30.06.2016
  • 23:06Erstes Ikea-Museum in Schweden eröffnet

  • 22:52Israel: Im Schlaf erstochenes Mädchen war US-Bürgerin

  • 22:29Del Bosque tritt zurück

  • 22:17Anklage fordert Haftstrafe für Bombenbauer von Oberursel

  • 21:57Putin verfügt Ende der Sanktionen gegen türkische Urlaubsbranche

  • 21:42US-Militär öffnet sich für Transgender

  • 21:12Hershey lehnt Übernahme durch Milka-Hersteller Mondelez ab

  • 20:59Merkel will Bundestag an Ceta- Entscheidung beteiligen

  • 20:38Telekom strukturiert Vorstand neu

  • 20:24Belgien liefert mutmaßlichen Helfer von Paris-Attentäter an Frankreich aus

  • 19:49Terence Hill nimmt Abschied von Bud Spencer - Trauerfeier in Rom

  • 19:36Länder fordern Nachbesserungen bei Erbschaftssteuerreform

  • 19:20Störungen im Vodafone-Kabelnetz

  • 18:52Nach Festival-Abbruch: "Rock am Ring"- Besucher bekommen Geld zurück

  • 18:39EU und Türkei ringen weiter um Anti-Terror-Gesetze

  • 18:18Anschlag auf Atatürk-Flughafen: Identität der Attentäter geklärt

  • 17:41Ibrahimovic wechselt zu ManUnited

  • 17:19UN-Tribunal bestätigt Urteil von Karadzic-Vertraute

  • 16:54Mexiko startet Luftbrücke in von Lehrern blockierten Süden

  • 16:35Italienische Großbank Unicredit bekommt französischen Chef

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 23:06Erstes Ikea-Museum in Schweden eröffnet

  • 22:52Israel: Im Schlaf erstochenes Mädchen war US-Bürgerin

  • 22:29Del Bosque tritt zurück

  • 22:17Anklage fordert Haftstrafe für Bombenbauer von Oberursel

  • 21:57Putin verfügt Ende der Sanktionen gegen türkische Urlaubsbranche

  • 21:42US-Militär öffnet sich für Transgender

  • 21:12Hershey lehnt Übernahme durch Milka-Hersteller Mondelez ab

  • 20:59Merkel will Bundestag an Ceta- Entscheidung beteiligen

  • 20:38Telekom strukturiert Vorstand neu

  • 20:24Belgien liefert mutmaßlichen Helfer von Paris-Attentäter an Frankreich aus

  • 19:49Terence Hill nimmt Abschied von Bud Spencer - Trauerfeier in Rom

  • 19:36Länder fordern Nachbesserungen bei Erbschaftssteuerreform

  • 19:20Störungen im Vodafone-Kabelnetz

  • 18:52Nach Festival-Abbruch: "Rock am Ring"- Besucher bekommen Geld zurück

  • 18:39EU und Türkei ringen weiter um Anti-Terror-Gesetze

  • 18:18Anschlag auf Atatürk-Flughafen: Identität der Attentäter geklärt

  • 17:41Ibrahimovic wechselt zu ManUnited

  • 17:19UN-Tribunal bestätigt Urteil von Karadzic-Vertraute

  • 16:54Mexiko startet Luftbrücke in von Lehrern blockierten Süden

  • 16:35Italienische Großbank Unicredit bekommt französischen Chef

  • 22:17Anklage fordert Haftstrafe für Bombenbauer von Oberursel

  • 21:57Putin verfügt Ende der Sanktionen gegen türkische Urlaubsbranche

  • 20:59Merkel will Bundestag an Ceta- Entscheidung beteiligen

  • 20:24Belgien liefert mutmaßlichen Helfer von Paris-Attentäter an Frankreich aus

  • 19:36Länder fordern Nachbesserungen bei Erbschaftssteuerreform

  • 19:20Störungen im Vodafone-Kabelnetz

  • 18:39EU und Türkei ringen weiter um Anti-Terror-Gesetze

  • 18:18Anschlag auf Atatürk-Flughafen: Identität der Attentäter geklärt

  • 17:19UN-Tribunal bestätigt Urteil von Karadzic-Vertraute

  • 16:54Mexiko startet Luftbrücke in von Lehrern blockierten Süden

  • 16:10US-Militärstützpunkt wegen Missverständnis in Alarmzustand

  • 15:49Gericht kippt Kopftuchverbot für Rechtsreferendarin

  • 14:56Lufthansa und Flugbegleiter legen Tarifstreit bei

  • 14:24Juncker zurückhaltend zu Schottland

  • 14:04Erste Festnahmen in der Türkei

  • 13:33Kampf um Cameron-Nachfolge: Johnson steigt aus

  • 11:58Viele Tote bei Taliban-Anschlag auf Polizeibus in Kabul

  • 11:39Gabriel besucht Griechenland

  • 10:04So viele Neugeborene wie seit 15 Jahren nicht - Auch mehr Todesfälle

  • 08:46Maas für offensive Auseinandersetzung mit Europa-Feinden

  • 21:12Hershey lehnt Übernahme durch Milka-Hersteller Mondelez ab

  • 20:38Telekom strukturiert Vorstand neu

  • 16:35Italienische Großbank Unicredit bekommt französischen Chef

  • 12:50Studie: Gewicht deutscher Konzerne in der Welt gesunken

  • 11:17Deutsche Arbeitslosenzahl auf tiefstem Stand seit 1991

  • 09:07Monsanto wird teuer für Bayer

  • 23:53Deutsche Bank fällt bei US-Stresstest wieder durch

  • 17:24Umweltschützer kritisieren verlängerte Glyphosat-Zulassung

  • 16:30Verkauf des Flughafens Hahn droht zu platzen

  • 15:15EU-Kommission verlängert Zulassung von Glyphosat

  • 15:00Urteil: Mindestlohn auch bei Bereitschaftsdiensten

  • 14:22Hunderttausende gegen Patente auf Pflanzen und Tiere

  • 13:25Höchster Krankenstand seit 15 Jahren

  • 13:09Telekom und Fraunhofer starten "Volksverschlüsselung"

  • 11:42Rukwied bleibt Bauernpräsident

  • 10:55Bankenverband: Finanzplatz Deutschland kann von Brexit profitieren

  • 10:11Flixbus übernimmt Megabus-Geschäft

  • 08:24Die Deutschen sind in Kauflaune

  • 08:11Toyota ruft erneut Fahrzeuge zurück

  • 21:52Bauerntag startet im Zeichen der Milchkrise

  • 23:06Erstes Ikea-Museum in Schweden eröffnet

  • 22:52Israel: Im Schlaf erstochenes Mädchen war US-Bürgerin

  • 21:42US-Militär öffnet sich für Transgender

  • 19:49Terence Hill nimmt Abschied von Bud Spencer - Trauerfeier in Rom

  • 18:52Nach Festival-Abbruch: "Rock am Ring"- Besucher bekommen Geld zurück

  • 15:19Bombenentschärfung in Oranienburg

  • 10:56Mindestens 18 Tote bei Bombenanschlag in Somalia

  • 10:34Familie stirbt bei Brand in Mumbai

  • 09:29Australierin wegen Drogenschmuggels in Vietnam zum Tode verurteilt

  • 07:17Vermisste Schüler in Nationalpark in Wales nach Stunden gefunden

  • 06:56Schwangere Alanis Morissette zeigt sich nackt mit Babybauch

  • 22:24Rekord-Rohdiamant findet bei Auktion keinen Käufer

  • 19:58Syrerin wird 68. Trierer Weinkönigin

  • 19:09EM: Verdienstmedaille für irische Fans

  • 18:34Niedersachsen: Ein Toter bei Schlägerei auf Campingplatz

  • 16:50Abschied von Bud Spencer

  • 16:10Schulkinder in Nationalpark in Wales vermisst

  • 14:05Morddrohung gegen Satirezeitung "Charlie Hebdo"

  • 12:14Ikea ruft nach Tod von Kleinkindern Kommoden zurück

  • 11:55Bundesminister Schmidt fordert strengere Regeln für Tattoos

  • 22:29Del Bosque tritt zurück

  • 22:11Alle EM-Dopingtests negativ

  • 21:45Vettel wird zurückgestuft

  • 19:53Bruins kündigen Seidenberg

  • 19:35Petkovic rutscht aus und verliert

  • 18:32Muguruza überraschend ausgeschieden

  • 18:30Hockey-Herren remis gegen Argentinien

  • 18:18"Minute des Beifalls" vor Viertelfinale

  • 17:56EM für Vertonghen beendet

  • 17:41Ibrahimovic wechselt zu ManUnited

  • 17:41Blum vom Club zu Eintracht Frankfurt

  • 17:35FC Barcelona holt Samuel Umtiti

  • 17:08Witthöft muss nun gegen Kerber ran

  • 16:48Kerber führt deutsches Tennis-Team an

  • 16:18Southampton mit neuem Teammanager

  • 16:11Wagner-Wechsel zu 1899 perfekt

  • 15:39China: Magaths Klub im Trudeln

  • 15:21Boateng: Italien macht aus wenig viel

  • 14:44Lisicki locker in Runde drei

  • 14:37Italien bangt um De Rossi und Candreva

merkzettel

ZDF-Dokumentation 17.000 Kilometer Kanada

Video17.000 Kilometer Kanada
In Kanadas rauhem Norden

17.000 Kilometer, sechs Wochen im Sommer, ist das ZDF-Team unterwegs im zweitgrößten Land der Erde. Der erste Teil zeigt Kanadas rauen Norden, wo die Menschen der Natur jeden Tag ein Stück abtrotzen, um zu überleben.

(06.01.2016)

BilderserieKanada - Land voll Schönheit
Kanada 17000 km 1
ContainerKarte

von Johannes Hano

Kanada ist Sehnsuchtsort - und flächenmäßig das zweitgrößte Land der Erde. Die ZDF-Dokumentation "17.000 Kilometer Kanada" führt an entlegene Orte und in kulturelle Zentren des Landes, das viele Menschen auf der Suche nach einem besseren Leben anlockt und vor Herausforderungen stellt. 

Sechs Wochen waren wir unterwegs in diesem einzigartigen Land. Fast 28 mal so groß wie Deutschland und noch nicht einmal halb so viele Einwohner. 17.000 Kilometer sind wir durch Kanada geflogen und haben dabei Menschen getroffen, die verschiedener kaum sein könnten, die ihre sehr unterschiedlichen Kulturen pflegen - manche von ihnen seit Tausenden von Jahren.

Viele Kulturen in einem weiten Land 

ZDF-Korrespondent Johannes Hano
Quelle: ZDF

Vor etwa 10.000 Jahren (um den ganz genauen Zeitpunkt streiten sich die Gelehrten) wanderten über ein Landbrücke in der Beringsee die ersten Menschen ein, die First Nation. Etwa 2.000 Jahre später kamen die Inuit ebenfalls aus Asien und dann vor etwa 350 Jahren die ersten Europäer. Franzosen, Engländer, Deutsche. In den vergangenen Jahrzehnten kamen die Einwanderer dann wieder verstärkt aus Asien - aus China, Hongkong, Indien, Pakistan und den Krisenregionen des Nahen und Mittleren Ostens.

Faszinierend für uns war, dass all die Kulturen weitgehend unter sich bleiben und doch miteinander leben und arbeiten. Der Respekt unter den Kulturen ist groß - wohl auch weil alle wissen, dass sie einmal eingewandert sind, sie alle eine Einwanderungsgeschichte haben. Das heißt aber natürlich nicht, dass es keine Konflikte gibt.

Viele First Nations fühlen sich von den "Weißen" ausgenutzt. In Vancouver sind wir wiederum auf "Weiße" gestoßen, die sich von den Chinesen überrannt fühlen und nach wie vor gibt es "Franzosen", die sich gegen die vorherrschende englische Kultur auflehnen. Aber insgesamt ist es ein sehr friedliches Miteinander der Kulturen. Ein Grund dafür ist aber sicher auch der enorme Platz, der den Menschen zur Verfügung steht.

Kulinarische Vielfalt macht kulturelle Vielfalt erlebbar

TV-Tipp
Kanada  17.000   6

"17.000 Kilometer Kanada": Teil eins "Kämpfen, Jagen, Überleben" am 6. Januar und Teil zwei "Wölfe, Freiheit, Killerwale" am 7. Januar jeweils um 22:15 Uhr im ZDF.

Nunavut, das Siedlungsgebiet der Inuit, ist fast sechsmal so groß wie Deutschland. Hier leben aber nur etwas mehr als 30.000 Menschen. Und die französischsprachige Provinz Quebec ist gut viermal zu groß wie Deutschland bei nur acht Millionen Einwohnern. Viel Raum, sich aus dem Weg zu gehen.

Uns kam es manchmal so vor, als seien wir in ganz unterschiedlichen Ländern unterwegs. In Neufundland bei den Iren gab es Rum mit Eisbergeis und Hummer, in der Arktis Tee mit rohem Seehundsfleisch, im Yukon Hecht und gegrillter Biberschwanz (auf den wir allerdings verzichtet haben). Chinesische Jiaoze genossen wir in British Columbia, Rotweinkäse und ein zartes Steak in Montreal. Gerade auch beim Essen unterwegs wurde uns klar, wie weit doch alles auseinander liegt.

Viele Kanadier kennen ihr Land nicht komplett

Weitere Links zum Thema
Und noch etwas hat uns beeindruckt: Die Tatsache, dass die meisten Kanadier ihr eigenes Land eigentlich überhaupt nicht kennen. Die Wege sind so weit und so beschwerlich, dass es für die meisten kaum möglich ist, sich ein Bild zu machen von dem Land, in dem sie leben. In Kanada kommt es vor, dass die nächste Möglichkeit zum Großeinkauf 1.400 Kilometer flussabwärts liegt. Es gibt Dörfer, Gemeinden und ganze Landstriche, zu denen keine Straßen führen. Hier sind Schneemobil, Quad oder Motorboot die einzigen Fortbewegungsmittel.

Unser kanadischer Pilot, John Tory, hat unsere gemeinsame Reise für sich so auf den Punkt gebracht: "Das war ein einzigartiges Erlebnis: Eine Chance, mein eigenes Land kennenzulernen, die so nicht wiederkommt ". Und auch wir haben es so empfunden - dass es eine einzigartige Reise war durch ein einzigartiges Land.

Kanada

Wohlhabend und riesengroß

Sonnenuntergang bei Lake Louise in Kanada.

Kanada ist flächenmäßig nach Russland das zweitgrößte Land der Erde. Das nordamerikanische Land, das im Süden an die USA grenzt, ist fast so groß wie ganz Europa, hat aber mit 35 Millionen Menschen weniger als halb so viele Einwohner wie Deutschland. Vor allem die Prärieprovinzen der Mitte und der eisige Norden sind extrem dünn besiedelt. Nominelles Staatsoberhaupt ist Königin Elisabeth II., denn Kanada gehört zum Commonwealth. Amtssprachen sind Englisch und Französisch, gesprochen vor allem in der östlichen Provinz Québec. Kanada ist Gründungsmitglied der Vereinten Nationen und Mitglied der G7-Länder der führenden Industrienationen. Das Land gehört unter anderem aufgrund von Bodenschätzen zu den wohlhabendsten der Welt.

(Quelle: dpa)

06.01.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen