01.06.2016
  • 09:17Neue Streikwelle in Frankreich: Staatsbahn SNCF stellt Verbindungen ein

  • 08:53Bericht: DIW-Studie belegt Wirkungslosigkeit der Mietpreisbremse

  • 08:29Vor Koalitionsgipfel: Schäuble weist Seehofer scharf zurecht

  • 08:08Bundespolizei rüstet zur Fußball-EM an den Grenzen auf

  • 07:55Staatenbund erwägt Ausschluss Venezuelas

  • 07:41Hai beißt Surfer in Australien Bein ab

  • 07:26Söder will große Steuerreform vorlegen

  • 06:58Maas offen für Verschärfung der Mietpreisbremse

  • 06:49Bund und Länder nähern sich bei Ökostrom-Reform an

  • 06:16Festakt für ein Jahrhundertwerk: Neuer Gotthard-Tunnel wird eröffnet

  • 00:17Union sucht Ausweg aus ihrer Krise

  • 00:05Neues Projekt fördert interreligiöse Initiativen für Flüchtlinge

  • 23:35Bund-Länder-Verhandlungen: Zähes Ringen zur Ökostrom-Reform

  • 23:08Balkan-Länder wollen enger kooperieren - auch in der Flüchtlingskrise

  • 22:41Autobauer weisen ADAC-Vorwurf zu fehlender Daten-Transparenz zurück

  • 22:13Kenia will das größte Flüchtlingslager der Welt im November schließen

  • 21:46Urteil: 16 Jahre Haft für "Costa Concordia" Kapitän Schettino

  • 21:12Frühere Miss Türkei wegen Erdogan-Satire verurteilt

  • 20:38Von Moskau freigelassene Pilotin Sawtschenko nun Abgeordnete in Kiew

  • 20:09Erdogan warnt vor Bundestagsresolution zu Armeniern

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 09:17Neue Streikwelle in Frankreich: Staatsbahn SNCF stellt Verbindungen ein

  • 08:53Bericht: DIW-Studie belegt Wirkungslosigkeit der Mietpreisbremse

  • 08:29Vor Koalitionsgipfel: Schäuble weist Seehofer scharf zurecht

  • 08:08Bundespolizei rüstet zur Fußball-EM an den Grenzen auf

  • 07:55Staatenbund erwägt Ausschluss Venezuelas

  • 07:41Hai beißt Surfer in Australien Bein ab

  • 07:26Söder will große Steuerreform vorlegen

  • 06:58Maas offen für Verschärfung der Mietpreisbremse

  • 06:49Bund und Länder nähern sich bei Ökostrom-Reform an

  • 06:16Festakt für ein Jahrhundertwerk: Neuer Gotthard-Tunnel wird eröffnet

  • 00:17Union sucht Ausweg aus ihrer Krise

  • 00:05Neues Projekt fördert interreligiöse Initiativen für Flüchtlinge

  • 23:35Bund-Länder-Verhandlungen: Zähes Ringen zur Ökostrom-Reform

  • 23:08Balkan-Länder wollen enger kooperieren - auch in der Flüchtlingskrise

  • 22:41Autobauer weisen ADAC-Vorwurf zu fehlender Daten-Transparenz zurück

  • 22:13Kenia will das größte Flüchtlingslager der Welt im November schließen

  • 21:46Urteil: 16 Jahre Haft für "Costa Concordia" Kapitän Schettino

  • 21:12Frühere Miss Türkei wegen Erdogan-Satire verurteilt

  • 20:38Von Moskau freigelassene Pilotin Sawtschenko nun Abgeordnete in Kiew

  • 20:09Erdogan warnt vor Bundestagsresolution zu Armeniern

  • 09:17Neue Streikwelle in Frankreich: Staatsbahn SNCF stellt Verbindungen ein

  • 08:53Bericht: DIW-Studie belegt Wirkungslosigkeit der Mietpreisbremse

  • 08:29Vor Koalitionsgipfel: Schäuble weist Seehofer scharf zurecht

  • 08:08Bundespolizei rüstet zur Fußball-EM an den Grenzen auf

  • 07:55Staatenbund erwägt Ausschluss Venezuelas

  • 07:26Söder will große Steuerreform vorlegen

  • 06:58Maas offen für Verschärfung der Mietpreisbremse

  • 06:49Bund und Länder nähern sich bei Ökostrom-Reform an

  • 00:17Union sucht Ausweg aus ihrer Krise

  • 23:35Bund-Länder-Verhandlungen: Zähes Ringen zur Ökostrom-Reform

  • 23:08Balkan-Länder wollen enger kooperieren - auch in der Flüchtlingskrise

  • 22:13Kenia will das größte Flüchtlingslager der Welt im November schließen

  • 21:12Frühere Miss Türkei wegen Erdogan-Satire verurteilt

  • 20:38Von Moskau freigelassene Pilotin Sawtschenko nun Abgeordnete in Kiew

  • 20:09Erdogan warnt vor Bundestagsresolution zu Armeniern

  • 16:55Istanbul: Polizei riegelt Gezi-Park ab

  • 15:41Nahles: "Kinderarmut ein bedrückendes Phänomen"

  • 15:19Energiewende: Merkel sieht schwierigen Interessensausgleich

  • 14:57UNHCR: Mindestens 880 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken

  • 14:39Neudeck ein "Heiliger unserer Tage"

  • 22:41Autobauer weisen ADAC-Vorwurf zu fehlender Daten-Transparenz zurück

  • 18:17Inflation im Euroraum wieder negativ

  • 16:41Jeder dritte Deutsche kann sich Teilen von Produkten vorstellen

  • 16:18Fehmarnbelttunnel: Milliarden- Bauverträge unterzeichnet

  • 13:35Streiks in Belgien legen Züge lahm

  • 11:15Volkswagen: Konzerngewinn bricht erneut deutlich ein

  • 10:16Deutsche Arbeitslosenzahl fällt deutlich unter 2,7 Millionen

  • 08:51Nestle investiert bis zu 100 Mio Euro in Gesundheitsgeschäft

  • 23:59Frankreichs Wirtschaft gewinnt überraschend stark an Fahrt

  • 19:51Japan plant offenbar Verschiebung der Mehrwertsteuererhöhung

  • 18:21Nachfrage nach Arbeitskräften wächst

  • 17:53Inflation in Deutschland bleibt im Keller: 0,1 Prozent im Mai

  • 14:41Milchgipfel: 100 Millionen Soforthilfe für Milchbauern

  • 11:44Griechische Wirtschaft schrumpft zum Jahresstart unerwartet stark

  • 11:14Schäuble: EZB-Geldpolitik für Deutschland nicht optimal

  • 08:59Tarifverdienste steigen deutlich

  • 08:25Kommunen fordern Entlastung bei Kosten für Flüchtlinge

  • 07:05Billig-Milch: Bauernverband fordert Zugeständnisse vom Handel

  • 23:15Nigeria: Militante Aktivisten sprengen Ölpipelines

  • 18:48Bayer-Chef verteidigt Monsanto-Übernahmeplan

  • 07:41Hai beißt Surfer in Australien Bein ab

  • 06:16Festakt für ein Jahrhundertwerk: Neuer Gotthard-Tunnel wird eröffnet

  • 00:05Neues Projekt fördert interreligiöse Initiativen für Flüchtlinge

  • 21:46Urteil: 16 Jahre Haft für "Costa Concordia" Kapitän Schettino

  • 19:42Mehr als 1.000 Tote im Mittelmeer

  • 19:15Rückkehrende Touristen sollen wegen Zika Kondome benutzen

  • 18:52Sexuelle Übergriffe in Darmstadt - Polizei: Bisher 26 Frauen gemeldet

  • 17:43Luft bleibt unwettergeladen - Nach "Elvira" kommt "Friederike"

  • 17:1918-Jähriger stirbt nach Zahn-OP

  • 15:58Aufräumen nach "Elvira" - Neue Unwetter in Sicht

  • 14:18Neues HD-Übertragungsformat geht in den Probebetrieb

  • 12:18Gelsenkirchener Flusspferdbaby ist tot

  • 11:58Pelham: "Sampling"-Urteil wichtig für Fortentwicklung der Kunst

  • 10:54Polen rollt Auslieferungsverfahren gegen Polanski neu auf

  • 10:32Verfassungsgericht: "Sampling" grundsätzlich erlaubt

  • 08:27Indien: Tote bei Brand in Munitionslager

  • 06:19Rettungskräfte und Freiwillige räumen nach Unwettern auf

  • 05:57Festnahmen nach Gruppenvergewaltigung in Brasilien

  • 00:19ZDF plant mit Jan Böhmermann auch für nach der Sommerpause

  • 22:46Sicherheitsalarm im Weißen Haus - Verdächtiges Paket

  • 09:12Özil: "Unmöglich zu fasten"

  • 08:53Storl bleibt über Olympia-Norm

  • 08:52USA: Terrorwarnung für EURO

  • 22:36Österreich siegt mit Mühe gegen Malta

  • 21:45Ulmer Basketballer im Finale

  • 21:12Fonseca zu Schachtjor Donezk

  • 20:56Wieder Regenchaos bei French Open

  • 19:28Spanien mit Thiago Alcantara

  • 19:21Tschechen mit drei Bundesligaprofis

  • 19:12Schweinsteiger im Teamtraining

  • 16:36Radwanska und Halep scheitern

  • 16:30Rode angeblich zu Borussia Dortmund

  • 16:22Raphael Schäfer verlängert in Nürnberg

  • 15:56Ungarn mit vier Deutschland-Legionären

  • 15:41Türkei: Drei Bundesliga-Profis im Kader

  • 15:17Hörmann weist Vorwürfe zurück

  • 15:14Moguenara bei Fotoshooting verletzt

  • 14:55ZDF überträgt letzten EM-Test

  • 14:51Weinzierl-Wechsel zieht sich hin

  • 14:33EM-Kader: Hintertürchen bei Verletzung

merkzettel

Zukunft von Bibliotheken Das Buch als Nebensache

BildUrban Mediaspace Aarhus
Urban Mediaspace Aarhus

Mitte 2015 hat im dänischen Aarhus eine neue Zentralbibliothek eröffnet. 18.000 Quadratmeter groß, 100 Millionen Euro teuer. Regale sieht man hier nicht. Stattdessen: Flachbildschirme.

(Quelle: urbanmediaspace.dk)

VideoMit Büchern gegen die Armut
Autor Andrea Mirata im Unterricht mit indonesischen Jugendlichen

In Indonesien, wo Bücher kaum Tradition haben, setzt sich Autor Andrea Hirata für die Bildung junger Menschen ein. Durch Unterricht und ein Literaturmuseum will er ihnen das Lesen nahebringen.

(13.10.2015)

VideoPromis machen Lust aufs Lesen
Wolfgang Schäuble bei Vorlesetag in Schule

Beim 12. Vorlesetag sind heute mehr als 100.000 Vorleser deutschlandweit dabei und werben für den Zauber der Geschichten. Auch Politiker und Schauspieler lesen in Kitas, Grundschulen und Bibliotheken.

(20.11.2015)

von Kerstin Deppe

Was passiert mit den öffentlichen Bibliotheken, wenn immer weniger Menschen Bücher ausleihen, weil sie sich ihre Informationen lieber im Netz besorgen? Viele Einrichtungen setzen auf alternative Angebote, werden zu Begegnungs- und Veranstaltungsstätten. Vorreiter der Entwicklung ist Skandinavien. 

Es ist ein heller, futuristischer Bau direkt am Wasser, der eher wie eine Konzerthalle oder ein Flughafenterminal wirkt: Mitte 2015 hat im dänischen Aarhus eine neue Zentralbibliothek eröffnet, das  DOKK1. 18.000 Quadratmeter groß, 100 Millionen Euro teuer. Regale sieht man hier nicht. Stattdessen: Ein großes Foyer mit Flachbildschirmen, die über das Veranstaltungsangebot informieren. Es gibt ein Repair-Café und Makerspaces, eine Schreibwerkstatt und einen Hacker-Treff, 3D-Drucker und Tonstudios. Kinder können auf digitalen Fußballplätzen spielen und an Konsolen zocken, während ihre Eltern beim Bürgerservice ihren Pass verlängern oder eine neue Wohnung anmelden.

Vom Büchertempel zum Begegnungsort

Und wo sind die Bücher? Die gibt es auch in Aarhus, allerdings eher versteckt und in Nebenräumen. "Eine Bibliothek muss heute etwas bieten, was im Netz nicht zu finden ist, sonst hat sie keinen Sinn mehr", sagt Bibliotheks-Chef Knud Schulz. Seit einigen Jahren sinken die Ausleihzahlen bei gedruckten Büchern in Dänemark dramatisch. Trotzdem kommen immer mehr Menschen in die Bibliotheken: Sie haben sich von angestaubten Bildungseinrichtungen zu Kommunikations- und Begegnungsorten gewandelt. Es darf gelacht und geredet werden, im DOKK1 können Gruppen kostenlos abgetrennte Bereiche für eigene Events anmieten.

Wie sieht es in Deutschland aus? "Auch bei uns haben sich viele Einrichtungen auf die veränderten Bedingungen eingestellt und innovative, kreative Zusatzangebote entwickelt", sagt Barbara Schleihagen vom Deutschen Bibliotheksverband. Das beschränke sich nicht nur auf die Onleihe, also das digitale Ausleihen von eBooks, Hörbüchern und Musik: "Die Onleihe hat sich in den letzten Jahren fantastisch entwickelt, da sind wir in Europa führend", sagt Schleihagen.

"Doch in den Bibliotheken passiert längst mehr, sie werden zunehmend zu Treffpunkten. Es finden Kulturveranstaltungen und Seminare statt, es gibt Leseförderungsangebote, Kinder können in den Bibliotheken übernachten. Hier gibt es ganz viele, zum Teil sehr unterschiedliche Ansätze." Stolz ist Schleihagen auch auf das große Angebot für Flüchtlinge und die interkulturelle Bibliotheksarbeit.

Kreativität trotz klammer Kassen

Weitere Links zum Thema
Ein Umdenken, das dringend nötig ist: Rund 9.200 öffentliche Bibliotheken gibt es bei uns, im Jahr 2000 waren es noch über 11.300. Gleichzeitig ging die Zahl der Öffnungsstunden um etwa zehn Prozent zurück. "Daraus zu schließen, dass es den Bibliotheken grundsätzlich schlecht geht, greift jedoch zu kurz", so Barbara Schleihagen. Entscheidend sei die finanzielle Ausstattung – und die sei bei einigen gut, bei anderen weniger. "Wenn eine Bibliothek geschlossen wird, liegt das nicht an fehlenden Besuchern, sondern daran, dass die Kommunen sparen müssen. Die Nutzungszahlen sind heute sogar höher als vor zehn Jahren."

Wie man trotz schwieriger Haushaltslage und mit geringen Ressourcen ein attraktives Angebot schaffen kann, zeigt die Stadtbibliothek Köln. Sie wurde 2015 zur Bibliothek des Jahres gewählt. Wie in Aarhus gibt es hier einen Makerspace, einen offenen Kreativraum mit 3-Druckern, innovativer Hardware und einem umfangreichen "Programm für Selbermacher". Regelmäßig finden spezielle Workshops für Kinder, Computerneulinge und Technikfreaks statt, außerdem gibt es ein umfangreiches Kulturprogramm. Das Konzept geht auf: Rund 2,2 Millionen Menschen haben die Bibliothek im letzten Jahr besucht – nicht nur zum Basteln und Werkeln. Seit 2008 ist die Ausleihe von Medien um 60 Prozent gestiegen.

Bibliotheken: Bücher, Besucher, Besuche

Mehr als 200 Millionen Besucher in Bibliotheken

Bibliothek (Symbolbild)

Bibliotheken sind nach Verbandsangaben die am stärksten genutzten Kultur- und Bildungseinrichtungen in Deutschland. Einige Zahlen des Deutschen Bibliotheksverbandes zu öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken (Quelle: Bibliotheksstatistik 2014):

- Rund 9.950 Bibliotheken gibt es in Deutschland - von der Uni-Bibliothek bis zur Stadtteilbücherei, etwa 9.200 sind öffentliche Bibliotheken

- 718.000 Besuche zählen die Bibliotheken jeden Werktag

- 216 Millionen Menschen besuchen Bibliotheken jährlich

- 367 Millionen Medien stehen in den Bibliotheken bereit

- 443 Millionen Medien werden jährlich entliehen

(Quelle: dpa)

09.01.2016
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen