26.06.2017
  • 23:51Schiff mit etwa 150 Touristen an Bord in Kolumbien gesunken

  • 23:39Volkswirte: Gute Exportaussichten sind Turbo für deutsche Konjunktur

  • 23:08Iran und Türkei stellen sich demonstrativ hinter Katar

  • 22:40Prognose: Sozialisten gewinnen Parlamentswahlen in Albanien

  • 22:03Keine gemischtgeschlechtliche Gebetszone an der Klagemauer

  • 21:31BIZ sieht robusten Aufschwung und mahnt Reformen an

  • 21:11Großbritannien stuft 60 Hochhäuser als brandgefährdet ein

  • 20:3613 Tote bei Bergwerksunglück in Kolumbien

  • 20:02146 Tote bei Explosion von Tanklaster in Pakistan

  • 19:41Hai-Alarm auf Mallorca

  • 19:14Schulz: Merkel wird Ehe für alle zustimmen

  • 18:54DFB-Team im Halbfinale gegen Mexiko

  • 18:30Italien: Regierung stellt Milliarden für Krisenbanken bereit

  • 18:03Gay-Pride-Marsch: Türkei setzt Tränengas gegen Schwule und Lesben ein

  • 17:11Ricciardo siegt in Baku

  • 17:03Sieben Tote bei Seilbahnunglück in Kaschmir

  • 16:45Kaum noch Hoffnung für 93 Verschüttete nach Erdrutsch in China

  • 16:24Tausende protestieren mit Menschenkette gegen belgische Atommeiler

  • 16:04SPD verabschiedet Wahlprogramm ohne Gegenstimme

  • 15:44Geringe Wahlbeteiligung in Albanien

Zurück zur Startseite

Alle Meldungen im Überblick

  • 23:51Schiff mit etwa 150 Touristen an Bord in Kolumbien gesunken

  • 23:39Volkswirte: Gute Exportaussichten sind Turbo für deutsche Konjunktur

  • 23:08Iran und Türkei stellen sich demonstrativ hinter Katar

  • 22:40Prognose: Sozialisten gewinnen Parlamentswahlen in Albanien

  • 22:03Keine gemischtgeschlechtliche Gebetszone an der Klagemauer

  • 21:31BIZ sieht robusten Aufschwung und mahnt Reformen an

  • 21:11Großbritannien stuft 60 Hochhäuser als brandgefährdet ein

  • 20:3613 Tote bei Bergwerksunglück in Kolumbien

  • 20:02146 Tote bei Explosion von Tanklaster in Pakistan

  • 19:41Hai-Alarm auf Mallorca

  • 19:14Schulz: Merkel wird Ehe für alle zustimmen

  • 18:54DFB-Team im Halbfinale gegen Mexiko

  • 18:30Italien: Regierung stellt Milliarden für Krisenbanken bereit

  • 18:03Gay-Pride-Marsch: Türkei setzt Tränengas gegen Schwule und Lesben ein

  • 17:11Ricciardo siegt in Baku

  • 17:03Sieben Tote bei Seilbahnunglück in Kaschmir

  • 16:45Kaum noch Hoffnung für 93 Verschüttete nach Erdrutsch in China

  • 16:24Tausende protestieren mit Menschenkette gegen belgische Atommeiler

  • 16:04SPD verabschiedet Wahlprogramm ohne Gegenstimme

  • 15:44Geringe Wahlbeteiligung in Albanien

  • 23:08Iran und Türkei stellen sich demonstrativ hinter Katar

  • 22:40Prognose: Sozialisten gewinnen Parlamentswahlen in Albanien

  • 19:14Schulz: Merkel wird Ehe für alle zustimmen

  • 18:30Italien: Regierung stellt Milliarden für Krisenbanken bereit

  • 16:24Tausende protestieren mit Menschenkette gegen belgische Atommeiler

  • 16:04SPD verabschiedet Wahlprogramm ohne Gegenstimme

  • 15:44Geringe Wahlbeteiligung in Albanien

  • 15:22Afghanistan: 15 Tote bei Taliban-Angriff

  • 14:09Schulz: Flammender Appell für Europa

  • 13:08Schulz: Merkel verweigert Zukunftsdebatte

  • 12:46Türkei stellt sich hinter Katar

  • 12:05Argentiniens Ex-Präsidentin Kirchner kehrt in die Politik zurück

  • 12:01Altkanzler Schröder greift Merkel und Schäuble an

  • 09:05SPD-Parteitag: Wahlprogramm soll verabschiedet werden

  • 07:07Parlamentswahl in Albanien begonnen

  • 00:17Landesparteitag in NRW: CDU segnet Schwarz-Gelb ab

  • 23:38Syrien: Zivilisten bei israelischen Luftangriffen getötet

  • 20:58Ägyptischer Präsident ratifiziert Insel-Abtretung an Saudi-Arabien

  • 19:34G20-Gegner demonstrieren für menschlichere Flüchtlingspolitik

  • 19:14Cyber-Angriff auf Londoner Parlament

  • 23:39Volkswirte: Gute Exportaussichten sind Turbo für deutsche Konjunktur

  • 21:31BIZ sieht robusten Aufschwung und mahnt Reformen an

  • 11:35Lufthansa will Air Berlin unterstützen

  • 10:06Ministerium: Kassen machen im ersten Quartal 612 Millionen Plus

  • 15:29EZB: Zwei italienische Krisenbanken werden in Italien abgewickelt

  • 06:56GM einigt sich mit Klägern wegen defekter Zündschlösser auf Vergleich

  • 00:12Allianz verkauft Beteiligung an Oldenburgischer Landesbank

  • 23:51Google will Gmail nicht mehr für Werbung scannen

  • 21:05USA stoppen Rindfleisch-Import aus Brasilien

  • 20:45Trotz Inflation: Reallöhne im Plus

  • 19:20Entschärfte Zulassungsregeln für Immobilienmakler

  • 18:55Studie: Jeder dritte Internetnutzer bezahlt für Streaming

  • 15:58Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen

  • 15:38Krisenkonzern Toshiba fliegt aus Japans Leitindex Nikkei 225

  • 14:32Allianz streicht 700 Stellen

  • 09:56Tesla plant offenbar Streamingdienst

  • 08:25Krabbenbrötchen so teuer wie nie

  • 00:13Allianz streicht offenbar 700 Stellen

  • 23:50US-Banken bestehen ersten Stresstest

  • 21:40Qatar Airways steigt bei American Airlines ein

  • 22:03Keine gemischtgeschlechtliche Gebetszone an der Klagemauer

  • 21:11Großbritannien stuft 60 Hochhäuser als brandgefährdet ein

  • 20:3613 Tote bei Bergwerksunglück in Kolumbien

  • 20:02146 Tote bei Explosion von Tanklaster in Pakistan

  • 19:41Hai-Alarm auf Mallorca

  • 18:03Gay-Pride-Marsch: Türkei setzt Tränengas gegen Schwule und Lesben ein

  • 17:03Sieben Tote bei Seilbahnunglück in Kaschmir

  • 16:45Kaum noch Hoffnung für 93 Verschüttete nach Erdrutsch in China

  • 15:02Spanien: Waldbrand bedroht Nationalpark

  • 14:31Auto rast in Fußgänger in England - Polizei: Keine Terrorattacke

  • 13:50Keine Feier zum Ende des Ramadan im Weißen Haus

  • 13:29Ivanka Trump vor Gericht zitiert

  • 12:24Erdogan erleidet Schwächeanfall beim Gebet

  • 11:05Hund zum Bürgermeister von US-Dorf gewählt

  • 10:35Fest des Fastenbrechens - Ende des Ramadans

  • 09:3590 Kilometer lange Menschenkette gegen belgische Atommeiler

  • 08:25Venezuela: Demonstranten versuchen Belagerung von Stützpunkt

  • 07:54Flixbus will Reservierungen einführen

  • 06:4334 Hochhäuser in England bei Brandschutz-Tests durchgefallen

  • 06:04Mindestens 15 Tote und 118 Vermisste nach Erdrutsch in China

  • 21:59Balotelli verlängert in Nizza

  • 20:45Neuseeland vor Gesamtsieg

  • 20:22Bamberg verpflichtet Münchens Taylor

  • 19:42Knappe Finalniederlage für Görges

  • 19:39"Etwas ganz Außergewöhnliches"

  • 18:59Chile müht sich gegen Australien

  • 18:54DFB-Team im Halbfinale gegen Mexiko

  • 18:44Videobeweis: Rot für den Falschen

  • 17:54HSV verpflichtet Pollersbeck

  • 17:32DLV-Athleten neuer Europameister

  • 17:15Romero gewinnt Turnier in München

  • 17:11Ricciardo siegt in Baku

  • 16:35Kvitova siegt in Birmingham

  • 16:06Freimuth und Schäfer siegreich

  • 16:06Burghardt deutscher Straßenmeister

  • 16:01Neuer Regensburg-Coach am Montag

  • 15:52Demirbay und Plattenhardt spielen

  • 15:51Siebenkampf: Oeser tritt zurück

  • 15:41Morbidelli gewinnt, Schrötter Elfter

  • 14:44Eintracht will Japaner Kamada

merkzettel

Anti-Diät-Tag Sieben-Gründe-Menü gegen Diäten

BildFüße auf einer Waage
Füße auf einer Personenwaage

Auch wenn die Waage mal wieder zu viel anzeigt. Am Anti-Diät-Tag gilt die Devise: einfach mal nicht verrückt machen.

(Quelle: imago )

VideoSeit wann gibt es Diäten?
Frau im Korsett vor dem Spiegel

Jahrtausende ging es darum, Fett anzusetzen und nicht es loszuwerden. Doch im Laufe der Geschichte entstand ein Überflussproblem - zunächst nur für die upper class...

(05.01.2017)

VideoJojo-Effekt ade
Ernaehrungsumstellung statt Diaet

Einer der beliebtesten Neujahrsvorsätze ist die Gewichtsabnahme. Jedoch lässt sich langfristig mit einer Diät nur in seltenen Fällen abnehmen. Experten raten daher zu einer Ernährungsumstellung, aber ist diese wirklich erfolgversprechender?

(09.01.2017)

VideoGeheimtipp Intervallfasten
Wasserglas

Die Gewichtsreduktion ist ein Klassiker der guten Vorsätze. Eine Möglichkeit: das Intervallfasten.

(19.04.2017)

von Maike Steuer

Zum heutigen Anti-Diät-Tag servieren wir ein Sieben-Gründe-Menü, warum Diäten höchstens im Bundestag eine Daseinsberechtigung haben, aber nicht in unserem Leben. 

Spezial-Menü zum Anti-Diät-Tag

Gruß aus der Küche: Eine Portion Abwehrkräfte

Kaffee-Becher und Hörnchen auf Holztisch

Der beherzte Biss in ein knuspriges Croissant, der meditativ anmutende Genuss eines frisch gebrühten Cappuccinos mit extra viel Milchschaum oder das Stück Schokolade, das wir uns langsam auf der Zunge zergehen lassen - das alles ist gut für uns. Denn Genuss speichert unser Kopf unter "positiv", was wiederum unser Immunsystem freut. Genuss-Menschen haben laut einer amerikanischen Untersuchung aus den 1990er Jahren mehr Immunglobulin A im Speichel. Und diese Antikörper machen Viren den Garaus, die uns sonst mit Infektionen plagen könnten.

Aperitif: Etwas Wasser und Salz

Salz und Salzstreuer

Mit dem eigenen Gewicht verhält es sich ein bisschen wie Ebbe und Flut - es schwankt! Ganz natürlich bedeutet Gleichgewicht nicht immer das gleiche Gewicht. Grund dafür ist weniger das Stück Schwarzwälder Kirsch vom Wochenende, sondern eher mehr Salz in der Suppe. Kann unser Körper ab, bindet er aber mit Wasser und braucht zudem ein paar Tage, um das Zuviel wieder auszuscheiden. Kein Grund für eine Diät!

Vorspeise: Da haben wir den Salat

Salat und Rohkost

Es mag Menschen geben, die lieben jegliche Form von Grünzeug - ohne Dressing, in Reinform. Wirklich! Doch für viele ist es der Inbegriff von Verzicht, von gesunder Ernährung, die sie der Bikinifigur der Schaufensterpuppe Bissen für Bissen näher bringen soll. Funktioniert selten, weil der Körper "Steak" statt "Rucola" schreit, aber der Diäthalter taub ist für seine innere Stimme. Schade aber auch, denn die eigene Intuition, das Gefühl, wann man etwas satt hat, wirken besser und gesünder als jede Woche Kohlsuppe. Wer anfängt, auf seinen Körper zu hören, echten Hunger von Langeweile, Frust oder Stressausgleich zu unterscheiden, pendelt sich früher oder später beim Wohlfühlgewicht ein.

Persönliche Leibspeise

Fröhliche Menschen im Sonnenuntergang

Wie langweilig wäre es, wenn wir alle den gleichen Geschmack hätten und in Größe 36 im Einheitslook rumlaufen würden? Keine Ecken, keine Kanten und keine eigene Persönlichkeit. Diäten ersticken im Keim, was jeden von uns besonders macht. Während wir sonst leidenschaftlich unsere eigene Meinung vertreten, unterwerfen wir uns kommentarlos ihrem Diktat an Regeln. Immer und immer wieder. Und vergessen dabei, Leben zu lieben. Unsere Lebensmittel nicht aufgrund der Kalorientabelle auf der Rückseite auszuwählen, sondern weil wir sie essen und mit ihnen leben wollen. Schönheitsideale variieren in den Kulturkreisen dieser Erde - also Geld lieber in eine Reise investieren statt in Diätpulver.

Hauptspeise: Butter bei die Fische

Stepper in einem Fitness-Studio

Fünf Kilo in drei Tagen schmelzen lassen, Cellulite wegfasten oder ungeliebten Winkeärmchen mit ganz viel Hanteltraining kohlenhydratefrei den Kampf ansagen - Diäten, Abnehmprodukte und ihre Versprechen sind ein Milliardengeschäft. Höchste Zeit eigentlich, die Macht der sozialen Masse im Internet für eine "Taryn-Brumfitt-Challenge" zu nutzen. Die australische Fotografin und dreifache Mutter verabschiedete sich von dem zerstörerischen Streben nach dem perfekten Körper und dokumentiert in ihrem Film "Embrace", wie schön und liebenswert jeder ist. Ihre Botschaft: Die gesparten Millionen "Diätgeld" wären viel besser investiert in Ländern, in denen Menschen nicht freiwillig hungern.

Etwas Süßes zum Dessert

Mousse au Chocolat

Die Mousse au Chocolat oder doch lieber ein Banana Split? Glücklich machen beide, denn in Schoki und Bananen versteckt sich Phenethylamin (PEA), ein körpereigenes Hormon, das die Glücksgefühle aus der Deckung lockt. Der Verzehr von PEA-haltigem Essen erzielt ähnliche Effekte wie rosaroter Liebestaumel oder Konsum halluzinogener Drogen, deren Grundgerüst PEA mit bildet. Übrigens: Auch Käse, Spinat oder Tomaten heben die Stimmung, wenn auch nicht für lange.

Entspannter Espresso danach

Kaffee und Kaffeebohnen.

Auf Diät sein, bedeutet Stress pur für den Kopf. Denn während der Körper hungert und dazu genötigt wird, auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten, tanzen die Gedanken um Gummibärchen und Co. Ringelrein. Die Stimmung schlägt ihre Zelte im Keller auf und die Schultern sacken unter dem hausgemachten Druck zusammen. Und am Ende muss die Hüfte das Ganze aufladen, weil nach drei Monaten Selbstkasteiung das Jojo so richtig schön in Schwung ist. Braucht kein Mensch! Freunde schon! Entspannung in jeglicher Form hat viel mehr Ausstrahlung als jede Miesmuschel.

Und dann ins Kino!

Vorher/Nachher-Bildmontage von Regisseurin Taryn Brumfitt

Zum Schluss ein Filmtipp: Am 11. Mai kommt "Embrace" in die Kinos. Die wahre Geschichte einer Frau, die sich den perfekten Körper antrainierte und erhungerte und damit kreuzunglücklich war. Und dazu: 'ne große Tüte Popcorn.

06.05.2017
  1. Drucken
  2. Merken
  3. Versenden
  4. Teilen auf:

Versenden

Artikel versenden

Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
schließen Beitrag versenden

Versenden

Hinweis

Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

schließen

Merkliste

Papierkorb Bild
Merkliste versenden Merkliste schließen

Merkliste

Merkliste versenden

Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

Datenschutz
Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
Zurück zur Merkliste Absenden Button

Merkliste

Hinweis

Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

Zurück zur Merkliste Merkliste schließen