steinmeier warnt vor humanitärer Katastrophe in Aleppo

  • 14:31Bis zu 30.000 Teilnehmer bei Pro-Erdogan-Demo in Köln erwartet

  • 13:59Polizeischutz beim Wacken Open Air wird verstärkt

  • 13:36Menschenrechtsbeobachter: IS exekutiert 24 Zivilisten in Syrien

  • 09:07Steinmeier: Kein Anlass für Debatte zu Bundeswehr-Einsätzen im Inland

  • 08:17Türkische Justiz will Vermögen von Richtern beschlagnahmen

  • 07:45Clinton greift Trump an

  • 07:36Website von Melania Trump abgeschaltet

  • 06:17Özdemir attackiert Merkels Flüchtlingspolitik

  • 23:07Bankenaufsicht: Europas Großbanken bewähren sich in Stresstest

  • 22:04Rettungsplan für Bank Monte Paschi steht

  • 16:23Erste Einigung zwischen Edeka und ver.di zu Supermarkt-Fusion

  • 13:02Flugbegleiterstreik bei Air France trifft Zehntausende Passagiere

  • 12:44Anstieg der Verbraucherpreise in den Euro-Ländern bleibt niedrig

  • 11:51Europäische Bankenaufsicht gibt Ergebnisse von Stresstest bekannt

  • 11:37Arbeitslosigkeit im Euroraum bleibt auf Fünf-Jahres-Tief

  • 10:55Facebook droht womöglich hohe Steuernachforderung

  • 09:50Microsoft streicht weitere Jobs nach Smartphone-Einschnitten

  • 09:35Umsatz im Einzelhandel im ersten Halbjahr gestiegen

  • 07:07Japans Zentralbank lockert Geldpolitik

  • 00:21Edeka und Ver.di ohne Einigung in Gesprächen zu Supermarkt-Fusion

  • 22:59Amazon meldet weiteren Rekord- Quartalsgewinn

  • 17:59Touristenzahlen in der Türkei brechen ein

  • 15:43Bezahlfernsehen: Sky Deutschland schafft die Wende

  • 15:14Deutsche Inflation steigt auf höchsten Wert seit Januar

  • 14:03Bierabsatz leicht gestiegen

  • 12:30Britische Bank Lloyds streicht weitere 3.000 Stellen

  • 10:43Apple: Eine Milliarde iPhones verkauft

  • 10:16Arbeitslosenzahl im Juli auf 2,661 Millionen gestiegen

  • 00:01Feuer im Olympischen Dorf: Haus der Australier kurzzeitig evakuiert

  • 21:51Weltjugendtag: Papst heißt Flüchtlinge willkommen

  • 21:21Eurojackpot geknackt: Hesse gewinnt Rekordsumme von 84,8 Millionen Euro

  • 20:48Urteil im ersten Prozess um den Anschlag auf Essener Sikh-Tempel

  • 19:02Fast 2 Millionen Jahre alt: Ältester menschlicher Tumor entdeckt

  • 18:33USA: Zika-Virus erstmals nachweislich durch Mücken übertragen

  • 16:41Feuerwehrauto gestohlen und mit Blaulicht auf Fehmarn unterwegs

  • 16:09Ferien: Lange Staus in ganz Deutschland

  • 15:34Kölner Blutwurst ist jetzt ein geschütztes Gut

  • 14:08Bewährungsstrafen für russische Hooligans nach Attacke auf Spanier

  • 12:33Wissenschaftler entdecken zwei neue Krebs-Arten

  • 12:09Kommunalverband für mehr Vorsorge gegen Starkregen

  • 11:20Eiscreme-Museum in New York eröffnet

  • 10:15Papst gedenkt im früheren KZ Auschwitz in Stille der Opfer

  • 08:30Alle in den großen Ferien - lange Staus erwartet

  • 06:50Papst Franziskus besucht Auschwitz

  • 20:21Springsteen bringt unveröffentlichte Songs aus den 60er Jahren heraus

  • 19:50Papst kommt mit Straßenbahn und wünscht sich eine "rebellische" Jugend

  • 19:08Großeinsatz gegen Hildesheimer Moscheeverein

  • 18:16Lautstarker Igel-Sex führt zu Polizei-Einsatz

  • 22:47Rio: Brand im australischen Wohnturm

  • 22:40Karius muss mit Handbruch pausieren

  • 22:35Duisburg siegt zum Saisonauftakt

  • 21:48Montreal: Kerber locker weiter

  • 21:24Heidler siegt im letzten Test

  • 20:45Holzdeppe reicht Olympia-Norm nach

  • 20:31Russische Gewichtheber gesperrt

  • 19:48Kaymer muss Führung abgeben

  • 19:42Storl mit gelungener Generalprobe

  • 19:35Deutsches Team holt Nationenpreis

  • 19:31Mainzer Berggreen wieder verletzt

  • 18:24Neymar Kapitän des Olympia-Teams

  • 17:28Reus läuft deutschen Rekord

  • 16:56Button: "Fremdkörper entfernt"

  • 16:20Drei Taekwondo-Kämpfer dürfen nach Rio

  • 16:00Medlock wechselt in die Bundesliga

  • 15:57Rosberg im zweiten Training vorne

  • 15:54Ludwig/Walkenhorst im Halbfinale

  • 14:34Medien: Pogba-Wechsel nahezu perfekt

  • 14:25Tuchel: "Der Markt ist verrückt"

merkzettel

Rechtspopulismus AfD: "Rechts" werden nach schwedischem Vorbild?

BildJimmie Åkesson
Jimmie Akesson

Jimmie Åkesson, Vorsitzender der rechtspopulistischen Partei "Schwedendemokraten", hat ein Interview ebenso abgelehnt wie die AfD

(Quelle: imago)

VideoSchweden plant Massen-Abschiebung
Flüchtlinge in Schweden

60.000 bis 80.000 Personen sind von Schwedens Plänen betroffen, nicht mehr als Flüchtlingsparadies zu gelten. Die Schweden planen eine Massenabschiebung und erhoffen sich Unterstützung aus Brüssel.

(28.01.2016)

VideoGrenzkontrollen an der Öresundbrücke
Grenzkontrollen

Fast 10.000 Flüchtlinge kamen letzten Herbst pro Woche nach Schweden. Dort wurden vorübergehend Grenzkontrollen eingeführt. Die Öresundbrücke zwischen Dänemark und Schweden wird jetzt zur Barriere.

(21.01.2016)

VideoMalmö am Limit
Asylbewerber in Schweden

Die Asylpolitik in Schweden gilt als vorbildlich. Doch Zehntausende von Flüchtlingen bringen auch dieses Land an seine Grenzen.

(01.10.2015)

von Dominik Rzepka

Auf Flüchtlinge schießen lassen zu wollen, von "1.000 Jahren Deutschland" faseln: Die AfD gibt sich dieser Tage offen rechtspopulistisch. Nordische Beobachter erinnert das an den Aufstieg der Partei "Schwedendemokraten". Denn dort hat diese Taktik schon einmal geklappt - und wie. 

Manchmal verändert sich ein Land über Nacht: In Schweden kommt die Veränderung am späten Abend des 14. September 2014. Gerade hat das Land ein neues Parlament gewählt. Sieger des Abends sind die rechtspopulistischen "Schwedendemokraten". Fast 13 Prozent, noch vor den Grünen. "Schwedenfreunde", ruft Parteichef Jimmie Åkesson seinen Anhängern zu. "Jetzt sind wir Schwedens drittstärkste Partei." Im Parlament kann Åkesson seitdem die beiden großen Blöcke - Konservative und Linke - blockieren.

Der Triumph ist sorgsam geplant. Schon 2006 erringt die Partei Achtungserfolge - insbesondere im Süden des Landes. 2010 gelingt der Einzug in den schwedischen Reichstag mit rund fünf Prozent der Stimmen. Geholfen hat vor allem ein Imagewechsel: "Die Schwedendemokraten haben sich gewandelt von einem stiernackigen, glatzköpfigen Haufen hin zu Schwiegermutters Liebling", sagt Bernd Henningsen, Professor am Nordeuropa-Institut der Berliner Humboldt-Universität.

Schwedische Rechtspopulisten - Vorlage für die Höcke-AfD

Weitere Links zum Thema

Eine bunte Internetseite, massives Engagement in den sozialen Medien und Parteichef Jimmie Åkesson, der sich als dynamischer Mittdreißiger gibt - damit soll die Partei harmlos wirken. Dabei sind die Inhalte der Partei eindeutig: Einwanderung begrenzen, Schluss mit Multikulti, Schweden den Schweden. Das ist inzwischen so erfolgreich in Schweden, dass die Partei noch deutlicher zulegt. In einigen Umfragen verdrängt sie sogar die traditionell starken Sozialdemokraten als stärkste Partei.

Der Erfolg der Schwedendemokraten inspiriert längst den nationalen Flügel der AfD, sagt Henningsen. "Beide Parteien sind ähnlich populistisch. Und beide haben eigentlich nur ein Thema: Begrenzung der Zuwanderung." Das ist vor allem in Zeiten der Flüchtlingskrise erfolgversprechend. Kein anderes Land hat im Verhältnis zur Einwohnerzahl mehr Flüchtlinge aufgenommen als Schweden. Ende Januar wurde eine 22-jährige Mitarbeiterin eines Flüchtlingsheims erstochen. Ein 15-jähriger Bewohner des Heims soll die Tat begangen haben. 

Gabriel: AfD-Sprache in der Nähe zum Nationalsozialismus

In Deutschland bedient vor allem der thüringische AfD-Chef Björn Höcke nationale Klischees: Mit einer Deutschlandfahne setzt er sich in eine ARD-Talkshow. Bei einer Demonstration in Erfurt ruft er: "Thüringer! Deutsche! 3.000 Jahre Europa! 1.000 Jahre Deutschland". Und in einer Rede im November 2015 faselt er vom "lebensbejahenden afrikanischen Ausbreitungstyp", der in Europa auf den "selbstverneinenden europäischen Platzhaltertyp" treffe.

Für diese Äußerung kassierte Höcke Ende des Jahres eine Rüge von der Parteispitze. Es heißt, Parteisprecherin Frauke Petry habe Höcke aus der Partei drängen wollen - wenn auch ohne Erfolg. Und so ist es durchaus möglich, dass ihre jüngste Äußerung die Partei bewusst nationalistisch positionieren sollte: Schusswaffen an den Grenzen als Ultima Ratio gegen Flüchtlinge - für den politischen Gegner ist die Strategie der AfD längst klar. Die Partei nähere sich klar dem Nationalsozialismus an, sagt SPD-Chef Sigmar Gabriel.

AfD bald drittstärkste Kraft in Deutschland?

"Wer demokratisch gewählte Politiker des Hochverrats anklagt, der ist ganz nahe an der Sprache der Nazis der 20er und 30er-Jahre", sagt Gabriel. Für Bernd Henningsen gibt es historisch gesehen zwar Unterschiede zwischen rechtsextremen Parteien in Deutschland und Schweden. Dennoch sieht er die Erfolgsaussichten der AfD in Deutschland ähnlich wie die der Schwedendemokraten 2014: "Bei den anstehenden Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt etwa könnte die AfD drittstärkste Kraft werden." Dann wäre die schwedische Populismus-Kopie perfekt.

Dem Autor auf Twitter folgen: @dominikrzepka

08.02.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen