01.07.2016
  • 00:21Studie: Ozonschicht beginnt sich zu erholen

  • 00:04Triebwerksprobleme bei zwei von drei deutschen A400M

  • 23:49Portugal im EM-Halbfinale

  • 23:29US-Behörde untersucht Tesla-Fahrzeug nach tödlichem Unfall

  • 23:06Erstes Ikea-Museum in Schweden eröffnet

  • 22:52Israel: Im Schlaf erstochenes Mädchen war US-Bürgerin

  • 22:29Del Bosque tritt zurück

  • 22:17Anklage fordert Haftstrafe für Bombenbauer von Oberursel

  • 21:57Putin verfügt Ende der Sanktionen gegen türkische Urlaubsbranche

  • 21:42US-Militär öffnet sich für Transgender

  • 21:12Hershey lehnt Übernahme durch Milka-Hersteller Mondelez ab

  • 20:59Merkel will Bundestag an Ceta- Entscheidung beteiligen

  • 20:38Telekom strukturiert Vorstand neu

  • 20:24Belgien liefert mutmaßlichen Helfer von Paris-Attentäter an Frankreich aus

  • 19:49Terence Hill nimmt Abschied von Bud Spencer - Trauerfeier in Rom

  • 19:36Länder fordern Nachbesserungen bei Erbschaftssteuerreform

  • 19:20Störungen im Vodafone-Kabelnetz

  • 18:52Nach Festival-Abbruch: "Rock am Ring"- Besucher bekommen Geld zurück

  • 18:39EU und Türkei ringen weiter um Anti-Terror-Gesetze

  • 18:18Anschlag auf Atatürk-Flughafen: Identität der Attentäter geklärt

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 00:21Studie: Ozonschicht beginnt sich zu erholen

  • 00:04Triebwerksprobleme bei zwei von drei deutschen A400M

  • 23:49Portugal im EM-Halbfinale

  • 23:29US-Behörde untersucht Tesla-Fahrzeug nach tödlichem Unfall

  • 23:06Erstes Ikea-Museum in Schweden eröffnet

  • 22:52Israel: Im Schlaf erstochenes Mädchen war US-Bürgerin

  • 22:29Del Bosque tritt zurück

  • 22:17Anklage fordert Haftstrafe für Bombenbauer von Oberursel

  • 21:57Putin verfügt Ende der Sanktionen gegen türkische Urlaubsbranche

  • 21:42US-Militär öffnet sich für Transgender

  • 21:12Hershey lehnt Übernahme durch Milka-Hersteller Mondelez ab

  • 20:59Merkel will Bundestag an Ceta- Entscheidung beteiligen

  • 20:38Telekom strukturiert Vorstand neu

  • 20:24Belgien liefert mutmaßlichen Helfer von Paris-Attentäter an Frankreich aus

  • 19:49Terence Hill nimmt Abschied von Bud Spencer - Trauerfeier in Rom

  • 19:36Länder fordern Nachbesserungen bei Erbschaftssteuerreform

  • 19:20Störungen im Vodafone-Kabelnetz

  • 18:52Nach Festival-Abbruch: "Rock am Ring"- Besucher bekommen Geld zurück

  • 18:39EU und Türkei ringen weiter um Anti-Terror-Gesetze

  • 18:18Anschlag auf Atatürk-Flughafen: Identität der Attentäter geklärt

  • 00:04Triebwerksprobleme bei zwei von drei deutschen A400M

  • 22:17Anklage fordert Haftstrafe für Bombenbauer von Oberursel

  • 21:57Putin verfügt Ende der Sanktionen gegen türkische Urlaubsbranche

  • 20:59Merkel will Bundestag an Ceta- Entscheidung beteiligen

  • 20:24Belgien liefert mutmaßlichen Helfer von Paris-Attentäter an Frankreich aus

  • 19:36Länder fordern Nachbesserungen bei Erbschaftssteuerreform

  • 19:20Störungen im Vodafone-Kabelnetz

  • 18:39EU und Türkei ringen weiter um Anti-Terror-Gesetze

  • 18:18Anschlag auf Atatürk-Flughafen: Identität der Attentäter geklärt

  • 17:19UN-Tribunal bestätigt Urteil von Karadzic-Vertraute

  • 16:54Mexiko startet Luftbrücke in von Lehrern blockierten Süden

  • 16:10US-Militärstützpunkt wegen Missverständnis in Alarmzustand

  • 15:49Gericht kippt Kopftuchverbot für Rechtsreferendarin

  • 14:56Lufthansa und Flugbegleiter legen Tarifstreit bei

  • 14:24Juncker zurückhaltend zu Schottland

  • 14:04Erste Festnahmen in der Türkei

  • 13:33Kampf um Cameron-Nachfolge: Johnson steigt aus

  • 11:58Viele Tote bei Taliban-Anschlag auf Polizeibus in Kabul

  • 11:39Gabriel besucht Griechenland

  • 10:04So viele Neugeborene wie seit 15 Jahren nicht - Auch mehr Todesfälle

  • 21:12Hershey lehnt Übernahme durch Milka-Hersteller Mondelez ab

  • 20:38Telekom strukturiert Vorstand neu

  • 16:35Italienische Großbank Unicredit bekommt französischen Chef

  • 12:50Studie: Gewicht deutscher Konzerne in der Welt gesunken

  • 11:17Deutsche Arbeitslosenzahl auf tiefstem Stand seit 1991

  • 09:07Monsanto wird teuer für Bayer

  • 23:53Deutsche Bank fällt bei US-Stresstest wieder durch

  • 17:24Umweltschützer kritisieren verlängerte Glyphosat-Zulassung

  • 16:30Verkauf des Flughafens Hahn droht zu platzen

  • 15:15EU-Kommission verlängert Zulassung von Glyphosat

  • 15:00Urteil: Mindestlohn auch bei Bereitschaftsdiensten

  • 14:22Hunderttausende gegen Patente auf Pflanzen und Tiere

  • 13:25Höchster Krankenstand seit 15 Jahren

  • 13:09Telekom und Fraunhofer starten "Volksverschlüsselung"

  • 11:42Rukwied bleibt Bauernpräsident

  • 10:55Bankenverband: Finanzplatz Deutschland kann von Brexit profitieren

  • 10:11Flixbus übernimmt Megabus-Geschäft

  • 08:24Die Deutschen sind in Kauflaune

  • 08:11Toyota ruft erneut Fahrzeuge zurück

  • 21:52Bauerntag startet im Zeichen der Milchkrise

  • 00:21Studie: Ozonschicht beginnt sich zu erholen

  • 23:29US-Behörde untersucht Tesla-Fahrzeug nach tödlichem Unfall

  • 23:06Erstes Ikea-Museum in Schweden eröffnet

  • 22:52Israel: Im Schlaf erstochenes Mädchen war US-Bürgerin

  • 21:42US-Militär öffnet sich für Transgender

  • 19:49Terence Hill nimmt Abschied von Bud Spencer - Trauerfeier in Rom

  • 18:52Nach Festival-Abbruch: "Rock am Ring"- Besucher bekommen Geld zurück

  • 15:19Bombenentschärfung in Oranienburg

  • 10:56Mindestens 18 Tote bei Bombenanschlag in Somalia

  • 10:34Familie stirbt bei Brand in Mumbai

  • 09:29Australierin wegen Drogenschmuggels in Vietnam zum Tode verurteilt

  • 07:17Vermisste Schüler in Nationalpark in Wales nach Stunden gefunden

  • 06:56Schwangere Alanis Morissette zeigt sich nackt mit Babybauch

  • 22:24Rekord-Rohdiamant findet bei Auktion keinen Käufer

  • 19:58Syrerin wird 68. Trierer Weinkönigin

  • 19:09EM: Verdienstmedaille für irische Fans

  • 18:34Niedersachsen: Ein Toter bei Schlägerei auf Campingplatz

  • 16:50Abschied von Bud Spencer

  • 16:10Schulkinder in Nationalpark in Wales vermisst

  • 14:05Morddrohung gegen Satirezeitung "Charlie Hebdo"

  • 23:49Portugal im EM-Halbfinale

  • 22:29Del Bosque tritt zurück

  • 22:11Alle EM-Dopingtests negativ

  • 21:45Vettel wird zurückgestuft

  • 19:53Bruins kündigen Seidenberg

  • 19:35Petkovic rutscht aus und verliert

  • 18:32Muguruza überraschend ausgeschieden

  • 18:30Hockey-Herren remis gegen Argentinien

  • 18:18"Minute des Beifalls" vor Viertelfinale

  • 17:56EM für Vertonghen beendet

  • 17:41Ibrahimovic wechselt zu ManUnited

  • 17:41Blum vom Club zu Eintracht Frankfurt

  • 17:35FC Barcelona holt Samuel Umtiti

  • 17:08Witthöft muss nun gegen Kerber ran

  • 16:48Kerber führt deutsches Tennis-Team an

  • 16:18Southampton mit neuem Teammanager

  • 16:11Wagner-Wechsel zu 1899 perfekt

  • 15:39China: Magaths Klub im Trudeln

  • 15:21Boateng: Italien macht aus wenig viel

  • 14:44Lisicki locker in Runde drei

merkzettel

ZDFzoom: Integrations-Wirrwarr Große Pläne, kleine Schritte

BildBild
Integration auf Dänisch. Es gibt eine Pflicht zum Praktikum, hier in einer Wäscherei, aufgenommen für ZDFzoom am 02.03.2016

Integration auf Dänisch: Es gibt eine Pflicht zum Praktikum, hier in einer Wäscherei – danach findet an gleicher Stelle der Deutschunterricht statt.

(Quelle: zdf)

VideoJobangebote für Flüchtlinge
Die Jobbörse für Flüchtlinge in Neukölln.

In Neukölln gab es eine Jobbörse für Flüchtlinge. Die Messe mit mehr als tausend verschiedenen Jobs lockte zahlreiche Besucher an. Das gilt als wichtiger Schritt zur Integration.

(29.02.2016)

VideoChaos bei Integrationskursen
Asylbewerber bei Deutschkurs

In Deutschland gibt es für Integrationskurse weder klare Richtlinien noch einheitliches Unterrichtsmaterial. In jedem Bundesland läuft es anders und die Flüchtlinge sind zu nichts verpflichtet.

(02.03.2016)

VideoEigene Städte statt Grenzzäune?
Welcome

Eine Politikwissenschaftlerin wagt einen neuen Gedanken: Was, wenn wir die Flüchtlinge nicht aufhalten, sondern einladen? Und sie nicht integrieren, sondern ihnen eigene Städte zur Verfügung stellen?

(25.02.2016)

von Rita Knobel-Ulrich

Flüchtlinge kommen schon seit mehr als einem Jahr nach Deutschland - ein umfassendes Konzept für deren Integration gibt es aber noch nicht. Es herrscht ein regelrechtes Integrations-Wirrwarr, jedes Bundesland, jeder Landstrich verfährt nach anderen Regeln. Oft helfen sich die Menschen vor Ort selbst - mit eigenen Mitteln. 

Das Thema Integration ist ein Minenfeld. Es beginnt schon bei der Frage: Was können, müssen und sollen wir von den Neuankömmlingen verlangen? Fast jedes Gespräch fängt mit der Bemerkung an: „Ich bin nicht rechts, aber können wir wirklich alle Neuankömmlinge integrieren?“ Die Verunsicherung ist groß - und oft spürbar. Auch im Fall einer Beamtin, mit der ich in Kontakt stand. Ihre Mail kam morgens um zwei Uhr. Ich merkte, die Frau hatte es sich nicht leicht gemacht.
Sendehinweis

Rita Knobel-Ulrich ist die Autorin des Films "Integrations-Wirrwarr", der heute bei ZDFzoom um 23 Uhr im ZDF läuft. Anschließend ist die Sendung in der ZDFmediathek verfügar.

Wir hatten mehrmals telefoniert, eine unaufgeregte freundliche Beamtin, verheiratet, zwei Kinder. Sie hat sich gerade den Traum vom eigenen Häuschen erfüllt. Jetzt wird 50 Meter von ihrem Haus entfernt eine Zentrale Aufnahmestelle, eine ZAST errichtet, für 1.500 Flüchtlinge. Die Frau hat Angst: wer zieht da ein? Was wird auf ihre Familie zukommen? Die Angst verstärkt sich, als die Bank ihr einen Anschlusskredit verweigert mit der Begründung, nun sei das Haus ja nur noch ein Drittel wert, und auch der Bürgermeister bekennt , er würde sich dort kein Haus kaufen.

„Ich habe immer bürgerlich gewählt, jetzt bin ich heimatlos“

Und nun schreibt sie, sie wolle sich am nächsten Tag lieber doch nicht öffentlich äußern. Vorgesetzte und Kollegen und auch die Nachbarn hätten ihr dringend davon abgeraten. Man werde sie in die rechte Ecke stellen, sie als Rassistin beschimpfen. Es ist nicht die erste Absage bei diesem Dreh. Und es endet mit der Äußerung: ich habe immer bürgerlich gewählt. Jetzt fühle ich mich heimatlos.

Weitere Links zum Thema
Auch auf Seiten der Flüchtlingen wachsen Frust und Enttäuschung: In einem Flüchtlingslager schlägt mir geballte Wut entgegen. Die Männer klagen über drangvolle Enge und Lärm und dass sie kaum die Möglichkeit hätten, Deutsch zu lernen. Andere verlangen eine bessere Unterbringung, anderes Essen, mehr Geld. So hätten sie sich Deutschland nicht vorgestellt. Und auf meine Frage, wo wir denn eine Million Flüchtlinge auf die Schnelle unterbringen sollten, antworten sie schlicht: Das ist euer Problem!

Mehr Verpflichtung, weniger Freiwilligkeit?

Unser Team diskutiert jeden Abend nach Drehschluss Fragen, die sich derzeit viele Deutsche stellen und stellen fest: Deutschland ist gut im Bereitstellen von Betten und Broten, von Willkommenspaketen mit Zahnbürste, Handtuch und Seife. Wir versagen aber kläglich, wenn wir deutlich machen sollen, wofür wir stehen und was wir fordern.

Wir nehmen hin, dass einige Männer ihren Frauen verbieten, an Sprachkursen teilzunehmen. Wir dulden, dass manche Flüchtlinge trotz Angebots keinen Deutschkurs besuchen. Wir errichten abenteuerliche bürokratische Hürden für den Besuch offizieller Integrationskurse des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Integration ist keine Einbahnstraße

Manche Bürger sind da schon weiter: Es gibt keine Ausrede dafür, dass man keinen Deutschkurs macht, sagt ein ehrenamtlicher Helfer energisch. Deutschland sei schließlich kein Streichelzoo, Integration dürfe keine Einbahnstraße sein. Aber Deutschland hat kein Konzept – und das im Jahr zwei der Flüchtlingswelle. Das macht vielen Bürgern Angst.

Wir bringen Menschen in Massenunterkünften unter – oft viel zu lange - und verpflichten sie zu gar nichts. Und wir lernen nicht aus den Erfahrungen etwa unserer dänischen Nachbarn, wo Praktika und Sprachkurse Pflicht sind. Dänemark ist ein offenes Land, aber in diesem Punkt knallhart : Wer den Integrationsvertrag nicht erfüllt, dem wird die finanzielle Unterstützung gekürzt.

Integration: Wie geht das?

Wie gelingt Integration?

Sprachkenntnisse wichtig für Flüchtlinge

Deutschland für Anfänger

Hilfe bei Hausaufgaben für Flüchtlinge

02.03.2016, Quelle: ZDF
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen