01.09.2016
  • 07:20Brasiliens neuer Präsident Temer weist Putschvorwürfe zurück

  • 06:54Trump kündigt "Null-Toleranz-Politik" gegen illegale Ausländer an

  • 06:27Auto rast in Menschengruppe: Zwei Tote bei Verfolgungsjagd in London

  • 06:03Starkes Erdbeben erschüttert Neuseeland

  • 00:28Türkischer Innenminister überraschend zurückgetreten

  • 00:06NordLB schluckt Bremer Landesbank

  • 23:44Rheinland-pfälzischer AfD-Chef Junge angegriffen und verletzt

  • 23:15Angeblicher Mörder kommt nach 21 Jahren Haft in den USA frei

  • 22:47Trump: Mexiko muss Recht der USA auf Mauerbau an Grenze akzeptieren

  • 22:46Schweinsteiger: Abschied mit Sieg

  • 22:19Venezuela friert diplomatische Beziehungen zu Brasilien ein

  • 21:46"La Tomatina" - Tomatenschlacht in spanischer Kleinstadt

  • 21:11Merkel und Renzi wollen abgelehnte Asylbewerber schneller abschieben

  • 20:47Merkel sichert Italien Hilfe bei Wiederaufbau nach Erdbeben zu

  • 20:27Spaniens Regierungschef Rajoy verliert Vertrauensabstimmung im Parlament

  • 20:10Nach Brexit: Ryanair befürchtet Wachstumseinbruch

  • 19:48Sachschaden bei Brandanschlag auf Asylunterkunft in Weil am Rhein

  • 19:17USA und Russland streiten über Tötung von IS-Propaganda-Chef

  • 18:59Erster US-Linienflug seit mehr als 50 Jahren in Kuba gelandet

  • 18:39Brasiliens Präsidentin Rousseff abgesetzt

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 07:20Brasiliens neuer Präsident Temer weist Putschvorwürfe zurück

  • 06:54Trump kündigt "Null-Toleranz-Politik" gegen illegale Ausländer an

  • 06:27Auto rast in Menschengruppe: Zwei Tote bei Verfolgungsjagd in London

  • 06:03Starkes Erdbeben erschüttert Neuseeland

  • 00:28Türkischer Innenminister überraschend zurückgetreten

  • 00:06NordLB schluckt Bremer Landesbank

  • 23:44Rheinland-pfälzischer AfD-Chef Junge angegriffen und verletzt

  • 23:15Angeblicher Mörder kommt nach 21 Jahren Haft in den USA frei

  • 22:47Trump: Mexiko muss Recht der USA auf Mauerbau an Grenze akzeptieren

  • 22:46Schweinsteiger: Abschied mit Sieg

  • 22:19Venezuela friert diplomatische Beziehungen zu Brasilien ein

  • 21:46"La Tomatina" - Tomatenschlacht in spanischer Kleinstadt

  • 21:11Merkel und Renzi wollen abgelehnte Asylbewerber schneller abschieben

  • 20:47Merkel sichert Italien Hilfe bei Wiederaufbau nach Erdbeben zu

  • 20:27Spaniens Regierungschef Rajoy verliert Vertrauensabstimmung im Parlament

  • 20:10Nach Brexit: Ryanair befürchtet Wachstumseinbruch

  • 19:48Sachschaden bei Brandanschlag auf Asylunterkunft in Weil am Rhein

  • 19:17USA und Russland streiten über Tötung von IS-Propaganda-Chef

  • 18:59Erster US-Linienflug seit mehr als 50 Jahren in Kuba gelandet

  • 18:39Brasiliens Präsidentin Rousseff abgesetzt

  • 07:20Brasiliens neuer Präsident Temer weist Putschvorwürfe zurück

  • 06:54Trump kündigt "Null-Toleranz-Politik" gegen illegale Ausländer an

  • 00:28Türkischer Innenminister überraschend zurückgetreten

  • 23:44Rheinland-pfälzischer AfD-Chef Junge angegriffen und verletzt

  • 22:47Trump: Mexiko muss Recht der USA auf Mauerbau an Grenze akzeptieren

  • 22:19Venezuela friert diplomatische Beziehungen zu Brasilien ein

  • 21:11Merkel und Renzi wollen abgelehnte Asylbewerber schneller abschieben

  • 20:47Merkel sichert Italien Hilfe bei Wiederaufbau nach Erdbeben zu

  • 20:27Spaniens Regierungschef Rajoy verliert Vertrauensabstimmung im Parlament

  • 19:17USA und Russland streiten über Tötung von IS-Propaganda-Chef

  • 18:39Brasiliens Präsidentin Rousseff abgesetzt

  • 17:55Britische Regierung lehnt zweites Brexit-Referendum erneut ab

  • 17:31Militärgeheimdienst soll Bewerber bei der Bundeswehr überprüfen

  • 16:42Neue Berufs-Zulassungsregeln für Immobilienmakler und -verwalter

  • 16:17Kabinett beschließt TV-Übertragungen aus dem Gerichtssaal

  • 13:31Türkischer Minister widerspricht der Waffenruhe mit kurdischen Kämpfern

  • 13:08Trump trifft mexikanischen Präsidenten vor Rede zu Einwanderung

  • 12:13Bund und Länder beraten über Anti-Terror-Übungen mit Bundeswehr

  • 11:09Gesetzentwurf zur Auskunftspflicht von Kuckuckskindern beschlossen

  • 10:03Altmaier verteidigt Flüchtlingspolitik: "Deutschland ist stark"

  • 00:06NordLB schluckt Bremer Landesbank

  • 20:10Nach Brexit: Ryanair befürchtet Wachstumseinbruch

  • 15:49Neuer Rekord: Mehr als 125.000 Ceta-Gegner reichen Bürgerklage ein

  • 15:21Bundesregierung plant Milliardenpaket für Problemstadtteile

  • 14:527.000 Stahlkocher demonstrieren bei ThyssenKrupp

  • 14:24Arbeitslosigkeit in der Eurozone stagniert bei 10,1 Prozent

  • 10:29Arbeitslosenzahl in Deutschland steigt leicht nach Sommerpause

  • 08:57Ex-Monsanto-Manager bekommt 22 Millionen Dollar für Enthüllung

  • 08:20Amazon bringt "Dash"-Bestellknöpfe nach Deutschland

  • 07:58Deutlich weniger unbefristete Jobs als vor 20 Jahren

  • 22:58Ex-EU-Kommissar Verheugen zu VW-Skandal: Vorschriften eindeutig

  • 19:32Inflation in Deutschland im August unverändert bei 0,4 Prozent

  • 14:48Rentenangleichung im Osten droht zu scheitern

  • 14:24Chef des Weltstahlverbands: Notfalls Standorte schließen

  • 12:16Irland widerspricht Brüsseler Entscheidung zu Apple-Steuern

  • 11:57EU: Apple soll 13 Milliarden Euro Steuern in Irland nachzahlen

  • 09:02Früherer EU-Kommissar Verheugen sagt zum VW-Skandal aus

  • 06:26Immer mehr Rentner mit Minijobs

  • 23:10Mondelez verliert den Appetit auf Hershey

  • 23:02Viele US-Kunden wollen Regelung im VW-Dieselskandal annehmen

  • 06:27Auto rast in Menschengruppe: Zwei Tote bei Verfolgungsjagd in London

  • 06:03Starkes Erdbeben erschüttert Neuseeland

  • 23:15Angeblicher Mörder kommt nach 21 Jahren Haft in den USA frei

  • 21:46"La Tomatina" - Tomatenschlacht in spanischer Kleinstadt

  • 19:48Sachschaden bei Brandanschlag auf Asylunterkunft in Weil am Rhein

  • 18:59Erster US-Linienflug seit mehr als 50 Jahren in Kuba gelandet

  • 18:22Offenbacher Autofahrer bauen bundesweit am häufigsten Unfälle

  • 17:08Filmfestspiele in Venedig starten

  • 14:00Dotcoms Auslieferungsverfahren live im Internet

  • 12:42Frankfurter Flughafen: Betrieb nach Teilräumung wieder aufgenommen

  • 11:59Große Mehrheit der Bundesbürger hat keinen zweiten Vornamen

  • 10:50Frankfurter Flughafen teils evakuiert

  • 08:45Elf Menschen in japanischem Seniorenheim bei Taifun getötet

  • 07:37US-Sänger Chris Brown nach stundenlanger Durchsuchung festgenommen

  • 07:11Verkehrsunfall bei Bayreuth mit zwei Toten und drei Schwerverletzten

  • 00:17Tschechien: Dramatischer Busunfall

  • 23:59BKA: Autodiebe mögen deutsche Marken

  • 23:36Australien: Riesen-Riff entdeckt

  • 22:13Niederlande: Neues Museum für moderne Kunst

  • 21:30Pärchen vergisst Drogen im Zug und geht zur Polizei

  • 00:03Löw bangt um Volland

  • 23:51Kerber und Witthöft in Runde 3

  • 22:46Schweinsteiger: Abschied mit Sieg

  • 22:15Löwen gewinnen deutschen Super Cup

  • 22:08Balotelli zu OGC Nizza

  • 21:40Basketballer landen Pflichtsieg

  • 21:25Handball: Zwei Top-Spiele im Pokal

  • 21:02Schweinsteiger zu Tränen gerührt

  • 20:50Draxler sagt kurzfristig ab

  • 20:42Nigel de Jong zu Galatasaray

  • 20:22Chelsea holt Luiz zurück

  • 18:54Russische Athleten bleiben gesperrt

  • 18:51Hertha löst Vertrag mit Ronny auf

  • 18:47Heintz schwimmt deutschen Rekord

  • 18:44Petkovic scheitert an Bencic

  • 18:41Gauck verabschiedet deutsches Team

  • 18:35Ayhan geht zur Düsseldorfer Fortuna

  • 18:24Bundesliga gibt halbe Milliarde aus

  • 18:13HSV verstärkt sich mit Olympiasieger

  • 18:07Wolfsburg leiht Wollscheid aus

merkzettel

Sparfleiß Wasser sparen kann auch teuer werden

BildAlles sauber? Waschmaschine
Trommel einer Waschmaschine

(Quelle: imago)

VideoStinkende Waschmaschinen
Waschmaschinen

Wie kann es sein, dass trotz moderner Maschinen und Waschmittel Gestank an der Waschmaschine entsteht? Wir gehen dem nach.

(01.02.2016)

VideoWie gut ist unser Trinkwasser?
Welches ist das bessere Wasser? Aus PET- oder Glasflasche oder billig oder teuer?

"ZDFzeit" klärt Alltagsfragen und liefert Fakten zum Trinkwasser. So werden die regionalen Unterschiede in der Wasserqualität und Luxus-Wasser getestet und Glas- mit PET-Flaschen verglichen.

(01.09.2015)

von Jasmin Glock

Wasser sparen klingt in erster Linie vernünftig - auch in einem wasserreichen Land wie Deutschland. Aber es hat auch seine Schattenseiten: Fließt zu wenig durch Kanäle, Wasch- und Spülmaschinen, kann das durchaus negative - und teure - Folgen haben. 

Die Deutschen und das Wasser - Spötter meinen, eine fast heilige Verbindung. Besonders wenn es ums Wassersparen geht. Während beispielsweise in südlichen Ländern Wasser tatsächlich immer knapper wird, kann sich das regenreiche Deutschland selten über zu wenig Nass beklagen. Dennoch haben die Deutschen das Wassersparen verinnerlicht wie keine andere Nation - dank Spülstopptaste oder Waschmaschinen-Sparprogramm ist der private tägliche Wasserverbrauch in den letzten 20 Jahren von 147 auf 121 Liter pro Person gefallen. Deutschland verbraucht damit pro Kopf so wenig Wasser wie kaum ein Industrieland weltweit. So weit, so gut.

Das Spar-Paradox

Aber der Sparfleiß bewirkt Unerwartetes, wie Martin Weyand vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft beschreibt: "Übertriebenes Wassersparen ist kein Beitrag zu einem umweltbewussten und nachhaltigem Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen. Im Gegenteil, es führt zu Problemen in Trinkwasserleitungen und Abwasserkanälen."

Weitere Links zum Thema
Denn: Fließt weniger Wasser durch Leitungen und Kanäle, führt das zu Gestank, Fäulnis und Bakterien. Daraus entstehen Ablagerungen und Korrosion. Und um dem vorzubeugen, müssen immer häufiger die Rohre ausgespült werden. Teure Extrakosten, die auf den Verbraucher umgelegt werden. Wasser sparen mindert also nicht den Preis, sondern treibt ihn paradoxerweise weiter in die Höhe.

Nicht nur die Kanalisation, auch so manches Haushaltsgerät leidet unter den Wassereinsparungen - mit dem Ergebnis, dass sogar hygienische Probleme für die Nutzer auftreten können. Das betrifft vor allem solche Geräte, die mit vermeintlich umweltfreundlichen Sparprogrammen ausgestattet sind, wie etwa Waschmaschinen. Denn wenig Wasser, gerne auch in Verbindung mit niedrigen Temperaturen, führt zu seifigen Ablagerungen in der Maschine. Das verschmutzt nicht nur die frischgewaschene Wäsche erneut, sondern beschädigt auf Dauer auch das Gerät. Außerdem können die Wasserspartasten auch Folgen für die Wäsche selbst haben, weil der Abrieb an der Faser der Kleidungsstücke bei weniger Wasser deutlich höher ist.

Der 22. März ist Weltwassertag

Sauberes Wasser ist lebensnotwendig, aber gerade in Entwicklungsländern knapp. Millionen Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, Milliarden verfügen nicht über einfache sanitäre Anlagen. Nach UN-Angaben sterben jährlich etwa 3,5 Millionen Menschen an den Folgen schlechter Wasserversorgung. Um darauf hinzuweisen, haben die Vereinten Nationen 1992 den 22. März zum jährlichen Weltwassertag erklärt. Viele Organisationen nutzen den Aktionstag, um über den Wassernotstand zu informieren. 2016 steht er unter dem Motto "Wasser und Arbeitsplätze".

Wasser vernünftig nutzen

Bei Geschirrspülern kann die Kombination von Wasser- und Energiesparen ebenfalls zu recht unliebsamen Ergebnissen führen. Oft fehlt die notwendige Menge Wasser, um besonders stärkehaltige Essensreste gänzlich zu beseitigen. Bei eiweißhaltigen Überbleibseln befördert eine geringere Spültemperatur, dass das Innere der Spülmaschine zu einem idealen Nährboden für Keime und Bakterien wird.

Insgesamt ist Deutschland ein sehr wasserreiches Land: Rund 190 Milliarden Kubikmeter stehen zur Verfügung, genutzt werden aber, so die aktuelle Erhebung der Wasserwirtschaft für 2015, nur rund 4,5 Milliarden Kubikmeter -also noch nicht einmal drei Prozent der Gesamtmenge. Bei einer vernünftigen Wassernutzung in Deutschland stellt sich also die Frage der Nachhaltigkeit anders: Dass nämlich eine ausreichende Menge Wasser verbraucht wird, um höhere Folgekosten für die Wartung der Leitungssysteme zu vermeiden.

22.03.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen